Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

kurzes Imperium?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 6. November 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Wie wir wissen, spielt E1 32 Jahre vor der Schlacht von Yavin, E2 spielt 10 Jahre nach E1, sprich 22 Jahre vor E4. Palpatine begründet irgendwann sein Imperium, so 1 oder 2 Jahre danach, d.h. das Imperium existiert zur Schlacht von Yavin erst 20 Jahre! Und danach nur noch 4 Jahre, bis der Imperator, der Begründer stirbt.
    Ist das nicht ein wenig kurz?
    Ich dachte immer, es wäre eine superlange Einrichtung. Ich meine, Vader & Palpatine haben ganze Arbeit geleistet in der kurzen Zeit auch noch alle Jedi aus zu rotten!
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Nicht nur Palpi und Vader haben die Jedis vernichtet. Die waren da nicht alleine. Das dritte Reich nannte sich auch 1000jähriges Reich. Dort wurden fast alle jüdischen Mitbürger in Europa vernichtet. Es hat auch nur 12 Jahre lang gehalten. Kaum eine Diktatur wird wirklich alt. Wenn Fidel Castro den Löffel abgibt gibts in Cuba garantiert eine Diktatur und keinen möchtegern Kommunismus mehr. Da hats dann auch nur ein paar Jahrzente gehalten. Die Sowjetunion konnte ihr kommunistisches System auch nur 70 Jahre lang halten. Da finde ich 20 Jahre lang gar nicht so schlecht.

    Nur weil Palpi und Vader am ende von ROTJ draufgehen heisst das noch lange nicht das das Imperium damit vernichtet wäre. So was kann lange dauern. Die Ammis haben seit dem Ende des zweiten Weltkriegs versucht die Sowjetunion vom kommunismus zu befreien. Irgendwann ist die Sowjetunion dann implodiert und die Amis konnten nicht mal was dafür.

    cu, Spaceball
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Kurzes Imperium

    ALso ich halte knapp 25 Jahre (Epside III bis Episode VI) schon für eine sehr lange Zeit für eine Diktatur. Hitler regierte damals auch nur 12 Jahre und überzog fast die ganze Welt mit einem schrecklichen Krieg.
    Man darf außerdem nicht vergessen das Palpatine in Episode I zum Kanzler gewählt wird und bis zur Episode III schon 12 Jahre lang die Geschicke der Republik leitet. In dieser Zeit konnte er schon Günstlinge an allen wichtigen Machtpositionen installieren. Insgesamt herrschte Palpatine über 35 Jahre lang. Ich finde, dass das wirklich sehr lang ist.
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Kurzes Imperium

    Stimmt! Extrem lange! Und du hast sicher recht wenn du sagst, er hatte dann Leute in allen wichtigen Positionen! Allerdings frage ich mich wieso das niemandem aufgefallen ist! Ich meine, dass er langsam aber sicher seine Machtposition ausgebaut hat...
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Kurzes Imperium

    Das merken die Leute eigentlich immer erst zu spät. Ausserdem werden so manch Leute die sich dagegen wehren einfach stummgeschalten. Das ist in jeder Diktatur bisher gewesen.

    Schaut euch doch mal die derzeitigen Diktaturen an. Dort verschwinden dauern Leute.

    cu, Spaceball
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Leider ist es schon oftmals in der Geschichte vorkommen, das sich Menschen in schwierigen Zeiten nach starken Führungspersönlichkeiten sehnen. So wie Hitler die Deutschen blendete, blendete Palpatine die Bevölkerung der neuen Republik, indem er ihr die Bekämpfung der Korruption und wirtschaftlichen Wohlstand versprach und wahrscheinlich auch herbeiführte, sonste hätte er sich ja nicht von Episode I bis zu Episode II als Kanzler halten können. Heimlich und ganz langsam formte er dabei wohl das bürokratische System der Republik nach seinen Vorstellungen um, was aber niemanden unmittelbar auffiel. Als er sich dann noch als starker Mann im Konflikt gegen die
    Seperatisten erwieß, die eine friedliebende Republik unterwerfen möchte, hatte er wahrscheinlich keinen einzigen Kritiker mehr.
    Kurz gesagt: Palpatine ist ein charismatischer, hoch intelligenter Schlimmer, der ALLE, auch die mächtigen Jedi-Meister blenden konnte, dies zeigt uns doch, was für ein mächtiger Sith er sein musste.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    wer sagt denn das das imperium tot ist? es ist halt nach rotj ein wenig in den hintergrund getreten. aber ok. etwas mehr als 20jahre herrschaft sind nicht gerade berauschend viel. doch die überlebenden in den splittergruppen habe ja nie wirklich ruhe gegeben. von daher werden die anhänger des guten alten imperiums wohl nie aussterben. mal sehen was diese überzeugten alles noch anstellen werden um die neue republik zu zersören. wirs schwierig werden.

    mtfbwy
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Nunja, ich hielt das Imperium für eine sehr alte Institution, die Klon-Kriege für noch älter, womit ich mi auch immer erklärte, wieso niemand mehr von den Jedi wußte, da diese einfach nicht mehr ihre Generation waren.
    Auch gedachte ich dies an Palpis offensichtlich hohem Alter.

    Aber schon lange lehrten mich Bücher und nun auch Film eines besseren...wer hat vor diesen Fakten auch so wie ich gedacht?
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Das sich die Menschen nicht mehr an die Jedis errinnern können ist wahrscheinlich nur auf die grosse Masse bezogen. Im Kommunismus wurde die Kirche auch totgeschwiegen und Christen wurden geächtet. Allerdings gab es dennoch Christen! Kleien Gruppen werden immer bestimmtes Wissen weiterleben lassen.

    cu, Spaceball
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Na ja, das man sich nicht mehr an die Jedis erinnern konnte
    glaube ich nicht, dann man siehe Episode IV als Obi-Wan
    das Lichtschwert zückt, da waren alle verblüfft und zeigten
    Respekt, sie wussten (Only Jedi wear this weapons ;) )

    Es kann auch sein, das sie die Jedis nur noch aus Mythen kannten, aber sie hatten Respekt als sie das Schwert sahen soviel zu nicht mehr kennen ;) .

    Ich finde das EU sehr gut, was sie nach ROTJ zeigt weil es
    unwahrschinlich ist, da nach dem tot das Imperium schon endgültig tot ist, weil es xistieren noch mächtige Imperialle Generäle und Kriegsherrn die Logischer weise auf die Macht drängten. Schon bevor ich die Bücher lass, habe ich mir schon ausgemalt wie es mit dem Imperium weitergeht und ich dachte gleich an Bürgerkrieg unter den Imperialen
    Feldherrn, was all zu logisch war.Es fehlte dem Imperium die Führung, deswegen wollte jeder der neue Kopf sein.

    Ich muss sagen von Politischen her, wäre Ysanne Isard die
    Fähigste gewesen für das neue Imperium alles andere waren nur Militärs und keine Politiker. Vielleicht noch Pellaeon, aber ich finde er ist auch mehr ein Soldat/General als ein Politiker. ;)
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Was das Vergessen der jedi angeht, war es wohl hauptsächlich die Angst der Bevölkerung nach der Ausrottung der Selben durch Kommentare usw. in verbindung gebracht zu werden...
    ( halt Schreckensherschafft )
    Was mir halt unklar ist, Luke findet im EU soviele potenzielle Machtanwärter und Individuen mit Jedifähigkeiten, die hätte der gute Vader & Palpi doch garnicht übersehen dürfen bei der Ausrottungsaktion.
    haben die beiden doch nur halbe Arbeit geleiste, oder waren sie ihrer Sache so sicher, dass gedacht wurde es reicht halt so?
    hier muss mann wohl wieder den Trennstrich zwischen EU und Film ziehen.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Leise ihr zwei,EU ist hier verboten.
    *sichschonmalduck*
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    @lordofthedarkside

    EU?
    Wer
    Wo
    Wann

    zück den Säbel
    du wurm
    Sith bestehen doch hauptsächlich aus huttmaterie

    ( blos nicht ernst nehmen :) )
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Das EU heißt Expanded Universe und dieses Forum ist ein bisschen weiter unten auf der Startseite. Dort könnt ihr weiter diskutieren.

    Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass das Imperium letztendlich gar nicht so lang existiert. Aber weil Palpatine als Führerfigur schon seit 35 Jahren an der Macht war und nach und nach die Republik umgeformt hat, war der Wandel letztendlich nicht so offensichtlich wie es im Nachhinein dargestellt wurde und wie es die Jedis wahrscheinlich empfunden haben.
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    Na ja ich würde sagen weil es im EU so viele Machtbegabte
    Wesen gibt.

    1.Die Schwestern: Die guten DAthomir nicht verlassen.

    2.Die Machtbegabten Leute: WAs nützt ihnen das wenn ihnen
    nimenad lernt mit ih umzugehen, ich wette Lukes Jedi Potential wäre nie zum vorschein gekommen, hätte ihn Obi-Wan
    nicht gefunden/oder er ihn. Ohne Yoda und Obi-Wan wäre
    aus Luke nichts geworden.

    Und vor solche Leute braucht sich der Imperator nicht fürchten. Wenn man sagt hat er so viele Machtbegabte übersehen. Na ja, was ist mit Yoda und Obi-Wan, wie konnte
    er die übersehen ?

    Weil die sind eine wahre Bedrohung weil sie neue Jedis
    ausbilden können. ;)
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    hm..wirklich interessantes Thema..
    ich finde 20 Jahre sind schon eine lange Zeit....
    und man muss bedenken,dass das Imperium
    nach Palpatines Tod keinesfalls zerstört worden war..
    Ich persönlich halte Palpatine für ein wahres Genie!!
    Nicht,dass er einfach nur im geeigneten Moment die Macht an sich gerissen hätte,
    nein,er hat das ganze sauber geplant und er hat eine endscheidende Rolle im Konflikt der Naboo und der Handelsföderation gespielt..als wahrer Führer der Föderation,als Sidious
    (jetzt kommt einer und sagt mir Palpatine ist nicht Sidious.
    SPOILER ATTACK!!!!! ;) )
    Er hat das so schön koordiniert,
    Der Misstrauensantrag,der Wunsch nach einem besserem Kanzler
    das gehörte alles zu seinem Plan und er hat die Föderation dazu gebracht dies alles hervorzurufen.
    Das kann doch nur ein Genie!!
    ja.....
    der text war so schön und tiefsinnig..
    jetzt vergöttere ich den Imperator gleich noch viel mehr!!
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    @imcpalpi

    Hitler war in gewisser Hinsicht auch ein Genie. Er hat es geschafft mehrere Parteien zu einer zusammen zu schmieden. Mit dieser Partie hat er es geschafft ein ganzes Volk an sich zu binden und den grössten Mist der Geschichte zu bauen!

    @all

    Man darf nicht vergessen das das was am Ende von ROTJ passiert nicht der Untergang des Imperiums ist. Für den Normalo Zuschauer ist es der Untergang des Imperiums. Wenn man sich allerdings ein bischen mit der Sacher beschäftigt fällt einem auf das zwar die Statue des Imperators umgeworfen wird. Danach werden sicher mehrere Garnisonen Stormtrooper durch Coruscant gestürmt sein und werden den feiernden Mob aufgemischt haben. Das selbe ist doch in Prag passiert als Menschen friedlich für Freiheit demonstriert haben und dann sind die Russen mit Panzern aufgefahren.

    cu, Spaceball
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: kurzes Imperium?

    An Jaster:
    Es wurde meines Wissens allgemein angenommen, daß die Klonkriege, Palpatines Machtergreifung/ Wandlung zum Imperator, die Verfolgung und Ausrottung der Jedi längere Zeit vor den Filmen der Originaltrilogie stattgefunden hätten. (In vielen EU- Romanen erkennt man, daß die Autoren ebenfalls von einer längeren Zeitspanne ausgegangen sind, so daß im Nachhinein Ungereimtheiten entstanden, als Episode I "nur" 32 Jahre vor Episode IV angesiedelt wurde.)

    Zum eigentlichen Thema (EU- Spoiler !!):
    Ich weiß, daß das im Allgemeinen Forum nicht gerne gesehen wird, aber wenn wir das EU zu Rate ziehen, endete das Imperium erst 15 Jahre nach Die Rückkehr der Jedi- Ritter durch einem offiziellen Friedensvertrag mit der Neuen Republik. Es währte also etwa 40 Jahre.
     

Diese Seite empfehlen