Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Lili Blanche

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Lili Blanche, 14. Juni 2009.

  1. Lili Blanche

    Lili Blanche Tochter Haruun Kals

    @~}~ Lili Blanche ~{~@

    [​IMG]

    @~}~~{~@

    Vorname: Lili Robyne Geneviève
    Familienname: Blanche

    Rasse: Korun
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 22
    Herkunft: Haruun Kal
    Familienstand: ledig
    Zugehörigkeit: neutral
    Beruf/Amt: Konsulin der Volksrepublik von Haruun Kal

    Größe: 1,73 m
    Statur: schlank
    Haarfarbe: tiefes schwarz
    Augenfarbe: braun


    @~}~ Eigenschaften ~{~@
    engagiert, selbstbewusst, bedacht, freundlich, idealistisch, schnell eingeschnappt, manchmal uneinsichtig

    @~}~ Stärken ~{~@
    Diplomatie, Politik, Menschenkenntnis

    @~}~ Schwächen ~{~@
    Perfektionismus, Idealismus, Skepsis

    @~}~ Vorlieben ~{~@
    Demokratie, Gerechtigkeit, Tanz, Lounge-Musik, Nougatschokolade

    @~}~ Abneigungen ~{~@
    Tyrannei, Imperium, Gleichgültigkeit, Lärm, Thysselrinde

    @~}~ Familie ~{~@
    Vater Marshall Blanche, Balawai, verstorben im Alter von 38
    Mutter Geneviéve Windu, Korun vom Ghôsh Windu, verstorben im Alter von 29


    @~}~ Kindheit und Laufbahn vor dem Konsulinamt ~{~@

    Lili Robyne Geneviéve Blanche wurde zur Mittsommerwende, als die großen Winde drehten, an einem kühlen Mittag in einer Hütte auf Großvaters Schulter geboren. Sie war ein winziger Säugling und keiner konnte wirklich an ihr Überleben glauben, nur ihre Mutter Geneviéve zweifelte nicht an der Kraft ihrer Tochter. Und Lili lebte. Als Lili drei Jahre alt wurde, zog die Familie nach Pelek Baw, da sich Marshall für die liberale Bewegung einsetzen wollte. Doch im Laufe der Zeit wurde die oligarche Regierung immer Rücksichtsloser in ihrem Vorgehen gegen die Korunnai und selbst die an das Balawai-Leben angepasste Familien, in denen Korunnai-Blut vorhanden war, mussten um ihr Leben fürchten. Da Lilis Vater weiter für die Revolution kämpfen wollten, flohen Geneviéve und sie, im Alter von 6 Jahren, von Haruun Kal und gingen ins Exil nach Coruscant.

    Kaum auf Coruscant angekommen, wurden sie und ihre Mutter überfallen. Geneviéve wurde niedergeschossen und wie durch ein Wunder kam Lili nur mit ein paar Prellungen davon. An die Nacht konnte Lili sich später nicht mehr klar erinnern und wo ihre Mutter den Tod in der Gosse gefunden hatte, erfuhr sie nie. Ihr neues Zuhause wurde das Kinderheim "Heavens Cellar" in den unteren Ebenen Coruscants. Dort hatte sie ein erfülltes Leben für ein Waisenkind, doch blieb sie ein sehr zurückhaltendes, verschlossenes Kind.

    Gerade als sie mit 15 Jahren von ihrem ersten Freund Lynk verlassen wurden war, der mir nichts dir nichts aus dem Heim verschwunden war, stand ihr Vater Marshall vor der Tür des "Heavens Cellar" und nahm seine geliebte Tochter wieder zurück nach Haruun Kal, nachdem er sie fast drei Jahre hatte Suchen lassen. Zurück auf ihrem Heimatplaneten war die noch junge Volksrepublik noch immer dabei, zu einem normalem Leben zurückzukehren. So auch Lili und ihr Vater. Marshall stürzte sich wieder in die Politik und wurde bei den nächsten Wahlen zum Konsul gewählt. Lili tat alles um ihrem Vater nachzueifern und so drückte sie sieben Tage die Woche die Schulbank um ihr Bildungsdefizit aufzuholen. Schon mit 18 Jahren trat sie sogleich in dei regionale Politik ein und aufgrund der Bekanntheit ihres Vaters und ihres eigenen politischen Engagements war eine Politikerin selten so beliebt. So war sie es schließlich auch, die die erste Konsulin Haruun Kals wurde. Doch diese ruhmreichen Jahre des Erfolges waren vom Tod ihres Vaters beschattet, der viel zu jung einem Herzinfarkt erlegen war.

    @~}~~{~@

     
  2. Lili Blanche

    Lili Blanche Tochter Haruun Kals

    [​IMG]

    @~}~~{~@

    danger from within

    Haruun Kal ist im Ausnahmezustand. Mehrere terroristische Anschläge versetzen die Bevölkerung in Angst und schrecken. Korunnai-Extremisten aus dem Dschungel rütteln an den Grundfesten der jungen Demokratie, gefährden den so zerbrechlichen Frieden und machen die Diplomatie zwischen der friedlichen Korunnai-Bevölkerung und den Balawai Stück für Stück zunichte.
    Eine Holo-Aufzeichnung ist aufgetaucht, die zu beweisen scheint, dass das große Imperium hinter die Terroristen unterstützt und vielleicht sogar antreibt. Die Bedrohung des Imperiums vor Augen, beschließt das Parlament der Volksrepublik von Haruun Kal Hilfe bei der großen intergalaktischen Neuen Republik zu suchen.
    Gegen die Meinung von Konsul Tezác entscheiden die Konsule Suit, Giles und Blanche für den Beschluss des Parlaments. Giles empfiehlt Lili Blanche an seiner statt die diplomatische Mission anzutreten. Zusammen mit Konsul Suit bilden sie eine Delegation, das Ziel: Mon Calamari. Die Aufgabe: Mitglied der Neuen Republik zu werden. Doch auf dem Hinflug geschieht etwas Fürchterliches.

    @~}~~{~@


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen