Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Killerewoks

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Darth Pevra, 13. September 2010.

  1. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Hallo!

    Hier geht es nur um eine Kleinigkeit, aber mir fällt beim Anschauen von Episode 6 immer wieder auf, dass die Ewoks ganz und gar nicht "niedlich" sind. Ehrlich gesagt finde ich sie fast schon ein bisschen gruselig.

    Gründe:
    Essen von intelligenten Lebensformen. Die Schnelligkeit, mit der sie Han und Luke grillen wollten, fand ich doch ein klitzekleines bisschen bedenklich.
    Außerdem basteln sie aus den Helmen der Toten Musikinstrumente, was für mich dafür spricht, dass sie ihre Feinde sogar im Tod noch verhöhnen.

    Wie gesagt, das "niedlich" und "putzig" fällt mir inzwischen ziemlich schwer bei Pelzbällen, die Onscreen genauso grausam agieren wie der Imperium.

    Geht es sonst noch jemand wie mir oder bin ich da einfach komisch?
     
  2. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Ja und es stinkt gewaltig nach einer Lüge!!!
     
  3. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

  4. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    @Poli: vergiss nicht das nette Diorama, das Sideshow demnächst herausbringen wird:

     
  5. Darth Saber

    Darth Saber Der Tabasco unter den Sith

    Ewoks sind doof. Sie gehören mit zum uninterssantesten, was GL sich jemals ausgedacht hat. Ich mag sie nicht und meinetwegen können sie auch Jar Jar grillen.
    Ich finde Wampas und Rancors viel besser. Bei den Viechern konnte man sich als Dreikäsehoch wenigstens gruseln.
     
  6. Geist

    Geist greiser Botschafter

  7. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Tja die genannten Aspekte fallen warum auch immer in der Wahrnehmung flach, sobald die Ewoks sich mit den Helden angefreundet haben. Dann werden sie nur noch als Teddybären angesehen.

    Auch ne gewisse Ironie in einigen Diskussionen. Man nutzt die Ewoks gerne dafür, dass die Sturmtruppe nichts drauf hat, da diese Teddys ja die Sturmtruppe fertig machen.
    Eher müsste es aber umgekehrt sein. Dass sie sogar mit der Sturmtruppe fertig werden sollte eher der Beleg dafür sein, wie gefährlich diese Pelzbälle sind.

    Wobei selbst das in die falsche Richtung geht. Richtig wäre eigentlich, dass allen voran Rebellen und ein Wookie mit unterstützung durch primitive Eingeborene die Sturmtruppe besiegt haben. Schon beim Überraschungsangriff der Ewoks werden mehr Imperiale von sich befreienden Rebellen überwältigt, als durch den Ewokangriff selbst.
    In Folge des Kampfes fliehen die Ewoks vor den Sturmtruppen und AT-STs! Ihnen gelingt es nur durch Fallen, Hinterhalte oder zahlenmäßiger Übermacht selbst Sturmtruppen zu töten (das soll diese Leistung zwar nicht herunterspielen; allein die Fluggeräte der Ewoks sind schon was besonderes - aber es soll es ein wenig ins rechte Licht rücken).
    Schlussendlich ist es Chewie der fähig ist einen AT-ST zu steuern und die Sturmtruppen damit Vernichtend zu schlagen.
     
  8. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Ich glaube, dass man den Ewoks so wenig zutraut liegt am ehesten an der Art wie sie in RotJ schauspielerisch umgesetzt wurden. Es wurden meines Wissens Kleinwüchsige und Kinder genommen. Und diese wurde dann auch noch in total sperrige Anzüge gesteckt in denen man sich ohnehin kaum bewegen kann wie man deutlich sieht. Raus kommt dann ein rumgetapse das eben "teddybärig" und unbeholfen und damit niedlich wirkt. Und da die Schauspieler kaum einen Speer halten können, gescheige denn richtig schleudern können wird der Eindruck erweckt die Ewoks seien tapsige Bärchen und ja so niiiiedlich.

    Betrachtet man aber das Diorama, welches Laubi verlinkt hat erschließt sich einem sehr schnell, dass man sich dieses Volk vielleicht anders vorstellen sollte als es im Film rüberkommt. Da waren die Mittel eben begrenzt. Würde man das mit heutiger CGI Technik machen und die Ewoks wäre so agil wie es ein Kriegervolk auf einem Waldmond vermuten lässt dann würde man Ihnen wohl auch mehr zutrauen.
     
  9. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich bin ehrlich gesagt ein Fan der Ewoks. Liegt vielleicht aber auch an meiner Wahrnehmung.
    Als ich RotJ zum ersten Mal gesehen habe war ich 6, da fand ich die Ewoks total cool, und auch später habe ich die Ewoks nie als störendes Element der Filme empfunden, im Gegenteil.
    Für mich gehören die Ewoks zu Star Wars einfach dazu.
     
  10. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Nun ich finde Ewoks auch super....wären sie bloss nicht so in RotJ süß dargestellt worden was ihre Gründe hatte.....Aber Ewoks waren wie ich immer gesehen habe Fleischfressende Aliens die mal zu 3 Mann einen Soldaten hinterrücks schnell umnieten konnten.....was man auch gesehen hat.....sowas ist nicht niedlich und schön^^
     
  11. Thailog

    Thailog Dienstbote

    ich mochte die Ewoks immer, fand sie putzig mit ihren Knopfaugen und ich hab mir die Gummibärenbande auch immer gern angesehen, von daher, mir sind Killerteddys allemal lieber als überdimensionale Nacktschnecken mit kriminellen Neigungen!

    Ich empfand da immer eher Chewbacca als störend, ich mochte keine behaarte, affenartige Aliens und das Vieh ist weder lustig, noch geistreich noch sonstwas, und ich fragte mich, bevor ich die Filme gesehen habe: wenn schon die guten solche Monster sind, wie sehen dann erst die bösen aus? naja, dass das alle Menschen waren, wusste ch damals noch nicht, wobei ich es heute noch seltsam finde dass bei den Imperialen kein einziges Alien zu sehen ist.
     
  12. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Die Ewoks sind für die OT (bzw. für RotJ) das, was die Gungans für die PT sind. Haut mich doch, ist imo aber so;). Beide Völker sind erstmal für den lustigen Teil, teilweise auch für die Slapstickeinlagen zuständig. Beide Völker finde ich persönlich super, bei den Ewoks eben wegen ihrem paradoxen Erscheinen. Diese unbeholfenen tappsigen Teddies wollen Luke und Konsorten fressen? Finde ich super^^.

    Das das Imperium gegen die Ewoks verloren hat ist aber ein Irrtum, hat Talon ja schon vollkommen richtig erklärt. Die hatten wenig dagegenzuhalten...
     
  13. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Die Ewoks in ROTJ waren für mich grund zu haben Episode VI als den schwächsten Film der Star Wars-Filme einzuordnen. Die Ewoks mit Reissverschluss hinten im Rücken und ohne Popoloch in den Ewok-Filmen, waren mir zu kindlich. Natürlich sollte man die Ewok-Filme nicht mit ROTJ vergleichen, aber trotzdem waren sie halt als Helden in den beiden TV-Produktionen als Hauptchars zu sehen und technisch einfach nur peinlich rüber gebracht. Für eine Änderung der Ewok-Filme auf Blu Ray, hätte ich nichts dagegen, weil sie grundsätzlich recht an die von ROTJ erinnern. Böse Ewoks die massenweise Stormtrooper abschlachten wie in ROTJ, könnte ich mir in einer SE grausamer vorstellen. Das Ganze könnte aber immer noch PT- tauglich bleiben: Einfach nur spektakulär und nicht unbedingt blutig.
     
  14. Tessek

    Tessek Gast

    Ich find die Killerewoks gar nicht so killermässig.
    Sie verteidigen ihr Gebiet, sind aber ansonsten "human" und friedlich.

    Das auch kleine süsse Bären böse werden können, find ich eigentlich normal. Auch wenn es für uns dann eher drollig aussieht (so wie wenn man ein wütendes Äffchen im Zoo sieht), ist die Aggression dahinter aber real und gefährlich.

    Der Mensch ist im Krieg auch ganz anders als wenn er in Frieden zuhause lebt.

    Von daher haben mich die Ewoks nie wirklich gestört, im Gegensatz zu den Gungans.
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wirklich niedlich sehen sie imo nicht aus... wenn man nahe genug rangeht, schaut auch ein Eichhörnchen nicht niedlich aus mit seinen kleinen fiesen Zähnen und den Augen. Aber für die meisten Menschen fällt so ein Nager halt in die Kategorie "niedlich" und genau das selbe tun Bärchen ja auch.
    Wie ich schon öfters anbrachte, fände ich eine Fiktion rund um hunderte Alien-Spezies komplett daneben, in der jedes andere Wesen immer für den Menschen beängstigend oder dergleichen wirken würde. Wäre alles andere als realistisch, schließlich wirkt ein Mensch für einen Hutten oder Trandoshan vermutlich auch sehr "niedlich", auch wenn das wohl das falsche Wort ist... "lächerlich" ist da passender :kaw:
    Insofern wäre es dämlich, wenn Hutts Spezies neben sich hätten, die dermaßen dämlich wirken, Menschen haben das aber nicht.

    Und Ewoks sind gemeingefährlich, vor allem die dunklen Schamanen und Stämme, die kanibalisch, mordend und brandschatzend durch die Wälder ziehen... Horror pur.
     
  16. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Ich finde die Gungans als Rasse ziemlich gut. Ist ein sehr interessantes Volk, da hätte ich auch nichts über einen eigenen Roman drüber. Wenn sich jemand über JarJar als Induviduum ärgert versteh ich das, aber wieso man eine Abneigung gegen das die Gungans als Spezies entwickelt muss mir bitte jemand erklären:zuck:.
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ewoks sind kleine wuschelige und brutale Kannibalen, das sage ich schon seit Jahren! :klugs Außerdem sind Ewoks definitiv besser als Gungans. Ewoks sind individuell gestaltete Wesen, Gungans sind einfach nur Idioten, die alle gleich aussehen. ;)

    Wer noch allgemein über seine Vorliebe oder Abneigung bzgl. der Ewoks etwas zum besten geben möchte, den will ich auf die passende Umfrage verweisen:

    http://www.projektstarwars.de/forum/star-wars-umfragen/33593-ewoks-umfrage.html

    Das waren sehr gut gemachte Kostüme, nur irre heiß. Wenn ich mich richtig erinnere, waren die Sohlen zwar sehr hart, aber die Bewegungsfreiheit wurde nicht großartig eingeschränkt. Die Ewoks laufen in etwa so wie ihre Darsteller.... durch die Proportionen von Kleinwüchsigen sieht es eben ein wenig anders aus. Wicket läuft jedenfalls genauso, wie es Warwick Davis tut.
     
  18. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ja, die lieben Ewoks. Von außen sehen sehen sie so putzig und niedlich aus, das finde ich zumindest. Aber wenn man sich dann vor Augen was die in ROTJ so alles auf die Beine stellen beim Kampf gegen das Imperium, dann sieht man schon, dass die kleinen Bärchen sehr viel kriegerischer sind und in ihrer gefährlichen Wohngegend halt auch sein müssen.

    Ich mag sie trotzdem. Vermutlich größtenteils wegen Wicket und der Tatsache, dass sie einfach irgendwie nach knuddeligen Teddybären aussehen. :kaw:

    Mit den Gungans dagegen kann ich mich weniger anfreunden. Die Abneigung meinerseits gegen Jar Jar Binks ist einfach zu groß, auch wenn der Rest seiner Spezies natürlich lange nicht so vertrottelt und dämlich ist wie er.
     
  19. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Bei der ersten Version waren die Sohlen zu hart, so dass die Ewok-Darsteller, den Boden nicht gefühlt haben. Deshalb wurden die Schuhe komplett neu gemacht. Beim Dreh wurden also keine Ewokfüsse mit harten Sohlen verwendet.

    Die Ewoks wurden wohl ausschließlich von Kleinwüchsigen gespielt. Im offiziellen Making Of Heft wird davon gesprochen das man Kleinwüchsige Darsteller genommen hat, weil deren Arme in Relation zum Körper anders ist als bei körperlich normalen Menschen. Normale Menschen, auch wenn sie klein wären, würden immer wie Menschen in Anzügen aussehen während Kleinwüchse, aufgrund ihrer Körperform, wie Aliens aussehen würden.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Die Sache mit der Niedlichkeit ist doch ohnehin sehr trügerisch.
    Viele Menschen halten ja auch Braun- oder Grizzly Bären, die Vorbilder aller Teddys also, für niedlich, dabei sind das ja ebenfalls gefährliche Raubtiere. :p
     

Diese Seite empfehlen