Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Laßt Jedi sterben!

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von AaronSpacerider, 25. September 2003.

  1. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Tagchen,

    wir haben im Prequel-EU (und den Filmen natürlich) ja eine ganze Menge Jedi kennengelernt. Spätestens in Episode VI werden sie alle das Zeitliche gesegnet haben müssen, also stellt sich die Frage, wie sie den letzten Marsch antreten.

    Also: wie wollt ihr eure Lieblingsjedi sterben sehen? In den Klonkriegen, durch Vader, durch einen von Palpatines Häschern? Sollen sie von Sturmtruppen zerbraten werden? Vom Todesstern zerfetzt? Im Schlaf ermordet? Gönnt ihr es einigen von ihnen gar, friedlich zu entschlafen?

    Nur keine Scheu, wir haben 9000 Jedi-Ritter, und alle müssen weg. :p
     
  2. Crix Dorius

    Crix Dorius Offizier der Senatswache

    Schau Prozesse !!!
    Jedi-Verbrennungen !!!

    Erschießungskommandos !!!

    HOLOCAUST !!! *Schaum vor'm Maul*
    .......
    .....
    ...
    ..
    .


    Öhmm... *hüstl* ;)
     
  3. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    hm... ich hätt da schon ein paar Ideen... Plo Koon wird das Atemgerät entrissen *röchel*... Aayla wird an den Lekku's zerrissen... Quinlan wird von einem gewissen Devanorianer erschossen... Mace wird verbrannt... Ki-Adi benutzt eine Rettungskapsel, nur halt ohne die Kapsel (--> wird ins All gefeuert)... Anakin - halt, der muss ja überleben *schade*... mir fallen grad nicht mehr Jedi ein... öh... *hust*... war ich nich :D

    ich will irgendwie überhaupt nicht, dass ein Jedi stirbt (vor allem Aayla nich :( )... aber wenn, dann durch Vader... oder in öffentlichen Schauprozessen Palpatines...
     
  4. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Den Todesstern will ich im Prequel-EU (und in ep3) nicht sehen, das verdirbt imho den Überraschungseffekt in ANH. Auch wenn die Geschichte einiger auf Alderaan versteckter Jedi sicher nicht uninteressant wäre (falls als Comic umgesetzt, zeigt uns das letzte Panel die Menge, wie sie in den Himmel starrt und den neuen Mond begutachtet).
    Bultar Swan soll bitteschön als Hauptfigur ihrer eigenen Geschichte sterben, als Ergebnis einer Entscheidung ihrer Einstellung dem Töten gegenüber. Ob sie sich weigert, einem Gegner den Gnadenstoß zu versetzen und dann hinterrücks von ihm niedergestochen wird oder etwas ganz anderes passiert ist mir dabei egal, solange ihr Charakter nicht demoliert wird. Meinetwegen in den Klonkriegen, muss aber nicht sein.
    Keiran Halcyon soll sterben... nun, wir wissen ja, wie. Ich hätte die Geschichte nur gern in Buchform.
    Mace Windu gehört nicht zu meinen Lieblings-Jedi, aber ich finde, sein Tod sollte auf Klein-Bobas Konto gehen. Wird so vermutlich nicht passieren, aber wünschen kann man ja mal. (Auf jeden Fall sollte Boba irgendwie im Hintergrund zu sehen sein... vielleicht bekommt er ja Komplexe, weil er den Tod seines Vaters nicht selbst rächen kann, und da drüber schreibt dann ein halbwegs begabter Schreiberling eine Trilogie mit Illustrationen von einem überhaupt nicht begabten, auf psychedelische Farbgebung stehenden Zeichner :p.)
    A'Sharad Hett... äh, darüber äußere ich mich Ende Oktober :D.

    Zu Quinlan Vos äußere ich mich auch erst Ende Oktober, der ist mir momentan einfach zu unsicher ;).
    Tholme darf von mir aus in
    'Dooku'
    draufgehen. Ich stelle mir das so vor:
    Aayla widersetzt sich ihrem Ex-Meister und sucht nach Quinlan. Dieser macht wenig später etwas, das ganz den Anschein erweckt, als wäre er wirklich übergelaufen, sodass der Rat sich entschließen muss, Jedi auf ihn anzusetzen, ihn zu stoppen. Tholme soll ihnen nicht folgen, aber natürlich tut er es trotzdem und opfert sich am Ende für Aayla und/oder Quin. Vielleicht bringt er sich auch um...
    Die Welt kann froh sein, dass ich kein Comic-Autor bin ;).
    Ganz allgemein möchte ich noch anmerken, dass die Idee von der 'Großen Jedi-Säuberung' möglicherweise überdacht werden muss. Die meisten werden definitiv in den Klonkriegen ihr Leben aushauchen, für Vader werden da gar nicht so viele übrig bleiben. Und angesichts der Tatsache, dass der Orden schon höchstens 20 Jahre nach seiner faktischen Auslöschung nur noch eine Legende ist, wird wohl irgend etwas passieren, das nicht in die Vorstellung passt, dass der böse böse Palpatine den bösen Vader auf die ach so lieben Jedi gehetzt hat, um sie niederzumetzeln und somit die Basis für eine weitergehende Unterdrückung sämtlicher Bürger der Galaxis zu schaffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2003
  5. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Welch niveauvoller Thread... :rolleyes:

    Mich würde viel eher Interessieren, wie es sein konnte, dass fast die ganze Galaxis die Jedi vergessen konnte! Wie war es möglich, dass es mehrere Jahrzehnte lang keinen offenen Widerstand gegen Palpatines Terrorregime gab?
    Und was wurde aus der Katanaflotte, einem der wichtigsten Elemente des Post-Endor-EU? Immerhin werden während der Jagd nach der Flotte die wichtigsten EU-Charaktere vorgestellt(siehe NJO!), und das sollte auch während den Klonkriegen entsprechend gewürdigt werden, zumal es auch an Bord der Katana-Dreadnaughts Jedi waren, welche getötet wurden!
     
  6. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Bullet, ich wette, die Katanas werden von GL nicht erwähnt...

    Was haltet ihr von Todesschafen? :D
    Na ja, gute Kampfsequenzen sollten reichen...
     
  7. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich denke ein Grossteil der GFFA-Bevölkerung kennt die Jedi bereits als sie noch aktiv waren nur als Legende, in dem Sinne das man als OttonormalGFFAler nicht viel von ihnen zu sehen bekommt. Und wenn man als Kind geschichten über die Jedi hört, dann wenn man erwachsen ist aber alle Spuren von ihnen verfolgt und ausgelöscht sind, glaubt man eben, dassie genau das waren - Geschichten.

    Was die Jedi angeht... ich hab grad erst mit ein paar Comics angefangen, da kann ich noch net viel sagen... Standardantwort wäre natürlich: "überhaupt nicht" :D
     
  8. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    Nun es is ja allgemein bekannt das die Jedi´s zur Zeit von EP II und III alle nacheinander gejagt wurden und vernichtet worden sind, und das halt von Darth Vader sowie einige die auf das Konto des Imperators Palpatine gehen...
     
  9. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    In den abgelegensten Randgebieten vielleicht - die aktuellen Klonkriegscomics haben das ja gezeigt -, aber in den kernnahen Welten? Coruscant? Corellia? Selbst Tatooine: Die Wesen in Talmunds Bar machen nicht den Eindruck, als wäre ihnen gerade ein Geist begegnet, nachdem Pondas Arm Bekanntschaft mit Bens Lichtschwert geschlossen hat, und 30 Jahre früher kennt Anakin sich bestens mit Jedi aus (selbst Watto hat offensichtlich schon von ihnen gehört, wobei ich natürlich zugeben muss, dass in TPM nicht klar ist, ob er auch an ihre Existenz glaubt).

    Und eben das bezweifle ich inzwischen und halte es (im Nachhinein betrachtet) für eine ebensolche Falschinterpretation auf Seiten der Autoren wie die angebliche Frauen- und Nichtmenschlichkeitsfeindlichkeit Palpatines. Ich glaube gar nicht, dass die Bewohner der Galaxis Palpatine als bösartigen Unterdrücker und das Verschwinden der Jedi als sadistische Jagd gesehen haben, nicht bis Alderaan zumindest. Sicher gab es Ausnahmen - ein wild zusammengewürfelter Haufen sogenannter Rebellen und ein paar idealistische Bauernjungen -, aber für die Regel würde ich das nicht halten.
    Dass die Jedi verschwinden müssen, ist klar, und dass Vader zumindest teilweise die Aufräumarbeit erledigt, will mir auch noch einleuchten, aber ich bezweifle stark, dass das öffentlich gemacht wurde.
     
  10. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich würde sagen auf Tatooine könntest du dich in einem Wampakostüm radschlagend und laut blökend herumbewegen, ohne Aufmerksamkeit zu erregen, denn jeder kümmert sich zur eigenen Sicherheit nur um sich selbst. Ausserdem bedeutet "Lichtschwert" nicht zwingend auch "Jedi." Anakin kannte Geschichten über die Jedi, aber er hat nur durch (mehr oder weniger) Zufall einen getroffen.
    Was die Kernwelten angeht wird es allerdings schon schwieriger. Meine Theorie wäre, das, auch wenn sie nicht so selten sind wie am Rand, doch wenige Menschen wirklichen Kontakt mit den Jedi hatten, also kaum persönliche Bindungen. Wenn Palpatine dann noch geschickt arbeitet (ja, tut er) und die "abgehobenen" Jedi für den Krieg verantwortlich macht, ist es wohl durchaus möglich, das die Jedi innerhalb kürzester Zeit verdrängt werden können.
     
  11. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    @ Wraith Five :

    Du willst mir doch nicht sagen das das mit Vader und Palpatine einfach nur aus den Fingern gesogen worden ist ???
    Es wurde schliesslich von beiden mehrfach betont das sie die Jedi´s gejagt und vernichtet haben!!!!

    Wer sonst sollte soviele auslöschen können ????

    Ok manche haben sich vielleicht irgendwohin verzogen und sind später natürlich gestorben, aber bei den meisten isses doch so gewesen
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    würds irgendwie passend finden, wenn die Agenten Palpatines (entweder n wirklich guter Squad, Royal Guards oder die ersten Inquisitoren)
    und auf die gute alte Art kaltblütig exekutieren :D
    "oh... a girl can dream... a girl can dream..."
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. September 2003
  13. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Natürlich, aber wundern sie sich über diese plötzliche Fleischwerdung einer Märchenfigur? Nein, sie wundern sich nur, einem Jedi zu begegnen.
    Ich stimme ja durchaus mit dir überein, dass die Jedi zu ANH so gut wie vergessen sind; daran ist gar nicht zu rütteln. Aber an mangelndem Bekanntheitsgrad bereits während der Klonkriege kann das imho nicht (nur) liegen.

    Nein? Das wäre doch meine erste Assoziation. Wir treffen im EU nur sehr sehr selten auf 'Normalsterbliche', die ein Lichtschwert ihr Eigen nennen und auch halbwegs damit umgehen können (und davon mindestens eine nur, wenn sie auf Drogen ist).

    Ja, im EU. Aus den Filmen haben wir nur diese eine Aussage Bens: "A young Jedi named Darth Vader, who was a pupil of mine until he turned to evil, helped the Empire hunt down and destroy the Jedi Knights." Vom Kaiser ist da nie die Rede, und selbst Vaders tatsächlicher Anteil an der Vernichtung der Jedi - und der Bekanntheitsgrad dieser Tatsache in der Öffentlichkeit - ist hier Auslegungssache; Ben war ja ein Freund des gewissen Standpunkts.

    Darum geht es ja: imho sind es so viele gar nicht mehr. Der Löwenanteil wird in den Klonkriegen drauf gehen...
     
  14. Remus

    Remus Gast

    Es ist die Rede von Jedi- "Säuberung", also muss da für mal richtig für Ordnung gesorgt werden...hehehe...

    Verbrennen,
    Köpfen,
    Hängen,
    bei vollem Bewusstsein langsam durch den Fleischwolf drehen,
    Vader einen nach dem anderen zerstückeln lassen,
    die Gedärme rausreißen und den Rest ertränken,
    Massenerschießungen und Steinigungen,
    das Dreckspack blenden,
    ihren verdammten Tempel wegballern

    ... steiger ich mich da in was rein?

    ...NEIN! Die müssen GRAUSAMST abkratzen.

    :clone :clone:p
     
  15. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Juhuuu! Nennen wir doch gleich eine ganze Comic-Serie "Das Jedi-Gemetzel", zeigen schön viele Nahaufnahmen und noch mehr Blut, denken uns die grausamsten Todesmethoden aus! (An einen Reaktor ketten wäre doch auch ganz schön!):D

    Im Ernst, ich glaube nicht, dass die Jediverfolgung sehr exzessiv dargestellt wird, nur vereinzelt um der düsteren Atmosphäre Willen. (Ob einige EU-Autoren es nicht doch machen, ist was anderes.)

    Was allerdings meine persönlichen Wünsche/Wahnvorstellungen angeht: warten, bis der Jedirat mal wieder eine "Konferenz" im Tempel abhält, das nächste Schlachtschiff in Marsch setzen, Feuer!!
    Danach durchsuchen Sturmtruppen die Trümmer, töten alle Überlebenden und übersehen Yoda, da er sich mit seiner hutzeligen Gestalt hinter einem Trümmerteil verbirgt.
     
  16. Casta

    Casta junger Botschafter

    Wie geschmacklos...damit erwischt man mich an einem ganz weichem Punkt. [​IMG]

    Ich denke nicht, dass wir von Depa jemals wieder etwas hören werden, da ganz Shatterpoint darauf ausgelegt war, dass
    danach für diesen Char Schluss sein würde. Sie hat einen stilvollen Abgang erhalten, darauf sollte man nicht noch weiter rumreiten *find*

    Wie es für die Jedi in den Filmen weitergeht, wie Mace Windu, Yoda, Shaak Ti, Luminara Unduli, Barris Offee, Kit Fisto, Seasee Tiin, Ki-Adi-Mundi, Bultar Swan, Agen Kolar u.s.w werden wir 2005 eh erleben, ich beziehe mich ab jetzt auf die Jedi, die ich durch das EU kenne...

    Für Tholme würde ich einen Tod angebracht finden, in den er gemeinsam mit T'Ra Saa gehen kann, da wohl seit Darkness bis hin zu Jedi: AS klar sein dürfte, dass sich die beiden nicht egal sind. Tholmes Ende wäre für mich würdig, wenn er dabei scheitert, Quinlan aufzuhalten, bei dem sich herausstellt, dass die dunkle Seite der Macht Besitz von ihn ergriffen hat und er ihr vollkommen erliegt.

    In diesem Zusammenganh wäre der Tod Quinlans für mich denkbar, der von Dooku an die dunkle Seite weiter herangeführt wird und später einen Kampf mit Tholme bestreitet, aus dem keiner von ihnen lebend hervor geht.

    Für Aayla Secura könnte ich mir vorstellen, dass sie einen weiteren Kampf, vielleicht zusammen mit der Dark Women, gegen Aurra Sing bestreiten muss, Aayla die Bounty Hunterin in diesem Kampf nochmals besiegt, später aber an ihren Verletzungen erliegt und von der Dark Women zu Grabe getragen wird.

    A'Sharad Hett ist ein Char, seitdem ich ihn in Outlander und Emissaries to Malastare das erste Mal gesehen habe, mit dem ich nie richtig etwas anfangen konnte. Ich gehe nicht davon aus, dass Anakin ihn in Republic 59 töten wird, dass wäre zu offensichtlich und berechenbar, da sich diese Ausgabe schon genug damit beschäftigen wird, dass Anakin es bis dahin erschweigen konnte, was er mit dem Raider-Stamm in Ep II getan hat. Ich denke eher, dass Hett sich dazu entscheidet, aus dem Orden auszutreten und bei seinem Volk auf Tatooine zu bleiben, da er sie vielleicht vor Anakin schützen muss, da dieser vielleicht nochmals die Kontrolle über sich verliert.

    Diese Tage freue ich mich auf Republic 57. Ich denke, dass wir darin auf Jabiim den Tod von einigen Padawanen, wie z.B. Zule, noch erleben werden.

    Ich hoffe, dass die Räte, die nicht mehr in Ep III dabei sein werden, wie
    , noch einen Auftritt in einigen Republic-Ausgaben bis Ep III erhalten werden und man darin auch für sie einen würdigen Abtritt bereit hällt.

    Auch Jedi wie Siri Tachi, Jeisel, Xiaan Amersu und K'Kruhk wünsche ich, dass man sie noch einmal in einem Comic sieht und sie in einem würdigen Kampf gegen die Seperatisten fallen.

    So, dass waren die Jedi, die mir auf Anhieb eingefallen sind.

    Liebe Grüße, Casta
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Casta, es ist mir schon klar, daß wir wahrscheinlich nichts mehr von ihr hören werden... aber die Frage war halt "Wie wollt ihr einen bestimmten Jedi verschwindet sehen" und das wäre ein geniales Szenario (auf jedenfall so wie es sich gerade in meinem Kopf abspielt *g*)...

    und hoffen wir, daß Durseema und Ostrander die (bis jetzt) Infinity-Story "Ghost" als canon darstellen und
    ... bis jetzt sagte Jan ja nur, daß wir noch herausfinden werden ob diese Geschichte nun canon oder nicht canon ist :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2003
  18. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Nein, es wurde nur gesagt, das sie dafür verantwortlich waren - nicht, das sie alles in Handarbeit erledigt haben.

    Kampfdroiden und Verrat ;) Jeder Normalsterbliche kann einen Jedi töten, sofern er den richtigen Zeitpunkt erwischt und ne Bombe mitbringt.

    Das denke ich eher weniger, was das Suchen und Finden angeht haben Vader und Palpi wahrscheinlich schon mitgeholfen. Abgesehen davon dürften nur die wenigsten ins Exil gegangen sein - sondern sind in den (recht tödlichen) Krieg gezogen.

    Das denke ich eigentlich auch nicht, ich sage ja nur das meiner Ansicht nach die Leute sehr offen für dieses "nur" waren, und das niemand die jedi wirklich vermisst hat, weil nur wenige eine persönliche Bindung hatten, z.B. gerettet wurden. Auch in den Klonkriegen, wo die Klontrupen allgegenwärtig waren, dürfte ihnen nicht soviel Dank zuteil geworden sein wie wünschenswert gewesen wäre (mit etwas Propaganda, versteht sich.)

    Auf Coruscant wohl schon, aber auf Tatooine kommen Hochstapler mit LS oder Atrappen sicher häufiger vor - und wenn jemand wie Obi-Wan damit umgehen kann haben die Beobachter vielleicht reflexartig Angst, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
    Auf Coruscant denke ich würden die Gäste aber auch ruhig bleiben, denn sie erwarten, das der LS-Benutzer bald von Sturmies abgeführt werden wird.
     
  19. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Was ich mir auch noch gut vorstellen kann ist, dass die Jedi, die den Klonkrieg überleben von Kopfgeldjägern und dergleichen gejagt werden. Boba Fett hätte sowieso noch ein Hühnchen mit den Jedi zu rupfen und für genügend Geld würde da jeder einen Jedi jagen, für Aayla z.B. Einen anderen Teil vermutlich durch die imperialen Truppen selbst. Schließlich sind auch Jedi-Meister nicht unbesiegbar. Vader hat meiner Einschätzung nach nur einen Bruchteil der Jedi getötet, die übrig geblieben waren. Schließlich hat der auch noch anderes zu tun und auch weitere Handlanger, die ihm folgen. Noghri z.B.:D
     
  20. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Von Casta: Barris Offee

    Hat die die Arena überlebt?
    Ich habe sie nie bei den Überlebenden gesehen, obwohl ich es auch schon öffters gelesen habe.
     

Diese Seite empfehlen