Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Klone

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Sol, 1. Mai 2005.

  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Folgende Frage ist mir gestern beim wiederholten anschauen der zweiten Episode gekommen:

    Es ist ja allbekannt, dass Sifo-Dyas (ob nun im Alleingang oder im Auftrag von Sidious wird vielleicht in Episode III geklärt) kurze Zeit nach der Schlacht von Naboo im Geheimen eine Klonarmee auf Kamino bestellt, für die Republik.

    Diese Armee umfasst zur Zeit von AotC etwa eine Millionen Mann und ist wohl eindeutig die hochentwickelste und schlagkräftigste Armee der Galaxis, geklont vom besten Krieger aller Zeiten.
    Sie verfügt nicht nur über Durschlagfähige Waffen, sondern besitzt riesige Transporter, Gunships, Kampfpanzer, Speeder Bikes, etc.

    Dies freilich ist bekannt.
    Nun aber meine Frage: So eine riesige Armee, wie sie auf Geonosis eingesetzt wird, muss doch eine Stange Geld gekostet haben.
    Selbst Dex sprach ja indirekt an, dass man einen großen Geldbeutel haben muss, um sich die Kaminioaner zum Freund zu machen, sprich: Geschäfte zu machen.

    Doch wer soll das bezahlen? Auf "reale Verhältnisse" gemünzt könnte sich doch nur eine große Origanisation oder ein Superstaat eine derart kostspielige Armee leisten, bei deren "Produktion" ja auch berücksichtigt werden muss, dass ein anspruchsvoller Kopfgeldjäger bei Laune gehalten werden will.

    Doch woher sollte der Auftraggeber von damals - sei es nun Sifo-Dyas oder Sidious - so viel Geld hernehmen?

    Vom Jedi-Rat kann das Geld schon mal nicht gekommen sein, der darf ja kein Geld besitzen.
    Und auch Sidious dürfte doch kaum in der Lage sein, solch riesige Geldmengen der Republik zu entlocken.
    Gut, ok, Sidious hat zu dem Zeitpunkt schon die Macht des Kanzlers ergriffen.
    Doch selbst in dieser hohen Position kann er doch wohl kaum unbemerkt für sein Geheimprojekt soviel Geld abzwacken, oder?

    Bleiben nur noch zwei Alternativen:
    Entweder, die Sith Lords nach Bane haben tausend Jahre lang jeden "Penny dreimal umgedreht" und gewinnbringend investiert, oder die Kaminoaner waren gutgläubig genug, zehn Jahre lang auf ihre Bezahlung zu warten, bis die Republik sie letzendlich genehmigt...

    Gibt vielleicht ein Werk aus der EU zu dieser Frage die passende Antwort?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2005
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Diese Frage haben wir schon ein paar mal durchgekaut aber sie verdient dennoch eine seperate Beantwortung:

    1.) Sifo-Dyas ging in seiner geistigen Umnachtung wohl davon aus, daß die Republik die Kosten der Armee übernehmen wird, wenn sie schließlich den Nutzen des Projekts in schweren Zeiten kommen sehen ;)

    2.) die Sith haben im letzten Millenium einen ganzen Berg von Reichtümern angescheffelt. Durch Firmen, das Einverleiben von Besitz ihrer Mitglieder oder ihrer Opfer und und und... das ist ein nicht zu unterschätzender Batzen Geld, der da unter Sidious schlummert.

    3.) Count Dooku aka Darth Tyranus ist der Count von Serenno und hat seinen adeligen Platz nach dem Verlassen des Jedi Ordens wieder angetreten. Mit seinen finanziellen Mitteln hat er die komplette Armee bezahlt, die Kenobi auf Kamino vorfindet. Hier ist der "edle Spender" also zu suchen, der schon kurz nach der Bestellung der Ware die Kloner ausbezahlte. Also hat das nicht viel mit Gutgläubigkeit zu tun. Sie bekamen schon ihre Credits ;)
     
  3. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Also hat Dooku die Armee bezahlt, die dann gegen ihn eingesetzt wird. Ziehmlich dumm, ok er konnte ja nicht wisen das Obi-Wan auf Kamino auftaucht, aber das Risiko muss ihm doch bewusst gewesen sein.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dumm? Genau das war Sidious' und sein Plan... genau das wollten sie. Daß die Klontruppen der Republik und die Droiden Truppen der CIS aufeinander losgehen und die Klonkriege ausbrechen, damit Sidious letztendlich die Macht ergreifen kann...

    da ist nichts dummes dabei. Das war exakt so eingefädelt.
     
  5. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium


    Tja, dann tud es mir leid.
    Leider funktioniert im Augenblick die Suchfunktion nicht, weswegen ich nicht nachschauen konnte, ob das Thema schonmal behandelt wurde... ;)
     
  6. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Der Jediorden verfügt, so glaube ich, schon über Kapital, nur den einzelnen Jedi ist der Besitz von Vermögen nicht erlaubt.
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ok, mag sein, dass der Jedi-Orden Kapital haben darf und muss (sonst könnte er sich ja auch gar nicht die schicken Jedi Starfighter leisten).

    Aber er würde gewiss keinem Jedi einfach so mal Geld geben, ohne den Grund zu erfahren - besonders, wenn es sich um Milliarden Beträge handelt. :D

    @ Minza: Dooku alleine soll die Klonarmee bezahlt haben?
    Dann muss er ja zu einem der reichsten Männer der Galaxis gehören.. :eek:
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Och ja... so könnte man es ausdrücken :) Serenno bot ihm mit seinem Adelstitel ungeante Möglichkeiten und da er sein Kapital ja nicht für den Kauf der Droiden Armeen abdrücken mußte (das übernahmen andere Fraktionen in der CIS), konnte er sich finanziell auf die Erschaffung der Klonarmee konzentrieren (da fiel ja auch die Bezahlung von Fett mit an)...
     
  9. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Eigentlich gehe ich davon aus, dass nur ein Teil der entstehenden Kosten im Vorfeld bezahlt werden musste, und der Kadinalsteil der Rechnung "Zahlung bei Lieferrung" lautete.
    Außerdem kann Dooku bestimmt auch auf das Sith-Vermögen zurück greifen wenn er Onkel Palpi fragt.^^
     
  10. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Die Klon-Armee kostet möglicherweise weniger, als die Versorgung von Coruscant innerhalb einer Woche.

    Und in der GFFA liegt eine Menge Geld umher, sehr viel Geld.

    Aber es stimmt natürlich, daß die Sith gewaltige Reichtümer angehäuft haben - schon vor seiner Ernennung zum Obersten Kanzler hatte Sidious/Palpatine genügend Geld und Einfluß, daß in der GFFA nichts ohne seinen Willen geschehen konnte.
     
  11. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Man geht ja auch davon aus, dass Dooku den ganzen Senat einfach hätte kaufen können.

    Wo kann man eigentlich genaues über Count Dookus Herkunft, seinen Planeten, seine Eltern, seinen Titel, seinen Reichtum und seine Pläne nachlesen (in der zweiten Hälfte von Yoda: Dark Rendezvous?) ?

    Es klingt zwar in jeden Klonkriegsroman, wo Dooku eine Rolle spielt, mal kurz an, aber ist nicht wirklich erschöpfend.
     

Diese Seite empfehlen