Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Kampfsport

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von MrDeifel, 2. September 2005.

  1. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Macht jemand von euch Ju-Jutsu oder anderen Kampfsport?
     
  2. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Was ist denn Ju-Jutsu? Kannste das mal vorstellen?

    Und nein ich amch keinen kampfsport...interessiere mich aber generell dafür
     
  3. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    hi

    Ich habe mal JUDO gemacht! Hatte den Orangen Gurt (der ist so ungefair in der Mitte des Ranges...)

    EDIT: Hab was falsches weg gemacht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2005
  4. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Also Ju-Jutsu kommt vom japanischen Jui-Jitsu, dass Matrosen nach europa brachten und dort auch lange prkatizieret wurde, dann wurde es als Selbstverteidigung zu uneffektiv und so setzten sich Schwarzgurte zusammen und entwickelten ein neues System, dass sie dann Ju-Jutsu nannten. Ju-Jutsu setzt sich zusammen aus Karate, Judo und Aikido, beeinhaltet somit Schläge, Würfe und Hebel am Boden und im Stand. Im Wettkampf gibt es drei Phasen: Im Stand entfernt, im stand am Partner und am Boden. Ju-Jutsu is einer der effektivsten Kampfsporte, Bundesgrenzschutz macht zB JuJutsu. Mehr Infos: www.djjv.de (deutscher verband) und www.kodokan-jujutsu.de (mein verien)
     
  5. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Ich fechte (Degen). Würde auch mal gerne Säbelfechten ausprobieren und irgendwann auch mal Kampfsportarten aus dem Osten :).
    Ju-Jutsu hört sich noch interessant an :).
     
  6. Darth-Piccolo

    Darth-Piccolo I am back!!!

    LOL. Also was marry sagt ist einfach nur eins: falsch. Nix mit Schwertern.

    Ich interessiere mich auch sehr für die Kampfkünste und Kampfsportarten.
    Ich habe bis April Kung-Fu betrieben. Dies wurde mir aber nach 3 Jahren zu fad und zu wenig kampfbetont. Seitdem suche ich eine passende Kampfkunst. Taekwondo finde ich sehr interessant, da es sehr trittbetont ist und dies meine Spezialität ist. Jedoch ist dieses System, so wie es in den meisten Schulen gelehrt wird, sehr ineffektiv. Ich habe einmal bei einer Wing Tzun Schule vorbeigeschaut, muss aber sagen, dass es mir einfach auf die Senkel geht, wie diese Leute sich selber in den Himmel preisen. Ich gebe zu, dass WT effektiv sein mag, jedoch ist das ganze dann doch nichts für mich; vor allem wenig Tritte.
    Nun werde ich nach den Ferien ein Probetraining beim Thaiboxen machen. Das hält mich fit, beeinhaltet Tritte und ich kann kämpfen, was mir Spaß macht.
     
  7. Ladyjedi

    Ladyjedi Gast

    Wollte mal mit Kung-Fu anfangen (vor allem wegen der Katas, das sieht einfach klasse aus, wenn man die kann), habe aber ziemlich schnell aufgegeben, weil die Männer da ( und da waren nur Männer in der Gruppe) viel stärker waren als ich. Da hat das irgendwie überhaupt keinen Spaß gemacht, vor allem, wiel wir ständig nur irgendwelche Partnerkämpfe - und kaum Katas - gemacht haben.

    Jetzt mache ich TaiBoh - das ist eine Mischung aus Aerobic, Kickboxen und noch irgendeiner Kampfsportart. Aber eben mehr für die Kondition gedacht als zum kämpfen :)

    Ist Ju-Jutsu oder Jiu-Jitsu das selbe wie Jin-Jitsu? :konfus:
     
  8. zero

    zero children of bodom

    Interessantes Thema,

    ich und ein guter Kollgege haben mal angefangen geplante Kampfszenen aufzunehmen, die sind dann wie ein Tanz einstudiert. Der erste Film war zwar weniger gut, aber wir machten trotzdem weiter!

    Nun filmen wir zwar nicht mehr, sind aber Meister unserer erfundenen Sportart, wir kämpfen dabei mit Stöcken (c.a. 1.00 - 1.20 Meter). Das macht viel Spass und wir sind ausserdem sehr gut darin. Wir machen das ungefähr seit einem Jahr!

    Kämpfen tun wir meistens im Wald, beim letzten Mal haben wir ein Stück entdeckt, wo alles abgeholzt war, und wir konnten auf umgekippten Baumstämmen die Kräfte messen.

    Natürlich gibt es auch Verletzungen, die sehen wir aber eher als Trophäen, das letzte Mal hatte ich eine längere Wunde am Bein, und sehr viele Kratzer, anfangs schlugen wir uns hauptsächlich auf die Finger, aber wenn mans drauf hat schafft man mehr :braue

    Unser Ziel dabei ist den Gegner zu entwaffen, mit allen Mitteln! Man kämpft eigentlich eher gegen den Stock des Feindes, und nicht auf den Feind selber! Ausserdem darf man sich rächen, wenn einem das Schwert kaputtgemacht wird (die sind meistens aus Holz oder anderem).

    mfg
     
  9. Boba_Phat

    Boba_Phat Corellian Thug

    Also WT ist wirklich effektiv und ich finde es verständlich, dass WTler stolz auf ihre Kampfkunst sind. Das sind IMO aber alle auf ihre eigene Art zu kämpfen, aber darüber kann man sich lange streiten....

    Ich habe über ein Jahr WT gemacht und fand das wirklich genial. Leider sind meine Kumpels alle abgesprungen und irgendwann hatte ich keinen Bock mehr alleine zum Training zu gehen :( Vielleicht war's ein Fehler.

    Wenn du mehr mit Tritten anfangen kannst ist Tae-Kwon-Do wirklich was für dich, aber ich würde nicht sagen das man sich damit besser verteidigen kann, als z.B. mit Kung-Fu oder Ju Jitsu. Aber: Es sieht wirklich hammermäßig aus :p

    Insgesamt bin ich sehr an Kampfkünsten interessiert und es sind imo ziemlich anspruchsvolle Arten der Bewegung und nicht immer 'nur' Sport. Aber man sollte ein verantwortungsbewusster Mensch sein wenn man Kampfsportarten praktiziert (vielleicht habe ich deshalb damit aufgehört ;) )

    Gruß Boba
     
  10. DER HELD

    DER HELD Senatswache

    Ich mach Kung-Fu. Ist zwar ziemlich nervend, weil man immer das gleiche macht, aber irgendwie isses schon cool.
    @Ladyjedi: Ich kann auch 2 Katas ;)
     
  11. Sabé

    Sabé Geheime Jedi-Meisterin, Beschützerin und Double vo

    Ich habe mal Tae-kwon-Do gemacht. Es hat mir zwar sehr viel Spaß gemacht, aber wenn man ein bestimmtes Level erreicht hatte, hat man echt nichts mehr dazugelernt...wir haben IMMER nur die gleichen Tritte & Blöcke gemacht und irgendwann hat das ziemlich genervt, und ich habe dann auch aufgehört (ich denk aber trotzdem mal dass ich das alles noch einigermaßen kann), aber ich würd seeeehr gerne wieder nen Kampfsport machen....evtl mach ich mal Schwertkampf ;)
     
  12. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    Da kann ich nichts für :rolleyes:
    Ich habe meinen Vater gefragt und der meinte das...!
    Naja, da sieht man mal wieder was bei raus kommt wenn man nicht alles selber nachguckt. :rolleyes:
     
  13. LadyVader

    LadyVader Mal'ary'ush

    Ich würde gern mal Kendo anfangen...schon seit einiger Zeit, aber hier bei uns in der Gegend gibt es leider keine Schule, die sowas anbietet. Macht das hier irgendjemand vielleicht?
     
  14. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    Mich selber beeindrucken Leute, die so etwas machen.

    Ich persönlich hatte mich mit dem Gedanken so etwas zu machen schon angefreundet,
    aber ich habe schon genug Hobbies die viel Zeit brauchen, die ich eigentlich im Moment nicht habe.

    Aber mein Freund "Darth Tyro'O Koch" fechtet Säbel...
     
  15. DJ Shadowwarrior

    DJ Shadowwarrior Personenschützer, Revolverträger. Neuer RPG Chara

    Ich hab mal Taek won Do gemacht und mache jetzt Wing Tsun und Escrima. Auch entwickle ich gerade meine eigene Kampfsportart. Ich trainiere mit einem Freund Schwertkampf und unbewaffneten Nahkampf. Was ich auch gerne mache ist das kopieren von Attacken aus Spielen(Manchmal gar nicht so einfach...)und ich hab schon alle Attacken aus Oni(Mit Ausnahme des Teufelswirbeltrittes...)gelernt.
     
  16. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Also wenn ich hier so sehe wieviele Leute gerne mit Schwertern.... Denen empfehle ich echt Escrima oder Modern Arnis.... Oder wenn ihr noch nicht wisst, was ih machen wollt und eucht aber trotzdem mal informieren wollt, dann lest mal die Zeitungen KAMPFKUNST international un Budoworld.
     
  17. Elocin Halcyon

    Elocin Halcyon Jedi der Republik

    Also ich mach seit fast 10 Jahren Karate. Bin jetzt beim 3.Kyu
    Würde gerne mit Capoeira anfangen, gibt's bei uns in der Nähe aber leider nicht. Hab ich mal auf einem "Kampfkunsttag" ausprobiert und hat wirklich Spass gemacht, auch wenns ziemlich ungewohnt ist. Da hab ich mich auch mal im Kendo versucht, war aber voll enttäuscht.

    Dafür mach ich für mich mit meiner Schwester zusammen immer "Lichtschwertkämpfe" mit Holzstöcken und denke mir dann Choreographien aus.
     
  18. Milana Skywalker

    Milana Skywalker Botschaftsadjutant

    Ich hab früher mal ne zeit lange Takewondo gemacht, hab es aber nur bis zum gelben Gürtel geschafft dann hatte ich keine lust mehr *g* Und jetzt, seit ungefähr nem halben Jahr, mache ich Wing-Tsung.
     
  19. Lord Jerry

    Lord Jerry Jedi-Ritter und ein Freund von Captain Solo

    Da hätte ich eine Frage was Kampfsport betrifft. Wie heist eigentlich die Kampfsportart der Ninjas? Wenn man den Filmen vertrauen schenken darf sind Kerle echt schnell und beweglich.
     
  20. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Hab ca. 1 1/2 jahre Karate gemacht aber hab wegen den bescheuerten Kampfkoreographien die absolut sinnlos sind und nix als Zeit verschwenden dann auf Kickboxen gewechselt, somal Kickboxen in einer ernsthaften Auseinandersetzung wesentlich effektiver ist.
    Hab mit Kickboxen auch nach ca. 1 1/2 Jahren aufgehört wegen diversen Sportverletzungen und auch aus zeitmangel dann irgendwie, werd´s aber wahrscheinich bald wieder in meiner STudentenstadt fortsetzen, muss mal schaun, bei mir um die Ecke ist auch n Taek-Wan-Do ( oder wie man das wieder schreibt ^^ ) Dojo, wollt da auch schon immer mal vorbei schauen, wobei das ist mir wahrscheinlich wieder zu asiatisch und für den eigentlichen Gebrauch ineffektiv angelegt denk ich mir.

    Hat da jemand mit Erfahrungen ?
    Ich hab am Kickboxen vor allem geschätzt, dass man kein Schattenboxen praktiziert hat sondern auch mal im Training draufgehauen hat, weil irgendwie bringt es einem wesentlich Luftlöcher zu schlagen, wie auch mal was wirkliches zu treffen und direkt als Konsequenz aus einem Fehler den schmerz als Strafe zu verspüren.
     

Diese Seite empfehlen