Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

[Legacy of the Force] #7: Fury = Zorn

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Druid, 2. Juni 2007.

  1. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    [​IMG]

    Fighting alongside the Corellian rebels, Han and Leia are locked in a war against their son Jacen, who grows more powerful and more dangerous with each passing day. Nothing can stop his determination to bring peace with a glorious Galactic Alliance victory -- whatever the price.
    Here's a first look at Jason Felix's cover of Fury, the seventh book in the nine-book Legacy of the Force series. The book is written by Aaron Allston, and due out in paperback on November 2007 from Del Rey Books.

    Following Fury is Revelation by Karen Traviss (March 2008) and the series ends with Invincible by Troy Denning (June 2008), a title recently revealed at Celebration IV.

    Quelle
     
  2. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Na toll. Jetzt habe ich schon die Namen
    Luke, Leia und Han
    bei den Sacrifice-Nachfolgern gelesen. Warum muss ich mich auch immer in die ganzen Spoiler-Threads begeben?
    Auf dem Cover, soll das Jacen sein?
     
  3. Grace Kelly

    Grace Kelly Grinsekatze

    Schaut eher nach Ben aus - außerdem passt die Lichtschwertfarbe ja nicht zu Jacen. Obwohl Bens Haare ja ziemlich "nicht rot" auf dem Cover aussehen ... ^^
     
  4. Arissa

    Arissa Sternenstaubsammlerin

    Das soll Ben sein, dass hat soweit ich weiß Sue Rustoni vor Kurzem bestätigt...

    Ben sieht allerdings schon erstaunlich blond aus :verwirrt:
    Annsonsten nicht übel :)
    Ben geht wohl bis auf seine roten Haare eher nach Papa wenn man das Cover mit dem von Inferno vergleicht^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2007
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Wissen doch schon lange das Cover nicht canon sind, also was reget ihr euch so auf? ^^ Gegen Marvel-Comic Covers sind alle von dennen um längen besser.
     
  6. Mastermind

    Mastermind Freak der Sterne

    An sich ist es kein schlechtes Cover, besonders da es mal endlich Ben zeigt. Vielleicht nur etwas blöd, dass gerade seine hervorstechenden roten Haare (kam mir zumindest immer sehr stark betont vor, in den bisherigen Büchern) fehlen. Na vielleicht färbt er sich die Haare ja auch noch... :braue
     
  7. micah

    micah EU-Fossil

    Aaah, nach "Inferno" ist das farbkombinationstechnisch eine wahre Wohltat! :) Interessant, dass das Cover von "Fury" in so kalten Farben gehalten ist, man würde bei "Wut" ja eher an Rottöne denken. Aber es gibt ja auch eiskalte Wut...

    Ben (kann ja nur er sein, wir kennen ja keinen anderen Jedi dieses Alters, es sei denn, Jacen hat 'ne Verjüngungskur gemacht :p) habe ich mir allerdings ganz anders vorgestellt. Dass seine Haare nicht rot erscheinen, kann zur Not auf die Beleuchtung zurückgeführt werden, allerdings finde ich, dass sie auch nicht aussehen wie blau beleuchtete rote Haare. Eher wie dunkles Braun. Auch insgesamt wirkt er viel zu dunkel. Dass er Sommersprossen hat, ist klar etabliert, aber das ist einfach kein Sommersprossen-Hautton.

    Ansonsten macht mir sein Gesichtsausdruck Angst. Wenn das man gut geht!
    :o

    Ansonsten scheinen die Cover-Künstler unsere Rufe endlich erhört zu haben: Ben sieht eher älter aus als 14-15. ;)

    Micah
     
  8. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ich bin ja, als ich mir das Bild nach 'Sacrifice' angesehen habe, eigentlich davon ausgegangen, dass Ben es hier auf Jacen abgesehen hat. Aber wenn ich mir das Bild mal genauer ansehe... was hat er an? Sind das nicht die Klamotten von Anakin Skywalker (oder zumindest so ähnlich)? Die Hände (Pratzen sind das!) sind ziemlich misslungen, ich dachte zuerst, er trägt Handschuhe.
     
  9. micah

    micah EU-Fossil

    Darauf würde ich mal nicht so viel geben, angesichts der enormen Kreativität, die die amerikanischen Cover-Künstler bei Klamotten an den Tag legen. "Ich brauch' mal coole Jedi-Klamotten." ? "Da hast'n Foto von Anakin." :rolleyes:

    Interessant, dass Du hier vermutest, dass Ben Jacen sozusagen geschlagen hat (denn das sieht doch sehr danach aus, als ob da vor ihm jemand am Boden liegt), andererseits im Sacrifice-Thread aber der Meinung bist, dass Jacen Luke fertigmachen würde. Ich glaube, wir brauchen zur logischen Schließung dieser Kette mal wieder ein "make me move my feet"-Duell. :p

    Ansonsten, so "wörtlich", wie die Cover bisher zu verstehen waren, muss die dargestellte Szene so nicht vorkommen. Wenn Ben in einer wütend-düsteren Stimmung ist und überhaupt mal das Lichtschwert zündet, war das Titelbild schon sehr präzise. ;)


    Ja, mit der Perspektive ist irgendwas verkehrt. Entweder hat Ben Riesenhände oder gigantisch lange Arme. ;)

    Micah
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das sind gar keine Handschuhe? O_O Okay, dieses Bild löst den Vader aus dem Empire Comic ab, der mich so an Monty Python and the Holy Grail erinnert.

    Irgendwie denke ich manchmal, die lassen jeden mal zeichnen, der lieb fragt :kaw:
     
  11. micah

    micah EU-Fossil

    Sagt mal, wo seht ihr da alle die Handschuhe? :verwirrt: Ich dachte auch auf den ersten Blick, dass mit den Händen irgendwas "falsch" ist, aber es ist doch eindeutig, dass das nackte Haut ist. Man sieht ja sogar angedeutet die Fingernägel.


    *lol*

    Wenigstens gibt es zum Ausgleich ja noch die japanischen Titelbilder. :)

    Micah
     
  12. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Bei mir ist das Buch heute angekommen. Mit dem Lesen habe ich noch nicht angefangen, mir aber schon mal einen kurzen Ausschnitt aus dem Revelation-Ausschnitt angesehen.
     
  13. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    ich habd as Buch auch heute bekommen und gleich angefangen zu lesen. Meld mich dann wieder hier, wenn ich durch bin... *g*
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Bei mir isses auch eingetrudelt, bin jedoch wegen dem (auch heute angekommenen) Essential Guide to the Force noch nicht wirklich zum Lesen gekommen... bin gespannt, wie die ganze Sache weiter- und schließlich so langsam zum Ende gebracht wird :D
     
  15. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Zwar ausserhalb des Topics, aber sind Lomi und Alema im Guide, oder ist einfach allgemein Machtgeschichte mit nur ein paar der grössten Jedi und Anti-Jedi behandelt? :) Thx
     
  16. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Eine Inhaltsangabe zum Essential Guide to the Force gibts hier.
     
  17. micah

    micah EU-Fossil

    Hier ist ja richtig was los. Bei der LotF-"Flaute" hier im Forum dachte ich schon, es hätten alle vergessen, dass "Fury" diese Woche fällig ist. ;)

    Mein Buch war auch pünktlich gestern da :), aber ich werde wahrscheinlich ziemlich langsam lesen, also kann es eine Weile dauern, bis ich mich in die Diskussion einklinke.

    Micah

    PS: Wraith, ich habe vor, Dir im Traitor-Thread zu absoluter Moral und Tod und Teufel auch noch zu antworten, weiß aber nicht, wann es klappt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. :)
     
  18. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    so... ich bin durch. Das liegt einerseits daran, dass ich grade kränkelnd zuhause sitze, andererseits aber das Buch mich auch nicht richtig losgelassen hat.

    Ich beib erstmal allgemein. Das Buch ist gut. Es ist Star wars und hat trotzdem genug Elemente, die es von den alten Büchern abheben. Irgendwie hatte ich befürchtet nach der genialen NJO kommen die Autoren wieder zurück zum "normalen" Geschäft. Aber nein. Sie zerlegen weitern froh und munter die GFFA in kleine Splittergruppen.

    Auch wenn mich der Name Cadeus immer noch stört (kann damit nix anfangen), Jacen scheint wohl endgültig Geschichte zu sein. Er verhält sich mehr und mehr wie sein Großvater. Der einzige Mensch, der ihm noch wichtig ist ist Allana, alle anderen ieht er als Werkzeug für seine Aufgabe.
    Dass er Allana dann entführt um Tenel Ka zu kontrollieren passt da nur in das Schema und zeigt, wie weit er schon ist.

    Auch Ben und Luke machen eine meiner Meinung nach wahnsinns Veränderung durch. Bei ihrem Gespräch auf dem Dach, wo Ben Luke aus seiner Trauer holt musste ich mehrmals schmunzeln über die Wortgefechte aber auch schlucken.
    Ben ist nun also Jedi Knight und Luke lebt wieder.

    Was zur Hölle macht eigentlich dieser Superman-Verschnitt Jag Fel? Als ich die Stelle mit dem Kampfanzug gelesen habe dacht ich wirklich was soll das. Zuerst schien es als ziehen er einfach eine mandalorianische Rüstung an. Soweit so gut. Aber dann ging es tatsächlich weiter Richtung Superheldencape.*g*
    Zum Glück wurde das ganze gerettet als er dann seinen Showdown gegen Alema hatte. Auch Jag ist ein Charakter, der in diesem Buch endlich mal die Aufmerksamkeit bekommen hat, die er verdient.

    Zum Showdown auf Jacens Schiff. So... Jacen und die Anakin Solo sind jetzt 3 mal der Vernichtung entkommen. Gut, bei der letzten Aktion warder Angriff auf ihn nur das Ablenkungsmanöver aber trotzdem. Klar er muss ja noch mindestens 2 Bände leben. Ich weiß allerdings nicht ob es noch glaubwürdig ist, wenn ein Angriff der Jedi nach dem anderen fehlschlägt.

    Ich frage mich noch ein bisschen, wann die "Insider" aus der NJO wieder aktiv werden. Denn im Endeffekt ist die Gruppe, die zum Schluß aktiv wird ziemlich genau eben diese.

    Ein wunderbares Zwischenspiel, auch wenn ich mir mehr von ihm gewünscht hätte war die Szene mit Lando. Wie er kalkweiß berichtet dass Tendra.... ein Kind kriegt *g*
    Lando kann ich mir nun wirkich schlecht als Vater vorstellen.


    so, jetzt heißt es wieder warte bis der nächste Teil kommt
     
  19. Garm Pellaeon

    Garm Pellaeon Senatsmitglied

    Pasend zu meinem Fury-Review, höre ich gerade John Williams Score "The Fury" ;)

    Achtung: massenhaft Spoiler zu "Fury"

    Fury fängt richtig schlecht an: mit dem Cover. An sich ist es eigentlich aushaltbar, doch Bens Hände sind eine Katastrophe, genau wie die restlichen Proportionen. Egal, ist schließlich unwichtig. Zu erwähnen wäre noch, dass es etwas seltsam ist, dass Ben ausgerechnet auf das Cover des Buches kommt, in dem er vielleicht am Wenigsten vorkommt.

    Der Inhalt des Buches ist nicht mit dem Cover vergleichbar ? er ist wesentlich gelungener. Allston kann eine stetige Steigerung seiner Bücher in der LotF-Reihe verbuchen; er hat aber auch nicht auf besonders hohem Niveau angefangen mit Betrayal, trotz einiger gelungener Szenen.
    Auch Exile ist dann vor allem Herumgeplätscher auf ordentlichem Niveau. Doch das Buch hat einen wunderbaren Part ? den von Ben ? und ein tolles Finale. Die Qualität vom Ben-Part erreicht Fury zu keiner Zeit, leidet aber dafür kaum unter den Schwächen der beiden Vorgänger.
    Allston hat den Einsatz von Humor auf das Nötigste zurückgeschraubt, ihn nicht auf jede Person verteilt ? eben größtenteils auf die humorvolleren Personen ? und erzielt dadurch eine wesentlich bessere Wirkung als die in Exile und Betrayal. Manchmal nimmt er dann zwar doch Überhand ? mich hat es nicht wirklich gestört.

    Schon in Exile und Betrayal hat Allston probiert, viele Elemente des EUs einzubauen und, wenn möglich, möglichst viel zu erwähnen. Das wirkte IMHO oft aufgesetzt. In Fury geht er wesentlich geschickter vor. Personen wie Wedge werden nicht auf möglichst viele Seiten gedruckt, nur um vorzukommen ? was ich bei Syal leider nicht sagen kann -, Ereignisse und Charakterentwicklungen werden vernünftig, ja sogar wunderbar gelungen, weitergeführt bzw. aufgegriffen: Der Übergang von Inferno zu Fury wirkt endlich mal homogen. Auch ist erfreulich, dass Allston probiert, Nebencharaktere geschickt und dezent zu integrieren. Leider versagt er dabei, diese ? z.B. Kyle und Valin ? dann zu entwickeln, ihnen Charakter zu verleihen; sie bleiben im Großen betrachtet doch eher Statisten. Da ich mit Valin ? eigentlich wäre ich darüber froh gewesen, dass er mal eine größere Rolle spielt ? gerade bei einem Horn bin: Früher fand ich Corran toll, auch wenn ich an Bücher wie Ruin oder I Jedi denke, so habe ich diese ebenso wie Corran dort sehr gut in Erinnerung. Doch in Fury fand ich ihn einfach nur nervig und dachte mir die ganze Zeit: Warum kann er nicht seine Klappe halten.

    Hervorzuheben sind auch oder insbesondere die Charakterentwicklungen in Exile ? was Charakterisierungen angeht, hat Allston bei den Hauptcharakteren auch so gut wie keine Fehler gemacht (soweit man das bei Jacen sagen kann).
    Ganz vorne steht Jaina, gefolgt von Jag und Zekk. Endlich wird das Trio mal richtig genutzt und gerade Jaina macht einen enormen Schub durch; sie ist aus ihrer Stagnation heraus (wobei mir ihre Weiterführung nicht unbedingt gefällt, wenn ich bedenke, dass sie in Traviss Händen liegt :mad:). Die Dialoge zwischen Jaina, Zekk und Jag wirkten doch irgendwie immer aufgesetzt. Denning hatte da schon gute Ansätze, Allston hat sie noch verfeinert.
    Gesamt betrachtet hat Fury einen klaren Vorsprung gegenüber Inferno in Sachen Charakterentwicklung und Tiefe, es hat aber auch mehr Seiten zur Vertiefung und der Fokus lag bei Inferno eben mehr auf der Handlung.

    Was diese ? die Handlung ? ebenso wie den Einsatz von Ereignisse, die Dynamik und Komplexität der Story angeht, hat Inferno wiederum die Nase vorne (ist ja auch Dennings Spezialgebiet).
    Dinge wie den Überfall auf die Jedi-Akademie, Lukes ?Tod?, Tahiris Angriff auf Leia, Bens anfängliches Attentat auf Cal Omas, die Folterung Bens durch Jacen; das hat Fury nicht zu bieten.
    Trotzdem hat es eine spannende, geschickt erzählte Story, die auch einige überraschende Wendungen zu bieten hat (vielleicht nicht schlecht, dass Centerpoint endlich verschwunden ist).

    Highlight des Buches ist für mich der mittlere Part (plus einiges davor): die Jagt von und auf Alema. Er ? der Part ? ist ein wunderbares Gemisch aus Humor, Spannung und Originellität. Dabei findet eben auch die schon erwähnte Entwicklung Jainas und Konsorten statt.
    Mittelpunkt des Ganzen ist aber Alema Rar, die sich zu einem der schrägsten, originellsten und interessantesten Charaktere des kompletten SW-Universums entwickelt hat. Und nein, nicht nur Denning kann gelungen über sie schreiben, Allston übertrifft ihn, was das angeht, IMHO in Fury noch.
    Leider ist Alema jetzt wohl endgültig tot, aber vielleicht war das irgendwann einfach nötig, außerdem hatte sie einen tollen Abgang.

    Zum Ende hin nimmt die Qualität des Buches etwas ab (ohne, dass es schlecht wird). Der Angriff auf Jacen und Centerpoint ist etwas zäh (doch wesentlich angenehmer als der ellenlange Angriff aus Betrayal). Der Ausgang ist recht klar, das Ergebnis dann vorhersehbar. Nett zu lesen ist das immer noch, aber darüber hinaus geht es nicht wirklich.

    Insgesamt ist Fury ein sehr gelungenes Unterhaltungswerk mit ausreichender Tiefe; zusammen mit Inferno nimmt es bei mir bisher den Platz auf dem Thron der Serie ein.

    Nach Inferno und Fury habe ich richtig Lust auf den Rest der Serie bekommen, doch graust es mir vor Revelation. Der kurze Ausschnitt davon sowie die Autorin Traviss sprechen für nichts Gutes.

    Ein paar Dinge, die ich noch zu erwähnen habe:

    - Kam ist nicht tot, was ich schon vermutet habe; das ist einerseits erfreulich, aber leider vor allem inkonsequent
    - ebenso wie der Umgang mit Tod und Leben in Fury, mindestens Kyle hätte sich verabschieden können, so trifft es mal wieder nur die ?Bösen? und Statisten?
    - mich interessiert, wie es mit dem Sith-Schiff weitergehen wird, was ich von den Sith halten soll, weiß ich dagegen noch nicht
    - aus Syal werde ich einfach nicht schlau, sie ist mir irgendwie vollkommen unsympathisch

    Mehr fällt mir auf die Schnelle gerade nicht ein, mal sehen, ob da in den nächsten Tagen noch mehr kommt.

    So, das war es erst einmal. Nun warte ich mit Spannung darauf, wen Wraith diesmal zum Idioten kürt. :D Jacen vielleicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2007
  20. MaraJade90

    MaraJade90 **Jedi Philosophin**

    Wow ist hier viel los^^ also ich bin denn auch mal fertig....
    also das Buch ist insgesamt gelungen! Im Gegensatz zu den Vorgängern (ausser Inferno natürlich) ist das Buch wirklich gut.

    Zum einen JAINA!!! juhu!!! Sie kommt VOR!! und 2. : Sie hat sogar eine Charakterentwicklung!!!!!!!!!! NIcht zu fassen oder? Und Zekk und Jag haben auch eine Rolle. Erst Jag mit seiner Rüstung.... ok, dacht ich mir... was macht Jacen da?? Halbe Seite später die Entwarnung. Nein, Jag hat eine tolle Rüstung, damit er mit den Jedi mithalten kann. Dann der Übungskampf.... auch mal interessant, auch wenn ich zu faul war viele Wörter im Wörterbuch nachzugucken und dadurch nicht alles verstanden habe. Aber Jag bringt Jaina zur Vernunft, die wirklich für den Kampf gegen JAcen trainiert!!!!! Sie wacht auf!!! erst etwas falsch, aber von Jag wird sie ja auf die richtige Spur gepracht und hat zu Ende des Buches endlich ein Ziel!! So richtig. Hey ich bin Jacens Zwilling, eigendlich habe ich das selbe Potenzial, aber eben nicht das Training. :( Die Arme. Sie hats irgendwann verstanden, dass sie eigendlich, wenn sie sich mal Charakteristisch in Bewegung gesetzt hätte, jetzt JAcen die Stirn bieten könnte. Mal sehn was sie bei ihrem neuen Lehrer so alles lernt. Würde echt gern wissen ob Boba das wirklich sein sollte. Er hat den Namen ja gut umgangen^^ Aber nein in der Leseprobe kommt auf der 2. Seite schon der groß Meister Boba vor, der JAina natürlich das Training verpassen wird, das sie braucht um Jacen zu besiegen:cool:


    Syal Antilles..... Noch ein Charater den's dazu gibt!! Die Tochter die beim Feind kämpft. UNter der Aufsicht des guten alten Freunds Tycho (ja genau:verwirrt:). Verwirrt, loyal, ängstlich. Obwohl sie ja von Corellia kommt ist sie auf Seiten der GA unter dem gefürchteten Jacen. Auf der anderen Seite ist der eigene Pa usw. Aber sie ist einfach zu loyal um auszusteigen, selbst als Tycho es ihr anbietet (dazu später:konfus:). Also hört sie einfach auf ihre Befehle, ist aber wies aussieht kein Spitzen Überfieger wie ihr Vater. Oder man traut ihr nicht, wäre auch möglich. Mit Tycho auf Endor ist sie natürlich total froh ihren Vater zu sehn, will aber einfach nciht die Seiten wechseln und ist empört darüber dass sie in Sicherheit bei den Jedi blieben soll, im Gegensatz zum bösen Jacen. Ok.. sehr frei-denkend erzogen, sag ich mal^^ echt mal sehn ob sie weiterhin vorkommt und sich vielleicht doch noch traut sich von Jacen abzuwenden.


    Aber zu Tycho!!!! Mit dem will glaube ich jeder ein Hünchen rupfen!!!:mad:
    Was ist denn mit dem passiert? Pflicht. Pflicht, Pflicht,.... Freunde egal,,, Pflicht, ist meine Pflicht das zu verhindern!! Mein armer Rang!! Geht eben mein Freund Luke mit dem Sohn drauf und WEdges Frau, Pflicht ist wichtiger.
    Echt:mad: Was sollte das denn für eine Aktion sein?? Echt das einzige richtige Mängel des Buches. Ein Rebell, der dann alle Freunde verrät um dem lieben Jacen von den Sabotouren zu berichten. Und fängt dafür ne Kugel -.- Ok... da dachte ich erst... tot... tolles Ende eines Heldes. Aber nein.. war natürlich nur ein betäubungsschuss, was denn sonst :verwirrt: Die Aktion war ja wirklich ein Schuss in den Ofen:mad:

    Luke und Ben hingegen sind echt gut gelungen. Luke hat Todessehnsüchte, ok, wär ja ne gute Theorie... ganz logisch.. Beide legen ihren Haß auf Jacen ab und Ben wird mal zum Ritter gemacht:verwirrt: Wie alt ist er jetzt genau?

    Aber die Leseprobe!!!!! *schrei* Was tun sich die Autoren gegenseitig an? Der eine bekommt Luke und Ben wieder hin, der nächste Autor machts im ersten Kapitel wieder schlecht. Kann doch nciht wahr sein!! Jetzt kann Ben noch nicht mal beweisen das Jacen der Mörder ist. Woher soll ers denn auch wissen? :verwirrt: ok.... das verwirrt mich etwas. War Alema nicht in Bens Nähe? Oder vertue ich mich da?

    Aber das erst mal zum ersteindruck. Tolles Buch bis auf die Tycho Scene!
     

Diese Seite empfehlen


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.