Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"KOTOR II - A new Hope?"

Dieses Thema im Forum "Spiele (Legends, bis 2014)" wurde erstellt von Lord Barkouris, 5. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Das Thema, was ich hier einleiten möchte, klingt vielleicht etwas missverständlich, trifft es aber selbst im übetragenem Sinne.

    Nun, zum einen hatte, denke ich, jeder halbwegs erfahrene Computerspieler auch einiges an KOTOR (I) auszusetzen.
    (Nicht falsch verstehen: Auch meiner Meinung nach hat es rein innovativ betrachtet abslout seine Berechtigung, weshalb es zum "Spiel des Jahres" gewählt wurde. Es ist im großen und ganzen einfach klasse!)

    Aber was würdet ihr Euch bei KOTOR II wünschen und erhoffen, was noch verbessert werden sollte.

    Ich für meinen Teil fände es gut, wenn man die Bereisung der Galaxis ausbauen würde. Ich würde gerne Yavin IV oder auch Yavin VIII (wegen der Melodies!!!) besuchen, um nach Überresten von Exar Kun zu stöbern. Oder was ist mit Dantooine? Ist die Welt völlig unbewohnbar geworden oder wird die Jedi-Akademie wieder aufgebaut? Was ist eigentlich mit den überlebenden Jedi des Kun-Holocaust? Gehören Nomi Sunraider, Sylvar und Meister Thon dem Rat der Jedi auf Coruscant an? Wie sah Coruscant in der Vergangenheit aus. Welche Rolle sollte die Czerka-Corporation im weiteren Verlauf spielen? Weshalb kennt eigentlich später niemand den Standort von Korriban und was passiert nach der Aushebung der Sith-Akademie mit Dreashdae?
    Oder auch ganz generell was das Gameplay anbetrifft:
    Will ich wieder einen neuen Charakter generieren oder möchte ich auch die Möglichkeit haben, meinen Charakter aus KOTOR I weiter zu verwenden und auszubauen?
    Werde ich meine Gruppenmitglieder viel freier aufnehmen können und mit mehr als drei Mitgliedern auf Exkursion gehen können?
    Kann ich zum Jedimeister werden und einen Schüler annehmen?
    Kann ich mit Hilfe der Macht und durch die Richtung der Gespräche auch die "helle" oder "dunkle" Einstellung eines Teammitgliedes beeinflussen?
    Was geschieht mit MIssion Vao, Zaalbar, Canderous Ordo oder Carth? Werden sie wieder zu meinem Team gehören können?
    Was wird aus Bastila und demjenigen, der aus Lord Revan wurde? Weshalb wird weder der Name Lord Revan, noch der des Jedi/Sith, der aus ihm wurde, jemals wieder genannt werden. Was geschieht mit den Aufzeichnungen der Jedi-Archive? Was geschieht mit Bastila? -Kann sie so einfach die Ereignisse während ihrer Konvertierungsfoltern durch Malak vergessen oder gar verarbeiten? Welche tiefgreifenden Schäden reißen solche Machtbesessenen Invasoren tatsächlich?

    Und eine sehr entscheidende Frage:
    Gibt es Möglichkeiten für Innovationen?
    Wird man die Ebon Hawk (ähnlich in Freelancer) selbst steuern können oder sich während des Fluges frei im Schiff bewegen können? Sollte es statt dem üblichen Filmabspann und erfüllter MIssionen trotzdem die Möglichkeit geben, sich weiter durch die Spielwelt zu bewegen?
    Sollte die Spielwelt noch größer sein?
    Sollte man neben der Ebon Hawk sich auch noch eine andere Bleibe suchen können?
    Sollte man noch mehr in ihr entdecken können? Sollten Artefakte und HIntergrundwissen noch mehr Raum einnehmen?
    Freiflug in die unbekannten Regionen?

    Was meint ihr? Wie sollte KOTOR II aussehen? Was sollte verbessert werden?

    (Nein, ich gehöre nicht zum neuen Entwicklerteam. Interessant fände ich es trotzdem? -Bin auch nichts weiter, als ein erwartungsvoller Konsument.)
     
  2. Marsface

    Marsface Gast

    Ich halte Kotor 1 nicht für das beste RPG, das bleibt auch vom Umfang Baldurs Gate 2, aber es ist das beste Star Wars Game. Nicht zu vergleichen mit Jediknight mit seiner schwachen Story und Leveldesign.
    Die Stärken von Kotor waren die Dialoge und die Story und die Grafik war auch ganz passend. Ich hatte da zuerst bedenken, da es nicht isometrisch wie in BG 2 ist.

    Wünsche zu Kotor 2
    vom gameplay:

    Ich würde mir wünschen das das Spiel 2 unterschiedliche Anfänge hat, als Fortsetzung einmal wenn man Kotor 1 auf der hellen Seite beendet hat und einmal auf der dunklen.

    auf jeden Fall mehr strategische Herausforderungen bei den Kämpfen, ähnlich wie in Baldurs Gate 2

    umfangreicher ähnlich wieder wie in Baldurs Gate 2 ;-)

    keine unötigen Actionminispiele, wie dieses total sinnlose Moorhuhn ähnliche Weltraumgeballere
    auch Swooprennen müssen nicht in einem RP Game sein

    Kartenspiele ok, wenn man sie auch ignorieren kann

    Was ich schon immer wissen wollte

    Was ist die Logik hinter dem Kartenspiel in KOTOR 1:
    Also ich kann meine eigene Karten sammeln und so mit verbesserten Karten sehr viel mehr Spiele gewinnen??????

    Das ist so als ob ich zum Pokerspielen meinen eigenen Kartensatz mit beliebigen Karten mitbringen dürfte, wer würde da noch gegen mich spielen wollen, wo bliebe da die Fairness, gerade wenn es um Geld geht.

    technisch:
    auf jeden Fall ein anständiges Inventar. Dieses Gescrolle war wirklich das schlimmste an Kotor 1.
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich halte mich mal kurz.

    Wenn ich bei KOTOR 2 nur halb so viel Spass habe wie beim ersten Teil bin ich zufrieden.

    Ich wünsche mir halt wieder eine faszinierende Star Wars Welt die es zu erforschen gibt.
    Und die Charaktere sollten natürlich auch wieder interessant sein.

    Das Gameplay fand ich schon OK, wüsste nicht wie man es noch verbessern könnte.
     
  4. serioustom

    serioustom Gast

    Also ich fand KOTOR (1) bis auf die öde Handlung wirklich genial, aber wenn ich eine wirklich vorhersehbare sich wiederholende Story will kann ich auch gleich Zelda spielen (bereise 5 Planeten, hol jeweils die Sternenkarte und du kommst zum Endpalast äh Planet:) ) dabei bot es sich doch an wirklich eine verworrene Geschichte zu spinnen. Gut, der Mega-Spoiler zu Ende des Spiels war schon krass, keine Frage, aber ich hatte mir mehr erhofft, gerade wo es in der Zeit doch alle Möglichkeiten gibt, da man an so gut wie nichts gebunden ist um die Kontinuität aufrecht zu erhalten.
     
  5. Cypher

    Cypher Podiumsbesucher

    Das Spiel war ja gut . Ich hatte die Begeisterung bis zum schluss gehabt.
    Aber danach fängt man an das Spiel zu analysieren.

    Ich finde es hat doch ein recht Linearen Touch.
    Auch schlecht finde ich , dass man unbedingt jedie Sein Muss.

    Ich wünsche mir das KOTOR 2 ähnlichkeiten mit Fallout 2 haben wird . Dort konnte man machen was man wollte und was man nicht wollte , also alles.
     
  6. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    OH jibbip. In einigen Dingen stimme ich mit Dir überein, Marsface.

    Die Minispiele fand ich nun jedoch nicht zwingend nur schlecht. Sie waren sicherlich verbesserungswürdig. Das Kartenspiel, empfand ich als auf absurde weise witziges Gimmick, bei dem man sich mal zurück lehnen konnte. Für mich hat es den Sinn, heraus zu finden, ob immer die beste Strategie ist, ans Limit zu gehen. Das Swoop-Rennen? Tja, ist so 'ne Sache. Es wäre interessant gewesen, das eigene Swoop-Bike aufrüsten zu können. Wen n ich mich entscheiden müßte, würde ich mich für die Swoop-Rennen entscheiden. Darüber hinaus hätte man das Handelssystem noch verbessern können. (Freelancer hat beispielsweise ein geniales Preiseübersichtsystem!)

    Bei der Übersichtlichkeit des Inventars kann ich dir nur recht geben. Und was die unterschiedlichen Anfänge anbetrifft. Wenn ich schon die Möglichkeit habe, das Spiel mit verschienen generierten Charaktern zu spielen, wären Variationen in Verknüpfung mit der Entscheidungsfreiheit im Spiel sinnvoll gewesen. Daher hat es mich auch weniger gereitzt, es tatsächlich noch mal zu spielen. Wenn Du darüber hinaus nämlich schon weißt, wie die NPCs antworten, ist das öde.
     
  7. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Jip, mir ging's genauso.
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Auch ich würde mir ein besseres Inventar wünschen (obwohl es inzwischen einen Patch gibt, denke ich). Wäre ganz nett, wenn man seinen Charakter aus KotoR wiederverwenden könnte, sofern es wegen der Story möglich ist. Ansonsten hätte ich gerne umfangreichere Möglichkeiten, was den eigenen Charakter angeht (zumindest drei oder vier Rassen). Ansonsten fällt mir im Moment nicht viel ein. Ich hätte aber nichts dagegen, wenn KotoR II noch komplexer wäre, denn für mich kann ein RPG gar nicht komplex genug sein. :)
     
  9. Marsface

    Marsface Gast

    Ich hab es mir auch überlegt, ob es ich es nochmal spielen soll.
    Aber wenn man einmal 100% hell und einmal 100% dunkel spielt, gibt es schon ein paar Unterschiede auch in den Dialogen und zwei verschiedene Enden.
    Es gibt natürlich viele Übereinstimmungen, aber am Ende hat es mir ganz gut gefallen es nochmal zu spielen um die ganzen Details an Unterschieden zu entdecken. Z.B auch wenn man verschieden Gruppenzusammenstellungen wählt, gibt es andere Dialoge zwischen den Gruppenmitgliedern.

    Die linearität hat mich auch ein bisschen gestört, bei Baldurs Gate 2 ist das besser gewesen.

    Man hat schon gemerkt, dass Kotor für die Konsole entwickelt wurde, aber ich habe es nicht bereut es gespielt zu haben.

    Das es eigentlich egal ist, welchen Beruf man für den eigenen Charakter wählt war auch so eine Einschränkung der Komplexität. Ich glaub einfach das die sich gesagt haben, das für den ersten Teil und für eine Konsolenentwicklung und bei dem Rest an gutem Spiel, einfach (noch?) nicht mehr nötig ist.
     
  10. 0815

    0815 Gast

    Das meiste wurde schon genannt, deshalb nur eine Frage zu Kotor 1,
    war es eigentlich eine Erfindung von Kotor, dass angeblich speziell
    gehärtete Stahlwaffen, aber irgendwie sind das alle in kotor, gegen Laserschwerter
    standhalten können. Ich fand das irgendwie merkwürdig, gab es das sonst schon irgendwo vorher im EU vielleicht?
     
  11. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ohne jetzt KotOR gespielt zu haben (irgendwie kam bisher immer was dazwischen): Materialien, die Lichtschwertern standhalten können, gibt es auch im Rest-EU. Insbesondere Kortose (Cortosis) sollte hier erwähnt werden, ein Material, das ? je nach Verunreinigung bzw. Mischung mit anderen Substanzen ? von einem Lichtschwert entweder gar nicht oder nur sehr langsam zerschnitten werden kann und das in manchen Fällen für einen Kurzschluss sorgt (d.h. das Lichtschwert schaltet sich bei Berührung aus).
     
  12. Cypher

    Cypher Podiumsbesucher

    Hir haben viele Geschrieben dass sie wüchen das man den Char aus Kotor 1 wiedreferwänden wollen , aber dass hat ja keinen sinn, weil 1.Weil er Entweder nur den Name und die Eigenschaften von Stuffe 1 hätte .So kann man auch neu anfangen und selber einen basteln.
    2.Oder es müsste in die epic LvLs gehen sprich : Stuffe über 20.
    So wie es jetz bei dem neuen NWN AddOn HoU ist . Aber dass ist meiner meinung nach unwarscheinlich.


    Noch was , was nicht schlechtfür Kotor2 wäre.
    Sie sollten so ein Char erstellungsystem ala BG2 oder NWN machen, und das die verschidenen Leute anders auf deine Char Klasse reagiren . So ähnlich wie in BG2 das wäre gut.

    Da Kotor fast das gleiche System wie NWN (BG2) verwendet ist es nicht allzuschwer , glaub ich.
     
  13. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Wieso Aushebung? Ich wurde von Meister Uthar stolz verabschiedet!:D
     
  14. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Re: Re: "KOTOR II - A new Hope?"

    Genital, das ist mal'n Einwand (Stell Dir jetzt bitte mein herzhaftes Lachen vor, als ich dein Posting las, Vuffi.)

    Aber mal ernsthaft: So oder so, (Ob nun ausgehoben oder nicht... -Hammerhart, wir haben hier, glaube ich, eine echte Schwäche im Spielverlauf entdeckt!!!) was geschiet denn dann nun eigentlich danach mit Korriban. Wenn man das Spiel auf der hellen Seite durchspielt, "hebt" man am Ende die Sith-Akademie aus. Anders kommt man sonst nicht zum Schiff zurück.
    Es wäre allerdings dämlich, wenn der "gute" Revan als Jedi danach nicht dem Rat von Korriban berichtet. Die Gräber der dunklen Lords auf Korriban stellen doch eine viel zu große Gefahr dar. Nun, klar. Wenn man das Spiel als dunkler Jedi durchspielt, ist ja alles klar. Aber irgendeine Lösung müßte es doch dafür geben.
    Hat einer 'ne Idee? (Zum Bleistift der "dunkle" Vuffi :D !)
     
  15. Admiral Kre'fey

    Admiral Kre'fey Zivilist

    viel, was ich als verbesserung wünsche wurde schon erwähnt, also erzähl ich dann das, was noch nicht genannt (denke ich) wurde:
    mehr dinge mit springen auf tastendruck, oder schneller rennen ohne macht z.B.
    sonst könnte es ja fast so bleiben :)
     
  16. Detch

    Detch Gast

    Ich denke auch nicht, dass man den alten Char verwenden kann aus den schon genannten Gründen.
    Bei BG2 war das meiner Meinung nach mal geplant, aber wurde dann doch nicht gemacht(oder konnte man den importieren?).
    Eine bessere Story würde ich mir auch wünschen, auch wenn die "Enthüllung" schon ziemlich cool war. Auch der Mittelteil erinnerte mich an Zelda. Ich will Abwechslung!
    Das D20 System zu verwenden war eine gute Idee, da es (fast) keine Macken hat. Jedoch gefallen mir Systeme wie bei Morrowind besser(Learning by Doing). Auch einen größeren Wiederspielwert fände ich gut, denn beim zweiten Mal hab ich irgendwann aufgehört, weil ich einfach keinen Bock mehr hatte. Es müsste sich halt mal richtig auswirken. Aber was ist die Story allgemein?
    Eine Fortsetzung oder etwas aus einer anderen Epoche der Alten Republik? Ich denke mit diesem Namen bietet sich die Möglichkeit eine Serie zu machen aus verschiedenen Epochen und nicht immer nur die nächste dunkle Supermacht nach der anderen(wo sollen die herkommen).
     
  17. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    @Lord Barkouris
    Ernsthaft? Na von mir aus...
    Eigentlich müssen die Jedi ja schon vorher von Korriban gewusst haben. Wie sind sonst die ganzen gefallenen Jedi, die sich für die Akademie bewerben oder unsere Terentatek-Jäger Qel-Droma und diese Andere (kA wie die hieß) zu erklären?
    Wenn ich an Stelle der Jedi wäre, ich schätze ich hätte die Ruinen versiegelt und zum Sperrgebiet erklärt. (Stand da nicht in der Ultimativen Chronik so etwas Ähnliches drin? Das war glaube ich vor Exar Kun. Vielleicht haben sie sie danach wieder verschlossen) Zumindest wäre das jetzt meine erste Idee...
     
  18. Cypher

    Cypher Podiumsbesucher

    Genau.
    Ich habe auch schon gedacht , dass es besser wäre eine andere Epoche zu spielen als diese Fortzusetzen.
     
  19. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Jip, weißich, fällt mir auch gerade schwer.
    Versuche es trotzdem... (Ächz!)

    Keine Ahnung, was mit Korriban vor Exar Kun war. Zwar führte die Gefangennahme von Gav und Jori Gargaron dazu, daß die Sith in den Raum der damals jungen Republik geführt wurde. Ob aber die obsiegenden Jedi damals auch ins Gebiet um Korriban vorstießen, weiß ich nicht. Als dieser dort ankam, waren die Tempelanlagen meiner Erinnerung nach NICHT geschützt. Wozu auch. Für einen Unsensitiven sind sie bedeutungslos und für einen Jedi aufgrund der dunklen Aura der mächtigen dunklen Lords, die dort begraben liegen, zu gefährlich.
    Vielmehr glaube ich jedoch, daß die Jedi NICHT davon wußten. Nachdem Naga Sadow sich einst nach Onderon floh, hatte er mehrere Jahrhunderte Zeit, dort ein System dunkler Macht zu installieren. Das hätten die Jedi auf jeden Fall zu verhindern gewußt, wenn sie gewußt hätten, wo sich Sadow aufhielt. Aber erst viele Jahre nach Sadows Tod wurden die Gebrüder Quel Droma und Tott Doneeta nach Onderon gerufen, und zwar von den Adepten der dunklen Seite selbst. Erst allmählich fanden sie dann während ihrer MIssion heraus, daß die dortige Königin Amanoa mit der dunklen Alchemie der Sith umzugehen verstand.
    Und Kun? Der kommt später durch Sadows Geist auf dem Mond Dxun in der Umlaufbahn von Oneron auf Korriban. (Nicht durch die Archive der Jedi, obwohl sich Kun ja mit dem beschäftigte, was im Holocron seines Meisters über die dunkle Seite aufgezeichnet war.)
    Aber ob nun die Begräbnisstätten auf Korriban vorher schon versiegelt waren oder nicht, ist eigentlich egal.
    Was geschieht jetzt danach damit?
    Nehmen wir mal an, KOTOR II würde eben die Möglichkeit bieten, mit seinem Avatar aus KOTOR I weiter zu spielen: Wenn man dann mit dem dunklen "Revan" spielt, hat der Orden der Jedi doch nie von Korriban erfahren und selbst, wenn ja, so übernimmt Revan ein großes MNachtpotential und weiß Korriban zu schützen. Jeder Jedi, der dann dort auftaucht, wäre lebensmüde.
    Andererseits würden aber, wenn man KOTOR I mit dem "hellen" Revan beendet, Korriban ziemlich sicher von den Jedi abgeriegelt werden. Das glaube auch ich.
    Es muss noch eine bessere Lösung geben . :confused:
     
  20. ~Joruus~C'baoth~

    ~Joruus~C'baoth~ verrückter Clon (nein kein Clown(ja das ist ein un

    ich würde mich freuen wenn man
    - mehr moeglichkeiten hätte seinen char. zu erstellen (aussehen)
    - man sollte mehrere waffenupgrades haben und nicht nur 4 stueck..
    - insgesammt mehr waffen ...
    - mehr nebenquests
    - nicht so dumme uebersetzungsfehler wie : zwillingslichtshwert
    - sau cool wär natuerlich , wenn das spiel nach der story nicht zu ende wäre, und man dann immer noch ne menge schauplätze erkunden koennte UND man sich dann in einer hirachie hocharbeiten koennte ( z.B im jedi tempel in den rat aufsteigen...so sachen....)
    - nach level 20 sollte nicht schluss sein
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen