Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

ROGUE ONE SPOILER Leias Mission

Dieses Thema im Forum "Rogue One" wurde erstellt von sifflord, 31. Januar 2017.

  1. sifflord

    sifflord Zivilist

    Hallo Zusammen!
    Bei mir drängt sich seit Rogue One eine Frage auf, die sich beim drittem Mal schauen noch mehr vertieft hat und zwar: In einer kurzen Sequenz sieht man Bail Organa, der sich mit Mon Mothma unterhält mit dem ungefähren Inahlt den Jedi (Obi-Wan) zu benachrichtigen und für die Allianz zu gewinnen, Bail erwidert Mon Mothma er wüsste die ideale Person für diese Mission, welcher er sogar sein Leben anvertrauen würde. Nun ich denke es ist klar, dass er hier von Leia spricht. Am Ende des Films gelingt Leia die Flucht von Vader, womit wir bei ANH angekommen wären. Im vierten Teil wird Leias Schiff von Imperialen angegriffen, als sie auf der Mission war Obi-Wan nach Alderaan zu bringen. Unterwegs ist sie mit den erbeuteten Todessternplänen. Mir ist das alles aber nicht so ganz klar, was macht Leia inmitten der Schlacht über Scarif, sie müsste doch auf dem Weg sein zu Obi-Wan, was wir ja dann auch zu sehen bekommen zu Beginn von ANH, aber wieso trägt Leia dort die Pläne des Todessterns mit sich herum, wenn sie doch einen ganz anderen Auftrag hätte. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, was genau Leias Mission war am Ende von Rogue One und zu Beginn von A New Hope?
     
  2. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Da ist eine Diskrepanz, die ich auch nicht ganz verstehe. Im Lauftext von ANH steht außerdem, dass sie mit ihrem Sternenschiff nach hause "jagt"...das klingt für mich nicht nach einem Zwischenstopp auf Tatooine.
    Dass sie auch genau dort festgenommen wird ist für mich ei nzu großer Zufall, als dass es Absicht gewesen sein könnte. Wie ich bereits in einem anderen Thread geschrieben habe, sah das für mich immer nur nach Zufall aus, dass sie über Tatooine abgefangen wurde, aber nun gut, da versucht Rogue One ein wenig Klärung reinzubringen, und verursacht dadurch Ungereimtheiten im eigenen Film sozusagen.
     
  3. Luther Voss

    Luther Voss Jetzt in der Goldversion Premium

    Also gut. Leia sollte Obi-Wan also nach Aldaraan mitnehmen, um ihn dann wohl dort zu instruieren und sich mit ihm zu beraten mit Bail und anderen Rebellen. So würde es ja dann wieder passen.

    Und was Leia und die Schlacht über Scarif betrifft. Hidalgo hat das neulich erläutert. Raddus sollte eigentlich die Schutzbegleitung für Leia sein, auf ihrer wichtigen Mission. Dann kam aber die Info, das Jyn und ihre Truppe es tatsächlich schafften auf Scarif einzudringen und es schlossen sich ja dann mehrerer Kampfschiffe der Schlacht an. Auch Raddus, der eigentlich schon bereit und auf dem Weg war Leia mit ihrem Schiff zu Ben zu eskortieren. Die Rebellen haben nicht viele kampfschiffe und brauchten dann auch Raddus kampferprobtes Schiff in der Schlacht. So war Leia mit ihrem Schiff denn auch mit in der Schlacht.

    Natürlich kann man sagen, dass es nicht ganz rund ist oder hingebogen oder so. Aber so wiederspricht sich eigentlich nichts. Es könnte theoretisch so gelaufen sein. Und so ist es jetzt ja auch offiziell.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2017
  4. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Und was ist aus Sicht der Rebellen unauffälliger für den geheimen Transport solcher Pläne, als auf einem Schiff dessen Besatzung ein rang hohes Senatsmitglied kutschiert.
    Im Grunde habe ich das zumindest immer so verstanden. Leia hatte die perfekte Tarnung, da sie eine Politikerin innerhalb des Imperiums war. Ein Doppelagent. Ein Maulwurf.
    Leider hat das Imperium mitbekommen auf welchem Schiff die Daten am Ende gelandet sind und sie somit des Verrats enttarnt..

    Nach Rougue One muss man allerdings sagen, dass es wohl äußerst töricht von Leia ist auf einem Schiff zu fliegen, auf welchem sich offenbar ausschließlich dem Imperium bekannte Rebellen befinden...
    Das macht ihre Mission zu einer Art Selbstmordkommando. Auch wenn sie laut Canon nun sozusagen zufällig an der Schlacht beteiligt war.
     
  5. Warsler 72

    Warsler 72 loyale Senatswache

    Ein Zufall war das sicher nicht. In der Hologramm Botschaft an Obi-Wan spricht Leia doch von ihrem Auftrag, Obi-Wan nach Alderaan zu bringen,da ihr Sternen Schiff angegriffen wird ist ihr Auftrag aber gescheitert
     
    Geist gefällt das.
  6. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Im Prinzip bleibt Leias Mission ja beim alten, nur dass sie zufällig und notgedrungen die Pläne an sich nehmen muss, weil ihr Schiff in dem Moment das einzige ist, das noch rechtzeitig entkommen kann - und wie knapp das war hat man ja gesehen.
    Ihr Vater hätte sie sicherlich niemals absichtlich auf eine so gefährliche Mission geschickt, Obi-Wan zu kontaktieren wäre an sich ja eigentlich nicht sonderlich riskant gewesen.

    Hätte Rogue One nicht plötzlich unerwartet die Unterstützung der Flotte gebraucht, wäre sie sicherlich auch ohne Umweg direkt zu Obi-Wan gereist.

    Wenn überhaupt, macht RO die Mission für mich eigentlich stimmiger und die Verkettung der Ereignisse noch schicksalshafter als das ohne das Prequel gewesen wäre.
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Im Grunde widerspricht dann bereits der Lauftext dem Film wenn geschrieben wird dass Leia "nach Hause" eilt. Aber gut, es war aber von vornherein nur ein Zwischenstopp geplant.

    Aber wozu brauchte die Rebellion überhaupt noch mal Obi-Wan und wieso sollte er mit nach Alderaan, sprich was wollte man von vornherein im Tatooine System? Je mehr ich drüber nachdenke desto weniger versteh ich es. ^^
     
  8. Jaina81

    Jaina81 Sith happens Premium

    Ich denke, dass die Rebellen auch wissen, dass sie keine Chance gegen Vader haben (wie man ja auch gesehen hat) und vielleicht Hoffnung haben, dass einer der letzten Jedi vielleicht doch bessere Chancen hat.

    Außerdem war Obi-Wan ja auch ein Vertrauter von Bail Organa in den Klonkriegen, dem er vertraut hat und von dem er weiß, dass er Ahnung vom Kriegführen hat. Und da sich nun ein offener Bürgerkrieg gegen das Imperium anbahnt, ist es ja nicht verkehrt, einen erfahrenen Veteranen an seiner Seite zu wissen? So als Taxi von Tatooine nach Alderaan macht Leias Schiff ja wirklich Sinn.

    Auftrag ihn zu holen -> zwischenzeitlich kurz anderweitig beschäftigt (ok die Erklärung ist schon etwas seltsam) -> Pläne unerwartet entwenden -> Flucht und wieder zurück zur Mission Obi-Wan abholen -> was dann leider nicht mehr geklappt hat: mit Obi-Wan und den Plänen nach Alderaan
     
  9. sifflord

    sifflord Zivilist

    Danke erstmal für eure Antworten. Habe mittlerweile auch Hidalgos Statement gelesen und das klingt für mich schon schlüssiger. Nur, irgendwie scheint es mir doch reichlich fahrlässig zu sein mit den Todessternplänen und dem Imperium auf den Fersen auch noch Obi-Wan abholen zu gehen... Zum Glück ist alles mehr oder weniger gut gegangen und Leia wurde vor Tatooine festgenommen sonst wäre den Imperialen wohl Obi-Wan auch noch ins Netz ;)
     
  10. Jaina81

    Jaina81 Sith happens Premium

    Naja mit Vader im Nacken direkt nach Alderaan zu fliegen wäre auch nicht gerade eine gute Idee gewesen. Dann hätte Leia sich bzw Alderaan ja auch als Verbündeten der Rebellion offenbart. Vielleicht war ja doch noch die Hoffnung, den Guten unterwegs abzuschütteln?
     
  11. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Wenn Vader sie über Tatooine abfangen kann, dann kann er das auch über Alderaan. Wäre sie mit den Plänen auf Alderaan angekommen (ob mit oder ohne Kenobi ist unerheblich) wäre die einzige Konsequenz gewesen, dass der Todesstern Alderaan früher als geplant angegriffen hätte. Da der Senat ja gerade aufgelöst wird, hätte das auch keine Sympathien gekostet und Erklärungsnöte gäbe es dann auch nicht.
     
  12. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Was ich mich noch frage ist, wie die Tantive IV überhaupt gefunden werden konnte.
    Wenn ein Schiff in den Hyperraum springt, wie ist da eine Verfolgung möglich? Han wird bei der Flucht von Tattooine auch nicht verfolgt, bzw. klang es für mich immer so, als sei es "sicher" im Hyperraum.
    Der Falke wird mit einem Peilender nach Yavin verfolgt, Obi-Wan verfolgt Jango Fett per Peilsender. Andere Verfolgungen fallen mir gerade nicht ein. Aber sowas hätte man auch noch gut in R1 einbauen können.
     
  13. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Wird sie denn wirklich verfolgt? Es könnte doch auch sein - und so stelle ich es mir vor - dass praktisch eine Fahndung nach dem Schiff(styp) herausgegeben wurde, so dass sie erst beim Verlassen des Hyperraums wieder entdeckt und ihre Position an Vader gemeldet wurde. Das würde auch erklären, warum sie noch versucht, sich rauszureden (zumal sie vermutlich gar nicht weiß, dass Vader ihr bei der Flucht von Scarif so nahe war). Oder spricht was dagegen? Die Galaxis ist zwar groß, aber das Imperium hat sicher in so ziemlich jedem System Schiffe, die Verdächtige melden können.
     
  14. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Das mag sein...aber dann ist Vader auch direkt zur Stelle? Nachdem Leia...wie lange genau unterwegs war? Eher unwahrscheinlich.
    Ich bleibe dabei dass es purer Zufall ist, dass Leia über Tatooine gestoppt wurde. Immerhin "jagt" sie gerade in ihrem Sternenschiff nach Hause. Das war das erste was ich von Star Wars sah, und das habe ich mir bisher nicht retconnisieren lassen...
     
  15. Backet

    Backet Tac"BigBang"Stirling

    Da Tattooine ein von Hutten besetztes Gebiet ist glaube ich gar nicht gross an Informanten, ausser sie werden dafür bezahlt. Dann brauchen sie aber auch die Informationen was gesucht wird und Vader die Zeit ins System zu soringen usw.
    Aber man kann ja anhand der letzten Position die Sprungrichtung festlegen. Haben die imperialen Offiziere ja in ESB auch gemacht.

    Und der Falcon ist viel zu schnell um ihn im Hyperraum einzuholen. Wenn er z.B. 3 Stunden bis nach Alderaan unterwegs war dann hätte man ihn zwar mit den imperialen Schneckenzerstörern verfolgen können aber bis sie angekommen wären, waren Han und Team schon längst vom Todesstern geflohen.
    Tarkin erfuhr ja auch auf dem TS das ein geflohener YT1300 im System ist.
    Das Imperium ist so weit verbreitet das eine Fahndung wohl effektiver ist als eine Verfolgung.
    Ausser Vader. Der ist oldschool

    Zeitangaben waren schon immer schwierig in SW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2017
    Geist gefällt das.
  16. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Zufall war das für mich noch nie. Warum sollte sie zufällig über dem Planeten gestoppt werden, auf dem Obi-Wan wohnt? Warum sollte sie zufällig A**** der Galaxie außerhalb des Hyperraums rumschippern?
    Das sie auf dem Weg nach Hause ist, ok. Aber ein Zwischenstopp bei Tattooine macht für hervorragend Sinn, so wie es nun durch R1 erklärt wird: Sie will auch noch Obi-Wan einpacken.
     
  17. Warsler 72

    Warsler 72 loyale Senatswache

    Das Leia Obi-Wan holen soll,geht schon aus Episode IV in der Holo Botschaft von Leia hervor. Leia erwähnt hier doch,dass ihr Auftrag Obi-Wan nach Alderaan zu bringen, gescheitert ist.
     
    Minza gefällt das.
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    ...und das seit 1977. Ich weiß auch nicht, was da jetzt seit Dezember so neu an der Sache sein soll o_O
     
    Warsler 72 gefällt das.
  19. Warsler 72

    Warsler 72 loyale Senatswache

    Eben,seit 1977 schon:p
    Ich fand es aber toll,dass man in R1 nochmal darauf eingegangen ist:)
     
  20. sifflord

    sifflord Zivilist

    Das Leia Obi-Wan holen soll ist ja auch nicht der Punkt. Vielmehr warum Leia an der Schlacht von Scariff teilnimmt und darum an die Todessternpläne gelangt und dass es aufgrund dieser Diskrepanz zu Ungereimtheiten kommt. Für mich wurde oben schon vieles geklärt und ich glaube jedem ist klar, dass Leia's grundsätzliche Mission war Obi-Wan zu holen.
     


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.