Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jemanden Umbringen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Jedihammer, 22. November 2003.

?

Jemanden umbringen ?

  1. Aus Rache

    2 Stimme(n)
    6,3%
  2. Zur Selbstverteidígung

    9 Stimme(n)
    28,1%
  3. Um das Kind oder den Partner zu schützen

    7 Stimme(n)
    21,9%
  4. Aus Habgier

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Aus Mitleid(Sterbehilfe)

    1 Stimme(n)
    3,1%
  6. Im Krieg

    4 Stimme(n)
    12,5%
  7. Aus Haß

    1 Stimme(n)
    3,1%
  8. Aus Lust am töten

    2 Stimme(n)
    6,3%
  9. Aus Neugier

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Könnte niemals jemanden töten

    6 Stimme(n)
    18,8%
  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich weiß, ist ein heikles Thema, aber ich laß gerade einen Bericht über eine Auswahl von Menschen,die aus verschiedenen Dründen einen anderen Menschen getötet haben.
    Ich machte mir so meine Gedanken,und frage mich, wie das andere sehen.Aus diesem Grunde möchte ich diese Umfrage starten.


    Was welchem Grund könntet ihr euch vorstellen,jemanden zu töten ?
     
  2. Warum keine Mehrfachantworten? Ich könnte mir vorstellen, dass ich es machen könnte. Entweder aus Notwehr, um mein eigenes Leben zu schützen oder das Leben eines anderen Lebewesens, was mir nahe steht oder auch Sterbehilfe. Rache könnte ich mir auch vorstellen, z. B. den Vergewaltiger oder Mörder eines mir wichtigen Menschen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. November 2003
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Kann mich den Argumenten von ElfeDerNacht anschliessen.
    Aus Notwehr oder wenn jemand meiner Familie schlimmen Schaden zufügen würde.
    Dann könnte ich wahrscheinlich auch töten!
     
  4. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Mehrfach-Antworten wären wirklich hilfreich gewesen... ;)

    Während meiner Bundeswehr-Zeit habe ich mir oft gedanken gemacht, ob ich einen Mensch töten könnte, wenn ich dazu gezwungen bin und ich denke mal, daß ich es im Krieg tun könnte. Zumal ich auch zwei mal gewzungen war, meine Waffe zu ziehen und daher aktiv mich einer solchen (Gewalt)Situation zumindest genähert habe (war aber zum Glück niemals richtig ernst, sondern nur Vorsicht). Deswegen habe ich auch "Im Krieg" ausgewählt.
    Alternativ wäre wohl auch "Selbstverteidigung", eventuell auch "Sterbehilfe", möglich.

    "Rache" ist so ein Fall....hier weiß ich es absolut nicht, ob es möglich wäre, daß ich dann einen Menschen umbringe.

    Ob ich aber wirklich jemals dazu in der Lage wäre, kann ich vorab nicht sagen. Das kann (und sollte) wohl niemand. Dazu müßte man sich in der Situation sehn. Vorstellen kann sich das wohl niemand. Genauso wenig könnte ich sagen, wie ich selber reagieren, was ich empfinden würde, wenn es denn geschehen ist.

    Es ist übrigens ein sehr schwieriges (aber auch interessantes) Thema, wie ich finde.
     
  5. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    @Horatio d'Val

    Hast schon Recht. Man muss wahrscheinlich erstmal in die Situation kommen um das zu beurteilen.
    Aber wenn es wirklich um sein eigenes Leben geht tötet man auch.
    Das ist der natürliche Überlebenswille der dann durchkommt.
    Wie gesagt sind dies dann Extremsituationen wie Krieg oder so, und Gott bewahre das wir einmal vor so einer Entscheidung stehen müssen.
     
  6. Darth Xio Jade

    Darth Xio Jade Johnny's Jedi Protector

    Ich hab mal genommen, dass ich nie jemanden töten könnte. Natürlich, wenn mir jemand eine Waffe an den Kopf hält, und die einzige Möglichkeit zum Überleben ist, sie zu seinem eigenen Kopf zu drücken, dann nehme ich seinen Kopf - oder jemand zielt auf eine von mir geliebte Person - dann ebenfalls.
    Aber soweit es möglich ist, und genauso "sicher", dann würde ich immer die Beine oder ähnliches nehmen und einfach nur "kampfunfähig" baller, selbst wenn vor Gericht auch das Töten als Notwehr unbestraft geblieben wäre.
    Ich könnte mein Leben nicht mehr leben, wenn ich jemanden getötet hätte, aus welchem Grund auch immer.
     
  7. Mordlust...

    hmn... ne... eher Rache...

    Bisschen Amok vielleicht auch...

    Auf jedenfall sollte der Sterbevorgang schon etwas länger dauern...

    ...gut, wär etwas zu Sadistisch...

    Allerdings wäre eine Schusswaffe auch Ideal, kurz und schmerzlos (so lange man noch richtig trifft...)
     
  8. Also, wenn ich mich in einer lebensbedrohlichen Situation befände, würde ich mich mit Sicherheit verteidigen, sofern ich die Gelegenheit dazu hätte, und aus Notwehr sogar töten, ebenso, wie ich es zur Verteidigung von mir nahestehenden Personen tun würde. Ob ich jemals aus einem Rachegefühl heraus töten könnte, kann ich momentan schwer beurteilen, aber ich hoffe nicht.
     
  9. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Also ... nen Mord könnte ich nicht begehen ... Totschlag ... nur wenn er gerechtfertigt ist, also durch Notwehr oder Nothilfe ...

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass ich Mordgelüste empfinde gegenüber dem Menschen, der eine mir sehr nahestehende Person misshandelt und / oder verletzt hat, aber wenn ich ihn töten würde, wäre ich nicht besser als er und würde mich mit ihm auf eine Stufe begeben. Das würde mich, so hoffe, davon abhalten, aber sicher bin ich mir natürlich nicht, das würde dann die Situation zeigen ...

    Im Krieg ... Ich weiß nicht, ich hoffe eher, dass ich nie dort sein werde, wo gerade ein Krieg wütet ...
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Äh, ich wußte nicht,daß es eine Möglichkeit gibt,Mehrfachnennungen zu erlauben.
     
  11. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    • Aus Rache:
      Hab ich mir schon oft Gedanken drüber gemacht... falls jemadn was einem Menschen antut, der mir sehr nahe steht (Familie), dann würd ich wohl kurzen Prozess machen: Axt o.ä. einpacken und Schluss...
      (Anm: reine Theorie)
    • Zur Selbstverteidígung:
      Jap.
    • Um das Kind oder den Partner zu schützen:
      siehe Frage 1 (bezog sich darauf).
    • Aus Habgier:
      Niemals...
      Ich halte nix von "Geld regiert die Welt"l, auch wenn 's leider eine traurige Tatsache ist...
    • Aus Mitleid(Sterbehilfe):
      Schwere Frage... Kann cih net sagen... Glaub aber eher net... oder doch? Müsst' ich mir mal Gedanken drüber machen...
    • Im Krieg:
      Kommt darauf an, wer kämpft... für mein Land würde ich nie sterben oder töten.
      wenn es um einen "Aufstand" gegen das system geht, um ein besseres Leben herbeizuführen, schon. Aber auf der Seite der Aufständischen, also gegen das land...
    • Aus Haß:
      Kommt drauf an, gegen wen sich der Hass richtet...
    • Aus Lust am töten:
      Niemals!
    • Aus Neugier:
      Aber sonst is' alles klar...
      NIE!
      Ich hab kein prob damit, irgendwann zu sterben ohne zu wissen, wie es ist, einen umgebracht zu haben...
    • Könnte niemals jemanden töten:
      Hat sich erledigt, oder?
     
  12. Darth Gore

    Darth Gore Dachdecker auf dem Todesstern

    Hier ein Text von einem sehr guten Freund von mir, der irgendwie zum Thema passt:

    Über Sinn und Nutzen mancher Dinge kann man sicher streiten: Dialoge im Pornofilm, weiße Unterhosen, die finanzielle Unterstützung Rußlands oder Religionsunterricht an Berufsschulen. Manches jedoch ist so eindeutig überflüssig, das es die Ozeane zum überlaufen bringen könnte: No Angels (na womit soll man bei dem Namen bloß assoziieren??), Pädophile, RTL2, Gothik-Musik und Modedesigner! Heute möchte ich mal letztgenanteren einen verbal in die Fresse hauen!

    Ich schätze ursprünglich waren sie nicht als Lebewesen (in irgendeiner abartigen Form sind sie es ja) geplant, sonder sie sollten wohl eher als Koprolithen auf den Feldern herumliegen und aufschluss über die Ernährungsgewohnheiten prähistorischer Säugetiere geben. Dann muss in der Evolution irgendetwas schiefgelaufen sein! Vielleicht durch Ausserirdische? Vielleicht hat der Leibhaftige seinen klauenbewährte Hand im Spiel? Vielleicht fantasiere ich nur wirr im Drogenrausch? Wer weiß das schon genau? Fest steht nur das wir jetzt mit dieser Plage fertig werden müssen! Ich habe da auch schon ein paar Lösungsvorschläge: Man könnte Karl Lagerfeld zum Beispiel ein schweres Gewicht (ein mit Steinen aufgefüllter Container-Harry z.B.) um den Hals wickeln und ihn neben die Kiko-Fahne auf den Grund des Mariannengrabens schleudern. Doch solange brutaler Doppelmord noch ungesetzlich ist, ist das zu gefährlich! Also sehe ich erst einmal handlungsbedarf bei der legislativen Gewalt dieses Staates! Wenn ich so überlege, ist es für alle meine Pläne notwendig, das Mord legalisiert wird! Hiermit vordere ich euch auf, meine Treue Anhängerschaar, für die legalisierung von Mord zu kämpfen! Verkündet der Welt meine Botschaft: LEGALIZE IT!!!

    Und wer glaubt ich sei zu hart, der soll noch mal an Rudolph M. beim Grand Prix denken! Stellt euch nur vor Lord Qualgwoon, der gerade mit einer Flotte interstellarer Supersternzerstörer unterwegs ist und am Morgen von seiner schwangeren Freundin verlassen wurde (wegen dem Postbooten), führt gerade irgendwo in der Nähe des ZDF Satteliten diplomatische Gespräche und plötzlich sieht er auf seinem riesigen Monitor auf der Kommandobrücke nicht mehr den Flopraggwaian-General sondern einen dicken, unheimlich hässlichen Menschen, der einen kleinen Hund auf dem Arm trägt und entsetzliche laute von sich gibt! Was wird Lord Qualgwoon also tun? Richtig, unesren Planeten rettet dann nicht mal mehr beten!

    So dieses Beispiel sollte alle Gegner von legalisiertem Mord an Modeschöpfern umgestimmt haben! LEGALIZE IT!!!

    Und ausserdem ist doch Amerika unser großes Vorbild, oder? Hier verhindert man schon seit Jahrzehnten eine Explosion der Hip-Hop-Industrie durch gesetzlich legalen Mord! Oder warum sitzen fast nur schwarze in den Todeszellen,häh? Und was Amerika tut ist immer gut! Das sollte jetzt aber auch den letzten zweifler überzeugt haben!

    Bleibt mir eigentlich nur noch eins zu sagen: LEGALIZE IT!!!
     
  13. Darth_Doc

    Darth_Doc Abgesandter

    • Aus Rache:
      Annahme jemand würde einen Lieben aus meiner Familie töten, so würde ich aus Rache nicht töten. Da der Tod viel zu leicht wäre. Ich würde jemanden aus Rache nur demütigen und vielleicht zum Krüppel machen, damit er nachdenken kann was er getan hat.
    • Zur Selbstverteidígung:
      Naja ist schwer zu sagen, ich denke aber schon.
    • Um das Kind oder den Partner zu schützen:
      Im Vorhinein würde ich natürlich jemanden töten, der meiner Sippe ;) etwas anhaben will. Aber aus Rache wie oben eben nicht.
    • Aus Habgier:
      Nein. Kann es nicht erklären, aber ich bin nicht habgierig, ich will alles selbst im Leben erreichen und nicht den leichten schnellen verführerischen Weg gehen.
    • Aus Mitleid:
      Nein. Da ich in diesem Moment sagen wir mal keinen "Blutrausch" produzieren könnte. Ich würde nur um denjenigen weinen.
    • Im Krieg:
      Für mein Land und mein Volk würde ich sofort sterben wenn es durch eine außenstehende Macht bedroht wird. In einem Expansionskrieg würde ich dienstverweigern, und zum Rebellen werden.
    • Aus Haß:
      Ist wie mit der ersten frage. Tod ist viel zu einfach. Hass ist etwas dass bei mir nur entstehen kann, wenn ich sehr gedemütigt oder verletzt wurde. Kommt mit Rache gleich.
    • Aus Lust am töten:
      Nein. Bin noch immer ein Tier und kein Mensch ;)
    • Aus Neugier:
      Nein. Ist das selbe wie obige Antwort.
    • Könnte niemals jemanden töten:
      Naja!!
     
  14. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Aus Rache:

    Nein. Da gibt es bessere Methoden. Ewige Qual zum Beispiel.

    Zur Selbstverteidigung:

    Kann ich pauschal schwer sagen. Wahrscheinlich würde ich zu lange Zögern und müsste selbst dran glauben.

    Um das Kind oder den Partner zu beschützen:

    Da liegt die Hemmschwelle vielleicht am niedrigsten, jedoch wäre es trotzdem sehr schwer, so eine Entscheidung zu treffen.

    Aus Habgier:

    Nein. Habgier ist mir fremd.

    Aus Mitleid (Sterbehilfe):

    Ich glaube nicht, dass ich es über mich bringen könnte, beispielsweise den Stecker der Lebenserhaltungsmaschine herauszuziehen.

    Aus Haß:

    Oha, das gäbe viele Tote...

    Im Krieg:

    Kommt auf den Krieg an.

    Aus Lust am Töten:

    Wenn esc soweit kommt, sollte ich mich lieber selbst umbringen.

    Aus Neugier:

    Glücklicherweise nicht.


    Es ist insgesamt wirklich schwer, hier und jetzt eine Entscheidung zu treffen oder eine Tendenz anzugeben. Wer weiß, wie sich die Zustände ändern?
     
  15. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    * Aus Rache:
    Glaub ich nicht. Aus Rache würd ich ihn lieber ein Leben lang hinter Gittern sehen. Und wenn er keine solche Strafe bekommt dann er hätte er es auch nicht verdient, getötet zu werden (ausser sein Anwalt is zu gut :p).

    * Zur Selbstverteidígung:
    Nicht töten. Ich glaube bei Selbstverteidigung kann man den Gegner immer einfach kampfunfähig machen ohne zu töten, kommt halt auf die Situation an.

    * Um das Kind oder den Partner zu schützen:
    Ich glaube das könnte ich ohne zu zögern. Auch bei der Schwester oder einem sehr guten Freund o.ä. Ich glaube nicht mal dass ich mir Vorwürfe machen würde, ausser es hätte eine gute Möglichkeit gegeben, ihn nur kampfunfähig zu machen. Im Gegensatz zu den anderen Punkten macht man sich bei einer Person die man liebt (sei das nun romantische, freundschaftliche oder "familiäre" Liebe ^^) wohl weniger Gedanken um die Gesundheit des "Bösen" sondern macht ihn nur gleich so tot wie möglich.

    * Aus Habgier:
    Nö.

    * Aus Mitleid(Sterbehilfe):
    Nein. Es steht imho nicht in meiner Macht zu entscheiden, ob ein Mensch sterben "darf" oder nicht.

    * Im Krieg:
    Das ist schwierig. Die eigentlichen Gegner im Krieg sind nicht die anderen Soldaten, sondern immer die Politiker. Wenn zB Deutschland der Schweiz den Krieg erklären würde (sehr schlechtes Beispiel ich weiss) und ich Schweizer Soldat wäre, müsste ich es mir zweimal überlegen ob ich den Deutschen Soldaten, der schön mitten im Visier ist, abknalle. Vielleicht ist er aufrichtiger Vater und Ehemann, der 2 Kinder hat und auch SW-Fan ist ;)
    Allerdings würde sich diese Frage wohl nur als Schütze aus dem Hinterhalt stellen, wenn es hart auf hart geht und halt der überlebt, der zuerst schiesst, würd ich wohl schon schiessen (müssen).

    * Aus Haß:
    Nö.

    * Aus Lust am töten:
    Nö.

    * Aus Neugier:
    Nö.

    * Könnte niemals jemanden töten:
    Ausser vielleicht beim Punkt "Menschen, die ich liebe, schützen" würde ich zumindest zuerst nach Alternativen suchen. Allerdings wär im Ernstfall eh alles anders, die Frage kann man eigentlich nur recht theoretisch beantworten.
     
  16. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Könnt ich nicht, könnt ich nicht, könnt ich nicht.

    Ich bin ein sanftmütiger Mensch der nen Regenwurm von der Straße rettet, ein schlechtes Gewissen hat wenn er ne Gelse erschlägt und da fragt man mich ob ich nen Menschen töten könnt? Vermutlich nicht mal zur Selbstverteidigung, ohne nachher ein Leben lang ein schlechtes Gewissen zu haben. Und im Krieg würd ich mich vorher selber erschießen bevor ich wen anderen erschießen müsst..
     
  17. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Da ich gerade Soldat bin, würde ich mal sagen, auch im Krieg nur um mich und andere zu schützen, abgesehen davon, dass heutzutage eher darauf abgezielt wird, feindliche Soldaten kampfunfähig zu schießen, sowohl aus humanitären als auch aus strategischen Gründen...

    Eventuell könnte ich mir auch noch Sterbehilfe vorstellen...

    Grundsätzlich halte ich Töten aber für den allerletzten Ausweg, wenn wirklich alles andere versagt, und auch dann nur mit Bauchweh...
     
  18. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    nur im krieg...

    oder höchstens noch aus gründen der selbstverteidung oder dem schutz anderer. aber nicht aus haß (da gibt's schlimmeres als den tod)
     
  19. Darth Sirius

    Darth Sirius Das Morgengrauen

    Ich würde NIEMALS einen Menschen töten weil ich ihn hasse - erstens würden sonst Leichen meinen Weg pflastern und zweitens wünsche ich solch minderwertigen Subjekten eher höllische Leiden und Qualen als sowas schönes erlösendes wie den Tod..... :angry

    Aus Zwecken der Verteidigung auf jeden Fall!
    Sollte sich kein anderer Ausweg anbieten, bzw muß die Entscheidung schnell fallen zögere ich sicherlich nicht irgendeinem Assi der mich oder meine Liebsten bedroht die Lichter auszupusten!

    Aus Neugier, Lust oder ähnlichem Quatsch niemals!
    Man braucht schon nen guten Grund um zum Mörder zu werden - und das sind sicherlich keine... :rolleyes:

    Sterbehilfe: Ich befürworte sie grundsätzlich, vor allem da meine Tante Leiterin des örtlichen Altenheims ist und immer wieder grausamste Geschichten nach Hause trägt - zB daß der Staat für jeden Tag den ein sabbernder geistig toter Greis in seinem Bett dahinsiecht gutes Pflegegeld zahlt, und zwar mehr als angebracht.
    Um das Heim also am Leben zu erhalten muß dasselbe mit den Bewohnern desselben ebenfalls gemacht werden, selbst wenn es absolut sinnlos und grausam ist.
    Und da wäre es wirklich humanitär dem lieben Gott freie Bahn zu machen und einen Schlußstrich zu ziehen.
    Aber wies halt überall ist - aus habgier machen Menschen die schlimmsten Fehler...

    Und schon beim richtigen Thema: Aus Habgier würde ich NIEMALS einen Menschen töten, denn lieber siffe ich unter meinem Schuldenberg dahin als irgendwo auf dieser Welt eine Familie zu ruinieren!

    Im Krieg würde ich nur töten wenn es nicht anders ginge. Wobei ich in dem Fall eher dazu neige zu verweigern bzw mich zu verdünnisieren...
    habe keine Lust aus wirtschaftlichen Interessen meines Landes heraus anderen Leuten die Radieschen von unten zu zeigen.
    Und selber will ich ja auch ned übern Jordan geschickt werden!

    Das ganze würde sich in dem Moment ändern wo der Krieg ein bestimmtes System angreift welches die Menschen befreien würde. Da läge meine persönliche Anschauung keinesfalls über dem Nutzen der Menschheit!
     
  20. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Aus Rache
    Ich weiß noch andere Methoden, um mich effektiv zu rächen. Psychologie hilft einem weiter. Zerstörte Leben satisfizieren mehr, als Leichen

    Zur Selbstverteidígung
    Kommt darauf an, worum es geht. Bei einer Vergewaltigung würde ich wohl nicht zögern, wenn ich die Möglichkeit hätte. Um zB meine Geldbörse zu verteidigen würde ich gar nicht zu Gewalt greifen. Bei ner Prügelei seh ich alt aus, da konzentriert sich der Gegner darauf, mich nicht zum Zug kommen zu lassen, also da würde ich wohl jammern und bluten...

    Um das Kind oder den Partner zu schützen
    Ja, dann würde allerdings noch der Rachegedanke dazukommen. Wie kann es dieser Fiesling wagen, meine Lieblinge zu bedrohen? Nein, schnell stirbt er nicht.

    Aus Habgier
    Nein. Ich müßte damit rechnen, erwischt zu werden. Im Knast zu sitzen ist mir schönder Mammon nicht wert.

    Aus Mitleid(Sterbehilfe)
    Das ist schwierig. Wenn ich sicher wüßte, daß es der wahre Wunsch von dem Kranken(?) ist, zu sterben, und er mir sehr sehr viel bedeutet und ich ne Möglichkeit hätte, möglichst ungestraft davonzukommen... vielleicht.

    Im Krieg
    In einem Krieg von anderen Leuten töten und sterben? Ganz sicher nicht! Ich wär einer der ersten Deserteure.

    Aus Haß
    Wenn ich jemanden so sehr hassen würde, daß ich mir echte Arbeit deswegen machen würde, dann würde er mir nicht so leicht davonkommen. Tod wäre dann nicht genug. Aber so viel (negative) Emotion muß man erstmal in mir zusammenkriegen.

    Aus Lust am töten
    Wenn ich jemanden aus Haß oder Rache töten und foltern wollte, würde ich auch Spaß, Lust und Befriedigung (ich glaube aber keine sexuelle) dabei empfinden. Aber wie gesagt, dazu muß es schon sehr weit gehen.

    Aus Neugier
    Nein aus Neugier nicht. Leben ist mir heilig.
     

Diese Seite empfehlen