Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jugendliche Straftäter

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Talon Karrde, 19. Februar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich frage mich zur Zeit ob Jugendlichen Straftätern nicht viel zu sanft umgesprungen wird. Ich habe gerade folgendes gelesen:

    http://www.stern.de/politik/panorama/:Teenie-Vergewaltigung-Die-Taten/582705.html

    Mehrfache Vergewaltigung und dann Bewährungsstrafen?
    Darüber hinaus gehen 3 von 5 Tätern Straffrei aus, weil sie noch unter 14 Jahren sind...

    Ich persönlich kann darüber nur den Kopf schütteln. Ich will mal die übliche Wut und das Entsetzen über dieses abscheuliche Verbrechen so gut ich kann beiseite schieben; meiner Meinung nach ist das Jugendstrafrecht veraltet und klammert sich an einem Bild von Kindern die unwissend Streiche begehen - ein Bild das m.E. zu großen Teilen als veraltet eingestuft werden sollte.

    Vergewaltigung ist kein (!) Kinderstreich. Das Jugendstrafrecht sollte m.M. nach hier nicht greifen.
    Ich muss analog an die Diskussion über Pornographie ab 16 denken, und es fiel mir schwer, dies dorthin zu posten, habe es aber unterlassen, weil es den Thread mit ziemlicher Sicherheit megaofftopic reissen würde. Ich finde, dass, wenn pro Pornographie damit argumentiert wird, dass die Kinder die nötige Reife dafür hätten, dass dann auch der Jugendschutz angepasst werden sollte.
     
  2. Annie

    Annie Gast

    Was soll man dazu denn noch sagen?
    Baut jemand echten Mist in Deutschland bekommt er ja noch eine " Straf Reise" in die USA geschenkt oder ein tolles Abenteuercamp damit er resozialisiert wird!
     
  3. Smash

    Smash Gast

    Ich gebe dir da Recht Talon, schließlich ist soetwas nicht irgend ein dummer Jugendstreich und man ruhig davon ausgehen dass die Jugendlichen wissen was sie da tun.

    Allgemein aber sidn die Gesetze und Urteile ein Witz :rolleyes:

    Raubkopierer bekommen 10 Jahre udn Kinderf*cker bekommen nach 3 Jahren Bewährung.
    Die Gesetze sind veraltet udn schon lange überholt.


    Das Verhalten der Jugendlichen lässt sich meienr Meinung nach aber acuh aus der Erziehung erklären. Die Eltern sind nicht streng genug und Kinder haben teilweise keine vernünftige Erziehung. Wie auch? Die Eltern müssen den ganzen Tag arbeiten udn dei Jugendlichen können machen was sie wollen. Falsche Idole wie "Gettogangster" geben dann ncoh den Rest dazu.

    Nein danke unser Staat ist bedient und geht bergab :(
     
  4. Darth Frettchen

    Darth Frettchen Albtraum aller Lehrer

    @ Talon Karrde: Darf ich fragen was für Strafen du für angemessen in so einem Fall hältst? Natürlich ist Vergewaltigung kein Kinderstreich. Das Problem ist schlichtweg : Was für eine Strafe wäre denn angemessen? Mehrere Jahre Knast, auch für die unter 14- jährigen?
     
  5. Smash

    Smash Gast


    Nun ich hätte da eine ganz einfach Antwort:

    Militärschule oder Besserungsanstallt, wo die keinem merh auf der Nase rumtanzen können und richtig gesagt bekommen wo es lang geht. nach einem Jahr wären die wie neu:verwirrt:
     
  6. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Die ganze Justiz kann man vergessen. Gerechtigkeit ist doch heutzutage ein Fremdwort. Es wird doch niergendwo mehr hart zugegriffen, wo es nötig wäre. Und das gilt nicht nur für die Jugend-Gerichte. Echt traurig
     
  7. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Klappt in den USA ja ganz hervorragend.
     
  8. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Dann sollten wir erstmal klären über was wir uns hier unterhalten.

    Entweder wir reden über das Bild u. Stern Geschwätz, oder über Die Welt und Die Zeit Meldungen.
    Und schon sieht die Sache ganz anders aus.

    mfg
    colonelveers
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Meiner Meinung nach sollte man das Jugendstrafrecht als solches überdenken.
    Wer als Jugendlicher eine Straftat wie ein Erwachsener begehen kann,der sollte auch wie ein Erwachsener bestraft werden.
    Und für wirkliche Kapitalverbrechen oder schwere Straftaten wie Vergewaltigung dürfte es m.E. auch keine Strafunmündigkeit geben.
     
  10. Smash

    Smash Gast

    Du willst damit also sagen dass es kein bestimmtes niveau hat, oder?
    Nun ich bin auch nicht gerade ein Bild Fan bzw. Stern Fan, aber man muss beachten dass gerade die Bild die meisten Leute anspricht. Warum also auch in manchen Berreichen auch nciht unsere Interesse wecken?
    Oder hälst du eine Diskussion über Jugendliche Vergewaltiger für sinnlos?



    @Jedihammer:

    Ganz deiner Meinung.(kurz off Topic: schönes Avar:kaw: )



    Ein Jugendlicher der eine solche Tat begeht, weiß worauf er sich einlässt, sollte demnach wie ein Erwachsener bestraft werden, da der Grad des Verbrechens immerhin genau so hoch ist.

    Doch würde das nichts in Deutschland bringen zumal usn ja Vergewaltiger auf den Dächern rumtanzen:rolleyes:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2007
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das ist genau das Problem in der BRD.
    Der Täter hat zuvile Rechte und wird zu gut behandelt,während für den Opferschutz zuwenig getan wird.
    Unser liberales "Starfrecht" ist m.E. mit daran schuld,daß es solche Auswüchse gibt.
     
  12. colonelveers

    colonelveers Member of the Tattooine Metal Bikini Fetishist Ass Premium

    Nein Keineswegs, wenn es da eine Vergewaltigung gegeben hat sollen sie auch mit aller härte bestraft werden. Was aber leider auf Grund des Strafgesetzes so nicht möglich ist.

    Die Meldungen der anderen Zeitungen legen aber die Vermutung nahe das der "Gang Bang" einvernemlich geschehen ist.
    Wobei Stern behauptet: Die fünf Täter hatten das Mädchen unter Gewaltandrohung mehrfach in einem Kellerraum und in einer Wohnung zum Sex gezwungen.

    Eine derartige Berichterstattung halte ich für gefährlich wenn nicht sogar strafbar, denn diese Taten konnten den Angeklagten nicht nachgewiesen werden.

    mfg
    colonelveers
     
  13. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    @Veers
    Wenn die Sachlage in dem Fall anders aussehen sollte. Schön.
    Ich habe den Fall aber mehr als Einleitung gepostet für meine folgenden Überlegungen (Vergewaltigung =|= Kinderstreich), die sich natürlich wegen des Falls ergeben haben. Wenn die Sachlage nun in diesem Fall anders aussehen sollte, ändert das eher wenig (genaugenommen nichts) an den Überlegungen zum Jugendstrafrecht.
    Wie meine Meinung über die Medien nach der Killerspiel-Sache ist, weißt du ja sicher auch. Also leg den Link bitte nicht auf die Goldwage.

    @Freddchen
    Die Frage nach einer angemessenen Strafe ist wohl ein Streit um des Kaisers Bart, denn jeder wird eine unterschiedlich hohe Strafe für richtig erachten. Die Frage ist die, ob bei einer fundamentalen Menschenrechtsverletzung, wir reden hier ja nicht über nen gezockten Geldschein, oder einer Prügellei, eine NICHT-Strafe überhaupt in betracht kommen darf, oder auch eine Bewährungsstrafe was einer Nichtbestrafung so nahe wie nur möglich kommt.
    Ich persönlich finde Smashs Ansatz im Grunde nicht verkehrt... und bevor die üblichen Anti-Bootcamp Argumentationen kommen, sei hinzugefügt, dass es sich dabei nicht um Dinge dreht, ohne die ein Bootcamp unmöglich wird. Aber ich schliesse hier ab, da ich eigentlich keine Bootcamp Debatte hieraus machen möchte.
     
  14. Aztlan

    Aztlan Ciudadano de Aztlan. Guerrero del Ejército Azteca

    Ich denke das Haftstrafen einen einen 14 Jährigen eher noch gefährlicher machen. Ist ja wie bei den Ms 13 , da war der Knast ein Statussymbol und die Freigelassenen waren dan erst recht Kings.
    Solche Kinder würden nach einem Knast aufenthalt erst recht gefährlich werden.
     
  15. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Bis zu 5. Raubkopierer kriegen bis zu 5 Jahre Haft.

    Ich bin der Ansicht, dass das deutsche Strafrecht, das für Jugendliche und Erwachsene, ausreichend ist, es sollte nur effektiver angewandt werden. Das Problem liegt folglich nicht am Strafrecht selber, sondern an den Richtern.
     
  16. corvus albus

    corvus albus Botschaftsadjutant

    Wenn ihr mich fragt: Das ganze Deutsche Rechtssystem is doch ein Krampf!
    War für mein SozPäd-Studium im Gericht: schwere Körperverletzung und Vergewaltigung von Kindern wurden dort verhandelt wie auf nem Basar.
    Dazu kommt, dass die Strafen heute für viele Menschen nicht wirklich abeschreckend sind. Für jemanden, der auf der Straße wohnt ist so ne 11-qm-Zelle mit Verpflegung und Taschengeld der reinste Luxus. Hab selbst mehrmals Leute getroffen, die gesagt haben, dass Gefängnis für sie "wie Urlaub" war - kann ja irgendwie nicht ganz der Sinn sein, oder?
    Die Sachen, die die meisten als Strafe ansehen (arbeiten) oder die wirklich was nützen würden (z.B. Antiaggressionstrainings, Drogentherapie,...) kriegen die Leut im Gefängnis erst wenn sie mehr als 6 - 9 Monate einsitzen (d.h. sie haben ne Strafe von 9 Monaten bis 1 Jahr minimum, zwecks Entlassung nach der Hälfte bzw. 2/3-Strafe).
    Wenn man noch berücksichtigt, wie teuer den Staat jeder einzelne Häflting kommt (nämlich knapp 60 Euro / Tag), dann wäre mal ernsthaft an Alternativen zu denken, also mehr Freigänger und mehr Therapien...

    Bootcamps sind in jeder Hinsicht absoluter Schwachsinn! Neulich erst mit unserem Psycho-Prof über das Thema geredet (weil das Thema "Aggression" im Seminar kam): Nachdem Menschen auch am Vorbild lernen, lernen sie in solchen Bootcamps nur, dass Gewalt a) ok is und b) die Leute einem gehorchen. Klar müssen Grenzen gesetzt werden, aber wer Gewalt mit Gewalt beantwortet kann immer nur Gewalt erzeugen!
     
  17. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ja, genau, eine Militärschule ist natürlich ein Spitzenidee. Da kriegen die Spacken dann wenigstens noch beigebracht, wie sie Leute richtig umbringen können. :rolleyes:

    Das eine muß das andere aber nicht ausschließen. Man kann ein liberales Strafrecht haben, und trotzdem mehr für die Opfer tun (Nachsorge etc.).
    Ansonsten haben Staaten mit weniger liberalem Strafrecht die gleichen Auswüchse zu beklagen, mitunter sogar noch schlimmer als bei uns.

    C.
     
  18. Smash

    Smash Gast

    Nicht unbedingt. Es gibt Militärschulen in denen lediglich die Disziplin und das Verhalten übernommen wird, nicht aber wie man mit Waffen umgeht gerade auf Grund dieser Gefahr;)

    Aber wie Talon schon sagte, das hier ist keine Bootcamp Debatte;)
     
  19. Loki

    Loki Gott der Zwietracht

    @ Veers
    Doofe Frage, aber bist du sicher, dass es sich hier um den selben Fall handelt? Bei den beiden Artikeln von Welt und Zeit steht etwas über die STaatsanwaltschaft Berlin, bei dem Artikel im Stern steht etwas vom Landgericht Lüneburg. :confused: :verwirrt:
     
  20. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Ausserdem ist das mutmaßliche Opfer im Artikel der Zeit 2 Jahre älter als dasjenige im Stern :konfus:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen