Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Klone bei SWTOR?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Slaye, 14. März 2009.

  1. Slaye

    Slaye Dienstbote

  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das sind keine Klontruppen, sondern Spezialeinheiten der Republik. Anscheinend auch schon damals durch Mando-Rüstungen inspiriert...
     
  3. Slaye

    Slaye Dienstbote

    achso, ok danke dir.

    Dann hat sich das erledigt
     
  4. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Haben sich die Mandaloreanischen Rüstungen denn damals schon so sehr geändert?
     
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Mandorüstungen waren eigentlich nur seltene absolut einheitlicht. Die meisten wurden extra für ihre Träger geschmiedet und von diesen modifiziert. Einen ähnlichen Stil hatten sie aber in der jeweiligen Epoche allgemein immer. Dazu hast ja nur sehr bedingt Möglichkeiten Ganzkörperürstungen für Humanoide zu entwerfen, bis auf den Helm dürften sie immer sehr ähnlich sein. :)
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Man muß bedenken, daß die ganze Geschichte hier 300 Jahre nach dem Großen Sith Krieg und dem Mandalorianischen Krieg spielt... zwar waren die Rüstungen dieses Volkes wirklich allesammt ungewähnlich individuell, nach der Dezemierung der Truppen im Kampf an der Seite von Dark Lord Droma rottete Mandalore the Ultimate aber eine Vielzahl von Rekruten zusammen und mit der Zeit (im Mandalorianischen Krieg) wurden die Rüstungen immer unifrmer, bis sie sich nur noch durch ihre Farben unterschieden. Diese Neo-Crusader waren selbst bei den traditionellen Mandalorians eher weniger gut angesehen und ich kann mir gut vorstellen, daß es danach immer noch Gruppierungen gab, die sich einer identischen Rüstung bedienten...

    ...was aber auch egal ist, da es letztendlich um eine Spezialeinheit der Republikanischen Armee handelt und die sollten nunmal mehr oder weniger uniform sein, komme was wolle. Die haben sich dann halt einfach die am ehesten passenste Rüstung als Vorbild genommen und daraus ihr Design gezogen.
     
  7. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Okay um mal zu verdeutlichen was ich meine...

    Der Stil in KotoR

    [​IMG]

    Der Mandalore aus Kotor2
    [​IMG]

    ... und ja, primär gehts mir um die Helme.^^

    Wie hoffentlich nicht schwer zu erkennen ist, unterscheidet sich das schon gewaltig von den Mando, die Jahrtausende später rum laufen.

    Der Stil der Republik-Einheiten aus dem Video erinnert aber eher an die StormTroopers. Das wundert mich nun etwas. Man sollte doch meinen der Mando-Stil rund um TOR müsste näher an ihrem KotoR-Stil sein, als an dem was einige Tausend Jahre später als "chick" gilt.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Vielleicht wollten die Designer extra keine zu großen Ähnlichkeiten mit den Neos haben... würde auch in-universe Sinn machen. Ich denke aber wirklich, daß dein aufgeführtes Argument (eben daß dieser neue Look der Stormies chique gerade überaus chique ist) die eigentliche Erklärung hinter dem Look ist.
     
  9. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    So wie sich ja ohnehin in den KotOR PC Spielen das Design eher an den Filmen orientiert, um Gelegenheitsspieler und Comicnichtkenner auch noch zu überzeugen, dass es wirklich SW ist. An den zeitlich näher dran liegenden Comics und anderen seltenenen zeitnahen Quellen hat sich von denen kaum, oder gar keiner orientiert. Die Raumschiffe in KotOR und speziell in KotOR 2 sehen nun mal verdammt nach PT und OT aus und nicht nach den komischen Dingern aus den Tales oder dem röhrenförmigen Giganten aus Han Solos Abenteuern. Selbst das Innere der Gebäude orientiert sich an den Szenerien aus den Filmen, oder schon bekannten Dingen aus den JK Spielen.
     
  10. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Hmm... :verwirrt: Vielleicht lässt sich künftig der Wandel der Mandoartigen Rüstungen in Republik/Imperium zu dem was die Stormies später tragen ja damit erklären, dass man mehr Anlehnung an ein Altes Republik-Design gesucht hat.

    @Dark Hunter
    Du weißt doch dass Outuniverse-Erklärungen bei mir höchstens ein akademisches Interesse wecken, mich aber keinesfalls befriedigen können.:D
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Theorieversuch:

    1. die Republik sucht für ihre SpecForces brauchbare Rüstungen
    2. die Republik findet die mandalorianischen Rüstungen überaus brauchbar
    3. die Republik versucht das Design der Neo Crusader zu vermeiden, da sie im Krieg zuviel Terror verbreiteten und das immer noch in den Köpfen der Leute steckt (auch nach 300 Jahren)
    4. nach der Einführung der mandalorianisch geprägten Rüstungen der Klontruppen durch Fett und seine Bande wechselt das Design langsam wieder zurück zum klassischen Design der republikanischen SpecForces, um den Leuten ein positives Gefühl bei der Sache zu geben

    ...klingt eigentlich nichtmal so schlecht.
     
  12. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich sehe es besonders bei Designfragen von PC Spielen so, dass sie, wenn sie bestehenden Dingen widersprechen, die bereits publiziert und in gedruckter Form vorliegen, schlicht kein kanon sind, sondern der spezifischen Spielmechanik geschuldet sind. Von Spielen sind ja lediglich bestimmte Storyelemente kanonwertig, der Rest :zuck: Der besitzt keine Relevanz für irgendeine "in universe" Beobachtung und Entwicklung. Die AR hatte eben große Kriegsschiffe, das ist bekannt, wie die aussahen, niemand weis es offiziell, bzw. sie werden wohl eher den damals üblichen Designlinien folgen und das sind nicht die der Filme. Gleiches gilt für das Innere von Gebäuden, die Kunst, überhaupt Aussehen von Architektur und anderen kulturellen Elementen, welche in den Spielen gezeigt werden.
     
  13. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Joa, so sah meine (recht spontane) Überlegung dazu aus. Aber mal abwarten bis wir genauere Bilder zu den SpecialForces zu sehen bekommen.


    In Sachen Architektur etc sehe ich kein großes Defizit. Schauplätze wie Coruscant hat man ja (noch) nicht gesehen. Onderon wäre jetzt das einzige wo mir bewusst in den Sinn käme, und da hat man in den Comics nicht sooo viel gesehen was abweichend wäre. Korriban käme noch in Frage, doch auch das fand ich passend. Vielleicht gibts da aber mehr, was dir eher aufgefallen ist? Würde mich doch interessieren.
    ... und die Sternenschiffe? Nun, da gibt es doch die Erklärung wenn ich mich recht besinne, dass das Movie-Like-Design auf die Rakata bzw die Sternenschmide zurück zu führen ist. Und damit auch neue Technologien die so in die Gffa (wieder) einzogen und mit minimalen Änderungen bis in die Filme auch bestand hatten.

    Insgesammt ist deine Ansicht natürlich verständlich. In diesem speziellen Fall (die These lautete ursprünglich ja Anlehnung an Mando-Rüstungen) imho aber unpassend, da in KotoR deren Design noch recht nahe an dem zu Ulics Zeiten war. Da hatte Bioware, das ja jetzt auch hinter TOR steckt, sich was mehr oder minder passendes ausgedacht.
     
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Leider eben nicht. Die Schiffe sind nur kopierte Sternenschiffe der Alten Republik die zum Teil von der Sternenschmiede nachgebaut wurden. Die Leviathan diente ja sogar im Kampf gegen die Mandaloren bis Admiral Karath damit zu den Sith überlief.

    Die Ravager (Nihilus Schiff) war ein Schlachtkreuzer der Republik der bei der Schlacht von Malachor eigentlich extrem schwer beschädigt wurde, aber alleine durchs Nihilus Willen irgendwie wieder raumtauglich wurde.

    Selbst die Sithsternenjäger stammen von einem älteren Design ab und wurden scheinbar nur mit Sternenschmiedentechnologie aufgerüstet vor sie in den Abertausenden von ihr ausgespuckt wurden.

    Die Quellen deuten auch an, dass der grösste Teil der Kriegsschiffe der Sith einfach aus Abtrünigen zu bestehen scheint. Darum scheinbar auch der Mangel an grossen Schiffen in der Flotte der Republik die, die Sternenschmiede angreift.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2009
  15. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Gut auch ne passable Intepretation. Ich hatte es allerdings eher so verstanden, dass Revan die Sternenschmiede bereits im Mando-Krieg eingesetzt hatte.
    Die Frage warum die Republik keine Leviathan-Typen gegen die Sternenschmide schickt, wäre so nicht gerade dürftig erklärt. Wenn sie doch irgendwann mal diese Typen selbst gebaut haben, spräche nichts dagen neue zu bauen, um Revans Armada etwas entgegen zu setzen. Es sei denn natürlich man hatte nie das nötige know how.
    Carth betont ja auch, dass es Republik-Soldaten waren, welche sich auf Revans Seite schlugen und seine neuen Schiffe bemannten. Klingt für mich eigentlich schon danach, als würde er zwischen Flottenverbänden und Soldaten trennen.
     
  16. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Scheinbar sind sie ziemlich aufwendig zu bauen wegen ihrer Schwerkraftgeneratortechnologie. Zumindest beschreibt es ein Artikel in einem der Kotor Comics so. Die Sternenschmiede dürfte daher weniger Probleme haben sie zu kopieren. Dazu scheint die Republik auf eine grosse Zahl kleiner Einheiten gesetzt zu haben, da sie diese weit schneller bauen konnten und leichter bemannen.

    Kann er ja leicht getan haben als er sie fand dürfte er trotzdem ja Einheiten der Republik für sich beansprucht gehabt haben und diese als Vorlage genommen haben. Seine Gruppe bestand ja scheinbar nicht nur aus ihm und Jedis die nicht auf den Orden höhren wollten.

    Wahrscheinlich ein Mix aus beidem. Viele Soldaten der Republik liefen wohl mit ihren Schiffen über, wärend andere sich einfach so abgesetzt haben. Dazu scheint Revan ziemlich beliebt gewesen zu sein und konnte sicher auch von befreiten Planeten frische Truppen rekrutieren.
     
  17. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Also das Störfeld auf Rakata Prime sehe ich auch als ein Idiz dafür, dass die Levi und Co auf Rakata-Technologie basiert. Anders lässt sich wohl kaum erklären, dass diese nicht auch auf den Planeten stürzen.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Oder daß sie eben mit Rakata Technilogie aufgerüstet und somit vor dem Störfeld von Lehon geschützt wurde.
    Anscheinend wurde der Bau der Interdictor-class schon 3.963 vor Yavin abgesegnet (Quelle: The Admiral's List: Jimas Veltraa Memorial Edition) und von Republic Sienar Systems gebaut, vier Jahre bevor Revan die Star Forge überhaupt das erstemal besuchte.

    Insofern gehe ich wirklich davon aus, daß Revans Interdictor nur mit Rakata Tech versehen war und die Republik hatte zum Zeitpunkt der Schlacht um die Star Forge einfach nicht genügend dieser Schiffe einsatzbereit... Sowohl Malak, als auch später Nihilus schienen aber doch recht viele Vertreter dieser Klasse in ihrer Flotte integriert zu haben.
     
  19. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Hmm immerhin eine Quelle. Wobei sich nun wirklich das Problem mit dem Film-nahen Design autut, wo in den Comics um Ulic die nur wenige Jahre zuvor spielen alles... rustikaler aussah.
    Dark Hunters Lösungsversuch, den Designs als solchen den Infiniti-Stempel aufzdrücken halte ich da allerdings nicht für den elegantesten Versuch. Zumal ich doch davon ausgehen würde, dass z.B. das Design der Leviathan so wie wir es kennen, durchaus als Kanon gilt.

    Irgendwelche Lösungsansätze?
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich denke, bei einigen Sachen muß man einfach einen Mittelweg finden... nicht ganz so steampunk-angehaucht wie in den Comics und nicht ganz so modern wie in den Spielen. Letztendlich wurden in den Comics schon seit 1978 Imperial-class SDs oft dermaßen unterschiedlich gezeichnet, daß es nichtmehr wahr ist.

    Da muß ein gesundes Mittelmaß her, ansonsten macht das einfach keinen Sinn, warum die Raumschiffe von seltsamen Lego-Bausatz Konstruktionen zu modernen Flitzern mutieren.
     

Diese Seite empfehlen