Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Liebe und Sex...

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Casta, 31. Mai 2002.

  1. Casta

    Casta junger Botschafter

    In diesen Thread würde ich gerne mal Eure Meinung erfahren, ob für Euch zur Liebe, in einer beziehung, Sex dazugehört, oder ob Ihr es trennt.

    Ist für Euch Sex auch ohne Liebe denkbar? Oder habt ihr bisher nur so verfahren, zum "Spaß" Sex zu haben, auch wenn keine Liebe mit im Spiel ist?

    Ohne, dass ihr zu tief aus dem Nähkästchen plaudern müsst, ich bin gespannt auf Eure Meinungen, ob Liebe und Sex unmittelbar für Euch zusammengehören...

    Liebe Grüße, Casta :)
     
  2. Sir Han Solo

    Sir Han Solo weises Senatsmitglied

    sex ist ohne liebe, meiner überzeugung nach, nicht denkbar.
    liebe ist dafür das wichtigste!!!
     
  3. IN_vaDer

    IN_vaDer Senatsmitglied

    Es ist zwar möglich, aber nicht für mich!! es ist viel schöner wenn liebe mit im spiel ist!!
     
  4. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich könnte auch nicht mit einem fremden Jungen schlafen. Es müssen schon Gefühle bei mir im Spiel sein. Wenn ich Sex habe, man offenbart sich dabei ja schon ein Stück und gibt etwas prei von sich und ich möchte dann, dass es beim richtigen passiert. Vor allem wenn es die ersten Male sind, wo es nun doch noch nicht so recht klappt, braucht man gerade dann, wenn es nicht funktionierte, einen Partner, der dann für einen da sit, bei einem One-Night-Stand wäre das nicht gegeben. Wahrscheinlich wirste dann noch fertig gemacht.
    Für mich ist es jedenfalls so, dass ich nach dem Sex, unbedingte Nähe und zärtlichkeit brauch, also das der Partner nicht gleich einpennt, sondern mich halt im Arm hält und noch etwas für mich da ist, ein Fremder würde das nie tun und das wollte ich auch gar nicht, weil ich mich da nicht geborgen fühlen würde.....
    Soo mal wieder Romane geschrieben :D
     
  5. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    Für mich gehört Liebe und Sex und alles in einer Beziehung zusammen, also folglich habe ich eben auch noch nie Sex ohne Liebe gehabt......
     
  6. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Sex ohne Liebe funktioniert bei mir nicht. Geht nicht, da hab ich eine menthale Blockade. Ich brauch dafür definitiv eine emotionale Nähe, das kuscheln vorher und nachher ist für mich fast noch wichtiger als der Akt an sich. Naja, vielleicht spinne ich, vielleicht habe ich auch einfach nur eine zu große weibliche Seite in mir. Keine Ahnung, warum das so ist.
    Aber was das Einschlafen nach dem Sex angeht: das hat meine letzte Beziehung häufig gebracht. War ihr schon fast unangenehm. Die hatte definitiv eine zu große männliche Seite in sich. :D
     
  7. Kamadrion

    Kamadrion Jedi

    Ich weiß nicht, ob die meisten Leute wissen was Liebe ist. Manche fühlen sich zu jemanden hingezogen und denken es ist Liebe. Das passiert wirklich oft und ist nichts ungewöhnliches. Liebe und Sex sind eine wunderbare Mischung in einer Beziehung und es sollte auch immer so sein, weil es nix besseres gibt.
    Callista hat das auch schon recht gut beschrieben...die Geborgenheit und alles was damit verbunden wird, ist wirklich wichtig. Man fühlt sich einfach sicher...oder wie ich es sage.
    Man fühlt sich zu Haus.
    Ich glaube, dass ich nicht weiß, was Liebe ist, oder ob ich sie wirklich jemals erfahren habe, aber ich weiß, dass ich einmal geliebt habe, aber das das Mädchen mich wohl nicht liebte. Es ist fast wie ein Teufelskreis. Es ist schwer den richtigen Partner zu finden, der die Gefühle mit der gleichen intensität erwidert. Und wenn man denkt, dass man ihn gefunden hat, könnte es passieren, dass man erst spät erkennt, dass er es doch nicht ist und man sich nur was vorgemacht hat. Manchmal ist es schwer zu wissen, ob es Liebe ist oder einfach nur das Verlangen zu lieben.

    Ich kann Sex ohne Liebe haben, weil es mir Spaß macht, aber ihr alle habt recht. Es fehlt was........um es etwas krasser auszudrücken:

    Das Gefühl im Schwanz ist da, aber das im Herzen fehlt.


    Und ich mag das nicht mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2002
  8. Valek

    Valek Offizier der Senatswache

    ich sage es auch.sex ist mit liebe viel schöner
     
  9. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    @Kamadrion: Respekt für dein Posting! Endlich mal jemand, der bezüglich Liebe eine ähnliche Einstellung hat wie ich!
    Wirklich, alle Achtung :)


    *ches*
     
  10. Darth Hadious

    Darth Hadious Musterfuchs der Franko Textoria

    Ich muss da zustimmen. Sex und Liebe muss zusammen gehören. Ja manchen macht es auch ohne Liebe spass. Aber sie sind wie Glücksritter immer auf der Suche und ob sie jemals das Richtige finden ist ungewiss.

    Über beide Dinge die in dieser Frage beschrieben sind kann ich leider nichts persönliches Beisteuern. Die richtig Liebe habe ich eigentlich noch nie gespührt! Und ich denke das es noch sehr lange dauern wird bis ich sie finden werde oder ob ich sie jemals finden werden!
     
  11. Anthares

    Anthares Ex-König von Naboo

    WOW! Hut ab vor Kamadrions Aussage. Das es noch solche männlichen Wesen mit dieser Meinung gibt, finde ich beachtenswert, wie auch Chesara schon sagte. Kann ich alles nur unterstützen. Das ist ja schon fast lyrisch :D
    Gut zu wissen, daß man mit dieser Meinung nicht alleine dasteht, in dieser schnelllebigen, oberflächlichen Welt.
     
  12. Für mich sind Sex und Liebe absolut untrennbar. Irgendwie bin ich mir zu gut als dass ich mich irgendeinem wildfremden Menschen, den ich vielleicht erst 1 Stunde kenne, hingeben könnte.

    Einmal habe ich den Fehler gemacht und mich einem Mädchen...naja, sagen wir aus Spass und weil es sich ergab hingegeben (AIM: Fresh Paint 15) und ich bereue es bis jetzt, denn bei so einem ONG kommen irgendwie keine Gefühle auf und es geht einem nur rein um den Sex, den man garnicht richtig genießen kann. Am Schluss hatte oft nur der Mann seinen "Spass", der oft garnicht weis, wie weh er der Frau "mental" getan hat und was er alles verpasst, wenn er richtig schönen, gefühlvollen Sex mit einer Partnerin, die er liebt hat, bei dem beide Beteiligten sich völlig fallen lassen und genießen können.

    Außerdem spielt jawohl Vertrauen eine sehr große Rolle, denn ich öffne mich schließlich und gebe mich meiner Partnerin voll hin, da bleib ich lieber bei meiner Prinzessin, dessen Vorlieben ich kenne und der ich voll vertraue, sowie ich sie über alles liebe und genieße es richtig! :)

    Für mich íst das Schmusen und Küssen des Partners, ja das ganze Vorspiel mit das Schönste am ganzen Sex und gibt einen das Gefühl der Geborgenheit und ist oft viel "erregender" und untrennbar beim Gedanken an Sex, sowie eine schöne Einstimmung auf den eigentlichen Sex.

    Sex und Liebe sind 2 wundervolle Dinge, die zusammen nur noch schöner sein können. Und gerade jetzt, wo ich mich in einer glücklichen und schönen Beziehung befinde, kann es für mich nichts schöneres geben.

    Einer der auf ONG's und Sex ohne Liebe steht hat glaube ich noch nie wirklich geliebt und die Liebe, sowie das volle Vertrauen einer Frau empfunden. Da kommt mir die Frage, wann hat man wirklich geliebt?...aber ich glaube dieses Gefühl in meiner derzeitigen Beziehung gefunden zu haben.:)





    Habe mal einen Artikel zu dem Thema gefunden, der doch sehr erstaunlich ist und das Bild der Männer im Bezug auf Sex vielleicht etwas positiver ausfallen lässt:



    Liebt euch!!!

    Grüße

    Dash ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2002
  13. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Kamadrion: Respekt Respekt und du hast meine volle Zustimmung. Nur eines frage ich mich jetzt........bisher war Kamadrion der einizge der zugegeben hat, dass er Sex ohne Liebe haben könnte, des Spaßen halber, aber es würde ihm was fehlen..........es wundert mich nur, dass niemand sagt, dass er problemlos Sex ohne Liebe haben kann, denn von dieser Sorte Mensch gibt es genug. Also wo sind die One-Night-Stand-Fernatiker?
     
  14. @Callista

    Ich könnte und hatte auch schon einen ONS aber es fehlt einfach was, natürlich ist es auch schön aber nach einer gewissen Zeit ist es doch nichts besonderes mehr, jeden Abend eine andere abzuschleppen aber irgendwann trifft es einen dann und man verliebt sich und merkt wie schön der Sex mit einem Partner ist, den man richtig liebt und dem man vertraut...dann weis man, das man vorher NIE "RICHTIG" geliebt und Sex gehabt hat.

    Trotzdem ist ein ONS nichts schlimmes und erfüllt den Zweck, einaml schnell Spass, mit einem Fremden zu haben, den man danach nicht wiedersieht ist auch sehr verlockend aber ich sagen, wenn man einamal richtig geliebt hat, will man garkeine ONS mehr und merkt erst was wirklich schöner Sex ist.

    Wer weis, wenn ich meine derzeitige Freundin nicht getroffen hätte würde ich sicher manche Abende nach der Disco usw. Spass an einem ONS haben, warum nicht....ich finde es ist nichts schlimmes, solange beide Spass dran haben....auch wenns oft nicht der Fall ist :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2002
  15. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Dash: ist ja auch okay.....abern es wunderte mich halt.....wenn ich erhlich sein soll...war mein erstes Mal mehr oder weniger ein ONS...es war mein Ex und ihc hab ihm immernoch geliebt....aber er mich nicht...ich kann von mir felsenfest behaupten, dass ich noch nie Sex aus Liebe hatte....also ich mein damit nur einseitig....ich hatte immer Gefühle, unwichtig ob Liebe und Verliebtheit, aber ich WURDE noch nie geliebt :(
     
  16. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Dash: ist ja auch okay.....abern es wunderte mich halt.....wenn ich erhlich sein soll...war mein erstes Mal mehr oder weniger ein ONS...es war mein Ex und ihc hab ihm immernoch geliebt....aber er mich nicht...ich kann von mir felsenfest behaupten, dass ich noch nie Sex aus Liebe hatte....also ich mein damit nur einseitig....ich hatte immer Gefühle, unwichtig ob Liebe und Verliebtheit, aber ich WURDE noch nie geliebt :(
     
  17. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Also eins ist wohl klar zu stellen es ist jawohl jedem das seine was er will und was er macht, wenn jemand spass an einem ONS hat, dann ist das seine sache! Aber mit 18 seine grosse Liebe zu finden ist schon sehr selten.
    Ein kleines Beispiel ich kenne jemanden der dachte er hat seine Liebe des Lebens gefunden, von Heirat war da die Rede und so weiter.
    Der Mann ist dann zur Bundeswehr gegenagen und sie haben sich auseinander gelbent und schliesslich getrennt. So nun drei Monate später kommt der mAnn nachhause und da steht seine EX vor der Tür und sagt in drei Monaten wirst du Vater. Der Mann is total verwirrt er hat schon eine neue Libe, wo ehrlich gesagt die Hochzeit sehr wahrscheinlich ist.
    So dass Kind ist da, aber der Mann will sich um das Kind nicht kümmern er hat schon mit der Ex abgeschlossen er bezahlt den Unterhalt 250 ? im Monat und gut.
    Tja jetzt hab ich mal mit ihm gesprochen er sagt das es seine Liebe war damals aber die Gefühle haben sich grundsätzlich geändert er will nichts mehr mit der Ex und dem kind zu tun haben, und ich kann es verstehen!

    Also mit 18, 19 oder so DIE Liebe zu finden ist unmöglich, da wird mir jder verliebte wiedersprechen. Wofür ist den die Jugend zum erleben, ich will doch nit mit 17 eine pseudoehe führen, für mich steht der Spass an erster Stelle! Die grosse liebe werde ich heiraten und mein Leben mit dieser Leben, aber mit 17 denke ich noch nicht an Ehe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2002
  18. Kamadrion

    Kamadrion Jedi

    woah....danke danke für den ganzen Respekt, aber ich sage doch nur wie es für mich ist. Und ich denke ich bin nicht der Einzige hier, der so fühlt.

    *Chesara anseh* ;)

    Das was Seasee Tiin über seinen Freund sagte ist auch schon recht heftig, aber auch ich habe Verständnis für seinen Freund. So eine Situation ist nicht leicht, sie ist sogar recht erdrückend und fast ohne ausweg. Natürlich wird er sein Geld monatlich abdrücken und versuchen nicht weiter darüber zu denken. Aber wie soll er vergessen, dass er einen Sohn hat? Ich denke, dass sowas eine Narbe in ihm hinterlässt.

    Und nun zur Ehe......

    Ich halte nicht viel von einer Ehe. Ich habe wahrscheinlich einfach noch nicht den Sinn von ihr verstanden. Wieso muss ich den Bund der Ehe eingehen, um meiner Freundin zu zeigen, wie sehr ich sie liebe. Könnte ich das nicht auch so tun? Muss ich erst heiraten, um meine Freundin, meine Frau nennen zu können?
    Ich weiß nicht, aber ich denke, dass Ehen, viele Beziehungen zerstören. Es fängt schon an bei dem Wort "Bund/ gebunden" an. Man ist bis der Tod "uns" scheidet gebunden. Man fühlt sich nicht mehr frei. Es ist, als würde man ein Stückchen Freiheit verlieren.
    Aber es ist sicher nicht immer so. Ich kann mir vorstellen, dass es ein schönes Gefühl sein kann zu denken, dass man mit seinem Partner bis in alle Ewigkeit, bzw bis zum Tod gebunden ist. Das man nun einfach "unzertrennbar" ist.

    Aber im Grunde habe ich es wirklich noch nicht verstanden.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand den Sinn der Ehe erklären würde.
     
  19. Also meine DIE Liebe/Traumfrau wird man EWIG suchen, denn das gibt es nicht (sagen wir lieber: GANZ SELTEN)und bleibt wohl immer ein Traumbild, denn es gibt immer Mängel usw. und kleinere Sache, die einem an seinem Partner nicht gefallen, welche aber dazugehören und die man so akzeptiert, wie man auch den Rest, die guten Seiten an ihm/ihr liebt.

    Meinen "Spass" im Bezug auf Liebe hatte ich jetzt lange genug. Ab 13 Jahren, seit dem ich mich erstmals intensiver für Frauen/Mädchen interessiert habe bis, sagen wir 15/16, als ich meine erste Beziehung hatte.
    Jetzt habe ich erstmal 2-3 Jahre in 2 Beziehungen gelebt (ok, mit einem ONS und ein paar Bekanntschaften dazwische) und schaue jetzt erstmal auf die berufliche Zukunft.

    Sicher vertragen sich Karriere und Liebe (Beziehungen) nicht so gut, darum trenne ich auch beides und kläre vorher die Verhältnisse, was auch manchmal heist, das eine Beziehung an seinem beruflichen Intresse zerbricht, sowie es auch gerade mir, der jetzt bald 12 Jahre in den Bund geht (Fallschirmjäger) und in einer festen Beziehung lebt, ergeht.
    Aber ich wollte, bevor ich mich meinem längeren beruflichen Interesse zuwende, wenigstens ein paar intensivere Beziehungen eingegangen sein.

    Ich schätze das ich in der Zeit, in der ich beim Bund bin, mir wohl nichtmehr den Luxus einer längeren Beziehung nehmen kann und auf kleinere Bekanntschaften sowie ONS zurückgreifen werde.

    An eine Ehe denke ich, wenn überhaupt erst, nachdem ich in meinem Job Fuß gefasst habe und etwas Erfahrung durch mehrere vorangegangene Beziehungen wie auch ONS gesammelt habe.
    Eigentlich möchte ich garkeine Ehe eingehen aber wenn ich mir GANZ sicher bin, wenn es das überhaupt gibt, werde ich, wer weis, vielleicht später heiraten aber eigentlich halte ich viel mehr von einer guten, vielleicht auch offenen Beziehung.

    ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2002
  20. Anthares

    Anthares Ex-König von Naboo

    ICh denke, zwei Worte die hier schon öfters erwähnt worden sind, sind ganz wichtig: Sicherheit und Geborgenheit! Dies sind zwei Dinge die man so nur bei der richtigen Liebe empfindet. Eine bedingungslose Liebe. UNd Sicherheit, die man so vorher nur bei seinen Eltern kannte. Wenn dann noch die körperliche Bezeihung stimmt, ist das ein Volltreffer.
     

Diese Seite empfehlen