Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Lord "Kenshiro" Laguna

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Hayabusa, 30. Dezember 2003.

  1. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    Lord Laguna floh vom Planeten Soza mit einem YT1300 Frachter da der planet vo dem Imperium eingenommen wurde und ein Cloon von Jorus C´baoth wurde eingesetzt um die herrschaft des planeten zu übernehmen.

    Laguna nahm die idendität von Connor Walker eines gestorbenen schmuggler der für eine Sadriele Bredett im einsatz auf Coruscant gestorben als er von einem Brunnen unter der stadt getrunken hatte und somit die mitglieder der VSA warnte nicht von dem wasser zu trinken da sonst die gesammte VSA ausgelöscht gewesen wäre.

    Als Connor lernte er eine frau kennen die ihn aber nach einer weile wieder verlies. Er tötete sich und wurde als sith "Darth_Eagle" wiedergeboren. DUrch die schuld die er sich gab an der trennung schuld zu sein ging er in den sith orden um sich den dunklen mächten anzuschließen. Bei dem Angriff auf den Jedi Orden kamen bruchstücke von Laguna hervor und er musste im Kampf gegen eine Jedi des Rates mit sich und mit ihr kämpfen. Sie nahm ihm die klinge ab die er im letzten kampf von Eagle, einer ausbilderin aus dem SWORB-Netzes, abgenommen hatte.
    Zur zeit ist Laguna unterwegs nach Soza um wieder die Herrschaft zu übernehmen. Ein Freund namens Tulon hilft dabei.

    Laguna ist 27 Jahre alt und ca 1.80 groß. Äuserlich sieht er viel älter aus. Seine schläfen sind weiß, die haare lang, schwarz und meistens zusammengebunden.

    Eigenschaften sind geheim

    Laguna hatt einen sehr großen ausgeprägten gerrechtigkeitssin und kann es nicht sehn wenn jemand etwas falsches tut oder angegriffen wird.

    Name: Laguna Loire


    Größe: 1,80 m

    Statur: Sportlich,

    Haarfarbe: Schwarz

    Augenfarbe: Dunkel Braun oder grün(je nach stimmung)

    Geburtsort: Soza

    Waffe: Eine klinge mit weißer energielanze
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Mai 2004
  2. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    Als Soza wieder ihm gehörte, verlies er es wieder und ging zum dunklen orden zurück. Seine maske konnte er nun nicht mehr länger aufrecht erhalten da Eagle ihn angriff. Nachdem er sie in einem zweikampf besiegte sprachen sie miteinander und sein wahres weesen kam hervor. Nachdem sie sich im sonnenaufgang auflöste und er nur noch ihre kleidung in den händen hielt wollte er zum dunklen orden aufbrechen. Er dachte darüber nach das sie ihm das augenlicht wieder gegeben hatte, das hätte sie allerdings nicht tun müssen da er eh nur noch wenig sah, verschwieg es ihr aber. Als er auf dem weg war zu seinem jäger spürte er etwas, in den untergrund gehend endeckte er nach einer langen suche ein kind der Chiss das sich versteckte. Er erkundigte sich nach ihren eltern und sie antwortete

    Sie sind getötet worden ich bin die enzigste die überlebte.

    Er sprach mit ihr und sie sollte mit ihm sprechen, ihm vom Chiss Empire erzählen, und sie sprah darüber eine ganze weile wie groß und schön das Empire wäre. So vergas sie ihre angst aber an ihren namen konnte sie sich nicht erinnern. Er reichte ihr seine hand das sie sie nehmen könnte. In dem moment als er sie auf den armen aus dem untergrund herausbringen wollte wurden sie von schmugglern angegriffen. Mit seinem körper schützte er das kleine mädchen und lies sich fallen das sie unter ihm geschützt sei. Er sagte ihr noch er möge ihr ein wunder zeigen und da schoßen die schmuggler aus ihren blastern und durchlöcherten seine kleidung, das mädchen aber war geschützt und überlebte. Als die schmuggler shaun wollten zwinkerte er dem kleinem mädchen zu und hielt sie immer noch im arm, da sie dachten er ist tot gingen sie weiter. Die Chiss wunderte sich das er nicht tot war. Sie fragte ihn was er sei und er antwortete:

    Ich bin nur ein wächter der zeit halb sith und halb Jedi

    Sie wollte weg rennen ein halber jedi war schlimm genug, sie hasste sie alle die mit der hellen macht in verbindung war aber er fragte nur wo sie hin wolle und sie verstand sie ließ sich von ihm führen. Als sie beim Jäger waren staunte sie da es kein normaler X-wing war. Er hatte die gleiche farbe wie die TIE-Fighter des Imperiums. Er zwinkerte und meinte nochmals das er nur zur hälfte ein jedi sei. Als sie einsteigen wollten fragte er sie nach ihren namen und den wusste sie nicht mehr.

    Würde dir es gefallen wenn ich dich Kylea nenne? Ihr gefiel der name, und sie nickte. Er freute sich und nannte sie ab nun so. Sie brachen auf doch bevor er den dunklen orden besuchte machte er noch einen abstecher nach Tatooine um sie dort einen alten freund anzuvertraun der eine familie hatte. Familie war nichts für ihn er musste frei sein. Als er wieder aufbrechen wollte weinte Kylea und er holte etwas aus seinem Jäger. Er gab ihr das Laserschwert das er als Jedi in einem anderen orden hatte und sagte zu ihr:

    übe damit, nur verletze dich nicht. vielleicht hast du die gabe sith zu werden, ich werde an dich denken und dich vermissen
    Er setzte sich vor ihr in den sand und nahm eine kleine kette vom hals an dem ein ring befestigt war und hängte ihn ihr um.

    Ich möchte das du ihn trägst, in ihm steckt viel liebe. Verliere ihn nicht, er ist sehr kostbar.

    Er gab ihr noch einen kuss auf die stirn, stand auf und besprach noch einiges mit seinem freund den er hier hatte. Danach verlies er den planeten und verbrannte Eagles überreste in der nähe des dunklen ordens und flog zu seiner bestimmung die er schon anfangs immer hatte und begab sich in den hellen orden um ein anerkanter jedi zu werden
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Mai 2004
  3. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    Sylias erste angriffe

    Laguna begab sich in den hellen orden um seine ausbildung zum jedi anzufangen. Nach 2 tagen fingen die angriffe Sylia´s an. Sie war nicht alleine, sie hatte noch einen Adkar dabei und sie nutzte im kampf das aus was ihm am wichtigsten war. Er konnte die angriffe abwehren aber es gab auch zeiten wo er keine zeit dafür hatte sich dem kampf zu stellen. Die angst die er um Kylea hatte, wuchs. Nachts war sein letzter gedanke immer wenn er einschlief wie es ihr wohl geht, die hände fingen immer an zu zittern wenn er an sie dachte. Sein beschützerinstinkt wuchs und wuchs bis sich das erbe was er von seinem heimatplanet mitbrachte bemerkbar machte. Eines nachts verwandelte er sich zu einem weesen das niemand kannte. Halb sith und halb jedi. Er nahm den kampf auf und war in dieser zeit Kyleas mauer. Das war er sich selber schuldig. Wie eine bestätigung kamen die angriffe immer wieder. Er hatte die mordanschläge auf sich überlebt, er wusste anfangs nicht warum aber als er Kylea das erste mal sah wusste er warum. Er verlies den hellen orden, den erst wenn der kampf vorbei war konnte er seine ausbildung zum Jedi beginnen, wie es ihm dabei ging war egal. Das Kylea ein normales leben führen könnte war ihm das wichtigste auch wenn es anfing das er im kampf seinen verstand verlor.....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2004
  4. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    geschlossen wegen renovierung
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2004
  5. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    Er war auf dem weg nach Tatooineum dort das mädchen zu besuchen das er dort bei einem freund in obhut hatte. Nachdem er den Jäger in einer verlassenen gegend wo nur ein haus stand, landete, sprang sofort eine sehr kleine person aus der behausung. Er erkannte sie, schaltete dabei die instrumente des jägers aus, öffnete das Cockpit und sprang heraus.
    Er hörte das kleine mädchen rufen:


    Laguna, Laguna

    Noch im Fliegeroverall kniete er sich hin und das kleine mädchen lief ihm in die arme. Er hob sie hoch und warf sie einige male in die luft um sie dann wieder aufzufangen.

    Wie gehts meiner jungen Chiss? Wirst du gut behandelt?

    Sie fing an zu plappern was alles in letzter zeit für sie aufregendes passiert sei. Er hörte aufmerksam zu und sie nahm ihn an der hand und wollte ihn an der hand ins haus ziehn. Aus dem schatten des hauses trat eine person, für fremde hatte es ein feindseliges aussehn doch Laguna meinte:

    geh ins haus zurück ich muss noch einiges am jäger erledigen.

    Er lächelte Nith Sahor zu und dieser bewegte Kylea dazu wieder ins haus zu kommen während Laguna den jäger mit einem tarnnetz aus sandfarben tarnte. Er folgte dann auch ins haus und begrüßte Nith Sahor

    GrüßeDabei umklammerten jeweils eine hand den unterarm des anderen. Wir müssem miteinander reden. Die täuschung ist aufgeflogen Sylia gegenüber[/I]

    Laguna legte ein besorgnisseregendes gesicht auf und fragte wie es dem mädchen geht. Nahormeinte das sie wohl auf sei und ihn schon vermisst hatte. Er lächelte dem mädchen zu und nickte. Sie setzten sich alle an einen kleinen runden tisch und Kylea sprang auf Lagunas schoß. Nahor füllte 3 gläser mit kaltem wasser und besprachen einiges bis das junge mädchen ihn aus dem gespräch riss und ihn fragte.
    Warum steht auf dem ring mein name drauf?
    Er schaute Nahor kurz an und antwortete ihr das er jemand kannte die genauso hieß und daher er ihr den namen gab. Er entschuldigte sich da er noch im fliegeroverall steckte und zog sich kurzerhand um.
    Sie redeten bis in die nacht hinein Kyleaschlief auf seinem schoß ein und sie sprachen gedämpft. Er turg sie zu ihrem bett und deckte sie zu und saß einen kurzen augenblick noch bei ihr, schaute auf ihr gesicht und seufzte als er sah wie ruhig sie schlief. Sie wusste von dem alles nichts was passierte und was noch geschehn wird. Zurück bei Nahor wurder er wieder ernst:


    Die illusion muss verschwinden Nahor.
    Dieser fragte um welche es sich handelte.
    Die Überreste des hauses das grab und auch die des hutten die ich angeblich als Eagle getötet habe.
    Er ging hinaus und wollte es tun,Nahorwar bei ihm und er schickte ihn an das er zurück ins haus solle das was er tat musste er alleine machen. Er setzte sich in den noch warmen sand, schloß die augen, konzentrierte sich auf seine atmung, streckte beide hände aus und began. Es war schwer, energie die er spürte die durch seine hände flossen, der schweiß der ihm im gesicht stand aber es funktionionierte. Langsam verschwanden die überreste des hauses, das grab und auch die überreste des hutten und alles andere was passierte. Die täuschung sylia gegenüber klappte nicht, so hielt er es für schwachsinnig die illuusion aufrechtzuerhalten. Nachdem er fertig war legte er sichin den sand da es viel kraft raubte was er tun musste. Als er wieder bei kräften war ging er wieder in das haus zurück wo Nahor wartete.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juni 2004
  6. Hayabusa

    Hayabusa Gast

    Eagle

    Er ging wieder hinein und setzte sich, die erste hürde und einige brücken hatte er hinter sich abgebaut. Er schaute seinem gegenüber an und holte einen kleinen taschencomputer heraus. Sein freund fragte ihn was es sei und er antwortete nur das er zuhören solle, der kleine elektrische pc fing an:


    Eaagle


    Der erste Eindruck täuschte, alsLagua Loire sich Eaagle zur frau nahm und mit ihr die kinder Darth Loire sowie Darth Elia zeugte. Er wollte die helle seite in Eaagle wieder auferstehn lassen da sie zu ihm sagte das er der einzige sei der ihr schloss das sie umgab löste.
    Bei einem Zwischenstopp der Reise auf Soza erlitt jedoch Eaagle derart schwere Verletzungen von ihm, da ein Ordensmitglied des dunklen ordens sie wieder auf die dunkle seite brachte und Soza übernahm, Laguna aber die schuld gab sie innerlich zerstört zu haben, dass sie das Bewusstsein verlor. Als Laguna floh, sollte sie später wieder an Bord der Buccaneer in einem Bacta-Tank aufwachen, ihrer Macht-fertigkeiten von zwei eigens auf Myrkr auf-gesammelten Ysalamiri beraubt, mit denen die Piraten zunächst Eaagle in Schach hielten, wissend um die Bedrohung, die sie darstellte.

    Während ihrer Zeit, die sie auf der Buccaneer als gewöhnliche Gefangene verbrachte, gelang es ihr, Areku Katsuragi mit Verlockungen von Macht und Versprechungen, ihm die Möglichkeit zu verleihen, sich seine kühnsten Wünsche erfüllen zu können, zu verführen und ihn zu ihrer Flucht nach Dathomir zu missbrauchen. Auf der von den legendären, machtvollen Hexen bewohnten Welt riss Eaagle schnell die Führung über die zerstreuten Nachtschwestern, Dunkelseite-Anwender wie sie selber, an sich und führte den vereinten Clan gegen die anderen Sippen in den Krieg um die Herrschaft über Dathomir.

    Eaagles großer Streich wurde jedoch verhindert, als die Mannschaft der Buccaneer ihr mit den neurepublikanischen Zweckverbündeten um Colonel Joelle Selestrine gefolgt war, und diese zusätzlich die Dienste einer opponierenden Nachtschwester namens Medea gewann. Jene Medea verantwortete in einem Kampf den geglaubten Tod Eaagles, während die Buccaneer Katsuragi befreien und von Dathomir fliehen konnte.

    Eaagles vermeintlich toter Körper benötigte Wochen, um in sich den schwachen Lebensfunken wieder auszuweiten, nur um dann erkennen zu müssen, wie der von der Dunklen Jedi begonnene Krieg schon zu ihren Ungunsten entschieden war.

    Als Anthropologen aus dem fernen Weltraum den Planeten nach der Beendigung der Kämpfe wieder aufsuchten, eignete sich Eaagle eines ihrer Raumfahrzeuge an, um Dathomir zu verlassen und im Irgendwo neue Unruhe zu stiften, aber nicht zu vergessen, wer ihr auf Dathomir eine schmerzvolle Niederlage bereitete ...

    Beide hörten zu bis er anfing zu sprechen:


    Ich werde mich auf die suche nach ihr machen da ich fragen habe.
    sein gegenüber sagte das sie doch gestorben sei.
    Es war ein Klon mein freund. Eagle selber wird entweder auf Myrkr sein oder noch auf soza. Ich mache mich auf den weg zum hellen orden um dort mich zu verabschieden das ich die suche beginnen kann
     

Diese Seite empfehlen