Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

LucasArts-Produkte (Games), ausschließlich dem Canon verpflichtet?

Dieses Thema im Forum "Spiele (Legends, bis 2014)" wurde erstellt von Joerschi, 13. August 2010.

  1. Joerschi

    Joerschi Fernträumer Premium

    Mich würde Eure Meinung interessieren, ob die Handlung in LucasArts-Produkten unbedingt immer Canon sein muss. Dies betrifft insbesondere die Games rund um SW.
    Die Frage ist mir bei den Diskussionen hier im Forum rund um The Force Unleashed I+II gekommen (Starkiller zu mächtig, Geheimschüler Vader, Klon, ... blablablubb), wo es von vielen Usern irgendwie zu "gepresst" wirkt, was da für eine Geschichte zwischen den Filmen stattgefunden haben soll.

    Daher meine Fragen:
    1) Hat sich LA eigentlich selbstverpflichtet, nur Canon-Produkte herauszubringen?
    (ich weiß sie entscheiden am letztlich, was canon ist und was nicht - ist aber nicht die Frage)

    2) Könnte es im Sinne einer manchmal weniger "offenkundig reingepressten" Handlungsfolge des Canons nicht besser sein, auch Spiele herauszubringen, deren Handlung gleich von Anfang an als Non-Canon ausgewiesen sind?
    So könnte man dann freilich alle möglichen Charaktere der GFFA und Zeiten (New/Old Rep.) aufeinanderhetzen, was zwar handlungs- und storytechnisch nicht immer sinnvoll sein mag oder gar mit der offiziellen Handlung übereinstimmt, aber für einige wohl den Spielspaß in die Höhe treibt. Dann gibts sicher auch weniger Kritiker, die den ursprünglichen Canon immer mehr verwässert sehen, wenn in jede noch nicht ausgeschlachtete Minute/Figur noch eine Handlung gepresst wird (das soll keine Wertung sein).
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Natürlich wäre es sinnvoll und vor allem interessant, auch mal Infinity-Produkte herauszubringen. Solche Spiele haben damals schon Spaß gemacht (ich erinnere an die SNES Spiele rund um die alte Trilogie) und dürften heute ebenfalls interessant sein, auch wenn es natürlich immer mal wieder solche Spiele gibt (zZ machen sie sich aber wirklich rar).
    Bei TFU war das "Problem", daß es gleich mit anderen Medien in den Canon gezogen wurde und man somit gezielt diese Story aus seinem Canon streichen mußte, wollte man sie nicht akzeptieren. Wären hier nicht Comic, Roman und Guides rausgekommen, um dem damaligen Erfolg von Shadows of the Empire nachzueifern, wäre das Spiel bei den meisten eh eher als Infinity-Game durchgegangen.

    Mich würden jedenfalls mehr Spiele im Stil von Super Star Wars, Super Bombad Racing, Yoda's Story und Co freuen :)
     
  3. MaybeTom0rrow

    MaybeTom0rrow GAS+E=mc²

    @Minza
    Sind die SNES-Games wirklich als N-Kanon zu betrachten? Immerhin folgten sie der Story der Filme, und bauten nur ein paar neue Gegner und Szenen mit ein, wenn ich mich nicht irre. Aber ist es dann wirklich schon kein Kanon mehr? Ich will hier jetzt nicht widersprechen, es ist lediglich eine Frage.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Jain... natürlich sind sie so wie alle Spiele eine Mischform des Canons, bei diesen Auswüchsen an Fantasie (Luke tötet mal auf dem Nachhauseweg auf die Lars Farm einen Sarlacc etc) ordne ich die aber schon extrem speziell ein :p
     
  5. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Oder das Cantina Massaker:
    Chewbacca auf den Weg nach draußen; 150 Tote :D

    Ach ja, ich liebe die Star Wars-Spiele fürs SNES. :)
     
  6. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Es ist jedenfalls interessant wenn man Dinge von Lucas Licing liest und die dann im Detail erklären wie sie doch pingelig auf den Canon zu Achten haben. Hört man auch mal des öfteren bei den Autoren raus.
    Bei Lucas Arts scheint es da schon anders zu laufen wo sie einfach ihr Ding durchsetzen und mal einfach so Änderungen am Canon vollführen. TFU hat da mal so Nebenbei die Gründungsgeschichte der Rebellion neu geschrieben und viel durcheinander gewirbelt. Beispiel Executer die schon etwas zu fertig aussieht, wenn man sie mit Comics vergleicht die wesentlich später spielen.

    Das Gameplay selbst wird ja zum Glück nicht wirklich mit in den Canon genommen. Würde ja auch vieles Canontechnisch noch kompliziert machen.

    MIr wäre es jedenfalls aus Gründen der Kontinuität schon manchmal lieber sie würden sich einfach die "Canon Fesseln" anlegen und sich wie die Bücher und Comics etwas mehr an die gegebenen Fakten halten.
    Als treuer Leser älterer Werke fühlt man sich dann doch etwas übers Ohr gehauen wenn das ältere (und evt als besser empfundene) plötzlich nicht mehr gilt.
    Neue spannende Geschichten erzählen ist eine Sache. Älteres und etabliertes über den Haufen werfen etwas anderes.
    Selbiges stört mich zu weilen doch ziemlich an TCW. Wo man praktisch in jeder Folge einen kleinen Kontinuitätsfehler entdecken kann, und eben manchmal eben auch ziemlich große die bewusst eingebaut worden sind.
    Bei den LA Spielen ist dies zu weilen schon etwas extrem. Hab aber auch schon lange keine neuen Spiele wie die zu TCW gespielt.
    In Battelfront gab es ein paar kleinere, EAW war zuweilen auch etwas seltsam, FOC hat da die Sehne aber auch etwas überspannt. Lethal Alliance (nicht gespielt) hat auch zum zigten mal die Todesternpläne erbeutet, genau wie Bettelfront 2 und Dark Force...
     

Diese Seite empfehlen