Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

luke der übermächtige?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Nick, 11. März 2005.

  1. Nick

    Nick loyale Senatswache

    wie stark ist luke wirklich im EU??

    das würde mich interessieren =)

    Nick
     
  2. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Wieso werden offensichtliche EU-Fragen in letzter Zeit eigentlich immer im Allgemeinen- anstatt im EU-Forum gestellt ? :(

    Luke ist verdammt mächtig. Wie mächtig genau kann man nicht sagen, da er womöglich noch nie gezeigt hat, wie viel wirklich geht.

    Die größte Machtdemonstration findet meines Wissens statt, als er seinen Neffen vor den Vong rettet. Über eine Entfernung von vermutlich mehreren 100 Metern ruft Luke das Schwert seines Neffen zu sich um sich anschließend mit zwei Schwertern durch eine Horde Vong zu schnetzeln, ohne das diese zur nennenswerten Gegenwehr fähig wären.
    Von diesem exessiven Gebrauch der Macht muß er sich anschließend sehr lange erholen (schöne Parallele zu Palpatine)

    Er weiß um die Gefahr eines derartigen Gebrauchs der Macht und dreht daher eben nur im Notfall voll auf. Aber wenn, kann ihn vermutlich kaum etwas aufhalten.

    Luke hat außerdem ein ganz besonderes Verständnis über die Macht / über das Leben. Deswegen wird er von der Macht selbst wieder ins Leben zurückgebracht, nachdem er eigentlich schon tot war.
    Direkt im Anschluß ist er so stark mit der Macht verbundenen, dass er z.B. den Falcon so fliegt, wie dies eigentlich praktisch nicht möglich ist.
    Dieser Trance-Zustand ist aber nur von kurzer Dauer.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist Lukes Weisheit. Gerade seine Weisheit macht ihn mächtig: Im Unterschied zu den meisten anderen Jedi weiß er, dass er den richtigen Weg nicht kennt und ist daher auf der Suche nach dem Weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2005
  3. Wes Korus

    Wes Korus Offizier der Republik

    Aber in einem Comic o. Buch wirft Luke mit einer Hand einen AT-AT um.
    Ich glaube da ist er noch stärker in der Macht als wenn er ein Lichtschwert über 100 Meter o. so heran zieht.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Falsch... er wehrt lediglich mal einen Schuß eines AT-ATs mit dem Lichtschwert ab und lenkt ihn aufs Cockpit zurück, was den Walker dann zu Fall bringt. Aber es ist auch eine Leistung, einen solchen Schuß mit dem Lichtschwert zu reflektieren ^^
     
  5. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Naja, also ganz falsch ist es nicht. In dem Machwerk steht:
    Er hat ihm also schon einen kleinen Schubs gegeben, damit er in die Knie geht, aber der Hauptgrund des Falls wird wohl doch der zurückgeleitete Schuß gewesen sein.

    Soweit ich mich erinnere war Lukes größte Machtdemonstration die als er Vaders eingestürzte Festung, nur mit Hilfe der Macht, wieder aufbaute. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2005
  6. Wasted

    Wasted AllesZermalmer

    Wann, wo hat sich das denn ereignet?
     
  7. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

  8. Cmdr. Jacen Solo

    Cmdr. Jacen Solo Zivilist

    Obwohl Luke aber auch oft dumm da steht und von seiner eigenen Unsicherheit gekettet wird. Nehmen wir doch die Diskussionen um einen neuen Rat der Jedi, bzw. die um Kyp Durron der den Orden ja fast ganz zerteilt hätte...
    Obschon das Luke mächtig war kommt er für mich nicht an die "alten" Meister ran. Weder an Yoda, noch an Kenobi und erst recht nicht an Qui Gon.
     
  9. Craven

    Craven junger Botschafter

    Oder als er den Planeten Qella mit der Macht bzw. seinen Fallanassi-Fähigkeiten vollständig tarnte (genau wie später Yavin IV).

    Und seine Fähigkeit, einen Machtdoppelgänger über weite Strecken projizieren zu können war auch nicht gerade schlecht.


    Craven
     
  10. Darth Sion

    Darth Sion loyale Senatswache

    Das mag ich so an Luke. Er tut so als ob er nix könnte , aber wenn er dann mal ernst macht kann ihn niemand mehr aufhalten :)
     
  11. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Es ist schlau zu warten und nachzudenken, anstatt einfach so in seinen Untergang zu laufen.
    Ich würde die Tür, vor der ein 2 Meter großer Schläger steht, auch nicht aufmachen nur weil mir irgendwer Untätigkeit vorwirft. :D

    Luke steht vor einen unglaublich schwierigen Problem (und es ist völlig unangemessen ihm Dummheit vorzuwerfen, da wohl niemand hier bisher vor einen derartig überwältigenden Problem stand). Es gibt von nirgendwo Hilfe oder Anleitung dieses Problem zu lösen, Luke hat nur seinen eigenen Geist um das Problem in den Griff zu bekommen.
    Im Unterschied zu den anderen Jedi vor ihm, erkennt Luke, dass er den richtigen Weg nicht kennt. Er weiß nicht, was richtig ist.
    In Folge dessen schwankt er mal in die eine und mal in die andere Richtung und immer passiert irgendwas, was ihm zeigt, dass sein Handeln nicht ganz richtig war. Er korrigiert es dann anschließend (im Unterschied zu den anderen Jedi-Meistern die ohne jede Korrektur in ihren Untergang laufen).
    Dass Leute, wie Kyp Durron Lukes Weisheit nicht anerkennen und auf ihn hören, ist Luke nicht anzulasten. Wie soll er auf Kyp reagieren ? Soll er sein Handeln unterbinden ? Dies ist vermutlich nicht möglich und Luke weiß aus seiner eigenen Familiengeschichte, wie gefährlich es ist zu versuchen einen derartig selbstständigen Geist einzumauern.

    Gar nichts tun ? Das kann nicht der richtige Weg sein und das merkt Luke auch.
    In den Krieg ziehen ? Dieser Weg ist falsch, ganz falsch. Der Krieg hat den Jediorden schon einmal zerstört (man denke an Palpatines hämische Bemerkungen, nachdem Depa Billaba ins Koma gefallen war). Die damaligen Jedimeister haben nichts gegen diese eindeutigen Anzeichen unternommen und dabei konnten sie sich beratschlagen und hatten die ganzen Jedi-Lehren aus einer uralten Geschichte zu ihrer Verfügung. Aber sie haben nicht angemessen reagiert und sind deswegen untergangen.

    Luke weiß, dass er einen Mittelweg finden muß, aber diese Mitte zu finden ist schwierig.

    Luke ist mit Sicherheit machtvoller als Obi Wan oder Qui Gon, keiner der beiden vollbringt Taten, wie Luke.

    Luke ist für mich definitiv weiser als Obi Wan und dies in Ansätzen schon zur Zeit von RotJ. Obi Wan hat immer noch nicht erkannt, dass der bevorstehende Kampf nach anderen Regeln geführt werden muß. Er verlangt ernsthaft den Imperator und Vader zu töten, dabei müßte ihm aus vergangenen Erfahrungen klar sein, dass Luke dafür nicht stark genug ist.
    Luke hingegen geht den richtigen Weg, er rettet seinen Vater und erst dies macht den Sieg über die Sith möglich. Für Obi Wan liegt diese Lösung außerhalb seiner Denkstrukturen.

    Qui Gon ist mit Sicherheit der weiseste Jedi, den man in der PT zu sehen bekommt. Jedoch muß ich aufgrund seiner Persönlichkeit daran zweifeln, dass er Lukes NJO-Problem gelöst hätte. Vermutlich wäre er gescheitert.

    Luke ist mit Sicherheit auch weiser als Ratsmitglied Yoda. Auch Yoda hat um sein Denken letzlich einen goldenen Käfig gebaut. Dieser Käfig hemmt ihn, auch er läßt sich in den Untergang treiben (den er durchaus erkennt) und tut nichts bzw. nicht genug dagegen. Er ist zu sehr in den Dogmen der Jedi gefangen, als dass man ihn als wirklich weise bezeichnen könnte.
    Beim Wurzelsuppengnom, den wir Jahre später sehen hat sich dies geändert. Yoda schöpft hier sein ganzes Potential aus und steht hier wohl etwas über Luke, - ist aber meiner Meinung nach knapp.
    Yoda ist vielleicht auch ähnlich mächtig, wie Luke (ich trau ihm das durchaus zu), aber Luke zeigt auf jeden Fall mehr.

    Ein sehr guter Punkt, Luke hat gelernt auszunutzen, dass er auf Unwissende, wie ein naiver Bauernjunge wirkt. So läßt er z.B. Ta´a Chume in diesen Glauben und läßt sie ins Messer laufen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2005
  12. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    In NJO II Dark Tide I : Onslought drückt Luke ein schwarzes Loch (so ein Miniatur-Abwehr-Ding der Vong) auf einen dieser riesigen Vong-Biester.
    Das Loch verschlingt das Vieh und noch einen anderen Hauffen Vong-Gezeug.
    Danach ist er aber auch für einige Stunden total erschöpft und muss sich erstmal richtig ausschlafen.

    Auch eine große Demonstration von Lukes Machtfähigkeiten und seines Wissens um seine Grenzen.
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich finde der beste Beweis für Luke's Fähigkeiten (nicht nur in Bezug auf die Macht an sich) ist die Tatsache dass er einen neuen Jedi Orden geschafft hat aufzubauen. Und er hat damit tatsächlich einen neuen Orden gebaut (nicht erst seit dem Titel NJO). Er hat lehren der alten übernommen, aber auch Fehler erkannt und vermieden, Dinge die er nicht kannte nach bestem Wissen durch neue Methoden ersetzt. Und er hat das alles von sich aus und allein geschafft, ohne große Hilfe in der Anfangszeit mit jeder Menge Knüppeln, die ihm von allen Seiten des SW Konfliktes zwischen die Beine geworfen wurden.
    Selbst die große Krise in der NJO hat dieser Orden recht gut gemeistert, auch wenn Luke manchmal recht passiv wirkte, letztlich aber genau dieser Ruhepol sich als richtig erwies.

    Er hätte vielleicht von sich aus eine ähnliche Denkstruktur entwickelt, wie sie auch Jacan gegen Ende bekam. Irgendwie haben mich mal einige Andeutungen über QG in Büchern der PT Zeit ansatzweise an Jacens Ansichten über die Macht erinnert, wenn auch noch nicht so tiefgehend.
     
  14. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Luke weiser, als Yoda und Obi-Wan?

    Naja ganz stimmt das nicht: Luke wird bei seinem Kampf gegen Vader von persönlichen Motiven beeinflusst. Er will Vader nicht töten, weil dieser sein Vater ist, und nicht, weil er soviel weiser, als Obi-Wan ist. Obi-Wan ist überzeugt, dass Vader vernichtet werden muss. Luke ist überzeugt, dass er seinen Vater bekehren kann. Das hängt, wie Obi-Wan schon gesagt hat, von einem gewissen Standpunkt ab.
     
  15. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    natürlich will er Vader nicht schonen, weil er weiser ist als Obi-Wan. Er will ihn schonen, weil er ihn nicht töten möchte, weil er sein Leben schützen möchte. Der Schutz des Lebens ist aber eines der obersten Prinzipien der Jedi, so gesehen wäre Luke ohne sein Wissen mehr Jedi als Obi-Wan... also so ungefähr halt :D
     
  16. hmmm, ich denke nicht, dass luke DER stärkste jedi ist ... Ich denke je älter und weiser jedi werden, dessto weniger brauchen sie tolle showeinlagen um ihre macht zu demonstrieren ...

    Sie meditieren mehr konzentrieren sich auf sich selbst ... etc. versuchen sich selbst ins gleichgewicht zu bringen. denn "great power brings great responsibility ..."
     
  17. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    @badehaubendealer
    Aus meiner Sicht handelt Luke nicht so, da er die Jedi-Prinzipien befolgen will, sondern vielmehr aus der Hoffnung heraus, seinen Vater zu bekehren. Er sagt ja selbst zu Ben, dass er nicht seinen eigenen Vater töten kann. Das lässt den Schluss offen, ob er bei einer fremden Person nicht anders gehandelt hätte. Obi-Wan hatte schon Kämpfe gegen andere Sith-Lords hinter sich, und wurde ja von Vader selbst vernichtet. Obi wird sich wohl gedacht haben: "Schone sein Leben nicht, denn er wird deins auch nicht schonen!".
     
  18. Darth Sion

    Darth Sion loyale Senatswache

    Luke is für mich DER stärkste und weiseste jedi überhaupt. In RotJ ist er vieleicht noch nicht so stark wie yoda es mal war aba im EU ist er einfach der beste.
    Alleine schon wie luke gegen die yuuzhan vong kämpft is unglaublich. Oder seine macht fähigheiten die er im kampf aus NJO teil 2 einsetzt.

    Und wie viele andere hier schon gesagt haben die anderen MÄCHTIGEN machtdemonstrationen die er eingesetzt hat.
     
  19. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    ja klar, sehe ich auch so. Wollte ich auch so sagen, habe mich aber vielleicht missverständlich ausgedrückt. Aber da er seinen Vater bekehren will, und sein Leben schonen will, handelt er wie ein Jedi, egal, ob er das bewusst oder unbewusst tut. Denn Jedi schützen das Leben, und wenn er Leben schützt, handelt er wie ein Jedi.

    nein, ich glaube nicht, dass Obi-Wan... also gut, vielleicht hat sich Obi-Wan das gedacht, das wäre aber nicht der Weg der Jedi. Denn Jedi schützen das Leben von allen, auch von solchen, die die Jedi töten wollen. Jedi töten nicht einfach so, schon garnicht aus der Idee heraus, der Gegner würde das Leben auch nicht schonen.
     
  20. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Man muß hier nicht darüber sprechen, wie beide im Falle eines anderen Sithlords handeln würden, dieser Sithlord ist verdammt nochmal Lukes Vater.

    Luke erkennt hier instinktiv die richtige Lösung. Den einzigen Weg, den man gehen kann.
    Er spürt das Gute in seinen Vater und erkennt, dass es ihm möglich ist, ihn zurückzuholen (für Obi Wan liegt das außerhalb seines Horizonts).
    Und Luke hat recht ! Seine Sicht der Dinge und der daraus resultierende Umgang mit den Ereignissen führen zum Erfolg und anders hätte es keinen Erfolg gegeben.
    Als Luke die Möglichkeit hat Vader zu vernichten wirft er entgegen allem, was Obi Wan ihm gesagt hat, sein Lichtschwert weg. Ohne jede Anleitung erkennt Luke hier aus sich selbst heraus, was einen Jedi ausmacht und besiegt somit nicht nur seine agressiven Gefühle sondern auch den Imperator --> "Ihr habt versagt Hoheit". Wenn das keine Leistung ist. :)

    Auch Vader erkennt die Möglichkeiten, die in der starken Bindung zu seinen Sohn liegen. Er sucht ihn auf eigene Faust um mit ihm zusammen den Imperator vernichten. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, dass Luke sein Sohn ist. Nur sein Sohn ist so stark mit ihm verbunden, dass er mit ihm die Galaxies beherrschen kann. Es ist undenkbar, dass Vader mit jemanden anderen den Imperator vernichtet. Hier zeigt sich nochmal, dass Anakin/Vader Obi Wan in vielen Dingen überlegen ist.
    Vaders Denkweise ist die verdunkelte Fassung der Sichtweise Lukes.

    Gegen Obi Wan muß man seine eigenen Worte richten "Du hast nichts gelernt". Noch immer erkennt Obi Wan nicht die wahre Natur der Macht und er erkennt auch nicht die Kraft der Liebe. Schade :( , Zeit genug hätte Obi Wan gehabt. Aber er ist in seinem Denken zu beschränkt um in anderen Kategorien als Sith-Jedi zu denken. Obi Wan ist somit ein alter verbitterter Mann, der selbst in seinem Geisterzustand die Macht und die Liebe nicht verstehen kann und der einem somit irgendwo auch leid tut.

    Wen Luke sich an das halten würde, was Obi Wan ihm gesagt hat, so müßte er Vader erschlagen, als dieser vor ihm am Boden liegt. Nach Sidious würde dies Luke zur dunklen Seiten übertreten lassen und nach den Ereignissen in der PT muß man sich der Meinung von Sidious anschließen.
    Selbst vom dogmatischen Sichtpunkt hat Luke recht: Er kann seinen eigenen Vater nicht töten.

    Nehmen wir mal an Luke würde Vader töten, ohne dass er sich verdunkelt, dann wäre der nächste Schritt gemäß Obi Wan auf den Imperator loszugehen. Dieser würde Luke einfach in der Luft zerreißen (was Obi Wan auch wissen muß !!!). Man könnte noch einen Dialog zwischen dem Obi Wan und Yoda-Geist einfügen: Obi Wan: "Ich habe Luke in den Tod geschickt"

    Obi Wans Weg ist zum Scheitern verurteilt, - von Anfang an. Luke hat recht, -von Anfang an. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005

Diese Seite empfehlen