Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Kothlis

Dieses Thema im Forum "Projekt Star Wars Rollenspiel" wurde erstellt von Miles, 18. März 2003.

  1. Miles

    Miles Ian Miles

    Kothlis
    _________________________


    [ Infos zum Planeten: Kothlis (engl.) | Kothlis (dt.) ]

    [ Besonderheiten: Minenwelt ]

    [ Zugehörigkeit: Neue Republik ]


    . . . . .​


    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten

    Sie verliessen nun den Orbit von Corellia, und Miles konnte es gar nicht mehr abwarten endlich auf Kothlis sein zu können. Miles fragte den Piloten wann sie etwa in den Hyperraum springen würden und der Pilot meinte, dass es nicht mehr lange dauern würde. Miles lag sich auf seinem Platz ein wenig lang und meinte zu seinen Kollegen, die er mit Absicht dutzt, damit sie nicht auffliegen:

    Ihr solltet euch auch mal ein wenig ausruhen. Es wird lange nach Kothlis dauern, und wer weiss ob wir dann noch genug Zeit zum ausruhen haben werden


    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2013
  2. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Nachricht von Großadmiral DaalaX

    Captain Miles was zum Teufel suchen sie auf Kothlis konnten sie sich nicht einen strategisch besseren Planeten aussuchen ? Der Plan wird geändert, ich werde mich mit Großadmiral Needa beraten. Um diesen kleinen Rückschlag in ein großen Sieg für das Imperium zu verwandeln.

    Großadmrial DaalaX Ende

    Die Wut aus seiner Stimme war nciht zu überhöhren es war ärgerlich das seine Pläne nicht so gingen wie er wollte doch dann fand er sich in der Nachricht wieder denn Wut wich der professionalität und dem Genie dieses Mannes
     
  3. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten

    Delak schlief ein wie alle anderen der Staffel auch.

    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Schlaf Squadron + 2 Piloten (nur halbschlaf)
     
  4. Miles

    Miles Ian Miles

    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten

    Nach einiger Zeit wurde Miles wieder wach, er sah wie die anderen schliefen. Doch er wurde aus seinem Traum gerissen von einem bestimmten Ton, dieser Ton konnte nur eines sein: sein Datapad.
    DaalaX hat also geantwortet. Er las sich die Nachricht durch und war wieder hellwach. Warum ausgerechnet Kothlis, fragte er in der Nachricht. Miles wusste viele Gründe, aber das war ihm erstmal egal, er wollte in dem Augenblick nicht antworten.

    Er fragte den Piloten wie weit es noch wäre, und der erwiderte, das es sich nur noch um etwa eine halbe Stunde dauern könnte.

    Als Miles das hörte, stand er auf und weckte die anderen.


    Wir sind in einer halben Stunde auf Kothlis. Macht euch schonmal bereit soweit.

    [Im Schiff kurz vor Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten
     
  5. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten

    Delak wurde geweckt, sprang auf und wollte eben in Habachtstellung hinstehen zum morgendlichen Antreten. Doch er merkte eben noch dass sie in zivil waren und setzte sich wieder. Dann flüsterte er:

    Was werden wir als erstes tun?

    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis] Shadow Squadron + 2 Piloten
     
  6. Rustam

    Rustam Gast

    [Im Schiff auf dem Weg nach Kothlis]Shadow Squadron + 2 Piloten

    Rustam erwachte blitzschnell als Delak sich erhob. Doch blieb er liegen, um den Schein der Zivilisten zu wahren.

    Gibts was neues?

    Leicht verschlafen suchte er nach seinem Kartenspiel.

    Hat jemand interesse an einer Partie??
     
  7. Alpha

    Alpha Dienstbote

    Hyperaum nach Kothlis] Schadow Squadron + 2 Piloten

    Jaal wurde durch Delaks schnelle Bewegung wach und höhrte wie Rustam seine Karten herraus holte.

    Ich spiel gerne mit

    Sagte Jaal noch nicht ganz wach. Er hatte einen sehr schönen Traum gehabt er Flog in seinem Tie in der Schlacht in der die Republik endgültig zerschlagen wurde. Dieser Gedanke zauberte ein Lächeln auf seine Lippen.

    Hyperaum nach Kothlis] Schadow Squadron + 2 Piloten
     
  8. Miles

    Miles Ian Miles

    [Hyperraum vor Kothlis]Shadow Squadron und 2 Piloten

    Lt. Rustam und Lt. Mupha fingen an Karten zu spielen als in dem Augenblick das Schiff aus dem Hyperraum kam. In dem Augenblick sah man den Planeten vor sich sehen.

    Ich will nicht euer Kartenspielen unterbrechen, aber wir sollten uns fertig machen, wir sind gleich da.

    Als sie sich dann alle fertig machten, waren sie dann auch schon gelandet, Miles bedankte sich bei den Piloten und sie fuhren erstmal ins Hotel mit einem Speeder den Miles sich geliehen hatte in einem Verleih.

    Als sie im Hotel angekommen waren, bezogen sie erstmal wieder ihre Zimmer, Miles wieder mit Kelen und die anderen beiden auch wieder in einem.Sobald sie fertig waren, wollte Miles eine Besprechung einberufen, um den Verlauf zu erklären. Nun wartete er mit Kelen auf die beiden.


    [Kothlis - Hotelzimmer]Miles und Kelen
     
  9. Alpha

    Alpha Dienstbote

    [Hotelzimmer Jaals] Mupha,Rustam

    Jaal stellte seine Tasche auf das Bett.
    Danach machte er sich auf den Weg ins das Zimmer von Miles und Delak um an der Einsatzbesprechung teilzunehmen die der Captin einberufen hatte.


    [Hotelzimmer Jaals] Mupha,Rustam

    [Hotelzimmer von Miles] Miles,Delak und Mupha

    Jaal klopfte an die Tür und Cpt. Miles öffnete sie. Jaal trat herrein nickte mit zur Begrüßung in ]Delaks richtung und sagte als die Tür geschlossen war.

    Melde mich zu einsatzt Besrechung sir.

    Jaal vermisste die klare Befehlsstrucktur und die damit verbudenen Pflichten und rechte. So mochte er es wenn ein Rangniedrieger ihn respecktvoll mit Sir anreden musste und er dafür seine Vorgesetzten abenfalls so Anreden musste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2003
  10. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    [Hotelzimmer von Miles] Miles, Delak, Rustam und Mupha


    Delak salutierte den Lts. Und kehrte sich zu Miles:

    Also, Sir? Hier ist es einfacher, Sir, es gibt fast nur Bothan und Menschen. Die Differenzen zwischen den Völkern führen auch manchmal zu offenen Schlägereien in Bars und auf der Strasse, Sir. Einige kleine Anstösse sollten, meines Erachtens, Sir, für einen Bürgerkrieg bereits reichen... hoffe ich.

    [Hotelzimmer von Miles] Miles, Delak, Rustam und Mupha
     
  11. Rustam

    Rustam Gast

    [Hotelzimmer]Shadow Squadron

    Rustam erhob sich.

    Sir, wenn das Stimmt was Lt.Commander Delak sagt, dann möchte ich vorschlagen die Bothans aufzustacheln indem wir einen Scheinangriff durchführen getarnt als die menschlichen Sicherheitskräfte von Kothlis. Wenn wir einige töten dürfte sich der Rest von selber erledigen, Sir.

    Rustam setzte sich wieder. Etwas unangenehm war ihn schon einfach reinzureden aber es erschien ihm in dem Moment richtig zu sein.
     
  12. Miles

    Miles Ian Miles

    [Tal'cara - Hotel - Hotelzimmer] Shadow Squadron

    Miles hörte sich den Vorschlag von Lt. Rustam an, doch er musste ihn ein wenig verbessern

    Ich denke es wäre besser, wenn wir etwas menschliches angreifen und die Bothan dafür verantwortlich machen, denn wir wollen die Menschen auf die Bothan hetzen, und das sich daraus ein Bürgerkrieg entwickelt.


    Mein Plan sieht wie folgt aus:

    Das Ziel wird der Konzern "Medical Diagnostic Systems Inc." sein. Dort arbeiten nur Menschen wenn meine Informationen stimmen. Wir werden heute Nacht dort hinfahren und Sprengsätze im Keller anbringen, es ist ein großes Gebäude, es wird also mit Sicherheit nicht vollständig zerstört werden. Das wollen wir auch nicht. Es werden nachts dort auch keine Menschen sein, somit haben wir auch keine Verluste, aber es geht um den Versuch das man das Gebäude in die Luft jagen WOLLTE.

    Miles holte eine Tüte aus seiner Tasche die voller Haare war.

    Das hier sind Haare von Bothan, die werden an bestimmten Stellen vorm und im Gebäude verteilt. Als wir noch auf Corellia waren, hatte ich Kontakt mit dem imperialen Konsulat auf diesem Planeten aufgenommen. Sie werden morgen früh ein Extrablatt auf der Straße verteilen, wo der Anschlag berichtet wird. dort werden auch Fotos von Bothan zu sehen sein, die nachts in der Nähe von dem Gebäude rumschleichen. was in Wirklichkeit eine Fotomontage sein wirdd. Dazu kommt noch, das sie in dem Extrablatt einen Brief zeigen werden, von einem Bothan an seine Frau, der beweisen soll das es Bothan waren. Natürlich in Wirklichkeit auch eine Fälschung, aber das weiss die Bevölkerung ja nicht.
    Auf ganz Kothlis wird dieser Bericht zu sehen sein. Alle werden von ihm sprechen in den nächsten Tagen. Dann folgt der zweite Anschlag wozu ich mir noch Gedanken machen werde. Wenn der erfolgreich verläuft. Können die Bothan einpacken.

    [Tal'cara - Hotel - Hotelzimmer] Shadow Squadron
     
  13. Rustam

    Rustam Gast

    [Tal'cara - Hotel - Hotelzimmer] Shadow Squadron

    Rustam war sofort für diesen Plan eingenommen und brannte darauf endlich die Katastrophe von Corellia mit einer effektiven Mission auszugleichen.

    Ein sehr guter Plan, Sir. Wie sieht er denn im Detail aus? Welche Aufgaben haben sie uns zugedacht?
     
  14. Miles

    Miles Ian Miles

    [Tal'cara - Hotel - Hotelzimmer] Shadow Squadron

    Miles nickte zu Rustam um seine Frage zu beantworten

    Lt. Commander Delak und Sie werden in das Gebäude gehen und die Sprengsätze im Keller montieren. Es dürfen aber nicht zu viele werden, das Haus soll ja nicht einstürzen, sondern nur "angekratzt" werden. Wenn sie fertig sind gehen sie durch den Hinterausgang wieder raus, dort werden Lt. Mupha und ich bereits im Speeder warten. Lt. Mupha und ich werden vorher die Haare in der Gegend verteilen und unsere Augen offen halten für alles im Umkreis des Hauses.
     
  15. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Holnachricht von Großadmiral DaalaX, Captain Miles, Hologramm des Großadmirals

    Es kam eine Nachricht von Großadmiral DaalaX für Miles herein, der nich besonders erfreut war über den Ausgang der bieden Missionen, aber das bedeuteten nur kleine Palnänderungen und hier kam seine Nachricht und das Hologram mit den Großadmiral baute sich vor Captain Miles auf.

    Hier Großadmiral DaalaX an Captain Miles.
    Captain, das ihr Plan fehlgeschlagen ist hat mich schon bei Corellia nicht sehr gefreut, ich dachte Kothlis wäre wunderbar für einen Angriff auf Bothawui, aber dann habe ich einen neuen Auftrag für sie und ich hoffe, das dieser zu meiner Befriedigung erfolgt. Ich will Erfolge sehen, Captain. Sie werden nach Coruscant gehen wo sie sich mit den Imperialen Geheimdienst auf Coruscant in Verbindung setzen, au Coruscant prodelt es sowieso und das Imperium, gewinnt, politisch an Macht. Auf Corsucant erhalten sie weitere Anweisungen, von den Mitgliedern des Geheimdienstes dort. Viel Glück, und ich will Erfolge sehen.
    Großadmiral DaalaX Ende.

    Dann verschwand das Hologram mit den Großadmiral und die Nachricht war beendet
     
  16. Miles

    Miles Ian Miles

    [Tal'cara - Hotel - Hotelzimmer] Shadow Squadron

    Miles nahm die Nachricht an, setzte sich und vor ihm erschien sein Großadmiral der nicht sehr erfreut aussah. Miles konnte schon ahnen was da jetzt kam. Der Großadmiral sah finster aus wenn er sauer war, mit seinen langen Haaren und den dunklen Augen.

    Miles hatte sowas geahnt, als der Großadmiral anfing zu sprechen. Er musste nach Coruscant um den Geheimdienst zu treffen. Darauf war er schon gespannt.


    Sie haben es gehört, ich muss nach Coruscant. Sie 3 werden zurück nach Byss fliegen und den Großadmiral aufsuchen, vielleicht hat er ja eine Aufgabe die ihr in euren TIEs bewältigen könnt. Ich muss sofort los. Ich wünsche ihnen viel Glück was auch kommen mag. Ich weiss nicht wie lange es dauern würde.

    Miles stand auf und packte seine Sachen
     
  17. Miles

    Miles Ian Miles

    [Tal'cara - Hotel - Hotelzimmer] Shadow Squadron

    Als Miles fertig war mit dem Sachen packen, ging er ins Bad, nahm eine Tasche und holte dort etwas raus. Es war so komisches Zeug um sich zu verkleiden. Als er fertig war, hatte er dunkelblonde Haare, seine blonden waren nicht mehr zu sehen, er hatte auch eine andere Augenfarbe, aus blau wurde nun grün. Er hatte auch Zivilsachen an.
    Er musste dies machen weil auf Coruscant ihn wohl jeder erkennen würde. Das wäre viel zu gefährlich.

    Er hatte keine Ahnung was ihn dort für ein Auftrag erwarten würde. Auf jedenfall musste es was großes sein, sonst hätte er nicht seine Mission auf Kothlis abbrechen müssen.

    Er ging aus dem Bad, verabschiedete sich nochmal bei seinen Piloten und ging aus dem Hotel in Richtung Landeplattform. Dort suchte er nach einem Frachter der nach Coruscant fliege.

    Nach einer weile suchen fand er auch einen und flog dann ab auf dem Weg nach Coruscant.

    [Orbit von Kothlis auf dem Weg nach Coruscant] Miles
     
  18. Alpha

    Alpha Dienstbote

    [Spaceport] Jaal

    Jaal saß am Spaceport und wartete auf seinen Transporter der ihn nach Byss bringen sollte und dachte über die Vergangene Zeit nach er hatte zwar drei Freundschaften gewonnen bzw vertsärkt aber zu welchen Preis eine Kollegin war Tod und die Mission gescheiter.
    Jaal wurde aus seinen Gednken geriisen als ein großer Mensch vor ihm stand und ihn bet mit ihm auf Schiff zu kommen.
     
  19. Wes Korus

    Wes Korus Offizier der Republik

    [OP: Weiter von Bothawui]

    - [Hyperraum zum Kothlis-System - RSD "Legend of the Republic" - Besprechungsraum] - allein

    Der kleine, direkt an die Brücke angeschlossene, Besprechungsraum war in bläuliches Zwielicht gehüllt. Einzig das bläulich weiße Flimmern des Hyperraums und des aktivierten Holoprojektors erhellten den Raum ein wenig. Die Umrisse des Commodore, welcher gedankenverloren in das Hologramm des Kothlis-System blickte, waren vor eben jenem Holo auszumachen.

    Sieben Planeten kreisten um einen roten Riesen in der Mitte des Systems, mit Namen Koth'lar. Dieser rote Riese war auch der Grund, weshalb es im gesamten System nur einen bewohnbaren Planet gab und das war Kothlis. Der vierte Planet des Systems, zwei der sechs verbliebenen waren Gasriesen - Dwi'kar und Dwi'lar, einer verfügte noch über ein paar Rohstoffvorkommen - Kuk'tar, der zweite Planet - und die anderen drei - Sessa, Mar'ta I und Mar'ta II - waren ebenfalls unbewohnbar. Der Vorteil an diesen Begebenheiten war, das die Imperialen auf diesen Himmelskörpern auch keine Basen errichtet hatten. Die Mienen auf Kuk'tar würden vielleicht noch über die eine oder andere Jägerstaffel verfügen, alles andere würde sich aber auf Kothlis konzentrieren. Was für die Befreier natürlich einen enormen Vorteil bedeutete.

    Da sie keinerlei feindliche Einheiten die stärker als ein Patrouillenschiff waren erwarteten, dürfte es sich bei den Verteidigern maximal um einige Jägerstaffeln und stationäre Verteidigung am Boden und die eine oder andere orbitale Verteidigungseinrichtung handeln. Allerdings hatte Kothlis den Vorteil, dass der Planet von drei Monden und einem Asteroidenfeld umgeben war. Was dem Imperium die Möglichkeit gab einige Einheit oder Gemeinheiten zu verstecken. Aus diesem Grund machte ihm das Asteroidenfeld auch am meisten Sorgen. Etwaige Sternenjägerbasen auf den Monden würden sie vor keinerlei Probleme stellen, aber Sternenjäger welche in einem Asteroidenfeld versteckt waren, waren etwas vollkommen anderes.

    Sie würden seinen Einheiten in den Rücken oder die Flanken fallen können und wenn es sogar TIE-Bomber, Defender oder MkII waren - würde es richtig gefährlich werden. Die Horrorversion bestand allerdings aus Raketen- und Angriffskanonenbooten. Diese würde auch die Schilde der "Legend" 'mal eben' knacken können und eine Korvette oder ein Kanonenboot würden sie gänzlich zerschießen können, wenn man ihnen die Chance dazu ließ. Das hatte Wes selbstverständlich nicht vor. Ein kleiner Lichtblick bei der ganzen Sache war das sich das Asteroiden in einem parabolischen Orbit zum Planeten befand und somit nicht überall gleich weit vom Planeten entfernt war. Es gab also Lücken für sie, wenn sie direkt am Planeten operierten. Aber da musste man erst einmal hinkommen.

    Bisher war sein Plan gewesen, die Schiffe im neunzig Grad Winkel zum Nordpol Kothlis' herein zu bringen und so den Asteroiden erst einmal vollkommen aus dem Weg zu gehen. Leider gerieten sie so in Gefahr die Truppen zu landen und diese dem gesamten Feuer der Geschütze am Boden und der angreifenden TIEs auszusetzen. Andererseits mussten sie sich durch das Asteroidenfeld schießen und dabei hoffen nicht in einen kleinen Hinterhalt zu geraten. Es war eine klare Sache das die Republik das System übernehmen würde und selbst der Verlust eines kapitalen Schiffes würde daran nichts ändern. Aber ihm ging es darum das System mit so wenigen Verlusten wie möglich zu nehmen, zumindest im All. Was am Boden geschah lag - zum Glück - nicht in seiner Hand. Dafür mussten die Marines freilich heile unten ankommen.

    Wes drückte eine Taste am Holoprojektor und eine kleine Animation begann sich abzuspielen. Die drei Kampfgruppen kamen ins System und schoben sich an den äußersten Planeten vorbei. Es war unwahrscheinlich das sie bereits dort von den Imperialen angegriffen werden würden. Unbeirrt schoben sich die Symbole auf Kothlis zu. Als sie in die Nähe des Asteroidenfelds kamen, verlangsamten sich die Bewegungen und es wurde etwas heran gezoomt. Die Symbole der Kampfgruppen duplizierten sich und zeigten so zwei Wege. Der eine führte sein Geschwader durch das Feld und die Schiffe würden sich einen recht breiten Korridor freischießen müssen. Die andere Möglichkeit führte sein Geschwader senkrecht nach oben, über das Asteroidenfeld hinweg und schließlich im neunzig Gradwinkel zum Nordpol hinab. Wo die Schiffe in einen geostationären Orbit gingen. Die anderen Symbole hatten einen geostationäre Orbit über der Hauptstadt - Tal'cara - eingenommen.

    Nachdenklich tippte Wes sich ans Kinn. Natürlich würde er auch einen Orbit über der Hauptstadt einnehmen können, wenn er über den Nordpol herein kam. Dann würde er das Feld aber später durchkämen müssen, denn das mussten sie definitiv. Die größte Frage war halt, wie immer, wann der Feind angreifen würde. Bis jetzt bevorzugte er die Nordpol-Variante, sollten die Imperialen ihn aber schon vor dem Asteroidenfeld angreifen wollen, dann konnte er auch gleich den direkten Weg nehmen. Er würde wohl abwarten müssen und wenn die Imps ihm die Entscheidung nicht abnahmen, dann würde er über den Nordpol hereinkommen und dann weitersehen. Als erstes musste die Raumhoheit gewährleistet sein, ehe er Truppen landen konnte. Denn die Angriffsfähren dem direkten Feuer von Abfangjägern auszusetzen war alles andere als clever. Dementsprechend mussten ihre Sternenjäger vorher aufräumen. Am besten im All, denn sonst wären sie auch noch dem Feuer der Abwehrgeschütze am Boden ausgesetzt.

    Ein leichtes Lächeln brach sich Bahn. Man konnte solche Situationen auch hochspielen. Dies war garantiert nicht Corellia und auch kein Bothawui. Kothlis würde vielleicht über eine mittelmäßige Jägerverteidigung verfügen und über einige Luftabwehrgeschütze am Boden, aber nichts mit dem sie nicht fertig werden konnten.
    Die Tür hinter Wes ging mit einem leisen Zischen auf und sofort drang das Stimmengewirr von der Brücke in den stillen Raum.


    "Wir transitieren in zehn Minuten in den Normalraum, Sir.", meldete Commander Anderson.

    Endlich. Besser es ging los, bevor er noch den gesamten Plan wieder umschmeißen würde. Mit einem Knopfdruck deaktivierte er das Hologramm und tauchte den Raum in eine tiefere Dunkelheit, ehe er sich umdrehte und auf seinen Stabschef zu ging.


    "Danke, Commander. Dann lassen Sie uns beginnen..."

    - [Hyperraum zum Kothlis-System - RSD "Legend of the Republic" - Brücke] - mit Cpt. Taylor, Cmdr. Anderson und Crew
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2011
  20. Copperblade

    Copperblade Senatsmitglied

    [ Hyperraum zum Kothlis-System - RSD "Legend of the Republic" - Hangar 2 - A-Wing ] Copper

    Copperblade saß im Pilotensitz seiner A-Wing und kontrollierte alle Systeme. In 7 Minuten würden sie in den Normalraum zurückfallen - sein Adrenalinspiegel stieg langsam aber stetig. Schon wieder war er in einer anderen Staffel gelandet und der mittlerweile leicht kriegsmüde Pilot fragte sich ob er jemals einen festeren Platz in der Galaxie fand. In ihm herrschte eine gewisse Unruhe die ihn ständig neue Projekt eröffnen ließ. Das Problem dabei war, dass er nicht wirklich das Gefühl hatte etwas auch wirklich zu Ende zu bringen.

    Langsam streifte er sich die schwarzen Handschuhe über seine Hände. Sein Helm hatte er feuerrot lackiert - es war wieder ein neuer Abschnitt in seinem Soldatenleben. Nun hatte es ihn also bei die "Dashers" verschlagen. Immerhin: Es war bereits eine funktionierende Staffel. Nicht wie sonst eine die man zunächst aufbauen musste.


    "Statusbericht."

    Sprach Copper in sein Com und bekam von jedem seiner neuen Schützlinge positive Rückmeldung. Sie würden schnell sein, sie würden gefährlich sein, sie würden bereit sein.

    Noch drei Minuten.

    Einwenig vermisste Copper seinen Astromech Bombur an seiner Seite, doch er war froh wieder in einer A-Wing fliegen zu dürfen. Es war die Machine in der er ausgebildet wurde bei den Night Ravens. Er fühlte sich eben nur in einer A-Wing wirklich wohl, konnte sich richtig ausleben in der Schlacht.
    Außerdem war er gerade dabei durchzusetzen, dass er Bombur als Sekretär benötigte.

    Ein Signalton ertönte und Copper konnte im gleichen Moment das blaue Chaos des Hyperraums in feste Sternenbildet verschwinden sehen: Sie waren da!


    "Alle Mann aufsitzen!"

    Mit diesen Worten ließ er seine A-Wing aus dem Hangar rasen. Sein Gefolge tat es ihm gleich und schmückte die Szenerie mit Schlachtrufen. Copperblade grinste als sich die Dashers formatierten.

    "Das du mir schön den Rücken frei hälst Leash (NSC)."

    "Ich werd' dir den Rücken freihalten und dir den Weg freischießen, Chef."

    Leash war Coppers Flügelmann und ein Musterbild von Pilot was sein Ego anbelangte. Oft hatte sich der Staffelführer gefragt, ob er auch ein solch typischer Pilot war und es gar nicht bemerkte.

    "Lasst uns das ganze sauber über die Bühne bringen, Jungs."

    Zum Oberkommando meldete er:

    "Hier Dasher 1, Staffel bereit und erwartet Befehle."

    [ Kothlis-System - Anflug auf Kothlis - rep. Kampfverband - A-Wing ] Copper
     

Diese Seite empfehlen