Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

PS3 Killzone

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von Ulic Katarn, 1. März 2011.

  1. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Es wundert mich, dass noch niemand dieser herausragenden Spielreihe einen eigenen Thread gegeben hat. Im Nachfolgenden möchte ich von euch wissen, was ihr von Killzone haltet, ob ihr euch den neuen Teil schon gekauft habt und welchen Teil ihr am besten findet!


    Killzone ( 2004 )

    Bei der Kolonisierung des Weltraums haben sich zwei Machtblöcke gebildet: Die ISA, eine Föderation der Friedfertigen, und die Helghast, faschistische Militaristen, die nach Jahren der Aufrüstung den friedlichen Erdähnlichen Planeten Vecta angreifen. Tausende Helghast-Soldaten bringen Tod und Verderben über die Kolonie. Doch tapfere ISA-Einheiten stellen sich den Invasoren entgegen, in ihren Reihen der junge Jan Templar, in dessen Rolle der Spieler zu Anfang schlüpft.

    Killzone 2 ( 2009 )

    Die ISA hat es geschafft, die Helghast von Vecta zu vertreiben. Zwei Jahre nach "Killzone" schlägt die ISA nun zurück und startet mit der Invasion des Planeten Helghan. Das Ziel: Die Gefangennahme des Helghast Anführers Scolar Visari. Die Marines glauben, sie hätten leichtes Spiel und die Invasion würde nicht länger als ein Monat dauern. Doch die Helghast sind stärker als gedacht. Eine motivierte Armee aus Soldaten und Kriegsmaschinen sowie die gefährlichen Wetterverhältnisse, an die sich die Helghast angepasst haben, machen das Unterfangen mehr als schwer. Nachdem letztlich auch die Invasionsflotte mit der Kommandozentrale über Helghan vernichtet wird, bleibt den Angreifern nichts anderes übrig, als den Anführer der Helghast so schnell wie möglich unschädlich zu machen. So raufen sich die wenigen Überlebenden zusammen und starten im letzten Akt einen Angriff auf den Palast der Helghast, in dem sich Diktator Visari verschanzt hat. Nachdem dieser von einem der Teammitglieder des Protagonisten aus Wut erschossen wird, erscheinen über dem Palast Kriegsflotten der Helghast und man kann daraus schließen, dass die wirkliche Schlacht gerade erst begonnen hat. Nach Visaris letzten Worten, setzt sich der Protagonist (schon fast verzweifelt) auf eine Treppe, während der Rest des Teams sich auf einen übermächtigen Gegner vorbereitet.

    Killzone 3 ( 2011 )

    Das Spiel künpft nahtlos an die Geschehnisse aus "Killzone 2" an. Diktator Visari ist tot. Der nukleare Gegenangriff der Helghast im Kampf um den Planeten Helghan hat nun die Flotte der ISA zerstört und die Bodentruppen zerstreut. Mann für Mann fallen nun in die Hände der Helghast oder werden getötet. Ohne Nachschub kämpfen die verbliebenen Truppen einen Kampf ohne Hoffnung, um ihre Kameraden zu retten und vom Planeten zu entkommen. Um zu überleben, müssen sich die hoffnungslosen ISA-Truppen auf ihren Angst einflößenden Gegner einstellen und dessen fürchterliches Arsenal gegen ihn werfen.

    -----


    Ich habe den zweiten Teil geliebt. Die beklemmende Atmosphäre, die cineastische Erzählweise und eine gute Story ( für einen Shooter ) machten dieses Spiel zu meinem absoluten Lieblingsshooter. Teil 3 ist bestellt und sollte morgen ankommen. Habe bislang nur gutes gehört.

    Wie schaut's mit euch aus? Hat es schon jemand angetestet?

    liebe Grüße, Ulic
     
  2. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Ich habe Teil 3 jetzt fast durch und bin sehr positiv überrascht, vor allem, da ich Teil 2 überhaupt nicht mochte.

    Teil 3 hat fast alle meine Kritikpunkte ausgebessert. Die Charaktere sind lebendiger und ich kann richtig mit den Protagonisten mitfiebern. In Teil 2 hatte ich die total blass und unsympathisch empfunden. Ebenso die Story, die ich in Teil 2 sehr lahm und eigentlich fast nicht existent fand hat sich gebessert. Die Präsentation ist sehr schön, viel mehr Dialoge (und vor allem nicht so dämliche Alibi 0815 Dialoge wie in Teil 2). Zwar nichts herausragendes an Tiefe und Wendungen, aber für einen Shooter solls reichen.

    Das Kämpfen gefällt mir auch viel besser. Endlich darf ich neben der Hauptwaffe und der Pistole noch eine weitere Waffe tragen, was mehr Abwechslung und ein wenig Taktik erlaubt. Überhaupt finde ich die Begegnungen besser gemacht. In Teil 2 kommt man in ein neues Gebiet, die Gegner reihen sich wie in ner Schießbude auf dem Jahrmarkt auf und der Kampf endet, wenn man den speziellen Trigger ausgelöst, bzw. umgenietet hat. Jetzt wirkt alles dynamischer und nicht so geskriptet.

    Kurz gesagt, ich konnte zwar den Vorgänger überhaupt nicht leiden, aber Teil 3 macht mir eine Menge Spaß.
     
  3. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Ich habe den dritten Teil heute morgen bekommen und bis jetzt zwei Stunden gespielt. Ich muss sagen, dass er mir sehr sehr gut gefällt. Die Story wirkt dieses Mal um einiges ausgereifter, stellenweise fiebert man sogar richtig mit den Protagonisten mit. Gut finde ich es auch, dass dieses Mal auch die Antagonisten gut beleuchtet werden und man nun mehr von den Helghast und ihrem faschistischem Regime erfährt.
     
  4. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Hab heute die Demo mit Move gezoggt.
    Der Spaßfaktor steigt um das 3 Fache :D
    Für mich war ja schon mit Resident Evil 5 klar, dass ich dieses Game niemals mehr mit Controller zoggen kann, aber spätestens mit Killzone 3, sollte man doch eher zu Move greifen!
     
  5. Hampo

    Hampo loyale Senatswache Premium

    Bin auch begeisterter Spieler der ersten beiden Teile und des Spin offs auffer PSP gewesen technisch immer brilliant nur die Steuerung in Teil 2 hat mir nich wirklich gefallen. Sonst gehört Killzone inzwischen zu ner Playstation dazu wie Gran Turismo meiner Meinung nach.
    Falls es wen interessiert gibts es übrigen hier eine sehr sehr ausführliche Geschichte des Killzone Universums die sehr interessant ist und den Konflikt zwischen ISA und Helghan beleuchtet.

    Vom dritten Teil hab ich mir die Collector gekauft aber nur weil ich sie unterm Strich genauso "billig" wie die normale Version bekommen hab da ich bei Gamestop arbeite aber son Steelbook sieht auch einfach schick aus ;)

    Der Singleplayer ist zwar sehr gut aber natürlich wie üblich zu kurz aber man hat ja immernoch den Online Modus. Denn online ist Killzone 3 meiner Meinung nach mit Bad Company 2 die Online-Shooter Referenz auf der PS3 da es einfach sehr viel Spaß macht und nicht unfair wird durch zu viele Vorteile für Profis wie etwa bei den Call of Duty Teilen.

    @Put Put
    Mit Move hab ichs auch versucht ich finds ja ganz spaßig und innovativ aber ich kann damit immer nur so maximal ne Stunde spielen einfach weil der Arm dann schlapp macht durch ständige ausstrecken trotz dem Navigation Stick für Move. Außerdem möchte ich wenn ich spiele mich auch irgendwie entspannen und das kann ich persönlich besser mit nem Dualshock Controller als mit Move. Obwohl ich Move sonst sehr gelungen und auch jeden Fall besser als Kinect und Wii.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2011
  6. Rasah Rain

    Rasah Rain Senatsbesucher

    Also ich habe es noch nich gespielt habe aber einiges gelesen kann es leider mir nich kaufen weil ich zuwenig geld habe :(

    Ich werde mir Killzone 3 aufjedenfall zulegen, denn mit HDMI müsste es ja noch besser aussehen als auf nem scart kabel :)
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Jedes PS3 Spiel sieht mit HDMI Kabel besser aus als mit Scart. :kaw:


    @ Topic: Ich hab das Spiel seit Freitag. Ist leider lange im Zoll hängen geblieben. Ich bin jetzt in dieser Schneewelt, und ich muss sagen dass Killzone 3 bisher neben Uncharted 2 das schönste Spiel ist, das ich je auf Konsole gespielt habe.
     
  8. Rasah Rain

    Rasah Rain Senatsbesucher

    Joa Killzone 3 hab ich nun auch :)
    Is ganz toll auch online sehr viel los bei der story bin ich auch in dem schneegebiet.
     
  9. Nergal

    Nergal Immortal

    Ich hab mir Killzone damals aus purer Laune heraus gekauft. „Ein Shooter der Killzone heißt, wird wohl was her machen.“ Ich wurde nicht enttäuscht und bin seither ein doch recht positiver Anhänger der Reihe. Killzone 2 war die logische Schlussfolgerung, da ich die PS3 hatte. Allerdings war ich da enttäuscht das es keinen Ko-Op gab. Das hat mir etwas sauer aufgestoßen, da gerade Shooter ungemein mehr Spaß machen, wenn man sie direkt mit 'nem Kumpel zocken kann. Als es dann soweit war, das Killzone 3 in die Vorbestell Phase kam, war ich recht schnell auf Amazon und hab mir die Helghast Edition gesichert. Teil 1 und 2 wurden auch nochmal zur Wartezeitüberbrückung durchgespielt und endlich kam's dann. :p
    Die Büste, die (wirkliche gute und anschauliche) DC Figur des Snipers, das 100 Seiten Artbook, der Soundtrack plus Bonusvorteile für die ersten 24 Multiplayer Stunden waren es mehr als wert! ^^

    Bezüglich der Charaktere kann ich mich nur anschließen. Killzone 3 macht da einen weitaus besseren Eindruck. Was ich ein ganz klein wenig vermisse ist die Schwerfälligkeit die in KZ2 beim gehen/rennen vorhanden war. Ich fand das irgendwie ganz nett und passend.
    Und natürlich, ich war sehr angetan vom Offline Ko-Op Modus, der auch direkt am Tag als es geliefert wurde, eingeweiht wurde. xD
    Die beiden Killzone Teile der PS3 sind bislang auch noch immer meine favorisiertesten Shooter auf der Konsole.
     
  10. Jaro Krieg

    Jaro Krieg Gast

    Ich mag den Soundtrack. Joris de Man ist echter Wunderknabe.
     
  11. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich kopier mal mein Review zu Killzone 3 aus einem anderen Forum:

     
  12. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Sehe es ein wenig anders. Mir gefällt diese schwarz weiß Malerei. Mir gefällt auch die eindimensionale Darstellung der Figuren. Wenn ich einen Shooter Spiele, dann erwarte ich genau das: eine Klischeestory.
     
  13. Rasah Rain

    Rasah Rain Senatsbesucher

    Sein wir doch mal erlich... Shooter werden nie eine "Richtig" gute story haben.. weils nur den krieg vermittelt... oder seh ich da was falsches?

    Ich mein egal welchen shooter man spielt es ist eigtl. immer dasselbe man knallt sich gegenseitig ab.. nur mit verschiedenen waffen und hintergründen Killzone 3 ist ganz lustig nur würde es bestimmt mit nem kollegen mehr spaß machen... was mir nich so gefällt ist der split screen.. links rechts perspektive? einwenig kleine schirme.. also... da spiel ich lieber wie im splitscreen bei Battlefront.. da hat man auch mehr übersicht..

    Nichts destotrotz ist Killzone 3 Liebevoll detailliert... z.b der Waldlevel war sehr geil ich hatte immer angst i-wie erwischt zu werden!

    Jedoch sind einige Levlels schwierig meist die in den fahrzeugen... aber was auch posetiv ist:
    die Polnische Sprachausgabe ist echt gut bis auf die ab und zu unsynchronen sequenzen aber darüber kann ich hinwegsehen...
     
  14. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Hm, das würde ich anders sehen. Das Genre darf nicht als Vorwand für die Entwickler dienen nur eine Alibistory hinzurotzen.

    Es gibt schon einige Shooterbeispiele, die eine durchaus ansehnliche Story haben (z.B. Bioshock, Half-Life 2, Riddick, Halo). Die Geschichten gehen zwar nicht so tief wie in manch einem Rollenspiel oder wie in auf Erzählungen ausgelegte Spiele wie Heavy Rain, aber trotzdem bieten sie gute und abwechslungsreiche Unterhaltung.

    Natürlich kann der Entwickler auch sagen, ist uns egal, hauptsache es kracht. Aber dann sollte man die Storykritik auch zulassen.

    Es gibt auch viele Spieler, denen die Story vollkommen egal ist, was auch wiederum ok ist, aber dafür kann man sie ja in den meisten Fällen auch wegdrücken :)
     
  15. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Storytechnisch war und ist Half Life 2 im Shooterbereich eh eine Macht. Das mag ich garnicht bezweifeln. Dennoch gefällt mir die Story von Killzone. Es ist diese Hilflosigkeit der Protagonisten, die die Story für mich so glaubwürdig macht. Gerade wenn man Teil zwei vorher nochmal durchgespielt hat fühlt sich das intensiver an, weil man weiß wie es dazu gekommen ist. Das Einzige, was mich wirklich geärgert hat, ist
     
  16. Oberon

    Oberon loyaler Abgesandter

    Dazu muss ich noch sagen, ich finde die Geschichte und Personen von Killzone 3 auch in Ordnung. Es unterhält und ich habe schon viel viel schlimmeres gesehen in Spielen.

    Ich würde aber sagen, es gibt auch noch genug Raum nach oben ;)
     
  17. Hampo

    Hampo loyale Senatswache Premium

    Nach den Credits kommt auch noch ein kurzer clip der zeigt das nicht alle Helghast umgekommen sind ;)

    Weiterhin ist das Killzone Universum gar nicht schwarz/weiß wenn man sich mit der Hintergrundstory beschäftigt erkennt man das die ISA gar nicht so "lieb" ist.
     
  18. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Meinst du damit, die Tatssache, das Visari im Intro noch zu seinem Volk spricht? Neben Stahl und konsorten? Das Spiel aber noch vor Teil 2.
    Oder war es was anderes, was dich darauf bringt?
     
  19. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Man kann eine Geschichte auch anders erzählen. Beispielsweise aus Sicht eines einfachen Soldaten, der von den großen Dingen im Hintergrund keine Ahnung hat.
    All dieses Geplänkel mit Jorhan Stahl und co waren meiner Meinung nach doch einfach nur überflüssig.
    Hätte man einfach versucht, aus der Ich-Perspektive eines normalen ISA-Kämpfers das Schlachtgeschehen zu erzählen, wäre das viel glaubwürdiger rübergekommen.
    Dann hätte man sich die Cut Scenes auch sparen können, denn dann hätte man alles über gescriptete Ingame Ereignisse oder meinetwegen Mission Briefings erzählen können.
     
  20. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Nein nein, ich habe Killzone 2 geliebt , ich bring die Story schon nicht durcheinander ;)



    @ lord sol: das sehe ich ein wenig anders. Ich denke, dass der Entwickler das Spiel wie einen Kinofilm aufbauen wollte. Das ist ihm IMO gelungen und da ist es dann relativ wichtig wenn man auch die Antagonisten beleuchtet. Das ganze erinnert mich vom erzählfluß her ein wenig an die Art, wie Star Wars erzählt wird. Man sieht beide Seiten, Gut und Böse. Auch wenn die ISA an sich auch nicht unbedingt die guten sind. Irgendjemand in diesem Thread hat da ne sehr gute Hintergrundstory gepostet! Sehr sehr lesenswert.

    Natürlich muss man aber auch sagen, dass in dem Spiel noch mehr Luft nach oben gewesen wäre. Die Spielzeit ist für einen Shooter normal, jedoch hängt man sehr in der Story drin und ist dementsprechend gefühlt schneller durch und wundert sich über den derben Cliffhanger.
     

Diese Seite empfehlen