Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Kündigung wegen Untreue: Coca-Cola-Fahrer nach Pepsi-Genuß entlassen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 14. Juni 2003.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Mitarbeiter des US-Getränke-Konzerns Coca-Cola dürfen sich in Zukunft nicht mehr beim Konsum von Getränken des Konkurrenten Pepsi erwischen lassen.
    In einer umstrittenen Aktion entliess Coca-Cola den LKW-Fahrer Rick Bronson nach 12 Jahren Betriebszugehörigkeit, nachdem dieser bei dem Genuss einer Pepsi angetroffen worden war.
    Die zuständige Gewerkschaft protestierte aufs Schärfste: In einer Erklärung warf sie dem Unternehmen vor, die Marken-Untreue des aktiven Gewerkschaftsmitglieds vorzuschieben, um einen unangenehmen Arbeitnehmervertreter abzuservieren.

    Shortnews
     
  2. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Mit dieser Begründung dürfte das selbst vor einem amerikanischen Gericht nicht als Kündigungsgrund ausreichen.

    Dummerweise wird der Angestellt sich wohl den Prozeß nicht leisten können... :rolleyes:
     
  3. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Da sind die von Pepsi aber viel toleranter.

    [​IMG]
     
  4. Eluthia

    Eluthia Botschaftsadjutant

    *kopfschüttel*

    Unglaublich sage ich da nur. Unglaublich.
    Also sowas reißt mich förmlich vom Hocker.

    Und was lernen wir draus: Niemals bei Coca Cola arbeiten. :rolleyes: Okey Schwerz beiseite, aber sowas ist wohl die Höhe.
     
  5. fresco

    fresco Boardelch

    Leuten, denen sowas einfällt haben doch echt keine Probleme, oder? Anders kann ich mir nicht vorstellen wie man auf solch einen geistigen Dünnschiss kommt :rolleyes:.
     
  6. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Sie sehen es wohl so:
    "Wer für uns arbeitet, muss auch gleichzeitig Werbung machen! Also nur unsere Produnkte konsumieren!"
     
  7. Corran Osgor

    Corran Osgor Abgesandter

    Verdammt auf sowas würden noch nicht mal die Pälzer kommen.
    :rolleyes:
    Also im ernst das is ja wohl sau krank,


    AMIS EBEN
     
  8. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    ist aber eigentlich ganz Normal.

    Ist genau wie bei BMW.

    Die in den höheren Positionen müssen nen BMW fahren sonst können se ihre Stelle vergessen.
     
  9. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter


    Naja, das Opfer wäre ich bereit zu bringen :D
     
  10. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Naja, das ist ja wohl auch was anderes, oder? Zumal diese Leute wenig bis gar nichts für die Karren zahlen müssen, je nach Position. Aber jemanden wegen dem Genuß der "falschen" Brause gleich raus zu werfen ist ziemlich krank. Meine Frau arbeitet auch bei LIDL und wird nicht gleich gefeuert, wenn sie mal zu Aldi geht.

    C.
     
  11. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    naja, sooo krank ist das auch nicht. das ist relativ gängige "Unternehmensphilosophie". Wer in einem Unternehmen arbeitet, sollte sich ein bisschen damit identifizieren... aber trotzdem schwachsinnig das bei einer cola zu tun....

    p.s.: nicht das ihr denkt ich fände das ok... aber nachdem ich BWl angefangen hatte, ist mir die denkweise erschreckenderweise einleuchtend (von der logischen Seite her)
     
  12. Mortaki

    Mortaki loyaler Abgesandter

    Lol...das is ja krass. Der arme*g*. Wegen sowas jemanden rauszuwerfen ist absurt. Das sollte schon etwas haerteres sein. Hoffnetlich bleibt das nur ne Ausnahme!
     

Diese Seite empfehlen