Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"Landen sie im Aufmarschgebiet!!!" Was wenn nicht?!

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Lord Clone, 19. August 2005.

  1. Lord Clone

    Lord Clone Gast

    Hi,

    In Episode II teilt Mace Windu dem Klonpiloten ja mit, er solle im Aufmarschgebiet landen, warum, nur wegen dem anderen Gunships?!

    1. Hat Mace Schiss, sie könnten auch abgeschossen werden?!

    2. Wohin wollten sie denn fliegen?!

    Immerhin schaut Mace zu dem zerstörtem Gunship und sagt dann, sie wollen im Aufmarschgebiet landen.

    :D 38 Teamleader :D
     
  2. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    Ein Jedi hat keine Angst.

    Er will natürlich die Klontruppen in den Kampf führen...

    Sie wollten nirgendwo hin fliegen. Sie flüchteten aus der Arena und dann hinein in die Schlacht.
     
  3. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Mir stellt sich eher die Frage, wohin Obi-Wan und Anakin eigentlich wollten. Wenn Dooku nicht zufällig den gleichen Weg wie sie genommen hätte, wären sie doch schnurstracks aus dem Kampfgebiet geflohen.
    Wollten sie sich (bzw. Padmé) in Sicherheit bringen?
     
  4. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Ich würde sagen sie wollten Padme in sicherheit bringen.
    Wäre sie nicht gewesen wäre grade Anakin direkt in die Schlacht gesprungen.
     
  5. Hoot

    Hoot Gast

    die haetten dann doch trotzdem raus springen koennen und die klontruppen anweisen padme in sicherheit zu bringen, oder das zumindest obi-wan abspringt..
     
  6. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Vieelicht sollen sie Landen, damit die Jedi aussteigen und selbst in die Schlacht gehen können. Bringt ja nichts, wenn alee Jedi in den Gunships umher fliegen und nichts machen
     
  7. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger


    Oder sie wollten zu einem anderen "Aufmarschgebiet".
    Oder vielleicht zu den Jedi-Starfightern oder anderen Lufteinheiten, da ja hier sowohl Anakin wie auch Obi besser aufgehoben sind und mehr "helfen" können.

    Geflohen sind sie wohl nicht und Padme hätte doch auch bei dem relativ sicheren Komandostand bleiben können (die Klone werden schon aufpassen, dass ihr Komandostand nicht so leicht erledigt werden kann.)
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es gibt wahrhaftig mehrere Aufmarschgebiete und davon sind mindestens 3 bekannt (siehe Inside the World of Star Wars AotC, s. 36f), die sich bis zu 50 km auseinander befinden. Das LAAT von Kenobi und Skywalker flog zudem einige sehr weite Kreise über das gesammte Schlachtfeld und führte taktische Schläge gegen die CIS Truppen durch (wie man auch im Film sieht)... daß sie wärend dieser Schleifen letzendlich auf den fliehenden Tyranus trafen, ist Schicksal und sollte nicht als Flucht Amidalas ausgelegt werden. Hier wurde lediglich der nördlichste Ausläufer der Kämpfe nördlich der E'Y-Akh Wüste überflogen, um die Core Ships der TF und Truppen der Techno Union zu vernichten.
     
  9. Dem lässt sich nichts mehr hinzufügen. :D
     
  10. Lord Clone

    Lord Clone Gast

    Hi,

    dass Jedis kein Schiss haben kann gut sein, aber es sah nur in der Szene nicht besonders so aus, als ob sie auch ein paar Minuten später sagen hätten können, sie wollen landen.

    So hätten ja die Gedanken von Mace gewesen sein können:

    "Oh, wenn wir Pech haben, werden wir auch noch in der Luft abgeschossen, also besser landen."

    @Kaat:
    Das frage ich doch auch, nur auf alle Jedis in diesem Gunship bezogen.

    :D 38 Teamleader :D
     
  11. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    Vielleicht dachte sich Mace auch, dass die Jedi, allen voran Skywalker zu wichtig sind, um zu sterben.

    - Denn Mace wusste, dass Annie der Auserwählte war...
     
  12. Lord Clone

    Lord Clone Gast

    @Entertainer:

    Oder so, müsste man sonst G.L. selbst fragen können... :rolleyes:
     
  13. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Das erklärt natürlich zur Abwechslung, wieso das Schiff von Obi-Wan, Anakin und den Klonen keine Raketen mehr hatte. Schade, dass es halt im Film nicht so recht gezeigt wurde und daher leicht Verwirrung stiften kann, wenn man keine ergänzende Lektüre zur Hand hat. Tja.

    Ich denke übrigens, dass Mace in der Tat landen wollte, weil er "Angst" hat, abgeschossen zu werden. Wobei Angst vielleicht falsch ausgedrückt ist. Aber seine Lage ist ziemlich verständlich. Solange er in der Luft rumkurvt und die Schiffe unter Beschuss sind, ist die Wahrscheinlichkeit, getroffen zu werden und abzustürzen, nicht besonders gering. Und dann wären Mace (und auch zB Ki-Adi Mundi und Yoda, zwei weitere Ratsmitglieder) einen absolut sinnlosen Tod gestorben, weil sie nicht einmal wirklich ihre Jedi-Kräfte hätten einsetzen können.
    Ein fast kriegerischer Charakter wie Mace Windu bevorzugt es sicher, im Gefecht unterzugehen, wenn er alle seine eigenen Karten ausspielen kann und sozusagen sicher ist, dass sein Tod seine eigene Schuld wäre, weil er nicht gut genug war.
    Aber zu sterben, wenn er nur Däumchen drehend dastehen und nicht mal handeln kann, und von der Leistung eines Piloten und der Trefferquote eines anonymen Schützen abhängig zu sein, wäre ihm sicher nicht recht...
     
  14. Lord Clone

    Lord Clone Gast

    Um es vielleicht kürzer zu fassen, ihm war seine Ehre, und vielleicht der der anderen Jedis zu wichtig, um nur von einem Explosionsfall zerstört zu werden.
     
  15. Garry

    Garry Dienstbote

    Nein, nicht unbedingt die Ehre. Er hat gesehen, dass es anscheinend sehr gefaehrlich ist in der Luft zu bleiben. Es ist keine Frage der Angst zu landen, wenn man alleine taktisch analysiert, dass es sinnlos waere in der Luft zu bleiben. Warum unnoetig drauf gehen, wenn es sich vermeiden laesst.
     
  16. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Es war einfach die logischte Vorgehensweise, warum hätte er denn in der Luft bleiben sollen? Dann hätte er ja gleich ein großes Schild mit der Aufschrift "Hit me" rausheben können.
     
  17. Mitth'raw'nurodo

    Mitth'raw'nurodo Imperial Outer Rim Fleet Grand Admiral

    Ich denke die Entscheidung ist logisch. Dieses einzelne Schiff kann auch ohne Mace bestens seine Arbeit erledigen. Man sieht doch aber aber später in sonem Kameraschwenk, dass grössere Einheiten der Klontruppen jeweils von einem Jedi angeführt werden. Mace kann den ihm eigenen "Kampfwert" doch viel besser als Führer einer Einheit Klonsoldaten denn als....öhm....."Ballast" an Bord des Schiffes einbringen. Und da das ganze möglichst koordiniert vonstatten gehen soll, befiehlt er im Aufmarschgebiet zu landen. Da können er und die anderen Jedi aus der Arena dann sofort eine Einheit Klontruppen übernehmen und sie zum Angriff führen.

    Nach der Landung sagt einer der Soldaten zu Mace:

    "Sir, 5 Spezialkommandoeinheiten warten auf eure Befehle."

    Mace nickt nur und zeigt nach vorne. Im Hintergrund sieht man, dass Kit Fisto und Ki-Adi-Mundi auch sofort mit Klontrupplern sprechen, vermutlich um auch Befehle zu geben. Nachdem das Schiff mit Yoda wieder gestartet ist sieht man einige Klone, wie sie dem violetten Lichtschwert folgen. Danach nochmal in Nahaufnahme am Boden. Mace vorne, bleibt kurz stehen und dreht sich um und die Klone stürmen ihm hinterher. Er hatte wohl nicht unbedingt Angst, sondern hat einfach versucht sich und die anderen Jedi sofort an der nützlichsten Stelle wieder ins Gefecht zu schicken. An Bord des Schiffes wären sie nutzlos gewesen.

    Also wie gesagt, es macht Sinn. Ein General wird in einer Schlacht auch kaum den Bordschützen eines Flugzeugs geben. Er hat andere Aufgaben und Fähigkeiten. Er wäre dort einfach nicht richtig eingesetzt. Thrawn fliegt bei Bilbringi auch keinen Tie-Jäger.

    Sicher ist es ein unverhältnissmässiges Risiko mitten in einer Schlacht mehrere Mitglieder des Jedi-Rates inklusive des Auserwählten an Bord eines einzigen, verwundbaren Schiffes zu haben, aber das war ja auch nur eine Notlösung für deren Rettung.

    Nebenbei bin ich mit der ganzen Schlacht nicht ganz glücklich. Die beiden Armeen stürzen einfach frontal aufeinander und die einzelnen Soldaten versuchen nichtmal irgendwo Deckung zu suchen. Keine sehr ausgefeilte Taktik. Ähnelte den alten Römerschinken. Wäre das ein Film über den WKII gewesen hätte das total lächerlich gewirkt. Auf Hoth haben sich beide Seiten doch wesentlich intelligenter verhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2005
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Lucas arbeitet hier von Anfang an mit geschichtlichen Anspielungen und bringt so eine leichte Realitätsbindung in die Fiktion mit ein. Wo sich die Schlachten in ANH und TESB an den Schlachten des ersten und zweiten Weltkrieges oritentieren, läßt AotC noch einen Hauch altmodischen Kriegsgeschehens durchdringen, wo sich beide Seiten eben genauso verhalten haben...

    Das ist der Witz an der ganzen Sache.
     
  19. Lord Clone

    Lord Clone Gast

    Hi,

    ich bekam jetzt vielleicht seit den letzten Beiträge ein anderes Bild von der Szene, aber um nochmal auf dich zurückzukommen, Mith'raw'rurodo:

    kannst du mir mal ein gutes Beispiel nennen, wo man sich auf der Schlacht von Geonosis verstecken hätte könnte?! :cool:

    Ich glaub doch nicht.

    :D 38 Teamleader :D
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Erst in den Städten und Fabriken der Geonosians konnte wirklich Deckung gesucht und gefunden werden, da die meisten Scharmützel auf flachen und rellativ freien Ebenen abgehandelt wurden. Vereinzelte Täler und Anhäufungen von Felsformationen waren eher die Ausnahme und da die Clonetrooper letztendlich nicht andauernd Schutz hinter ihrem eigenen Fuhrpark nehmen konnte, waren sie gezwungen, auf dem offenen Feld dem Gegner zu begegnen.

    Da die Droiden Armee der CIS aber ebenfalls zu diesem Schritt gezwungen war, standen sich beide Parteien wieder "ausgeglichen" gegenüber.
     

Diese Seite empfehlen