Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Kortose?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Khabarakh, 20. Oktober 2003.

  1. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    ja, wenn die klinge eines lichtschwertes tatsächlich aus purer energie besteht, wie funktioniert dann kortose (is das richtig geschrieben?). soll ja das einzige material sein, mit dem man lichtschwerter blocken kann.
     
  2. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Es heißt Kortosis.

    Wissenschaftl. ist diese Legierung einfach zu erklären:
    Lichtschwertklingen haben eine bestimmte Temperatur. Diese ist nicht unendlich hoch.
    Kortosis hat einfach einen viel höheren Schmelzpunkt als die Temp. der LS-Klingen.

    Das haben andere Metalle nicht.
     
  3. Khabarakh

    Khabarakh chaotischer Träumer mit Hang zum Psychopathen

    oops, sorry.

    naja, aber hier stand mal, dass die klinge eines lichtschwertes aus purer energie besteht. wenn man einem stoff genug energie zufürht, aknn man ihn trotzdem in einen anderen aggregatzustand versetzen. bei solch hohen temparaturen musste kortosis doch mit der luft reagieren und oxidieren... hält man die klinge eines lichtschwertes an kortosis, so müsste es doch nach einer gewissen zeit trotzdem schmelzen, oder lieg ich da falsch?
     
  4. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    In Jedi Council - Acts of War läßt Meister Giiett einen Padawan mit dessen Lichtschwert auf sein Kortosis-Schild schlagen. Dabei wird die Klinge instabil und durchlässig. Danach sagt der Meister: >>Deine Waffe hat keinen Schaden erlitten aber sie muß nach jedem Kontakt mit dem Kortosis-Erz neu gestartet werden.<<
    Demnach erzeugt es eine Art Kurzschluß im Schwert und die Überlastungssicherung springt an bzw. schaltet das Schwert ab.
     

    Anhänge:

    • jcaow.jpg
      jcaow.jpg
      Dateigröße:
      12,2 KB
      Aufrufe:
      47
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Luke schafft es nach einer seeeeeehr langen Zeit, eine cortosis-haltige Felsformation auf Nirauan... jedesmal mußte er halt seinen Lightsaber neu aktivieren und dann wieder zuschlagen und nochmal aktivieren und und und...
    jedesmal isn bissl vom Cortosis weggesplittert/geschmolzen...

    und dann gibts halt noch die Cortosis-Legierung für Waffen und Rüstungen (etc), die die Klinge des Lightsabers zwar nicht deaktivieren, dennoch aber der Energie und der Zerstörungskraft der Klinge unglaublich gut wiedersteht... in den letzten Tagen der Old Republic rüsteten sich viele Leute mit cortosis-legierten Klingenwaffen aus, um gegen Jedi antreten zu können...


    btw: gibt noch andere Materialien, die fast so wie ne Cortosis-Legierung funktionieren: Mandalorian Steel zB... da hatte der gute Exar auch so seine Probs mit auf Dxun...
     
  6. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich könnte mir vorstellen... im Ruhezustand, also wenn die Klinge nichts schneidet, muss die Energie, die in die Klinge gepumpt wird, irgendwie wieder abgeleitet werden - Warteschleife oder ähnliches. Trifft die Klinge auf etwas, fließt Energie aus diesem Kreislauf ab und mehr Energie wird zur Verfügung gestellt, um etwas zu schneiden etc. Cortosis (mir gefällt das c besser ;) ) hat nun die Wirkung, Energie kurz zu speichern und dann wieder abzugeben - Folge: die Klinge bekommt plötzlich mehr Energie zurück als im Warteschleifenmodus, und eine Sicherung schaltet die Kinge ab - nur so ne Idee :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen