Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Klon-Gefühle

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Captain Alpha, 20. März 2008.

  1. Captain Alpha

    Captain Alpha Captain mit ner Waffe und nem Helm

    Zu den Rep.Com. Büchern:

    Wieso haben die Kaminoaner die Klone nicht so geklont ( die Gehne verändert )
    dass sie sich nicht ständig nach einem normalen Leben sehnen?:confused:
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weil man damit vermutlich alle Gefühle auf die ein oder andere Art hätte unterdrücken müssen und dazu gehören Loyalität und Angst dazu. Ohne diese Emotionen wären Krieger aber weitaus ineffektiver.

    Diese Gefühle kommen ja auch erst mit der Zeit... sobald die entsprechenden Klone ein bisschen vom "normalen Leben" kosten konnten.
     
  3. Fixxer

    Fixxer Delta 1140

    Ja, diese gefühle kommen bei einigen (Darman) schon auf Quiilura durch, aber bei anderen (Fi) erst auf Triple Zero. Einige haben halt den drang, rauszugehn und zu sagen: "ich bin ein Klon, ich bin Kanonenfutter und ich will ein normales Leben führen, aber weiß nich wie das geht"
     
  4. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Man sollte hier aber nicht unbedingt Kloncommandos (die ja schon ein wenig eigenständiger sind) mit normalen Frontklonen vergleichen.
    Ich erinnere mich (vor allem in einigen Comics) an Klone, die mit ihrem eigentlichen Leben und unausweichlichen Tod im Kampf ganz gut klargekommen sind und mit der Einstellung "Das ist unsere Bestimmung, deswegen sind wir hier!" auch bei aussichtslosen bzw. verzweifelbaren Situationen reagiert haben.
     

Diese Seite empfehlen