Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jedi und Goa'uld/Bork

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Kenso Ran Rishaad, 28. Januar 2009.

  1. Kenso Ran Rishaad

    Kenso Ran Rishaad Gouverneur von Mygeeto

    Hey, dieses Forum is vor allem für die Star wars/Star trek/Stargate-Fans und ich weiss auch nich ob das das richtige forum is, aber ich wüsste gern mal was ihr glaubt was nach eurer meinung passieren würde wenn ein Jedi einen Goa'uld Simbionten erhalten oder von den Bork assimiliert werden würde.
     
  2. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    schwere frage^^.
    die yuuzhan vong haben mal einen ähnlichen versuch mit tahiri gemacht. sie haben sie mithilfe von schmerzen, folter und der zuhilfenahme ihrer biotechnologie teilweise neu "geformt", was zu folge hatte das sie eine zweite persönlichkeit (riina) entwickelte.
    aber wie das fictionsübergreifend aussehen soll, da kann ich nur spekulieren...
     
  3. Tessek

    Tessek Gast

    Er würde ein Goa'uld bzw Borg (mit g!) werden.
    Wieso sollte er auch nicht?
     
  4. Darth Mayhem

    Darth Mayhem Verbaldetonator

    Geht nich, weil Star Trek Star Trek ist, und Stargate halt Stargate und Star Wars Star Wars...

    :rolleyes:
     
  5. Tribun97

    Tribun97 junges Senatsmitglied

    Srimme Darth Mayhem zu.

    Und die Symbionden könnte man rein theoretisch (auch wenn praktisch nie ein solcher Symbiont zu bei Star Wars eintreten könnte) einfach drinn lassen und sich der besseren Gesundheit erfreuen. Gab doch auch in Star Gate einen, der das gemacht hat, oder?
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nunja... es gibt eine Art Borg in der GFFA (die Iskalloni) und die hätten so ihre Probleme, einen Jedi in ihre Reihen zu flechten... und es gibt auch genügend Symbionten, die ähnlich der Goa'uld funktionieren, da würde es halt von Art zu Art einfach auf ihre Fähigkeiten, ihre Stärke ankommen.
    Verallgemeinern kann man diese Sache nicht.
     
  7. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Ein Goa´Uld der innem Machtanwender sitzt? Ich glaub des wär schlimmer als die Sith. :eek::D
    Mit fiktionsübergreifenden Szenarien is das so ne Sache. Das artet meist in Nerdwars aus. Allerdings würd ich des nem Goa´Uld zutrauen, is der einmal drin hat er die Kontrolle. Ich weiß nich genau wie ne Borg-Assimilation dauert, aber ich könnte mir vorstellen das die etwas mehr Zeit benötigt, vielleicht hat der Jedi da noch ne Chance, vielleicht nich.:verwirrt: Ich bin nich so der Star Trek Experte.

    Wir könnten hier auch noch die Facehugger aus Alien mit einpacken.:D
    Bei denen würde ich vermuten der Machtanwender spürt die Präsenz einer fremden Lebensform in sich(nach dem Hug) und unternimmt dann etwas.

    Das alles wär aber nur möglich wenn der Goa´Uld/Borg/Alien es schafft nah genug herranzukommen ohne Bekanntschaft mit dem Lichtschwert zu machen. Und da sind die Chancen für Alien und Goa´Uld höher - die sind um einiges schneller und unauffälliger als diese Borg-Zombies.
     
  8. Tribun97

    Tribun97 junges Senatsmitglied

    Wie sollte man den da noch etwas unternehmen?
    Man wacht kurz vor dem Schlüpfen auf und hat schon ein Tierchen im Bauch, dass ausgreollt länger als der Korpus eines durchschnittlichen Menschen ist!
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Man kann eine solche Larve zB in eine Art Stasis versetzen und dann operativ entfernen. Das wurde schon mehrmals im ALIENS Universum getan, warum also nicht auch bei einem solchen Crossover. Uns wo wir dabei sind: Superman hat den Chestburster einfach "ausgehustet" :p
     
  10. Tribun97

    Tribun97 junges Senatsmitglied

    Mit Superman kenne ich mich nicht aus.

    Und zu den "Aliens" (Wie hießen die doch gleich, Minza?) : Dazu muss man doch ersteinmal die Gefahr kennen, oder? Außerdem müsste man dann schnell mit dem betäubten "Alien" zur Med Station, weil man sich das sicher nicht einfach rausreisen kann (bzw. nach dem Versuch stirbt)
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich auch nicht wirklich... ich habe leider nur mal das Comic "Superman vs ALIENS" gekauft, welches ich heute noch zum Großteil bereue.

    Slang: Xenomorph
    lat. Fachausdruck bis 2371: Linguafoeda Acheronsis
    lat. Fachausdruck seit 2371: Internecivus Raptus

    Wir sprechen hier ja über Jedi... die spüren dann einen solchen Fremdkkörper vermutlich doch recht intensiv und können den auch längere Zeit unter Kontrolle behalten.
    Und im ALIENS Universum gibt es sogar Fälle von Personen, die sich nach der Befruchtung aus dem Alien Nest schleppten und sich die Larve selber rausoperierten; zwar eine Seltenheit, die einiger Vorraussetzungen bedarf, aber dennoch...
     
  12. Tribun97

    Tribun97 junges Senatsmitglied

    Kann mich an eine solche Szene nicht erinnern. (War das auch in Comics?)

    Wie kam es denn zu der Namensänderung? (Solange man nicht auf seine Meinung besteht sind die Gespräche mit dir sehr informativ XD)
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ja, das war das Comic "Labyrinth", das später auch als Roman veröffentlicht wurde.

    Kleiner off-topic:

    nach der großen Computerlöschung im Jahr 2240 verschwanden alle Daten, Navikarten und Programme von den vernetzten Rechnern des kollonisierten Raums. Als man über hundert Jahre später erneut ins All aufbricht und Kontakt mit alten Nachbarn herstellen kann, entdeckt man auch diese Spezies wieder, benennt sie aber anders und nicht mit dem Namen, der von Dr. Keitel im frühen 22. Jahrhundert gewählt wurde.
    (Siehe das Comic "Destroying Angel" und das Zusatzmaterial von "Alien: Resurrection")
     
  14. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Naaaajaaaa... der Hive lag allerdings im sterben, aufgrund dieser ölartigen Krankheitserreger, die der Doktor vor seinem Hug auch noch überall verteilt hat.
    Die Larve in seinem Körper war an dieser Krankheit auch gestorben und wäre, wenn sie nicht krank gewesen oder auch nur etwas zäher gewesen wäre, sicherlich doch noch aus dem Doktor raus gesprungen.

    Daher sehe ich das jetzt nicht als soooo gutes Beispiel.
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Darum schrieb ich ja auch:

    ;)

    Im Normalfall hättest du Recht... mir ging es aber um einen Jedi (Rückführung auf's eigentliche Thema), der die Larve soweit ruhig stellen und in eine Art Koma versetzen kann, um sich dann der Prozedur zu unterziehen.
    Und eine derart geschwächte Larve hat sehr wohl einiges mit der Larve von Dr. Church gemeinsam.
     
  16. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Achso.
    Naja, da wäre wohl zuerst die Frage, ob der Jedi die Larve wirklich wahrnehmen kann. Bei den Noghri, die Luke/Leia gänzlich unbekannt waren, hatten sie ja auch zu anfang schwierigkeiten damit.

    Dann wäre noch die Frage, ob der Jedi überhaupt das Bewustsein der Larve beeinflussen kann. Da gibts ja einige Spezies, wo der Jedi so lange mit der Hand in der Luft rumfuchteln kann, wie er will.
    Hier wäre allerdings ein Genickbruch noch ne Alternative. :D
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Noghri steckten auch nicht in seinem Brustkorb ;)
    Sobald der Jedi mal hustet oder andere seltsame Symptome zeigt, wird er sich schon mit Hilfe der Macht "scannen" und dann dürfte klar sein, daß ein wachsender Fremdkörper der Grund ist.

    Es gibt eine Technik, die bei keiner komplizierteren Lebensform Halt macht und die hier perfekt einzusetzen wäre: Morichro... da hätte die Larve keine Chance ^^
     
  18. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Sicher, dass die Anwesenheit der Larve nicht eher vom eigenen Körper überdeckt wird?

    Wäre natürlich davon abhängt, dass dieser Jedi das auch kann. Aber wie gesagt, da in diesem Szenario die Frage nach der Wahrnehmung ja beiseite geschoben ist, wird der Genickbruch notfalls zum Ziel führen... vorausgesetzt, der Jedi will soweit gehen und ist sich auch sicher, dass ihm nicht viel Zeit fehlt.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Da wäre ich mir sogar 100%ig sicher...

    Natürlich, aber da wir hier eh ein sehr krankes Crossover Thema behandeln, schrecke ich auch nicht davor zurück, meinen Test-Jedi solche Fähigkeiten anzudichten :D
     
  20. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Und warum?
    In dem Crossover fände ich es interessanter, ob denn das Alien auch die Machtfähigkeiten seines Wirtes übernehmen würde... ist dir ein Fall aus dem Alienverse bekannt, wo ein Telepath befallen wurde? Daraus könnte man die meisten Rückschlüsse ziehen, denke ich.
     

Diese Seite empfehlen