Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Langweilige Star Wars Bücher

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Guest, 30. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guest

    Guest Gast

    Seien wir mal ehrlich: Die Star Wars Bücher gehören bestimmt nicht zu den Meisterweken der Literaturgeschichte.
    Ich habe alle bisher erschienenden Bücher gelesen und kann eins sagen: Die Bücher sind fast gänzlich nach dem gleichen Muster augebaut:

    Auf der einen Seite die Helden der Neuen Republik, auf der anderen Die Bösen in Form von Imperium - Überbleibseln oder anderen Verbrecherlords. Die Bösen agieren (Entführung von republikanischen Angehörigen, Besitz einer technischen Wunderwaffe,...) und die Guten reagieren.
    Bevor man auch nur mit dem Buch angefangen hat weiss man: Egal wie gerissen die Bösen auch sind und wie gefährlich auch alles sein mag, die Guten gewinnen auf jedem Fall, und das fast immer ohne irgendeinen bedeutsamen Verlust.
    Diese einfache Art der Story kann man natürlich variieren aber doch nicht dutzendmal!!!
    Ich gebe durchaus zu , dass zum Beispiel die Thrawn Trilogie oder die Jedi Academy Series gut geschriebnen sind und auch trotz der banalen Story fesseln können. Auch Chewie`s Tod in Die Abtrünningen macht Hoffnung auf eine "Neue Art" von Star Wars Roman. Aber insgesamt macht diese Art von Lesen nach dem zehnten Buch wirklich keinen Spass mehr!! Bisheriger Tiefpunkt war Stackpole`s I, Jedi: langweilig, langatmig und zur Hälfte auf anderen Romanen basierend.

    Wie denkt ihr darüber?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Hey, warte auf die New Jedi Order! Da passiert endlich mal was :-)
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    So langweilig fand ich die Bücher jetzt nicht! Ok, man weiß immer schon vorher wie das ganze Ausgehen wird, aber das macht ein Bucher meiner Meinung nach noch lange nicht langweilig. Es gibt viele Bücher, die zwar nach diesem Muster aufgebaut sind, aber trotzdem sehr spannend und interessant geschrieben sind!

    Außerdem gehört dieses Topic eigentlich ins EU-Forum, wohin ich's jetzt auch gleich verschieben werd!

    corvus albus
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Wer mal eine richtig gute Story mitbekommen will der sollte mal Deus Ex spielen, das hat mehr Tiefe als jedes 'die-Guten-gewinnen-ja-doch'-Buch
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    _Alle_ Bücher? Kaum, dann würdest du so nicht reden...

    Was ist so schlecht daran, dass IJ auf KJAs JAT basiert? Ich fand das hervorragend... denn ich kann nicht sagen, dass die JAT unbedingt zu meinen Lieblingsromanen gehört, und IJ hat sehr viel Tiefe hinzugefügt... außerdem ist es der einzige Roman, bei dem man merkt, dass diese ganzen kleinen Geschichten des EUs zusammen gehören... sonst sind es ja nur alleinstehende Bücher, aber IJ hat sie zu einer Einheit gemacht.
    IJ ist das beste SW-Buch überhaupt, und bis auf das etwas rasche Ende kann ich gar nichts dagegen sagen... unzivilisierter Barbar ;) ...

    Übrigens ist es auch im RL so, dass das Böse agiert und das Gute reagiert... die helle Seite besticht durch Passivität, vergessen? Wenn die Guten einen Schlag gegen die Bösen führen würden, wären sie selbst böse...

    Und selbstverständlich gewinnen die Guten immer. Was hast du erwartet? SW ist ein Märchen... noch dazu ein amerikanisches...
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Oh, Mandalore ist ein Kenner. :)

    Ja, Deus Ex ist wirklich grossartig.
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Ich bin nicht mehr auf dem laufenden und ich kenn nicht viele SW-Bücher, aber die Thrawn- Trilogie fand ich ziemlich gut. Sollte es nicht mal von Timothy Zahn neue Bücher geben?

    PS: Deus Ex ist wirklich verdammt gut.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Zum Glück nicht... außer diesen: members.digitalrice.com/corran-horn/Thrawn/thrawn.html
     
  9. Guest

    Guest Gast

  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    @ Wraith Five: Was soll das heißen, "zum Glück nicht", hmm... *g*

    Zum Thema: Die Star Wars-Romane sind so ziemlich alle klasse (mit nur wenigen Ausnahmen). Jedenfalls haben mir von den über 50, die ich kenne, fast alle gefallen. Warum werden die Romane nur immer so mies gemacht?! Was soll das? Keiner wird gezwungen, sich mit diesen Büchern bzw. dem EU an sich auseinander zu setzen. Also, wem's nicht gefällt, der soll das Lesen einfach sein lassen und nicht immer über die ach so schlechten Bücher herziehen.

    MTFBWY, Jeane
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Klar, die SW-Bücher haben nicht unbedingt großen literarischen Wert, aber ich lese sie sehr gerne, und ich fand' bisher auch noch keins so langweilig, dass ich aufgehört habe zu lesen. Außerdem ist da ja noch die NJO ... das erste Buch hab ich jetzt zur Hälfte durch und finde es wirklich ziemlich gut. Endlich kein Imperium mehr (nicht schlagen *gg*), endlich mal eine andere Bedrohung, die IMHO ernster ist als das Imperium. Ich setze große Hoffungen in die NJO!
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Kann mich mal einer aufklären, um was es in 'New Jedi Order' geht und was die IMHO ist.
    Danke im voraus.
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    NJO = New Jedi Order = Das Erbe der Jedi-Ritter
    Eine neue Reihe, die ab 25 Jahre nach der Zerstörung des Ersten Todessterns spielt und einiges... ändert.
    Eine kleine Auflistung hier, sehr zu empfehlen (nicht nur die Auflistung ;) ): members.digitalrice.com/c...order.html

    IMHO ist eine Abkürzung für In My Humble/Holy Opinion, was in etwa bedeutet Meiner Meinung Nach.
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Da muss ich Jeane (mal wieder) zustimmen. Zugegeben, die SW-Bücher werden sicherlich niemals in die Top100 der bedeutensten Werke der Literatur eingehen, aber dafür wurden sie auch gar nicht geschrieben. Sie sollen unterhalten, mehr nicht. Und wer sich von SW-Literatur nicht unterhalten lassen möchte, kann doch auf anderes zurückgreifen, gibt ja mehr als genug.
    Wenn ich´s mir recht überlege, die 1. Thrawn-Trilogie könnte es unter die Top100 schaffen *gg*
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Danke!
    Kann es sein das dir Link nicht ganz so funktioniert?
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Schön, daß hier auch noch ein paar andere meiner Meinung sind: man sollte das EU nicht schlecht reden. Als ich gestern oder vorgestern den oberen Post gelesen habe, da dachte ich erst "Na toll, wieder so ein *Selbstzensur*, der nichts besseres zu tun hat, als hier unqualifizierte Bemerkungen über die Romane abzusondern, obwohl wir das doch leider schon hundertmal hatten". Ich wollte schon gefrustet darauf antworten, besann mich aber eines bessen, da es ein Neuer User ist, und ich ihn nicht abschrecken wollte. Eine Frust-Antwort mußte nun wirklich nicht sein.

    Jetzt aber mal ehrlich: Was soll diese Dikussion? Keiner wird gezwungen, die Bücher zu lesen. Wenn über die Comics diskutiert wird, dann heißt es "Die Comics sind blöd und langweilig und viel zu teuer. Die Romane sind viel besser." Verstehe ich nicht! Ich find viele Miniserien von Dark Horse erstklassig, besonders Dark Empire (was hier ja einen ziemlich niedrigen Stand hat)! Wenn über die Romane diskutiert wird, dann heißt es "Die Romane sind scheiße, vorhersehbar und immer nach dem selben Muster gestrickt." Aha, tolle Meinung! Kann ich aber nicht nachvollziehen. Da heißt es, die Romane haben nicht das SW-Feeling der Filme. Und wenn über die Filme gesprochen wird, dann reden irgendwelche Leute TPM schlecht. Ich kann es nur noch einmal wiederholen: Es wird keiner gezwungen, SW-Erzeugnisse zu konsumierten. Wenn er/sie es trptzdem tut und sie ihm nicht gefallen... was solls, mich interessiert es jedenfalls wie die letzte Wasserstandsmeldung.

    Ich HABE alle Bücher gelesen, und ich muß sagen, Jeanne hat vollkommen recht: wer vorgibt, sämtliche Romane zu kennen und so über sie schimpft, der hat vielleicht in der Lektüre doch noch etwas nachzuholen.
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Hmm... das mit dem 'alle-Romane' habe _ich_ gesagt...

    Ich hatte dich übrigens schon mal gefragt, weil ich das immer nicht glaube... ALLE Bücher?
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    Für *mich* als SW-Fan sind es die besten Bücher, die es gibt *g* Und solche Werke wie die Thrawn-Trilogie (die erste) von Zahn waren wochenlang ganz vorne in den Bestseller-Listen (zumindest in den USA), und so schlecht können die Bücher nicht sein, wenn sie in die Hit-Listen kommen, oder?! Außerdem lese ich für meinen Teil, weil ich mich erstens mal für SW interessiere und zweitens zur Entspannung, d. h. ich habe keinen Bock, in meiner Freizeit auch noch schwerwiegende literarische Wälzer durchzuackern ;) ;)

    MTFBWY, Jeane
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    He, wenn du mal einen leichten literarischen Wälzer willst, kann ich dir das hier empfehlen (so als Zwischenmahlzeit, wenn keine neuen dt. Bücher rauskommen ;) ):

    www.amazon.de/exec/obidos...ojedipage/

    Les ich auch gerade; an den Meister kommt (in dem Genre) keiner ran; ich frage mich, wie ein SW-Buch von ihm aussehen würde...
    Natürlich muss man ein gewisses Maß an Interesse an dem Thema mitbringen, muss also mindestens zweimal Columbo und einmal Mord ist ihr Hobby gesehen haben ;) ...
     
  20. Guest

    Guest Gast

    Re: Langweilige Star Wars Bücher

    @Wraith Five: das "alle Bücher" kannst du ruhig glauben, ok, die Kinderbücherreihe "Glove of Darth Vader", "Zorba the Hutts Revenge" usw. noch nicht, weil man an die einfach nicht rankommt, aber den Rest habe ich im Regal zu stehen. Und was Comics angeht, fehlen mir ca 50% der Marvelserie und die Dark-Horse-Oneshots "Shadow Stalker" und "A Decade of Dark Horse 2" (mit "This Crumb for Hire"). Ansonsten habe ich ALLES. Deshalb fühle ich mich ja immer gleich beleidigt, wenn jemand mein Sammelgebiet, das EU, angreift. ;)

    Übrigens (weil du auch Krimis stehst): Weißt du, wer bei der ersten Folge von "Columbo" Regie geführt hat? STEVEN SPIELBERG :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen