Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

kleine Buchfrage

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Yodas Brother, 11. Februar 2002.

  1. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Ich habe jetzt schon öfters davon gehört, daß laut EU der Imperator irgendwann nach Endor wiederaufersteht (als Klon) und versucht daß Imperium neu aufzubauen und Luke der dunklen Seite verfällt. Diese Geschichte würde mich echt sehr interessieren, nur konnte ich bisher in keiner Buchbeschreibung bei amazon.de das entsprechende Buch finden. Ich bin verzweifelt :o

    Ihr seid meine letzte Hoffnung ! :rolleyes:
    Um welches Buch handelt es sich?

    Danke im voraus.
     
  2. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Um gar keins.
    Es ist eine (auf dt. nicht mehr erhältliche) Comic-Reihe namens Dark Empire (Das dunkle Imperium)...
    SWPolonius wird da da mehr erzählen können.
     
  3. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    okay danke für die info.
    ich glaube ich werde mal bei uns im x-comics nachfragen.
     
  4. Yade 085

    Yade 085 Vertreterin des ungewöhnlichen Lebensstils

    Wenn du da nichts finden solltest, versuch es mal in der Offiziellen Kronik. Da steht auch einiges drin...
     
  5. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Aaaaaaaaah! Viele Rechtschreibfehler sind ja noch halbwegs okay, aber Chronik mit K??? Leute, es ist doch nicht soooo schwer, richtig zu schreiben. Kommata kann man ja setzen, wie man fröhlich ist, aber richtig schreiben habt ihr doch bestimmt alle mal gelernt, oder? die unsitte alles klein und ohne jedes satzzeichen zu schreiben ist ja schon schlimm aber das setzt dem ganzen nun die krone auf. Habt doch bitte Erbarmen mit euren Kollegen hier im Forum! Ob ihr es glaubt, oder nicht, aber einige Leute wollen eure Posts vielleicht sogar lesen.

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit

    Oh, und noch was: Triologie gibt's nicht, Trilogie schon. Danke. :)

    Und damit weiter an Wraith... ;)
     
  6. Gillinator

    Gillinator Ape of God

    Was??die Beiträge werden gelesen??
    Das wäre ja als wären wir hier in einem Internetforum.
     
  7. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Zurück zum Thema: ist ja witzig, ca. alle drei Wochen gibt es eine neue Anfrage zu "Dark Empire". Also zum x-ten mal *g*, es handelt sich dabei um die erste SW-Comic-Serie, die von Dark Horse veröffentlicht wurde. Darin taucht der Imperator als Klon auf (man erfährt, daß der Imperator schon seit seiner Machtübernahme immer wieder von einem Klonkörper in den nächsten wechseln mußte, weil sein Körper durch die dunkle Seite der Macht zu schnell verfiel), Luke unterwirft sich ihm und tritt zur dunklen Seite über, um diese von innen heraus zu besiegen, und Anakin Solo wird geboren. Die Reihe spielt 10-11 Jahre nach der Schlacht von Yavin, 1-2 Jahre nach der Thrawn-Trilogie.

    Dark Empire I und II sind jeweil in sechs Heften erschienen. Autor war Tom Veitch, Zeichner Cam Kennedy.
    Die Cover gibt es hier:
    Dark Empire I &II

    Empire's End (sozusagen Dark Empire III) erschien in nur zwei Heften. Autor war wieder Tom Veitch, aber der Zeichner war hier Jim Baikie.
    Die Cover:
    Empire's End

    Was die Kaufmöglichkeiten angeht: Auf deutsch (Carlsen-Comics) kann man es vergessen, die gibt's nicht mehr, aber die amerikanischen Sammelbände kannst du über jeden Comic-Shop importieren lassen. (Wie oft habe ich das jetzt eigentlich schon geschrieben? *g*)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2002
  8. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    @SWPolonius Dann sorg doch einfach mal dafür das wir die Geschichte als Roman bekommen, dann bist du unsere Fragen zu den Comics los:D .
    IRGENDWANN werde ich mir die Comics wahrscheinlich aufgrund des Dranges nach einer Vollständigen Geschichtssammlung auch hohlen aber ich hab halt nicht die Kohle für alles. Irgendwie klappt das nie. Deshalb nerven mich diese Hintergrundinfos doch schon sehr, weil ich sie als nciht SW Comic Leser garnicht kennen kann. Da bekommt man Richtig das Gefühl wie sich nciht EUler fühlen müssen wenn wir anfangen zu reden.
    Also wer auch immer, aber sorge bitte jemand für die Roamnfassungen der Comics;)
     
  9. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Wie soll ich das denn verstehen? Soll ich jetzt den Roman zum Comic schreiben? :D Es gibt zwar Comic-Adaptionen von SW-Romanen ("Han Solo at Stars' End", "Splinters of the Minds Eye", "Heir to the Empire", "Dark Force Rising", "The Last Command"), aber andersrum wurde das noch nie gemacht. Finde ich auch besser so, denn SW ist nun mal sehr visuell, weil es zuerst und vor allem eine Filmreihe ist. Diese Visualität können ansonsten nur Comics bieten, da kommen auch die Romane nicht mit. (Wer wird mich wohl als erstes virtuell schlagen für dieses Statement, Jeane oder Wraith Five? *g*)
    Aber die Idee, "Dark Empire" in einen Prosa-Text zu "übersetzen", lasse ich mir mal durch den Kopf gehen. ;)
     
  10. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Wenn wir dadruch mehr erfahren als die Bruchstücke in den B+üchern, oder inder Chronik wäre ich dir auf Ewig dankbar. naja zumindest solange ich es nciht vergesse:D .
    Ich tippe übrigens auf Jeane;)
     
  11. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ich muß zugeben, zuerst habe ich die Idee eines Romanes zu "Dark Empire" wirklich nur für einen Witz gehalten. Aber die Idee hat in mir etwas angestoßen. Hier ist meine Text-Fassung der ersten drei Comic-Seiten. Die Dialoge sind unverändert aus dem Comic übernommen, der Rest ist von mir. Sagt eure Meinung dazu, vielleicht setze ich die Arbeit fort. ;)

    STAR WARS
    "Das dunkle Imperium"


    Kapitel 1

    "Han, der Navicomputer meldet gerade extreme Turbulenzen bei unseren Wiedereintrittskoordinaten!" Nicht gerade die Worte, die Han Solo von seiner Frau hören wollte. Manchmal haßte er es, General in den Streitkräften der Neuen Republik zu sein. Han führte eine "Armada" (bestehend aus dem Falken und den beiden Fregatten Rebellenstern und Antares Sechs) an, die das Ziel Coruscant hatte, den Planeten, der noch vor ein paar Monaten der Regierungs-Sitz der Neuen Republik gewesen war. Nach Imperator Palpatines Tod hatten alle gedacht, daß in der Galaxie Frieden und Gerechtigkeit einkehren würden. Aber diese Euphorie, die auch Han vor sechs Jahren gefühlt hatte, erschien ihm jetzt wie aus einem früheren Leben. Die imperialen Kriegsherren, die um das imperiale Erbe gekämpft hatten, sollten in den vergangenen Jahren noch das kleinste Übel darstellen. Sie waren wie Moskitos, die versuchten, der Neuen Republik das Leben auszusaugen, aber sie hatten sie nie wirklich in ihrer Existenz bedrohen können. Allerdings schafften sie es, die Republik und ihr Militär beschäftigt zu halten, so daß es für Leia und ihn häufig schwer wurde, etwas gemeinsame Zeit zu finden. Das würde er ihnen nie verzeihen. Die republikanischen Streitkräfte drängten die imperialen Überbleibsel zwar auf ein Viertel der Galaxie zurück, aber dann erschien vor einem Jahr Großadmiral Thrawn auf der Bildfläche. Nur durch Aufwendung sämtlicher Mittel schaffte die Neue Republik schließlich, ihn zu besiegen. Der letzte große Sieg... Doch die Imperialen nutzten die Gunst der Stunde, die ihnen die Schwächung der Allianz durch Thrawn verschaffte, und führten einen gemeinsamen Schlag auf die galaktische Hauptwelt Coruscant. Die republikanische Raumflotte kämpfte hart, mußte Coruscant aber schließlich verloren geben. Seitdem entbrannte ein verheerender Krieg zwischen den einzelnen Splittergruppen um den imperialen Thron. Die Allianz schien in ihren Zustand vor dem Tod des Imperators zurückgefallen zu sein. Von einer Geheimbasis aus hatten sie wieder damit begonnen, Überraschungsangriffe gegen die Imperialen zu fliegen. Die Rebellen-Allianz nutzte diesmal dafür gekaperte Sternzerstörer. Allerdings ging der letzte dieser Einsätze schief: Die Liberator, kommandiert von Luke Skywalker und Lando Calrissian, legte auf Coruscant eine Bruchlandung hin. Nun führte Han Solo die Rettungsmission für seinen Freund und Schwager und dessen Crew. Wie oft hatte er diesem Bauernjungen von Tatooine eigentlich schon aus der Patsche geholfen? Manche Dinge änderten sich nie. Aber nach dieser Aktion würde Lando im etwas schulden!
    Han blickte auf die Anzeige. Was er sah, gefiel ihm ganz und gar nicht. "Das werden die Trümmer der Schlacht sein, Leia! Der ganze Sektor ist mit ihnen übersät!" Han war froh, daß er mit seiner Frau und seinem Freund Chewbacca im Millenium Falken saß, der sie schon durch ein Asteroidenfeld gebracht hatte. Durch die Trümmer, die rund um Coruscant im Raum schwebten, würden sie es auch schaffen. Hoffte er jedenfalls. Er atmete tief ein. Jetzt begann die heiße Phase ihres Planes. "Warne die anderen Schiffe, Chewie! Und dann -- Austritt aus dem Hyperraum!" "Sir, die Chancen auf eine Kollision mit Weltraummüll stehen 3,722 zu 1", erklang C-3PO's Stimme aus dem Hintergrund, "wenn ich vorschlagen dürfte..". Chewbacca unterbrach ihn mit einem Knurren. Daß diese nervigen Protokoll-Droiden einem aber auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit sagen mußten, wie die Chancen stehen! "Chewie! Paß auf die Schubdüsen auf", sagte Han grimmig, "und erinnere mich daran, den Stimmensynthesizer dieses Goldjungen auf der Basis kurzzuschließen." Der Protest des Droiden kam prompt: "Aber Sir, wenn sie erlauben...".
    "Dreipeo, setz dich", sagte Leia ruhig, aber bestimmt, "fünf Sekunden bis zum Wiedereintritt!" Das schien zu wirken. Jedenfalls blieb der Droide für den Moment still. Han war seiner Frau dankbar, denn er hatte im Augenblick weder die Zeit, noch die Lust, sich auf eine Diskussion mit C-3PO einzulassen. Warum hatte er nur zugelassen, daß 3PO mitkam?
    Die Streifen des Hyperraums verwandelten sich in ein Bild aus Sternen und verbogenen Raumschifftrümmern, als der Falke in den Normalraum zurückfiel. Han reagierte sofort. "Sternschiff-Trümmer direkt vor uns! Schubdüsen nach rechts!" Chewbacca betätigte die Kontrollen, und der Falke schoß unter einem ausgebrannten Sternenzerstörer durch. Die Anthares Sechs unter dem Kommando von Captain Snunb, einem Sullustaner , fand ebenfalls einen Weg durch die Trümmer. Ihr Kommandant bewies, daß die Sullustaner zurecht den Ruf genossen, gute Navigatoren zu sein. Die Rebellenstern allerdings hatte nicht so viel Glück. Ihr Bug rammte das Sternenzerstörer-Wrack, das der Millenium Falke vor ein paar Augenblicken passiert hatte, und wurde von einer grellen Explosion verhüllt. Als die Flammen verloschen, hatten sie den gesamten Sauerstoff der Rebellenstern vernichtet, der Bug war geborsten und die Überreste des Schiffes hingen tot im Raum.
    "Captain Nevas Fregatte wurde getroffen!" Leias Stimme klang traurig und wütend zugleich. Wieder unnötige Opfer in einem Krieg, der schon vor sechs Jahren hätte vorbei sein sollen. "Jetzt kann uns nur noch die Antares helfen, Luke und Lando zu finden."
    Han schluckte die Bitterkeit hinunter, die in ihm aufstieg. "Ja, toll." Die Kerben in seinem Gesicht schienen tiefer zu werden. "Luke macht mit 'nem gekaperten Sternzerstörer eine Bruchlandung. Und wir haben gerade eine gute Fregattencrew verloren. Wären wir alle doch bloß zu Hause geblieben..."

    (Ende Teil 1)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2002
  12. Craven

    Craven junger Botschafter

    Ein Dark Empire-Roman wäre wirklich cool. Allerdings dann nicht einfach eine 1:1-Umsetzung des Comics. Man könnte zum Beispiel beschreiben, wie das Imperium die Kernwelten zurückeroberte und die Neue Republik von Coruscant fliehen mußte. Oder Lukes Fall zur dunklen Seite aus Lukes Ich-Perspektive wäre ziemlich cool.

    Übrigens gibts im Netz auch die Textversionen der Dark Empire-Hörspiele, die einige zusätzliche Szenen enthalten, die nicht in den Comics waren. Wenn es jemanden interessiert, schau ich mal, ob ich den Link finde.


    Craven
     
  13. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Erstmal danke für die Info SWPolonius. Ich werd mir dann wohl früher oder später die amerikanischen Sammelbände zulegen. Autsch, das wird wieder teuer. :rolleyes:

    Diese Idee mit dem Roman zum Comic find ich echt toll. Und das 1. Kapitel von dir hat mir gefallen. Weiter so SW Polonius! Das ist deine Chance berühmt zu werden. *G* (naja, besser nicht sonst gibt es Copyright Probleme...)
    aber wenn du es unentgeltlich als FanFiction rausbringst ist das eh egal , oder? :confused:
     
  14. IN_vaDer

    IN_vaDer Senatsmitglied

    ich find es echt gut was SWPolonius da geschrieben hat. ich kenne die dark empire serie nur von comic berichten und finde es schade das es keine roman fassung gibt!!

    mach mal weiter SWPolonius, gefällt mir gut!!
     
  15. Jeane

    Jeane -

    Danke, Aaron, dass Du dieses Mal diese Ansprache gehalten hast. Man sollte sich schon ein wenig Mühe geben mit den Beiträgen. Sooo schwierig ist fehlerfreies Schreiben doch nicht. Und andere Leute sollen das Zeug ja auch noch lesen...

    *patsch* Ja, Star Wars ist sehr visuell, da gebe ich Dir recht. Trotzdem gebe ich den Romanen einen deutlichen Vorzug vor jedem Comic. Comics sind erstmal zu teuer für die kurze Lesezeit - an einem Nachmittag sind die meisten durchgelesen. Da hat man von einem Buch einfach mehr. Und der Zeichenstil ist auch nicht immer das Nonplusultra. In "Dark Empire" hat z. B. alles einen Grünstich... wobei DE I und II auch von der Story her ziemlich grausam sind. Das ist nicht gerade das Beste, was es im EU gibt.
     
  16. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    *sichdiewangereibt* AUA!! Nicht so hart, Jeane! *g*

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie stark die Meinungen auseinandergehen können. Für mich ist DE eine der besten Storys, die im EU überhaupt existieren. Und der Zeichenstil ist innovativ und passend, wobei die Farbgebung ("Grünstich" *g*) stark dazu beiträgt, daß die Stimmung gut rüberkommt.

    Aber macht ja nichts, die Meinung muß ja nicht jeder teilen. Ich werde mich heute Abend mal an Kapitel 2 setzen.
     
  17. Jeane

    Jeane -

    Nicht alles an "Dark Empire" ist schlecht. Die Cover-Galerie in Dark Empire II hat mir sehr gut gefallen. Die Story an sich hat auch gute Ansätze, aber manches ist sogar mir (in Expanded-Universe-Angelegenheiten bin ich eigentlich tolerant) zu weit hergeholt. Zig Superwaffen und dann der Imperator, der einfach nicht tot zu kriegen ist... man kanns auch übertreiben.
     
  18. Peshk Thri'agg

    Peshk Thri'agg loyaler Abgesandter

    Wirklich gut der bisherige Text. Wenn du dann Berühmt bist erscheint mein Name aber auch in der Danksagenung deines Buches als Ideenträger, ja?;)
    Ansonsten: ICH HATTE RECHT. Jeane war die erste:D .
     
  19. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Hehe. Ich sehe es schon kommen. Nach "New Jedi Order" die Fortsetzung des Krieges :
    "The new Battle" : Senatorin Jeanne führt einen erbarmungslosen Feldzug gegen die Comicliebhaber unter der Führung von SWPolonius. ;) ;) ;) :p
     
  20. Jeane

    Jeane -

    Aber nicht doch... ich habe doch nichts gegen Comic-Leser... was denkt ihr nur von mir? ;) Im Ernst: Mir hats noch nie was gegeben, Comics zu lesen. Das hat mich noch nie begeistert und ich werde wegen SW auch nicht damit anfangen. Bei den Romanen ist es anders.
     

Diese Seite empfehlen