Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Lebenslange Verwahrung für Sexualtraftäter

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Wookie Trix, 10. Februar 2004.

  1. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Hi Leutz

    In der Schweiz haben die Stimmbürger übers Wochenende über drei neue Gesetzenvorlagen bzw. Referenden abgestimmt.

    Mit einem knappen aber deutlichen JA hat das Volk eine Vorlage angenommen, die es Justiz und Exekutive zukünftig erlauben,
    untherapierbare Sexualstraftäter und Gewaltverbrecher lebenslang hinter Gittern zu verwahren.

    Wäre eine solche Lösung auch für Deutschland, bzw. Oesterreich wünschenswert...

    ...oder geht euch diese Praxis aus ethischen oder anderen Überlegungen heraus zu weit...


    mit machtvollen Grüssen

    Beatrice Furrer
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Bei uns hat das BVG erst letzte Woche endschieden,dass dies
    auch bei uns möglich ist.
    meiner meinung nach um 20 Jahre zuspät.
     
  3. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ an Jedihammer

    Wie heisst es schon in der Bibel: "Lieber spät als nie". Möge Gott und alle anderen ihr Übriges dazu tun, damit dieses Gesetz auch greift und deinem Sohn ein Leben in Furcht und Angst erspart bleiben.

    Ich habe in der Pfadfindergruppe mal eine Kollegin gehabt, die vor etwas mehr als 20 Jahren von einem Sittlichkeitsverbrecher verschleppt, vergewaltätigt und anschliessend in einem Weiher versenkt wurde.

    Da entwickelt man zu so einer Diskussion eine ganz besondere Perspektive.


    Schönen Nachmittag

    Bea
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2004
  4. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Erinner mich bloss nicht daran, ich habe es abgelehnt, weil die Leute dann einfach weggesperrt werden und nie wieder von einem Psychiater angeschaut werden. Da kann man sie ja ebensogut umbringen.
     
  5. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ an Dorsk 118

    Ich habe auch abgelehnt (wie auch die Avanti-Initiative). Mich hat aber mehr der finanzielle Gedanke gestört. Ausserdem bin ich nicht davon überzeugt, dass die Androhung einer lebenslangen Verwahrung eine abschreckende Wirkung hätte. In den Ländern mit der Todesstrafe ist das ja auch nicht der Fall.

    Schönen Nachmittag

    Bea

    PS. Grüss mir die "Waggis" und den "Vogel Gryf" wenn du an die Fasnacht gehst.
     
  6. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Hast du denn die Avanti-Initiative oder den Gegenvorschlag abgelehnt? Ich habe ja zum Gegenvorschlag gestummen.

    Was die Verwahrungsinitiative angeht: Ich finde, wenn jetzt jemand, was gut sein kann, unschuldig ist, aber er kann es nicht beweisen, dann sitzt er lebenslang in der geschlossenen und wird nie mehr untersucht, wie in Amerika mit den unschuldigen Todestraktkanditaten.

    PS: Werd ich machen :D
     
  7. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Nix Avanti

    Ich habe die Initiative abgelehnt. Denn, es schien mir wichtiger, den Agglomerationsverkehr zu förden. Wobei ich immer noch an der Frage kaue, ob ich persönlich für oder gegen eine zweite Gotthardröhre bin.

    mfg

    Bea
     
  8. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Re: Nix Avanti

    Da sieht man mal wieder: in der Schweiz wird für jede Kleinigkeit das Volk gefragt und bei uns bekommen die Politiker immer für 4 Jahre einen Freifahrschein.

    Zum Thema: Lebenslange Gefangenschaft ohne Chance auf Therapie halte ich nicht für eine gute Lösung. Es mag jetzt gerechtfertigt sein, aber wer kann jetzt entscheiden, ob in 20 Jahren nicht vielleicht doch eine Therapie greifen würde?

    mtfbwy,
    Yado
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Für mich ist ein Sexualstraftäter kein Kranker, sondern ein Verbrecher.Und als solcher gehört er bestraft.Und wenn man zu der Erkenntnis gelangt,er werde mit über 50% wahrscheinlichkeit rückfällig,dann gehört er für alle Zeiten weggesperrt.Auch schon
    nach dem ersten Mal. Man darf ihn gar nicht die Gelegenheit geben,wieder soetwas zu tun.
    Der Schutz der Allgemeinheit muß Vorrang haben.
     
  10. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    ...

    Dem gebe ich im Prinzip schon recht. Zu viele "als geheilt entlassene" oder Knastis im Hafturlaub, die falsch beurteilt wurden, haben sich wieder an irgendwelchen Frauen oder Kindern vergangen. Sowas darf einfach nicht vorkommen.

    Nur eben: Was ist, wenn wirklich mal einer zu Unrecht verurteilt wird?? :confused:
     
  11. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Re: ...

    Naja, dann müssen die sich darum kümmern.

    Im Prinzip folgendes:
    Jeder bleibt hinter Gittern, außer jemand holt sich einen Anwalt und kann seine Unschuld beweisen.
     
  12. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Ich muss sagen ich bin ja sonst nicht so der konservative aber bei dieser Vorlage hab ich auch ja gestimmt. Damit ja Jemand entgültig verwahrt wird muss die Beweislast wohl schon erdrückend sein zumal sich Richter sehr davor hüten werden bei unklarer Beweislage so ein Urteil zu sprechen. Ich traue den Richtern das zu. Fehler? Ja die wird es geben aber ich bin einfach der Meinung, dass ein Mehrfachmörder nicht in solche Sachen wie Hafturlaub geschickt werden kann und man denn Preis für sein Verbrechen bezahlen muss.
    Ich hab auch hin und her gerungen was ich stimmen sollte, aber schlussendlich bin ich für mich zum Schluss gekommen das unsere Justiz zu weich ist und von dieser Abstimmung auch vielleich wieder ein Signal ausgesendet wird, dass dazu führt das man gerade bei Verbrechen gegen Leben aber auch Sachen wie Raub mit zusammenschlagen und Drohung , härter durchgegriffen wird.
    Es war eine schwierige Vorlage und sie wird wohl noch einiges zu Reden geben.


    PS:Bei Avanti hab ich Nein gestimmt:p
    Ich meine ehm soviel Geld, also irgendwann geht das Geld auch mal aus, und wenn die Herren Politiker (gerade von Rechts) immer von sparen Reden ist das gerade gut damit sie selber mal sehen was das bedeutet wenn sich das Volk aufs sparen einstellt.
     
  13. lain

    lain Goddess of the Wired

    Also ich muß gestehen das ich bei der sogenannten Sicherheitsverwahrung ziemlich skeptisch. Einerseits kann ich ja verstehen das man gefährliche Gewalt- und Sexualstaftäter von der Gesellschaft fernhalten will. Andererseits basiert unser Jusitizsystem immer noch auf dem Grundsatz das man nach Verbüßung einer Strafe das Recht auf einen Neuanfang hat.

    Extrem kritisch finde ich die Tatsache das eine Sicherungsverwahrung jetzt nachträglich (und nicht durch einen Richter) angeordnet werden kann. Ausserdem wird diese Strafe (auch wenn sie offiziell nicht als solche bezeichnet wird) zumindest in Deutschland auch für Straftaten ausserhalb der oben genannten Straftaten verhängt (z.b. bei Heiratsschwindlern oder Dieben) was ich für reichlich extrem finde.

    Weiterhin betrachte die Verhängung dieser Strafe als ziemlich nahe an dem was man im englischen als "thought crime" bezeichnen würde; die Verurteilten haben ja immerhin keine Straftat begangen, sie werden nur wegen einer Straftat festgehalten, die sie evtl. in der Zukunft begehen würden. Hört sich doch sehr nach "Minority Report" an ...

    Ich bin der Meinung das man solche Stafttäter nach ihrer Strafe (vielleicht sogar schon währenddesen) in eine geschlossene Threrapie einweisen sollte bis sie geheilt sind. <sarkasmus>aber das würde ja Geld kosten</sarkasmus>
     
  14. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    das is auf jeden fall n haariges thema. einerseits is man ja geneigt zu sagen "erhängt die schweine". andererseits glaubt man dann widerum auch an das gute im menschen und versuchts mit einer therapie oder irgendsowas.

    ich finde das der staat da definitiv härter duchgreifen müsste, ganz egal was menschenrechtsorganiusationen sagen. ich bin auf jeden fall für lebenslang in manchen fällen für die todesstrafe. am besten auf die günstigste art und weise...
     
  15. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Also, ich glaube schon das man die entweder kastrieren oder wegsperren sollte, notfalls sogar beides. Gegen die Todesstrafe bin ich total: es erfüllt seinen Zweck einfach nicht, außerdem wird zu oft bewiesen das jemand unschuldig war, als derjenige leider schon etwas zu tod war um sich darübe zu freuen...

    Und da braucht man einfach eine Einheitsregelung um das zu regeln, es geht nicht anders. Es mag ne Menge kosten, aber: wieviel ist ein Menschenleben wert, und möge es noch so dreckig und verkommen sein?
     
  16. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Ich würde auf jedenfall jeden, der wegen eines Sexualverbrechens verurteilt wird , gleich zu lebenslanger Haft verurteilen. Und rückläufig stecke man bitte auch diese ganzen "Gutachter" die ihre tollen psychischen Kentnisse bei der Beurteilung von Sexualstraftätern gleich mit diesen in die Zelle stecken. Schliesslich tragen die am meisten dazu bei, wenn von solch kranken Typen wieder einer raus kommt und nochmal zuschlagen kann. Jedenfalls, könnten sie sich in einer engen Zelle zusammen mit so einem mal darüber klar werden, ob ihre Beurteilungen auch immer realistisch sind.
     
  17. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    Sicherheitsverwahrung ist nichts neues, es ist nur leichter gemacht worden das auch anzuwenden.
     

Diese Seite empfehlen