Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode VIII Spoiler Kylo Ren in Episode VIII

Dieses Thema im Forum "Episode VIII (mit Spoiler)" wurde erstellt von Raven Montclair, 21. Mai 2016.

  1. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Et voilá...

    Hier der neue Kylo Ren Thread bei dem sich über einen der Bösewichte ausgetauscht werden kann.
     
    alexonius und count flo gefällt das.
  2. Beronaca

    Beronaca Zivilist

    Ich bin dabei :) Das schlimme ist ja - Ich mag Emo-Kylo :D Ich wünsche mir echt das er auf die helle Seite zurückkehrt.
     
  3. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich muss zugeben, dass ich auch eine Schwäche für seine Figur entwickelt habe. Aber bevor er wieder auf die helle Seite zurück darf, sollte er zumindest in Episode VIII eine gute Performance als Bösewicht hinlegen. Sollte er weiterhin so gepeinigt von seiner Zerrissenheit sein, wird Snoke seine Ausbildung wohl nicht vollenden können. J.J. Abrams sagte ja auch, dass in Kylo die dunkle Seite erwacht ist. Und ich bin sehr gespannt, wie ein stabiler Darksider agiert:D
     
    count flo gefällt das.
  4. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    Schau dir die Episode drei bis fünf an, dann weißt du es. Vader war ein stabiler Darksider, bis er in Episode 6 anfing zu zweifeln. Was dann zu seiner Erlösung führte. Mir wäre es lieb wenn er weiterhin beide Seiten in sich hätte, aber psychisch stabil werden würde.
    @Sol Deande[/USER] hatte in dem Storythread für Episode 8 gepostet das man den Schauspieler (also Mister Driver) nach Cannes beim Dreh dabei beobachtet hat wie eine der Clochán betreten hat. Möglich das er da drin Rey sucht, aber wäre doch auch möglich das die helle Seite ihn da reinlockt um ihm zu helfen. Wenn ich mich recht entsinne gibt es da doch im Canon diese fünf Priesterinnen die ihr Bewusstsein in den Machtplaneten "gespeichert" haben. Vielleicht begegnet Ben ja soetwas in der Art, nicht direkt der gleichen Sache, aber Machtgeistern von früher, von den ersten Jedi die ihm helfen können ein stabiler Darksider zu sein und gleichzeitig seine Verbindung zur Hellen Seite und deren Sog nicht nur zu akzeptieren, sondern auch effektiv zu nutzen. Würde schon gerne einen Darksider sehen der für die Republik kämpft, weil er halt kein Sith ist und nicht nach deren Philosophie lebt, sondern vielleicht eher als "schwarzer Ritter" agieren möchte? Schwarze Ritter müssen nicht böse sein. Ich hatte schon oft im alten Thread erwähnt das es reizvoll wäre wenn Ben die politische Seite abder nicht die Seite der Macht wechselt :devilish:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2016
    Beronaca und Raven Montclair gefällt das.
  5. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    @Ilargi Zuri Ich meinte natürlich wie Kylo Ren als stabiler Darskider agiert. Eine Vader Kopie würde ich nicht wirklich haben wollen. Daran kann man nur scheitern.

    Deine Idee finde ich tatsächlich noch reizvoller. So etwas hat es bisher noch nicht gegeben. Ein dunkler Ritter, der für das Gute mit Hilfe der Macht kämpft und beide Seiten dafür einsetzt:clap:

    Müssen wir jetzt eigentlich doch Spoilertags benutzen?
     
  6. count flo

    count flo weiser Botschafter

    @Raven Montclair : In einem Spoilerthread braucht man meines Wissens keine Spoilertags benutzen.
     
    Ilargi Zuri gefällt das.
  7. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    @count flo danke für die Erklärung, ich war nicht sicher und habe es deswegen in Spoilertags gesetzt.

    @Raven Montclair Schön das es dir gefällt:-) es wäre schön wenn in dem Tempel nicht nur Yoda, sondern auch andere Machtgeister zu sehen wären. Und das es nach TFA dringend einiger neuer Komponenten in der GFFA bedarf, darüber sind wir uns wohl alle einig ;-) Schließlich wollen wir kein weiteres Soft-Remake :nope: Referenzen und Andeutungen sowie Anspielungen ja, aber bitte nicht wie bei TFA.
     
    Beronaca gefällt das.
  8. Beronaca

    Beronaca Zivilist

    Ich bin ziemlich angetan von der Idee die dunkle Seite etwas flexibler zu gestalten. Dass Kylo als eine Art "schwarzer Ritter" agiert, finde ich sogar sehr interessant. Ich denke der Tod seines Vaters wird sehr viel in ihm bewegt haben. Er wird irgendwie halb unfreiwillig den Widerstand unterstützen denke ich. Ich finde übrigens dass Disney mit Rey und Kylo wirklich interessante Charaktere geschaffen hat.
     
  9. ObiAna

    ObiAna Podiumsbesucher

    Was Kylo angeht, da hat es mir Episode 7 aber auch nicht leicht mit gemacht. Schätze, werde dadurch auch verleitet, ihn in eine gewisse Richtung zu schieben.

    In der Tat wirkte Kylo auf mich bis jetzt wie eine Mischung aus Anakin und Darth Vader. Nur, daß er weder Anakin noch Vader war. Eine eigenständige Person, die aber beide Charaktere in sich vereint.

    Überheblich, arrogant, böse und hart - aber auch zerrissen, Liebe empfindend, Angst vorm versagen, wütend auf andere und sich selbst.

    Dann noch die Andeutung mit dem Helm von Vader und sein Satz dazu, lassen mich schon daran glauben, dass sein großes Idol sein Großvater Vader ist. Er genauso mächtig werden will. Er genauso viel erreichen will wie er. Das alles, finde ich, symbolisiert auch das Tragen seiner Maske schon, obwohl er gar keine bräuchte.

    Und da wäre es für mich doch nahe liegend, dass er bei allem Ehrgeiz, bei allem Stolz auf Vader und bei allem Wahn, völlig vergisst, dass, wenn er tatsächlich wie sein Großvater werden möchte bzw sein Erbe weiter tragen möchte, er dann auch dazu bereit sein muss, eines Tages, auch das gleiche Schicksal zu teilen wie sein Großvater.
    Und da glaube ich, dass ihn das völlig überrennen wird, eben weil er daran nicht gedacht hat bzw er nicht darauf vorbereitet war.



    Zudem denke ich weiterhin, dass Snoke in Episode 8 erst an Kylo zweifeln wird, ob er seine Ausbildung zum Abschluss bringen soll oder nicht. Dann wird es eine gewisse Person im Orden der Ritter von Ren geben, die Kylo so gar nicht akzeptiert und ihn sogar als nicht würdig ansieht, ein Ritter von Ren zu sein/zu werden.

    Dann wird aber etwas entscheidendes passieren am Ende von E 8, was Kylo verhilft, doch noch endgültig die Ausbildung bei Snoke zu beenden.
    Ich denke, Kylo wird zum Ende hin, eine Art Super Bösewicht werden, was sich noch bis E 9 erstrecken wird. Bis zu einem Moment, in dem er merken wird, dass er den Ben in sich niemals vollständig ausmerzen kann.
    den Weg zurück zu Ben, zur hellen Seite, dabei kann ihm keiner helfen. Den muss Kylo selbst finden, diesen Weg. Ben selbst nur, kann den Kylo in sich vernichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2016
    Ilargi Zuri gefällt das.
  10. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    @ObiAna Gleichzeitig solltest du bedenken, er hat maximal sechs Jahre auf der dunklen Seite verbracht. Er hat Befehele gegeben die Menschen und andere Rassen das Leben gekostet haben, er hat andere gefoltert, seinen Onkel und seine Freunde verraten, seinen Vater ermordet. Und jetzt scheint er (da Mister Driver in Irland ist, können wir recht sicher sein das er das tut) in einer recht instabilen Gefühlslage auf einen Planeten zu gehen, der einen Tempel der ersten Jedi beheimatet und sehr stark mit der hellen Seite verbunden ist. Das geht nicht gut aus, zumindest nicht für Snoke und Kylo. Kylo dürfte auf diesem Planeten die Hölle erleben und sollte das Machtband wirklich existieren, dürfte Rey die gleich aus erster Reihe miterleben. Von diesem Planeten kommt er meines erachtens nur in zwei Zuständen runter: 1. Tot, oder 2. geläutert und als Darksider auf der Seite seiner Mutter und dem Wiederstand. Es gibt eine winzige, kleine Chance das Kylo da wieder als Lightsider rauskommt, aber der Ben der er mal war, der ist wirklich endgültig weg, was da von dem Planeten zurück kommt wird eine Mischung aus Kylo und Ben sein. Der Junge der zu Snoke lief und den Han gesucht hat, den gibt es nicht mehr.
     
  11. ObiAna

    ObiAna Podiumsbesucher

    Ich denke, wenn er diesen Tempel in E 8 tatsächlich betreten sollte, dann nur mit dem Ziel, der Hoffnung, Rey bzw Luke dort vorzufinden und sie zu töten.
    Auch wenn er in meiner Vorstellung, den Befehl Luke zu töten, gar nicht erhalten hat, sondern Snoke diesen Befehl del Toro erteilt, weil er an Kylo etwas zweifelt und ihn noch nicht für stark genug hält, es mit Luke aufzunehmen. Episode 7 hat daran bereits aufgebaut, dass es sehr wahrscheinlich ist, mit Snokes Zweifeln an Kylo.

    Dennoch hat Kylo das starke verlangen danach, Rey und Luke gemeinsam vernichten zu wollen, weil er denkt, wenn er den letzten Jedi tötet, dass ihm das den Weg ebnen wird, Snokes Ausbildung zu beenden.

    Also einen geläuterten Kylo wird es, denke ich, in E 8 nicht geben. Ehr das Gegenteil. Am Ende wird Kylo über sich denken, jede Schwäche und jedes helle Licht in sich vernichtet zu haben. In E 9 wird Kylo dann merken, dass dies nicht so ist. Und ich denke auch, dass Kylo in E 9 das selbe Schicksal ereilen wird, wie sein Großvater. Nur, dass Kylo dies völlig überrennen wird, weil es ihn unvorbereitet trifft. Wenn man schon das Erbe eines anderen weiter führen will, muss man auch bereit sein dafür, irgendwann das gleiche Schicksal wie von jener Person zu teilen, der man nacheifern wollte.

    E 8 wird sehr düster/dramatisch und hoffnungslos enden, zumindest für unsere Helden. Immerhin muss es noch genug Pulver für E 9 geben.

    E 7 endete mit etwas Licht und Schatten. E 8 endet nur mit Schatten. Und E 9, ja, da wünsche ich mir das klassische Happy End. Aber wirklich erst ganz zum Schluss. Vorher will ich nichts von einer heilen Welt fühlen oder sehen.

    Ilargi Zuri,

    Habe ich dich richtig verstanden, dass du denkst, dass Kylo sich am Ende von E 8 auf die Seite seiner Mutter und des Widerstandes schlägt?

    Das glaube ich nicht, da wir so jede Chance vertun würden in E9, den Konflikt Rey vs Kylo in einem würdigen Finale enden zu lassen. Leia vs Snoke, Kylo vs Rey, Kylo vs Ben, Rey vs Rey. So schätze ich Episode 9 ein.


    deine Vermutung würde ich aber nicht ausschließen wollen. Wenn du richtig liegen solltest, dann wird eben nicht del Toro, wie in meiner Vorstellung, am Ende von E 8 von Kylo niedergestreckt - sondern Rey bekommt in Episode 9 del Toro als Finale serviert, um die Ritter von Ren zu vernichten.

    Und dann könnten Mutter und Sohn, Leia und Kylo, zusammen gegen Snoke ihr Finale bekommen in E 9.
    So könnte del Toro in meiner Vision immerhin Recht behalten und sagen, jetzt mal ganz plump nur ausgedrückt: Snoke, ich habe es dir gesagt. Kylo wird im entscheidenden Moment versagen. Er war es niemals würdig, ein Ritter von Ren zu sein/zu werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2016
    Ilargi Zuri gefällt das.
  12. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    @ObiAna Endlich, ich sitze hier und überlege mir wie ich es verständlich machen soll, weil wir dauernd aneinander vorbeireden:roll: Ja, ich denke Del Toro wird mit Rey das Finale von Episode 9 bestreiten. Weil ich die Skywalkers (und somit auch Kylo Ren) eher als Gegner von Snoke sehe und deswegen braucht Rey noch einen Gegner, das ist denke ich del Toro.

    Das sind zuviele Konflikte für ein Finale, da müssen ein paar schon in acht weg, ansnsten verlierst du die Zuschauer gegen Ende von Episode neun, weil es zu unübersichtlich wird. Maximal kann der Mensch eine abstrakte Menge von drei Problemlos überblicken, ab vier muss er nachdenken und du hast fünf.

    Und selbst Episode 5 hatte noch einen Silberstreifen am Horizont, ich denke der Wiederstand wird in Episode 8 völlig am Boden sein und Snoke auf dem Höhepunkt, in Episode 9 bekommen wir dann einen Guerilliakampf des Wiederstandes zu sehen, der gut endet, aber dafür muss auch Snoke am Ende von Episode 8 etwas verlieren und ich denke das ist Kylo Ren.
     
    Raven Montclair gefällt das.
  13. Neoikeia

    Neoikeia Senatswache

    Ich denke auch, dass Kylo & Friends mit der Absicht auf dem Planeten aufschlagen, Luke und Rey zu töten. Die Niederlage gegen Rey wird er wahrscheinlich als große Schmach empfunden haben. Er wird sich (und Snoke) beweisen wollen.

    Auf jeden Fall hoffe ich, dass er in 8 ohne den Helm unterwegs sein wird - ich will diese Narbe sehen :D

    Außerdem bin ich sehr gespannt, was wir von Luke über Kylos Vergangenheit erfahren. Ich könnte mir irgendwie ziemlich gut vorstellen, dass Kylo tatsächlich mit Vader gesprochen hat, nur dass es sich dabei in Wahrheit um Snoke gehandelt hat. Das wäre für mich auch ein plausibler Grund, aus dem sich Kylo gegen Snoke wenden würde. Auf Verrat reagiert jemand wie Kylo vermutlich nicht allzu gut :D
     
    Ilargi Zuri und Raven Montclair gefällt das.
  14. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Ich meine mich zu erinnern, das mal erwähnt wurde dass man das Erwachen der Macht so deuten kann dass das bei Rey aber auch bei Kylo Ren der Fall ist.Und ich muss sagen das mir der Gedanke sehr gut gefällt.
     
    Ilargi Zuri und ObiAna gefällt das.
  15. ObiAna

    ObiAna Podiumsbesucher

    Ilargi Zuri,

    genau das ist meine Absicht, bei meiner Vorstellung der kommenden Episoden, den Zuschauer ein wenig zu fordern. Da dachte ich sogar, lägen wir auf einer Wellenlänge. Also weg von dem typischen schwarz/weiss Bild immer nur. Weg mit dem simplen und einfachen, überschaubarem nur usw... Ja, gerne können wir auch ein wenig gefordert werden in E 8 und E 9.

    Und ich deutete ja schon an, dass ich gewisse Konflikte nicht erst in E 9 entstehen lassen will, sondern schon über die gesamte Episode 8 hinweg. Auch wenn es dann in meinem Finale mehrere Konflikte gibt, so muss dies nicht besonders schwer für den Zuschauer werden, wenn ich sie vorher langsam, Stück für Stück, aufgebaut habe bzw den Zuschauer heran geführt habe.

    Für mich würde das auch die Dramatik steigern lassen. Zb egal gegen wen Rey jetzt im Finale auch immer antreten mag, deine Vorstellung, meine oder keine von beiden, so wäre es doch zusätzlich spannend, wenn ein paar unserer Charaktere nicht nur ihren Finalen Endgegner in 9 bekämen, sondern sie zeitgleich auch mit sich selber/gegen sich selber zu kämpfen hätten.
    Wobei Kampf da bitte nicht wörtlich zu nehmen ist.

    Das Schicksal gewisser Charaktere darf sich für meinen Geschmack erst im letzten Teil einer Trilogie entscheiden.
     
    Ilargi Zuri und count flo gefällt das.
  16. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich finde in Episode 8 allein schon die Anzahl der machtsensitiven Protagonisten ziemlich unübersichtlich. In Episode VI waren letztendlich nur noch Luke, Vader und Palpatine übrig für den "Endkampf". Leia und Han (als nichtsensitive Hauptperson) kümmern sich mit dem Rest der Rebellen um den Todesstern.
    Jetzt gibt es ziemlich viel Auswahl: Kylo Ren, Rey, Luke, Leia und Snoke; falls es wahr ist, dass Finn ebenfalls machtsensitiv ist, kommt es auch noch dazu. Dann hätten wir noch Poe Dameron als nichtmachtsensitive Person. Del Toros Rolle ist noch unklar, aber ich denke es wird eher eine Nebenrolle sein. Sonst gibt es am Schluss ein Totgetrete:-D.

    Mal sehen wer letztlich in Episode IX auf welcher Seite übrig bleibt. Aber einen frühzeitigen Wechsel von Kylo auf die helle Seite halte ich persönlich für nicht so wahrscheinlich, lasse mich (wenn es gut gelöst ist) aber gerne eines Besseren belehren. Vielleicht fehlt mir einfach das gewisse Quäntchen Phantasie.
     
    count flo gefällt das.
  17. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    :konfus: Also irgendwie kommen wir mit unserer Kommunikation auf keinen grünen Zweig. Wir reden schon wieder aneinander vorbei *Kopf macht Schmerzhafte Bekanntschaft mit Tischplatte* Hat jemand einen Eisbeutel parat?

    Ich will ja auch das gefordert wird, der Zuschauer soll nachdenken, aber nicht so! Deine Forderung des Zuschauers verstehe ich ungefähr so, wie in dieser Review zu X-Men: Apokalypse.



    Und da ich finde das der Herr im Video diese Problematik wirklich hervorragend erklärt und es nur sechs Minuten dauert, schaut es euch an.

    Das Problem ist nur das die Exposition, das zusammenführen der Figuren aus Episode 7 wieder aufgehoben wurde, wir haben jetzt wieder alle Figuren mit denen wir fühlen an einem anderen Punkt. Leia braucht Verbündete in der Regierung damit der Wiederstand nicht zerfällt, diese Geschichte hat sie als Held und einen anderen als Gegner, vermutlich Dern. Poe und Finn bleiben beim Wiederstand und müssen sich vermutlich mit Hux und Phasma rumschlagen, ein weiterer Krisenherd. Kylo Ren ist bei seinem Meister und will seine Ausbildung beenden und nach deinem Szenario hat er als Gegner del Toro, noch ein Krisenherd. Rey ist bei Luke und da dieser Krisenherd keinen anderen Antagonisten zu haben scheint als Kylo Ren wird er vermutlich im ersten Viertel des Films auf die lange Bank geschoben, dann haben wir allerdings ein Problem, da die Erklärung des Konflikts zwischen Neffen und Onkel nicht kommt. Das dieser Konflikt nichts mit Snoke und Kylos nicht abgeschlossener Ausbildung zu tun hat, wird gleich im ersten Viertel von TFA gesagt, es ist etwas persönliches:
    Und nicht nur das muss erklärt werden, ebenso muss erklärt werden was Snokes Motive sind und was sein Ziel ist, ansonsten ist er ein blasser und uninteressanter Hauptantagonist und genauso Gesichtslos wie Apocalypse in der Review oben. Böse sein, einfach nur weil er es halt ist, ist inzwischen nur noch dann eine Sinnvolle Erklärung wenn du als Gott des Chaos deinen Job machst und Chaos veranstalten musst. Oder wenn du wie Hux die Befehle des Hauptantagonisten fanatisch befolgst und da deinen Job machst.

    Wir haben also nicht nur die räumliche Distanz der Figuren sondern auch kleinere Konflikte die nur am Rande oder gar nichts mit dem Hauptkonflikt zu tun haben, ehrlich gesagt bin ich mir, nur durch den Film, noch nicht einmal im klaren wie überhaupt der Hauptkonflikt zwischen Republik und FO entstanden ist, etwas das ebenfalls erklärt werden muss.

    Dein Ansatz ist gut, aber in deinem Szenario verlierst du die Zuschauer, stell dir das ganze ein wenig wie GoT oder LotR vor, wenn viele Charaktere in dem Film vorhanden sind muss die Exposition und der Gegner des Endgames immer klar erkennbar sein, zumindest für den Zuschauer. Alle müssen eine nachvollziehbare Motivation und einen erkennbaren Antrieb haben und das haben wir bis dato nur bei Rey. Selbst Kylo Ren hat kein erkennbares Motiv, weder für seinen Wechsel zur dunklen Seite, noch für den Hass auf seinen Onkel, noch für seine Antipathie gegen Hux und von diesen drei Punkten kannst du die Erklärung nur beim letzten auf E9 schieben.

    Ich will das der Zuschauer gefordert wird, aber das funktioniert nicht indem du die Geschichte mit Konflikten überlädst, dadurch verwirrst du den Zuschauer nur mit einem Wust von Plotlines die dann zur Hälfte unverständlich und schlecht erklärt wirken. Wodurch der Rest dann nicht mehr gut zur Geltung kommt.

    Das ist auch der Grund warum ich denke das Kylo Ren bereits in 8 die Seiten wechselt. Seine Figur hat eine Verbindung zum Wiederstand, sein Konflikt sowohl mit sich selbst, als auch vermutlich mit seinem Onkel (was immer da auch vorgefallen ist) sind am leichtesten zu lösen und nachvollziehbar zu erklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2016
  18. Teach

    Teach loyaler Abgesandter Premium

    @Ilargi Zuri

    Ich weiß nicht so ganz, von was man als Zuschauer bei X-Men Apocalypse überfordert wird? Der Film funktioniert, so wie gemacht ist, für mich ohne Probleme. Kann dem Review des Herrn von Nerd Kultur da bei seiner Analyse nicht zustimmen. Finde auch nicht, dass Apocalypse ein gesichtsloser Bösewicht ist oder das sich der Film in Nebensächlichkeiten verliert. Sein Ranking kann ich ebenfalls nicht ganz nachvollziehen. Ich wurde hier zweieinhalb Stunden bestens unterhalten und mehr erwarte ich von einem X-Men Film nicht. Der Story konnte man trotz der Länge und Handlungsstränge problemlos folgen. In meinen Augen kein gutes Review.

    Episode 8 darf ruhig eine komplexe Handlung bekommen, solange man sie nachvollziehen kann, sehe ich keine Gründe, die dagegen sprechen. Sie müssen trotzdem die noch offenen wichtigen Fragen aus Episode 7 zufriedenstellend aufklären, da sehe ich eher die Herausforderung.
     
    riepichiep und Ilargi Zuri gefällt das.
  19. Ilargi Zuri

    Ilargi Zuri Inkling

    Hm... aber sowas ist immer auch subjektiv, von daher gute oder schlechte Reviews gibt es nicht ;) Ich werde mir den Film trotzdem noch anschauen egal was der Herr sagt :)

    Und das sind auch nicht gerade wenig. Von daher wir haben genug das wir abfrühstücken müssen, beziehungsweise das Rian Johnson zu aller zufriedenheit erklären muss und das könnte auch schon nicht einfach werden, von daher wäre es mir lieb wenn ein paar Konflikte schon in 8 aufgelöst würden, zum Beispiel warum Kylo Ren seinen Onkel hasst, das interessiert mich mehr als Reys Herkunft und passt auch besser in diesen Thread. Warum er sich Snoke angeschlossen hat und warum er glaubt er müsste das Erbe seines Großvaters antreten. Wieso er überhaupt angefangen hat auf Snoke zu hören und so weiter. Wenn Rey erst in Episode neun erklärt und gelöst wird, wäre es mir lieb wenn Kylo Ren in acht erklärt und gelöst wird. Mir wäre es halt lieb wenn sich das Finale nur mit der Lösung des Hauptkonflikts beschäftigt und sämtliche kleineren Konflikte unter den Figuren bereits gelöst sind. Das heißt nicht das die Figuren nicht noch mit sich selbst kämpfen müssen, es heißt nur, das ich gerne einen typischen Handlungsverlauf in Episode 8 hätte und das bedeutet nicht das es nicht auch düster werden kann. Nur sehe ich halt nicht ein warum wir nicht schon ein paar der bereits vorhandenen Konflikte bereits in Episode 8 lösen sollen, sondern alles auf Nummer Neun rausschieben sollen. Eine düstere Handlung muss nicht bedeuten das wir genauso in der Luft gehalten werden wie in Episode 7.
    Wir haben ungelöste Konflikte in den Figuren und zwischen den Figuren und dazu kommen weitere Figuren, zudem haben wir ein paar Figuren die noch nicht einmal wirklich zufriedenstellend eingeführt wurden, wir haben offene Fragen (von denen einige wie der Regiesseur von Episode 9 bereits bestätigte erst in seinem Film beantwortet werden), wir haben mysteriöse und verborgene Motive, wir haben Figuren die noch nicht einmal eine Motivation haben, wir haben eine ganze Menge und so wqie es ObiAna darstellt kriegen wir in Episode 8 nur ein dahinplätscherndes, sich gegenseitig umbringen geliefert, denn bis dato wurden nur Actionszenen beobachtet. Sowohl in Irland als auch in Dubrovnik, wurden Action-Szenen gedreht. Wenn ich also alle Antworten, Erklärungen und Lösungen von Konflikten aus Episode 7, erst in Episode neun geliefert bekomme, warum soll ich mir dann Episode acht anschauen?

    [edit] Da klicke ich auf Vorschau, da schmirrt mir der Browser ab und dann wird das hier gepostet? Was zur Hölle ist mit meinem PC los?

    Zurück zum Thema: Ich will nicht nur Nebenschauplätze in Episode 8, ich will auch die Hauptschauplätze ein wenig mehr erklärt und gezeigt bekommen. Ich denke bei Kylo Ren hat man es am einfachsten, da er als Darksider auf diesen Planeten mit der Intention geht seinen Onkel umzubringen. Etwas das der Macht überhaupt nicht schmecken dürfte. Und nur weil sich seine Intention und seine Ziele vielleicht durch die Erfahrung auf diesem Planeten, wo er meines Erachtens durchaus mehr als nur die Hölle erleben wird, vielleicht ändert, heißt das nicht, das etwas das wir als Zuschauer miterleben, auch von den Figuren innerhalb des Films so erlebt wird. Meines Erachtens vergesst ihr das ihr als Zuschauer eine Vogelperspektive einnehmt, ich sehe das gesamte mehr aus der Perspektive einer Figur, sie weiß nicht alles, sie weiß nur was ihr andere Figuren erzählen oder was er/sie erlebt.

    @Neoikeia Vor allem bin ich gespannt was wir von Luke über ihn selbst erfahren, er scheint sich ja durchaus stark verändert zu haben in den dreißig Jahren seit Endor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2016
    Neoikeia gefällt das.
  20. Teach

    Teach loyaler Abgesandter Premium

    @Ilargi Zuri
    Ich glaube nicht, dass wir nur Action geliefert bekommen. Ich rechne sogar mit wenig Action, diese heben sie sich sicher für das Finale auf.

    Die Dreharbeiten sind zu über 50% abgeschlossen und wir haben bis jetzt nur Bilder von zwei-drei Sets gesehen und wenig Details, was dort gedreht wurde. Diese Informationen sind dann auch erst mal nur Interpretation von jemanden, der das ganze aus 1000m Entfernun, durch ein Fernglas, beobachtet hat.

    Viele offene Fragen bleiben wohl dem Begleitmaterial vorenthalten. Die wichtigen Themen müssen sie schon im Film auflösen, dazu zählen für mich Kylo Rens Beweggründe, Lukes Rolle dabei, das Mysterium Snoke und Reys Geschichte.
     
    Beronaca, count flo und Ilargi Zuri gefällt das.

Diese Seite empfehlen