Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Lucasfilm bestätigt neue Star Wars Animationsserie

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Master Kenobi, 11. März 2013.

  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Lucasfilm hat eine neue Star Wars Animationsserie bestätigt:

    Quellen: StarWars-Union.de - Offiziell: The Clone Wars endet, aber nicht sofort - Nachrichten

    http://starwars.com/news/a-new-direction-for-lucasfilm-animation.html

    Ein in Film und Fernsehen bisher nicht berührter Zeitabschnitt... die Zeit zwischen der OT und den Sequels finde ich da nicht unwahrscheinlich. Vielleicht, um neue Charaktere einzuführen. Wobei ich davon wenig begeistert wäre, denn das hat schon bei Grievous in EP3 kein Stück funktioniert.
     
  2. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Ich könnte mir die Zeit zum Großenhyperraum Krieg, oder den Mandalorianischen Kriegen gut vorstellen. Es kann aber auch sein das man aus Star Wars Underworld nun eine Animationsserie macht.
     
  3. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Ich denke mal das die Serie vor Episode 7 angesiedelt wird.
     
  4. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    The Clone Wars endet? NEIN! Jetzt erfahren in der Serie nicht mehr, was mit Ahsoka geschieht. Das ist einfach nur arm. :rolleyes: Die Befürchtung hatte ich schon, dass wir ihr Schicksal oder Ende nur in Begleitmaterial, welches weiterhin erscheinen wird, erfahren werden, nun hat sie sich bewahrheitet. Naja, was soll man machen. Die Anfänge der Rebellion wurden ebenfalls nicht gezeigt, also wurde der Kram mit Starkiller nicht geredconed.

    Aber der neuen Serie sehe ich gespannt gegenüber. Animation ist in Ordnung, auch wenn ich Zeichentrick mehr mag, besser als die Real-Serie im aktuellen Konzept wird es bestimmt. Außerdem kann man es immernoch ignorieren.

    Nur die Kanon-Loyalisten tun mir jetzt schon Leid. ;) Es sei denn, die Serie spielt in der Zeit der ST.
     
  5. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Ich denke auch, dass es darauf hinauslaufen wird. Man hat damals ja auch das Zeichentrick-Clone Wars gemacht um auf RotS vorzubereiten und man könnte auf diesem Wege den Nährboden des Settings für die ST legen.

    Vielleicht kommt dann ja auch Mark Hamill zu seinem Debut als SW-Animationssprecher. :D
     
  6. Seb Brando

    Seb Brando Müßiggänger

    Sollte man dann tatsächlich die Ot-Figuren einbauen, wäre das natürlich genial! Damit kann man dann tatsächlich für die Fans eben erklären, was alles so in der Zeit zwischen OT und ST geschah, im Idealfall aber so, dass der normale Zuschauer bei ST dennoch allen Handlungssträngen folgen kann und ohne eine Art Grievous, wo man sich denkt "Wo zur Hölle kommt der her, warum hat der nen russischen Akzent und wieso hustet der Kerl?"
    Falls es so sein sollte, wie ich es mir vorstelle, würde natürlich das EU weitgehend eingeäschert werden.

    Was für mich Vorraussetzung wäre, damit ich eine SW-Animationsserie überhaupt schaue, ist ein anderer Animationsstil als bei TCW. Das gefällt mir überhaupt nicht, ist hässlich und kindisch. Selbst wenn sich die Serie wieder an ein jüngeres Publikum richten würde, kann man doch die Animationen trotzdem weitaus überzeugender gestalten. Und natürlich sollten die Handlungsbögen nicht so stumpfsinnig sein wie bei TCW. :rolleyes:
     
  7. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Also alles andere als eine Serie nach ROTJ anzusiedeln wäre unklug. Immerhin machen wir einen Sprung von mind. 30 Jahren für eine Episode VII die mit einem vertrauten Cast daher kommt. Die vielen Fragen lassen sich eben schwer in den Rolltext vorm Film beantworten.

    Selbst wenn der Zuschauer kein Interesse haben sollte eine neue Serie zu verfolgen, werden alleine die Charaktere Han, Luke, Leia Aufmerksamkeit erzeugen und somit zwangsläufig neue Figuren servieren - sprich Kinder und Nachkommen von Solo und Skywalker.

    Eigentlich eine Super Sache die nur schwer scheitern könnte wenn man es nicht voll vergeigt. Episode VII bekommt ein wenig Background Arbeit und der Star Wars Hype kann gefüttert werden.

    Ich gehe von einer CGI Serie aus. Dies würde ich auch begrüßen. Die Ressourcen sind da und die Zuschauer müssten sich an keinen Recast gewöhnen was so wieso unclever wäre sofern in Ep VII der alte Cast zurückkommt.

    Meine fixe Idee wäre eine Serie, die lose in der Zeit zwischen ROTJ und EP VII springt. Also so dass man nicht alles mühsam von Grund auf chronologisch erzählen muss. Storyline Arcs die über Dekaden hinweg spielen und einen inhaltlichen Zusammenhang haben. So könnte man die Charaktere bereits zeichnen für EPVII ohne erstmal 3 Staffel damit zu verbringen, die Kinder aufwachsen zu sehen.
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Eine Umsetzung der Realserie könnte auch eine Lösung sein. Oder das man zumindest Teile der Drehbücher verwendet. Finde ich auch nicht ganz uninteressant.

    Man gewöhnt sich zwar dran, aber dennoch: Ich bitte darum! Weg von dem Marionettenlook und diesmal Charaktermodelle mit realistischeren Proportionen. Die Teils skelettartigen Arme und Beine einiger Charaktere sind wirklich nicht schön anzusehen.
     
  9. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Andere Porportionen wären schon allein gut, wenn es um weibliche Figuren geht, dieser dürre Look ist nix womit man Jung wie Alt ständig konfrontieren muss. Ansonsten hoffe ich doch auch mal auf eine Vorbereitung zu Episode VII, ich will endlich mal diese ganze PT Ära verlassen und eingestimmt werden.
     
  10. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Das Konzept der Real-Serie gefällt mir gar nicht, insofern würde es mich freuen, wenn sie flachfällt und die Animationsserie etwas neues bringt.

    Warum stört dich das denn? :D
     
  11. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Ich glaube langsam, dass diese Serie Auswirkungen auf die Celebration Europe haben wird: Ankündigung oder erste Details.
     
  12. Polo

    Polo Gast

    Hmmm, find ich gut. Ich interpretiere den Text auf Starwars.com wie folgt :

    - The Clone Wars wird eingestellt, eine Season 6 wird es wohl nicht geben, dafür aber Bonus Content um Story Arcs abzuschliessen.

    - die geplante Comedy Serie Detours wird verschoben ( eingestellt )

    - die neue Serie wird in Verbindung zur kommenden Trilogie stehen, der Zeitrahmen ist also zwischen Endor und Episode VII
     
  13. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ganz ehrlich, die Clone Wars Äre kotzt mich auch langsam an. Ich denke da gibt es genug von. Immer Obi-Ani bla bla bla.
    Ich hoffe die neue Serie bringt frischen Wind. Wenn sie dann noch gut konzipiert ist (gute Storys) und nicht so Kiddiehaft wie TCW rüber kommt wäre das m.E. schon gut.;)
     
  14. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Eventuell ist Dave Filoni auch an der neuen Serie beteiligt. Jedenfalls er in der aktuellen Entwicklung des neuen Konzepts eingebunden:

    Quelle: StarWars-Union.de - Dave Filoni an der neuen Trickserie beteiligt? - Nachrichten

    Ich wäre dafür, denn Dave Filoni kennt sich mit der Materie aus und hat schon an TCW sehr engagiert gearbeitet. Ich hoffe aber, man wird dann die Kinderkrankheiten von TCW in den Griff kriegen, wie die extrem Qualitätsunterschiede und oft schlechte Timing der Stories.
     
  15. Deak

    Deak Wookieetreiber Premium

    Das habe ich mir schon fast gedacht. Deswegen bin ich ein paar Posts vorher bereits davon ausgegangen, dass Filoni weiterhin Gaststar der Celebration bleibt und den Besuchern (erstes) Material präsentieren wird.
     
  16. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Ich bin offenbar einer der Wenigen, denen TCW von Anfang an sehr gefallen hat.
    Und trotzdem muss ich gestehen, dass die Serie immer ihre Probleme hatte - allen voran die teils sehr unnötigen Arcs, die anderen, guten und wichtigen Arcs viel Zeit genommen haben.
    Daher freue ich mich sehr darüber, dass zumindest die wichtigsten Handlungsstränge der Serie noch einen würdigen Abschluss erhalten, denn das Gesamtpaket von TCW ist wirklich gut.
    Eine sehr positive Entwicklung der Serie war ihre stetige Weiterentwicklung.
    Trotz des einen oder anderen Arcs wurde die Serie von Staffel zu Staffel immer tiefgründiger und erwachsener, mal abgesehen von der kontinuierlichen, optischen Qualitätssteigerung.
    Vielleicht könnte man den Körpermodellen einen etwas realistischeren Stil verpassen, aber im Großen und Ganzen hätte ich nichts gegen eine weitere Serie, die auf dieser Technik aufbaut - im Gegenteil!

    Und dass das Ganze als Aufbau zu Episode VII dienen soll, ist ja mal ohnehin absolut klar!
    Ich habe vollstes Vertrauen in Dave Filoni und bin absolut froh darüber, dass TCW einen (hoffentlich guten) Abschluss findet.
    Obwohl mir die Serie so gefallen hat, begrüße ich die Entscheidung von Disneys Seite, den Fokus auf die neue Ära zu verlegen.
    Denn unter George Lucas hat sich das Star Wars Franchise (in allen Formaten) inhaltlich nur im Kreis gedreht: "In einem Film haben die Klonkriege begonnen und im anderen wurden sie abgeschlossen. Lasst uns mal sehn, wieviel Material sich in diese 3 Jahre quetschen lässt!" und "Wir machen zwar keine neuen Filme mehr, aber wir können uns ja 30 verschiedene Geschichten einfallen lassen, wie die Rebellenallianz gegründet wurde und wie die Pläne des Todessterns in ihre Hände geraten sind!".

    Bei einem so facettenreichen Universum wie dem von Star Wars, lohnt es sich nicht, sich über Jahrzehnte mit derselben Frage nach dem "Wie" zu beschäftigen.
    Gerade weil dieses Universum noch so viel Potenzial bietet, begrüße ich die Entscheidung, es im Format weiterer Filme zu zeigen und überhaupt in allen Formaten mit dem EU mal einen Schritt in eine neue Ära zu wagen (wie es mit der Old Republic Ära auch sehr erfolgreich funktioniert hat).

    Ich bin mal gespannt, was uns da noch so erwartet...
     

Diese Seite empfehlen