Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Jujuka Dilandau

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Jujuka, 6. Juni 2006.

  1. Jujuka

    Jujuka Sinaans dunkle Seite

    Jujuka Dilandau

    Alter:
    17 Winter​

    Rasse:
    Shaliz’Na​

    Heimatplanet:
    Shar’Ack​

    Rang:
    hoffentlich bald Adept *g*​

    Meister:
    Lord Veyd'r​

    Früherer Beruf:
    Sklave auf einer Zuckerrohrplantage​

    Geboren:
    am 4. Tag des 11. Mondes​

    Geschlecht:
    männlich​

    Haarfarbe:
    pechschwarz​

    Haarschnitt:
    schulterlang, glatt​

    Augen:
    wie ein Reptil, schmale Pupille, gelb-grüne Iris​

    Körperbau:
    durchtrainiert​

    Größe:
    1,75cm​

    Verhalten:
    Höflich, außer man reizt ihn, dann kann er ziemlich böse werdenmeist zurückhaltend und misstrauisch, eher ruhig, nutzt oft die Gunst des Augenblicks, er hasst Menschen​

    Besondere Merkmale:

    Kurze, krallenähnliche Fingernägel, große Flügel (Flughäute, keine Federn!), Haut ist gezeichnet von hell-dunkel Farbverläufen (am Körper hat er die dunkelste Hautfarbe, an den Gliedmaßenenden die Hellste), Brandnarbe in Form eines Drachen am rechten Unterarm, sehr viele Narben

    Sprachen:

    Shaliz'Na (lesen, schreiben, sprechen), Basic (sprechen, kann einigermaßen schreiben und lesen), Shyriiwook {Entwicklungsphase} (gebrochen sprechen)

    Lebenslauf:

    Jujuka wuchs in einer Sklavenfamilie auf Schar’Ack auf. Er musste täglich auf einer Zuckerrohrplantage schuften, die Zucker für Rum herzustellen, der vom Imperium in alle Winkel der Galaxie exportiert. Er ist eigentlich sehr höflich für einen ehemaligen Sklaven. An die Zeit vor seinem 8. Geburtstag kann er sich nicht erinnern, jedoch plagen ihn öfters unheimliche Träume.
    Auf der Plantage lief jeder Tag gleich ab, bis es zu einem Aufstand kam, bei denen viele Sklaven getötet wurden. Er nutzte die Gunst des Augenblicks – zu diesem Zeitpunkt war er noch 16 Winter alt – und floh. Was aus seinen Freunden wurde, konnte er nie erfahren.
    Die Flucht gelang und von da an musste er sich alleine durchschlagen. Er lernte Spurenlesen und wurde fortan härter denn je. Weil er Geschichten über Leute, die alleine lebten und ihre eigene Sprache verlernten gehört hatte, redete er oft mit Tieren, Bäumen und Steinen. Außerdem sang er in dieser Zeit recht viel, da es keinen anderen Zeitvertreib als Essen, Jagen und Schlafen gab.
    Irgendwann fand er dann einen jungen Falken, der verletzt war und dringend Hilfe benötigte. Diesen Falken päppelte er auf und nannte ihn Escaflowne, da er ihm nicht mehr von der Seite wich.
    Dann geschah es, dass Jujuka eines Tages von mehreren Acklays angegriffen wurde. Mit einem einfachen Holzspeer und einem primitiven Bogen tötete er drei von ihnen.
    Ein Sith, der gerade in der Nähe war, beobachtete ihn. Dieser sagte Jujuka, er sei Machtintensiv und er solle sich zu einem Sith im Orden auf Bastion ausbilden lassen.
    Leider konnte Jujuka den Namen des Sith nicht mehr erfahren, da dieser kurz darauf von einem Acklay zweigeteilt wurde. Nur mit Mühe und Not konnte Jujuka den Acklay töten, wurde aber von diesem getroffen und brach sich bei einem Sturz seinen linken Flügel.
    Eigentlich wollte er dann das Lichtschwert des Sith mitnehmen, dieses war jedoch auch in mehrere Teile geborsten. Also nahm er seinen Anhänger, auf dem irgendwelche komischen Schriftzeichen standen an sich...

    Schmerzerfüllt packte er seine sieben Sachen zusammen und schmuggelte sich mitsamt Escaflowne auf einen Rumtransporter nach Bastion.
    Dort hofft er auf eine Ausbildung zum Sith, denn auf Shar’Ack hielt ihn nichts mehr zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2006

Diese Seite empfehlen