Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Koornacht den Yevethanern! (Story-Reihe bzw. Handlungsrahmen)

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Wonto Sluuk, 20. März 2014.

  1. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Edit durch die Moderation:

    Da die Kampagne rund um die Yevethaner inzwischen voll im Gange ist, kann dieser Thread zum Vorstellen eigener Vorschläge und anschließenden Planen weiterer Storieideen genutzt werden.
    __________________
    Originalbeitrag

    Koornacht den Yevethanern!

    Wer die Schwarze-Flotte-Trilogie gelesen hat, weiß schon ungefähr, was jetzt kommt.

    Das aber vorweg: Bei diesem Storyvorschlag handelt es sich nicht um eine in sich abgeschlossene Geschichte. Es ist eher als Rahmen gedacht, der dann von allen Spielern mit Inhalten in Form von einzelnen Stories gefüllt werden kann. Es verändert unsere Spielwelt und bietet einen neuen Gegner, der uns in der Zeit des Kalten Krieges abwechslungsreiche Beschäftigung verschaffen kann. Allerdings, auch das ist mir wichtig zu betonen, wird diese Änderung nicht zwangsläufig von endlos langer Dauer sein, sie spielt sich räumlich begrenzt in einem kleinen Teil der Galaxis ab und niemand ist gezwungen, aktiv oder passiv daran teilzunehmen.


    So beginnt es. Ab diesem Augenblick haben wir mit der Duskhan-Liga der Yevethaner eine weitere "kleine Macht" auf der Karte, die über eine ansehnliche militärische Kraft verfügt, diese in Windeseile weiter ausbaut und teils isolationistische, aber auch expansionistische Verhaltensweisen an den Tag legt. Wie es dann weiter geht, lasse ich bewusst offen. Denn alle Spieler sollen die Möglichkeit haben, diese veränderte Situation für sich zu nutzen und eigene Geschichten mit den Yevethanern zu schreiben. Irgendwann könnte deren Selbständigkeit dann auch wieder enden, zum Beispiel indem das Imperium sie sich wieder einverleibt, doch auch das sollte noch nicht jetzt bestimmt werden.

    Die Yevethaner gegen das Imperium:
    Ab dem Augenblick, an dem sie auf imperiale Bürger schießen und Schiffe kapern, befinden sich die Yevethaner im Krieg gegen das Imperium. Man wird bemüht sein, ihnen mit aller Härte zu begegnen, auch um andere Sklavenvölker nicht zum Aufstand zu ermutigen. Das verheißt die Gelegenheit auf rücksichtslose kriegerische Auseinandersetzungen gegen einen Gegner, der Menschen für wertloses Ungeziefer hält und sich lieber vernichten lässt, als auch nur einen Millimeter zurückzuweichen.
    • Kämpfer (Militär und Sith) können kleinere oder größere Gefechte gegen die Yevethaner führen oder die Befestigung der Grenzen gegen ein weiteres Vordringen ausspielen.
    • Agenten (GD und Sith) können die Stärke des Feindes und seine Pläne auskundschaften, Attentate und Sabotageakte ausführen.

    Die Yevethaner gegen die Republik:
    Obwohl Koornacht nicht weit von Coruscant entfernt ist, wird die Neue Republik vielleicht nicht sofort mitbekommen, was dort passiert. Doch irgendwann wird sie es registrieren und spätestens wenn ans Tageslicht kommt, wie mörderisch die Yevethaner gegen andere Bewohner ihrer Raumregion vorgehen, wird man den Blick nicht einfach abwenden können. Allerdings kann man im EU beobachten, dass sie nicht nur brutale Gewalt kennen, sondern auch sehr verschlagen vorgehen können: Sie täuschen dort Präsidentin Leia lange Zeit über ihre Absichten und intrigieren dann sehr wirkungsvoll gegen ihre Regierung. Ähnlich könnte es auch hier im RS ablaufen, indem die Yevethaner zunächst den diplomatischen Kontakt und scheinbar ein friedliches Auskommen gegen die Republik, vielleicht sogar angeblich ein Militärbündnis suchen.
    • Diplomaten (Senat und Jedi) können nach einer friedlichen Lösung mit der Duskhan-Liga suchen.
    • Agenten (GD und Jedi) können ihre Stärke und Pläne auskundschaften, später Attentate und Sabotageakte ausführen.
    • Kämpfer (Militär und Jedi) können den Kampf gegen die Yevethaner führen, falls diese auch zu einer Bedrohung des republikanischen Raumes werden sollten.

    Hier sind eure Ideen gefragt. An manchen Stellen wäre vielleicht auch eine Zusammenarbeit zwischen Imperium und Republik möglich.

    Zu Beginn:
    Ich habe vor, den Anfang dieses Geschehens mit meinem imperialen Flottencharakter Gordon Aaronson auszuspielen. Dieser soll demnächst das Kommando über einen Dreadnaught-Kreuzer antreten. Entweder holt er diesen bei N'Zoth ab, wo er modernisiert wurde, oder er bringt ihn hin, weil er modernisiert werden soll. So wird er vor Ort sein und Zeuge des Aufstandes werden.
    Eventuell will CK-2587 seine Gouverneurin reaktivieren, die passenderweise auf N'Zoth residiert, und mit ihr an diesem Teil der Story teilnehmen.
    Wenn sonst noch jemand den Wunsch und eine Idee hat, seine Charaktere in den Koornacht-Cluster zu verfrachten, nur zu.

    Alles darüber hinaus kann dann separat (und ggf. in eigenen Story-Threads) ausgearbeitet werden.

    Was meint ihr, wollen wir dieser Geschichte eine Chance geben?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2016
  2. Lin Ke-Derik

    Lin Ke-Derik In Stipendii Republicae

    Für mich klingt das sehr interessant, also: Ja! Ich hatte so etwas ähnliches bereits mit den Vong gedacht, aber von mir aus auch gerne N'Zoth. Ich werde wenigstens eine Begegnung mit den Verrückten Posten, und würde nach Shinbone nach N'Zoth kommen um die Basilisk ein wenig zu reparieren.

    Edit: Mal wieder falscher Char, Sorry
     
  3. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf Mitarbeiter Premium

    @ Tryam

    Du hast in den letzten Wochen jetzt schon für zwei, drei andere Plots Interesse angemeldet. Darum möchte ich dir an der Stelle raten, dass du ein wenig aufpassen solltest. Man kann leider nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Melde dich also lieber nur dann zu Wort, wenn du dir wirklich sicher bist, dass dein jeweiliger Charakter zu dem Zeitpunkt tatsächlich frei ist.

    Grüße,

    Aiden
     
  4. Ich habe mal den Sohn des Yevethaner-Königs zwei drei Posts gespielt. Machtsensitiv aber unausgebildet... das wär vllt was...
     
  5. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Als Spielercharakter? Hättest du vor, den wieder auszupacken, oder meinst du er würde einen guten NPC-Anführer abgeben?
     
  6. Wonka Third

    Wonka Third (⌐■_■)

    Sehr schöne Idee!
    Vielleicht Könnte ich mich ja einbringen, indem die Republik heimlich Spezialeinheiten einsetzt?
     
  7. Naja. Kann ja sein dass er geputscht hat? Nun der König ist und aufbegehrt? Wenn dann NPC. Alles andere wäre PG. Ich stell den Char aber auch gern für jmd anderen zu Verfügung wenn jmd mag.

    Kal Fraan ist der Name
     
  8. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Dann könnten wir doch Kal Fraan direkt schonmal als den derzeitigen Vizekönig, Anführer der Aufständischen und Erzbösewicht dieser Story festhalten. Finde ich super.
     
  9. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Das "eventuell" kann getrost als höchstwahrscheinlich angesehen werden. Tatsächlich habe ich in vergangenen Postings (schon etwas her) die Lage auf N'zoth als stets etwas angespannt aus imperialer Sicht dargestellt, weswegen es auch Konflikte zwischen meinem Charakter (der Legatin) und dem NPC-Gouverneur gegeben hat. Die Entwicklung einzelner Widerstände gegen das Imperium in eine ausgewachsene, organisierte Rebellion mit dem Friedensvertrag als Initialzündung passt also meines Erachtens sehr gut.

    Zur Ausarbeitung des Hintergrunds/des NPC-Umfelds meines Charakters habe ich zudem angedeutet, dass es durchaus einige (aber wenige) Yevethaner gibt, die bereitwilliger mit dem Imperium kollaborieren als ihre Artgenossen. Das sollte aber denke ich ein Problem sein und ist vermutlich nur logisch - auch einem Volk wie den Yevethanern kann mein einen gewissen Grad an Heterogenität zugestehen. :D
     
  10. Kipf

    Kipf NR OL

    Möglicherweise könnte die NR die Yewethaner anfangs mit Waffenlieferungen und Informationen gegen das Imperium unterstützen. Jeder Planet, der sich gegen das Imperium auflehnt, ist aus republikanischer Sicht ein guter Planet. ;)
     
  11. Möglicherweise könnte die NR die Yewethaner anfangs mit Waffenlieferungen und Informationen gegen das Imperium unterstützen. Jeder Planet, der sich gegen das Imperium auflehnt, ist aus republikanischer Sicht ein guter Planet.

    Halte ich für ausgeschlossen. Die Yevethaner sind ultra xenophob und jedem feindlich eingestellt der kein Yevethaner ist.

    Ich fänds spannender wenn NR und Imperium zusammen kämpfen würden?
     
  12. Wes Janson

    Wes Janson Träger des altrosa Lichtschwertes und Jedi-OL Mitarbeiter Premium

    Kann man so nicht sagen. Im EU haben die Yevethaner der NR auch lange die Story vom Pferd erzählt und Leia wochenlang um den Finger gewickelt.
     
  13. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Sehe ich auch so. Die Yevethaner (zumindest laut EU-Vorlage) sind durchaus in der Lage, sehr geduldig und verschlagen vorzugehen und das ›Ungeziefer‹ geschickt zu täuschen. Lügen und Intrigen sind genauso im Sortiment wie rohe Gewalt. Und Hemmungen, die Ungeziefer-Technologie zu benutzen, haben sie auch nicht (wahrscheinlich desinfizieren sie alles gründlich, bevor sie es benutzen), sie wären also auch republikanischen Waffen nicht abgeneigt. Ob nun die Republik einem Staat über den sie nichts weiß Waffen liefern würde, und ob sie dazu noch bereit wäre wenn sie sich die Zustände vor Ort angesehen hat, steht auf einem anderen Blatt. Aber in der realen Geschichte gibt es genug Beispiele, dass ›Schurkenstaaten‹ bewaffnet wurden, um Teufel mit Beelzebub auszutreiben. Das muss nicht so passieren. Aber ich würde es auch nicht von vornherein kategorisch ausschließen.
     
  14. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    Für einen solchen Fall gäbe es ja immer noch die Black Sun, die sich sicher nicht scheuen würden, kräftig Öl in die Glut des galaktischen Konflikts zu schütten :braue.
     
  15. Lin Ke-Derik

    Lin Ke-Derik In Stipendii Republicae

    Wenn das mit Tryam zu viel wird (und das ist es schon) kann ich mit meinem BS Senatorem auch einen Antrag oder etwas der Gleichen stellen, damit die (nicht) mit Waffen der NR beliefert werden.
     
  16. Chandran Sonthi

    Chandran Sonthi Senator Premium

    Schon wieder eine heiße Plot-Idee? Gibt's hier irgendwo ein Nest?:D

    Ich würde wirklich sehr gerne daran teilnehmen, aber ich habe nicht genug Chars dafür. :kaw:

    Aber für den Fall, daß es nach dem Plot im Chiss-Raum doch zeitlich irgendwie klappen sollte, wäre ich mit meinem Char Armand Leclerc interessiert. Ich will und kann allerdings nicht verbindlich zusagen, da ich mich nicht verzetteln will.
     
  17. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Nur damit wir uns nicht falsch verstehen: Die ganze Yevethaner-Sache soll nicht sofort wieder in der Versenkung verschwinden und wird auch in Zukunft noch Raum für Stories bieten. Wer also nicht von Anfang an dabei sein kann, hat später noch die Möglichkeit, die Yevethaner in anderen Geschichten zu verwenden oder sich diesen anzuschließen. Da muss im Moment niemand befürchten, alles zu verpassen.
     
  18. Darth Zion

    Darth Zion EDL & Tenias Hassliste#1-Pokale:EM-Tippspiel 08/16 Premium

    Diese Story ist eher ein Story -Buch mit vielen Kapiteln und diese werden sich auch parallel zu den anderen Storys ablaufen. Die Chiss Story kann vlt zeitgleich mit dem 1. Kapitel der Yevethaner-Story beginnen aber erst beendet sein beim 2.Kapitel der Yevethaner-Story.
    Dieses Idee von Wonto hat glaube genug Potenzial um mind 4-6 Kapitel zu füllen und das für jede Orga bzw Teilorga.
    Ich freu mich bereits darauf, aber ich weiß, keiner meiner Charaktere wird am Anfang dabei sein, aber vlt am Schluss oder in der Mitte ;)
     
  19. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Ja, genau so ist es gedacht. Ich denke, das Ganze als einen einzigen, in sich abgeschlossenen Handlungsrahmen zu planen, wäre nicht gut. Eine so lange Story wäre recht unflexibel, die Teilnehmer wären zu sehr an ein Drehbuch gebunden und es könnte passieren, was z.B. bei der Schlacht von Corellia (an die einige sich ja noch erinnern, andere wiederum auch nicht) passiert ist: Es wurde immer zäher und langatmiger, und aufgrund der starren Form war es schwierig damit umzugehen, wenn Leute ausfielen oder neue hinzu kamen. Man hat sich für zu lange Zeit verpflichtet und zudem mussten viele andere Sachen deswegen liegen bleiben. Das soll hier nicht der Fall sein.
    Daher diese vorerst sehr lockere Form, nicht als einzelne Story mit komplexem mehrteiligem Ablauf, einem klaren roten Faden und einem festgeschriebenen Ende. Jeder soll dann einsteigen und einen Teil der Gesamt-Geschichte erzählen können, wenn er und seine Mitspieler Lust dazu haben, und das auf eine Weise, die dem eigenen Charakter und der eigenen Spielweise am gerechtesten wird.
     
  20. Alexa ONeill

    Alexa ONeill Commander der "Aries Prime" - einem Gladiator

    Auch ich finde diese Idee sehr interressant und koennte mir vorstellen mit Alexa (falls man die Flotte dahin verfrachtete, oder einen Teil und ich nicht aus dieser geworfen wurde ;)) ebenfalls an dieser Story teilnehmen. Es muss allerdings auch nicht jetzt sofort sein und auch nur wenn es wirklich passt. Ansonsten bin ich schon auf die Verwirklichung dieses Plotes gespannt. :D
     

Diese Seite empfehlen