Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Knochenbrüche

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Sinaan, 14. April 2007.

?

Wieviele Knochenbrüche könnt ihr verzeichnen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. April 2007
  1. Garkeinen!

    64,3%
  2. Genau einen!

    17,9%
  3. Weniger als 4

    7,1%
  4. Weniger als 6

    7,1%
  5. 6 und mehr! Bei mir knackst alles!

    3,6%
  1. Sinaan

    Sinaan x.X

    Hoffe mal, bis jetzt gibts so ein Thema noch nicht...

    Welche Knochenbrüche, bzw. welchen Knochenbruch (Nasenbein zählt auch *fg*) konntet ihr schon verzeichnen? Was waren eure Erfahrungen damit? Hats wehgetan, oder hat ein starker Schock eingesetzt? Wie ist euch das passiert? Ich kann bis jetzt insgesamt 6 Knochenbrüche verzeichnen.

    Ich habe mir 2001, das war der unsinnige Donnerstag, vom 7. - 11. Brustwirbel den Dornfortsatz sauber durchgebrochen. Bin von ner Kletterstange gefallen...
    Zuerst hats garnicht weh getan. Als ich mir dann meine Schuhe aufbinden wollte, tats einen Stich und ich wollt von selber ins Krankenhaus :D...

    Den Rest machen zwei Finger. Hab ich auch erstmal nicht gemerkt, aber als dann die Finger nicht mehr bewegbar waren und ich kein Gefühl auf ihnen hatte, bin ich auch erstmal ins Krankenhaus. Als ich an der Anmeldung meinen Namen gesagt hatte, schaute der Arzt erstmal ein wenig verwundert und fragte so ob ich denn nicht schonmal hier war...Tja, das war lustig.
     
  2. Mace@Windu

    Mace@Windu endlich mal wieder hier.

    Ich habe mir bisher noch nichts gebrochen. Aber dafür trink' ich ja auch täglich 1 Liter Milch und mehr.:stocklol:

    M@W
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2007
  3. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Also ich hab jetzt mal mit weniger als 4 gestimmt. Ich hab mir zwar schon mehr als 4 einzelne Knochen gebrochen aber das zählt glaub ich mal als 3...

    Das erste mal war mit 5 Jahren oder so. Da hatte ich eine Begegnung mit einem LKW und der war stärker als mein Fahrrad. :D ich hab mir damals das Knie kompliziet gebrochen weis aber fast nichts mehr vom Unfall und den Schmerzen. Meine Mutter sagt, ich häötte geschrien wie am Spieß als die Ärtze das Knie richtig hingedreht haben. Gott sei Dank hab ich daran keine Erinnerung. :eek:

    Das zweite war Das Schlüsselbein mit 21. Das war als wir von ner Party heimkamen (ich betrunken) und ein Kumpel auf mich drauf fiel. Erst am nächsten Morgen hab ich gemerkt das da was nicht stimmt.

    Das dritte Mal mit 25... das fass ich jetzt die 7 beidseitigen Rippenbrüchen zusammen. Tat alles gleich weh und war alles als vom Fahrrad flog. Und da alles innerhalb von 3 Monaten war ist das wohl als einer zu rechnen. War schon witzig. Die alten Frakturen war noch nicht ganz verheilt da kamen gleich 3 Neue dazu :D
     
  4. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Einmal irgendein Finger irgendeiner Hand. keine Ahnung welcher. Hab nen Fussball von meinem Bruder dran bekommen, war eine echte Granate.
    Dann noch das Fersenbein sauber durch. Bin beim Fallschirmspringen auf der Strasse glandet. Gehen war dann erstmal für 2 Monate gestrichen.
    Dann noch multible Distorsionen an beiden Beinen.
     
  5. Mit 9/10 die rechte Elle gebrochen, als ich in meiner unendlichen Bloedheit und Ungeschicktheit von der Kuechenbank gefallen bin, weil ich ausm Fenster sehen wollte ô Is schon zu lange her um sich noch gross zu erinnern... Kann mich eigentlich am lebhaftesten an die Reha erinnern, die damals nicht so ganz angeschlagen hat, jedenfalls kann ich den Unterarm angewinkelt nicht mehr ganz an den Koerper ziehen, behindert aber in dem Sinne net...



    Den Vogel hab ich im Grunde 2002 abgeschossen... Im Urlaub im Bayern ausgeritten, das Pferd is durchgegangen, is dann langsamer geworden, und ich hatte keine Kraft mehr und wollte seitlich abspringen, weil ich dachte, so langsam wie die jetzt trabt geht das ohne Probleme... Tja, da war mein linkes Knie nicht so mit einverstanden... Weh hat's wegen Schock erst nicht getan (is lustig wenn Abschuerfungen bluten wie bloed und man sie nur mit schief gelegtem Kopf anstarrt), war nur ein instabiles Gefuehl... Jedenfalls ab in die Klinik Main-Ochsenfurt (ja, hier steht's ganz gross, danke an die unfaehigen Deppen der Unfallambulanz dort)... Langsam hat's da wehtun angefangen... Roentgen ging fast gar nicht, das Bein war nicht zum hin und her bewegen... Jedenfalls meinte der Arzt dann "also, ich seh da nix, is vermutlich ein Bluterguss, vielleicht is ne Sehne bissl verletzt, aber nix Schlimmes, das seh ich jetzt wegen dem Bluterguss net... Wenn's weiter wehtut, gehen Sie daheim halt mal in die Klinik..." Joah, Kruecken bekommen, losgehumpelt, ins Auto bin ich ne Viertelstunde net reingekommen weil das Bein net bewegt worden konnte... An dem Tag und Abend sass ich im Schmerzdelirium...

    In den naechsten Tagen des Urlaubs (14 Tage) verging der Schmerz aber dann... Selbst die Kruecken brauchte ich kaum mehr, wenn ich das Bein nur wenig belastet hab beim Gehen hab ich nix gespuert... Wir sind dann noch in den Freizeitpark, Achterbahn gefahren, Musical durch halb Stuttgart gelatscht mit meinen hoechsten Schuhen... Aaalles kein Problem...

    Dann wieder zuhause nachm Urlaub, am ersten Tag in der Arbeit hat's wieder weiter wehgetan, also denk ich mir, okay, gehste mal in die Klinik... Der Arzt dort sieht sich das Roentgenbild aus Deutschland an und meint nur "Das gefaellt mir aber gar nicht, machen wir gleich noch ein Roentgen"... Ja, nachm Roentgen sitz ich wieder auf der Liege und warte... Der kommt rein, sieht mich an wie'n grenzdebilen Pavian und fragt bloss so: "WIE, Sie koennen noch laufen?" Oeeeehm? *Klein-Stormy unverstaendlich Kopf schief leg* "Ja, ziehen Sie schon mal n Krankenhausnachthemd an, in ner Viertelstunde operieren wir sie." Tja, der 'Bluterguss' stellte sich als Spaltbressbruch der Tibia (Schienbeinkopf) heraus... Paar Stunden spaeter bin ich mit ner Platte und drei Schrauben im Knie aufgewacht... Gips zum Glueck keiner, machen die bei Verschraubung eigentlich kaum mehr, wenn's net unbedingt erforderlich is... Dafuer 12 Wochen Kruecken, 8 Wochen davon zwei, 4 davon eine, und das Bein nicht im Geringsten irgendwie belasten... Wer schon mal so was hatte weiss wie schoen das is wenn man NIX mehr machen kann, nix tragen, staendig jemand brauchen... Damals hatte ich mir gerade ein Pferd gekauft und konnte das nicht mal versorgen und war auf andere angewiesen... Richtig schoen...

    2004 kamen die Schrauben dann raus, und eigentlich hiess es, alles waer wieder okay, ich koennt auch normal Sport machen usw, aber wie ich im Sommer 2006 festgestellt hab is Knie halt Knie... Genauso wie ich bei laengerer sportlicher Betaetigung Schmerzen krieg und Wetterumschwuenge spuer kann ich eben NICHT mehr alles machen... Im Freizeitpark August 2006 Trampolin gesprungen, alles lustig, Salto usw... Joah, dann lag ich auf einmal auf dem Trampolin und hab mich vor Schmerzen gewunden... Hat sich wieder genauso instabil wie nach dem Sturz vom Pferd angefuehlt und Scheissschmerzen, ich dacht nur, jetzt isses wieder durch... In der Klinik wurde aber keinerlei Schaden festgestellt, und nach n paar Tagen waren die Schmerzen weg... Was es war weiss ich bis jetzt net, aber die wahrscheinlichste Annahme is, dass die Kniescheibe rausgesprungen und von selbst wieder reingesprungen is... Soviel zu "Jetzt koennen Sie wieder alles machen"... Besonders aergerlich weil ich Trampolinspringen wirklich gern mag...

    Ja, soweit die Leidensgeschichte *G*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2007
  6. General Toby

    General Toby Nachwuchstalent im Amoklaufen

    Also wenn ich mir jetzt mal so Storm{X}Padmes Geschichte durchlese bin ich froh behaupten zu können, dass ich mir noch nichts gebrochen habe.:D (Auch wenn ich schon manch schwere OP hinter mir habe >.<)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2007
  7. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Jaja, Ärzte. Manche von denen kann man echt in die Tonne kloppen.

    Ich hatte bis jetzt genau einen Bruch. Das war in der Grundschule beim Sportunterricht, 4. oder 5. Klasse. Keine Ahnung mehr wie, aber ich bin mit meinem Arm im Tornetz hängen geblieben. Folge: Unterarmsplitterbruch.

    Bevor man sich entschied mich ins Krankenhaus zu bringen haben sich die Sekretariatsmitarbeit dazu entschieden erstmal meine Eltern zu informieren und erst als meine Mutter von der Arbeit aus endlich da war, ging?s dann zum Krankenhaus fünf Strassen weiter. :rolleyes:

    Am gleichen Tag wurde dann auch operiert soweit ich weiß. ( Un ) lustigerweise konnte ich danach zwei meiner Finger nicht mehr bewegen und erst nach einer ganzen Weile kam man dann auf die Idee das sich das ein Arzt mal genauer ansieht. Der guckt sich das an und siehe da, ab in den OP. Noch mal operieren. Man hatte nämlich einen Nerv eingeklemmt.

    Danach lief alles recht "normal" und ohne Komplikationen ab. Noch ein bisschen auf Station liegen und irgendwann dann Nagel raus und Gips ab. Seitdem habe ich mir glücklicherweise nichts mehr gebrochen.
     
  8. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Bei mir wars einer, ich hab mir vor mehr als vier Jahren den rechten Fuß gebrochen, nachdem ich von einem Auto angefahren wurde...
     
  9. Bao-Dur

    Bao-Dur Dritter imperialer Zabrak, der in den Müllpressen

    Ich hab für weniger als 6 gestimmt, versuche mal, ob ich noch alle zusammen kriege:
    Mit 13 habe ich mir, weil ich zu dumm war Inliner zu fahren, das linke Handgelenk gebrochen, schön mitten durch...
    Dann, knapp ein halbes Jahr später, in London, in einem Schwimmbad, an einer Metallstange den großen Zeh gebrochen, tat höllisch weh.
    Dann mit 15 habe ich mir das linke Bein gebrochen, im Zuge eines Umzuges ist mir eine Glasplatte draufgefallen, 10min eine Steinplatte, naja, dann war das Bein auch mal dran.
    Vor einem Jahr wars es dann mal wieder soweit, dass ich mir den Mittel- und den Ringfinger der rechten Hand gebrochen habe, wie weiß ich bis heute nicht. Bin morgens aufgewacht, und konnte die Finger nicht mehr bewegen....
    Und im moment ist es auch wieder super, weil ich mir, im Zuge des nie gut verheilten Zehs, an der gleichen Stelle wieder einen Bruch zugezogen habe....
     
  10. Loki

    Loki Gott der Zwietracht

    Ich kann Gott sei Dank *auf Holz klopf* bisher noch keinen Knochenbruch verzeichnen. Und das obwohl ich früher nich gerade ruhig war. Auch mein Bruder hat sich komischerweise nie was gebrochen, obwohl wir oftmals geradezu hirnrissig gefährliche Sachen gemacht haben. Wir ham wohl sehr pflichtbewusste Schutzengel^^.

    @ Bao-Dur
    Wünsche gute Besserung.
     
  11. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich habe auch einen sehr guten Schutzengel.
    Bis dato hatte ich keinerlei Verletzungen und erst recht keine Knochenbrüche.
    Ein Krankenhausaufenthalt blieb mir bis jetzt auch erspart.
    Hoffentlich bleibt das auch so :kaw:
     
  12. Annie

    Annie Gast

    Ha passt zu meinem neuesten Blog Eintrag, nun hab sehr aktuell drei Finger der Rechten Hand gebrochen, na Gott sei Dank bin ich Linkshänderin.
    Aber im Vergleich zu manchen Geschichten hier ist das ja echt winzig.
     
  13. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Gehört wohl zum Los des Arztes das es jeder besser weiß auch wenn man keine Ahnung hat.
     
  14. Deux Alpha

    Deux Alpha alias Saron

    Ich hab mir noch nix gebrochen...

    Hab nur ein Paar Narben am Schädel :rolleyes:
     
  15. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    nicht viel... 2x den linken daumen gebrochen und ein paar Finger. Ansosten nur kapselprellungen, Risse etc an allen Fingern die ich habe. Das war alles vom Basket-Ball....

    ansonsten is mein Fersenbein aufgrund einer Entzündung der Wachstumsfuge auseinandergebröckelt.... aber ansonsten sind meine Knochen noch alle heile geblieben....
     
  16. #hacc

    #hacc Extinct

    Ich habe mir auch noch nichts gebrochen. :) Dafür habe ich schon eine leichte Gehirnerschütterung (im Kindergarten) beim Schubkarrenrennen zugezogen und ich bin bei meiner Oma im Garten als 5 Jähriger im Planschbecken ausgerutscht und hab mir das falsche Ende von einem Schnorchel in den Gaumen gerammt....:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2007
  17. Samba

    Samba Gast

    Ich habe bisher zwei Knochenbrüche zu verzeichnen: Einmal den rechten Ringfinger, und einmal die rechte Hand.
    Mit dem Finger ist das beim Kegeln passiert, und zwar gibt ja da diese Anlage, wo man die Kegel wegnimmt und die Kegen auch zurück kommen...naja, da hatte ich gerade die Hand, wurde angesprochen(=Ablenkung) und so ein Kegel prallte mir total auf den Finger. Weh tat das nicht besonders, und es kam dann auch mehr durch Zufall raus, dass es ein Bruch ist.
    Bei der Hand war ich mit Freunden Fußball spielen. Da wurde halt gerade bepsochen, wer mit wem zusamm spielt und so, ich stand mit einem Bein auf dem Ball, als dann so ein Trottel meinte, er muss von hinten durch irgendwelche artistische Einlagen an den Ball gelangen...was ihm natürlich nicht gelang, dafür traf er mich und ich bin dann doof auf die Hand gefallen. Und das tat ziemlich weh. Das überraschende für mich war, dass nicht nur die Hand, sondern die ganze rechte Körperhälte bis zur Hüfte weh tut. Aus dem Grund konnte ich da auch nicht selbst aufstehen. Unangenehm war dann noch die Behandlung, wo dann drei Finger so aufgehängt wurde, und an den Armen diese Gewichte angebracht werden sowie die erste Woche. Danach mit leichten Gips spürt man eigentlich schon gar nichts mehr, außer dass man in der Schule auf Schwierigkeiten stößt, mitzuschreiben...
     
  18. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Komplizierter Knochenbruch an der Wachstumsstelle des linken Daumens. Doppelter Knöchel Ab-/Einriss mit doppeltem Bänderriss. Angebrochene Ferse.

    Hinzu stärkere Belastungseinschränkungen beider Knie seit dem 12 Lebensjahr & zeitweise Rückenprobleme.

    Ach ja und einmal wären mir fast Muskeln im rechten Unterschenkel abgestorben nach einem schweren Zusammenprall während des Football Trainings und einem üblen Bluterguss der aussah wie ein mir einoperieter Baseball in sämtlichen verschiedenen Farben :crazy
     
  19. Sinaan

    Sinaan x.X

    Aua...Tja, mein rechter kleiner Finger ist auch direkt durch die Wachstumsschwelle gebrochen. Ist zwar jetzt ein wenig schief (Musikerhände halt), wächst zum Glück aber ganz normal weiter.

    Aber dieses ungläubige Geschau der Ärzte kenn ich. Nach meinem Sturz von der Kletterstange (übrigens vorn über...weiß auch nicht mehr, wie ich das geschafft hab...) gings zum Röntgen und der Doktor sprach erstmal nen ganz anderen an. Dann hab ich so gesagt, dass ich gerade geröngt wurde, dann schaut mich der so an. War wohl ziemlich irritiert. Nen Tag später hams mich noch in Kerspint geschoben, da hat man dann noch den vierten gebrochenen Wirbel gefunden. Davor kam auch erstmal ne ganze Horde Oberärzte und so rein. Zuerst wollten die mich ja erst nach vier tagen in Kerspint schicken. Dann fragte aber der Chefarzt, welchem kranken Hirn das wohl entsprungen war und organisierte schon zwei Stunden später einen Termin. Das war schon...schön.

    Aber es ist schon wahnsinnig, das der Schmerz erst vieeeeeeele Minuten später einsetzt. Dann ist da auch so ein....Ziehen, dass man nicht einordnen kann.

    Zur in der Schule mitschreiben mit gebrochenen Fingern:
    Ich hatte das "Glück", mit meinem Gips über den zwei gebrochenen rechten Ring- und kleinen Finger eine Lateinschulaufgabe mitschreiben zu dürfen. Hat man absolut nicht lesen können, aber der Lehrer war echt kuhl und dachte sich meistens das Richtige dazu :D
     
  20. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Ich hatte in der Hinsicht wohl auch wirklich Glück, denn bei mir sind noch sämtliche Knochen heile...
    Außer dass ich teilweise ziemliche Rückenbeschwerden habe und da einige Wirbel auch nicht mehr wirklich gerade sind geht es mir also eigentlich ziemlich gut.
     

Diese Seite empfehlen