Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Luke's Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von gaterman, 14. November 2003.

  1. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Was wäre aus Han Leia Chewie und Lando geworden wenn Luke sich anders entschieden hätte und auf Dagobah geblieben wäre und seine Ausbildung bei Yoda abgeschlossen hätte? Wenn Vaders Plan Han schmerzen zuzufügen damit Luke kommt, nicht funktioniert hätte, hätte Vader Han dann umgebracht oder sie weiter gefangen gehalten? Was wäre aus der Allianz geworden?
    Fragen über fragen...
    :yoda
     
  2. Yoda Topgun

    Yoda Topgun ist eins mit der Macht

    Also ich denke Vader hätte sie nicht umgebracht sondern solange festgehalten bis er LUke gehabt hätte nur Han wäre so oder so zu Jabba gekommen.
     
  3. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Sie wären als Lockmittel für Luke am Leben geblieben.
    Sobald er Luke geschnappt hätte, wären sie wahrscheinlich wegen Verrat am Galaktischen Imperium exekutiert worden.
    So war das halt zur Imperiumszeit.
     
  4. Jeane

    Jeane -

    Luke konnte sich gar nicht anders entscheiden. So weise war er zu dem Zeitpunkt noch nicht, und das wusste Vader auch.

    Aber selbst wenn Luke nicht sofort nach Bespin geflogen wäre, er hätte Leia, Han, Chewie und Lando am Leben gelassen.
    Als Lockmittel, denn irgendwann wäre Luke sowieso nach Bespin gekommen. Dann eben nach der Beendigung seiner Ausbildung.

    Was danach - wenn er Luke erstmal gehabt hätte - mit ihnen passiert wäre, steht natürlich auf einen ganz anderem Blatt.
     
  5. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Auch wenn Luke nicht nach Bespuin geflogen wäre, ich denke Lando hätte auch so Leia, Chewie und C-3PO befreit.

    Lukes einschreiden hat denke ich nciht so viel geändert, außer sein ertes gegenübertreten mit Vader.

    Lando wäre, denke ich so oder so mit Leia, Chewie und C-3Po geflohen, es wäre vielleicht nur etwas schwerer geworden.
     
  6. Tessek

    Tessek Gast

    Neben Han waeren wohl auch Leia und Chewie gefoltert worden, um mehr ueber Luke und die Rebellen rauszufinden.

    LUKE: I saw...I saw a city in the clouds.
    YODA: Mmm. Friends you have there.
    LUKE: They were in pain.
    YODA: It is the future you see.
     
  7. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Nun, sie sind gefoltert worden, nur auf andere Art und Weise. Für Chewie und Leia war es bestimmt noch quälender, hilflos mitansehen zu müssen, wie Han auf Eis gelegt wird.
     
  8. Nachtschwester

    Nachtschwester Böse Hexe und Felsmusik-Liebhaberin

    Ich denke auch, dass auf jeden Fall Leia (wieder) gefoltert worden wäre. Sie war schließlich noch ein besseres Druckmittel als Han - die 2. Phase, sozusagen.
    Wer weiß, vielleicht wäre ihre wahre Identität irgendwie ans Licht gekommen, wenn sie sich länger in Vaders Gewalt befunden hätte. Und dann wäre es nicht mehr so wichtig gewesen, Luke anzulocken... ("...dann gelingt uns das vielleicht mit ihr!")
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Erstmal,Chewie wurde gefoltert.
    Desweiteren denke ich,der höheren Ziele Willen hätte er sie opfern müsen, genau wie Yoda sagte.
    Vasder hätte han wohl Boba Fett übergeben,Chewie zu den Sklaven,und Leia eingekerkert.
     
  10. Tessek

    Tessek Gast

    Der Krach den sie da spielen, nenne ich keine Folter.
    Das haben die eher gemacht, damit Chewbacca bei den Schreien seines Freundes nicht die Gefaengniszelle auseinandernimmt.
    :D
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Lieber Tessek,
    lies mal den Roman.
    Wookies vertragen kein helles Licht und keine hohen Töne.
    Und auf diese Art und Weise wurde Chewie mit voller Absicht gefoltert.
     
  12. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Jedihammer hat Recht.

    Die Wookies als Baumbewohner können es in engen, unterirdischen Räumen nicht gut aushalten und sehr schrille Töne schaden ihnen.

    Desweiteren bin ich der Meinung, dass Chewie, Han und Leia weiter gefoltert werden. Falls Luke wirklich der Versuchung widerstanden hätte (was ich nicht glaube), wäre Han wohl trotzdem in den Händen Boba Fetts gelandet.

    Was mit den anderen beiden passiert, ist mir nicht ganz klar, ich tippe aber auf Exekution oder Sklaverei.
     
  13. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Auch wenn Luke wirklich nicht nach Cloud City gekommen wäre, hätte Lando Leia und Chewie befreit. Er sagte ja, dass es nicht Bestandteil der Abmachung mit Vader war, dass Han an Boba Fett übergeben wird. Ergo hat er sich verraten gefühlt. Und da Lando auch trotz Anwesenheit der Imps noch etwas auf die Beine stellen kann, hätte er versucht, mit Leia und Chewie zu entkommen. Es steht natürlich auf einem anderen Blatt, ob er das mit einer Executor im Orbit von Bespin auch geschafft hätte, wenn Vader nicht durch Luke abgelenkt worden wäre.
     
  14. Tessek

    Tessek Gast

    Lieber Jedihammer,
    achte du lieber auf die Smilies! :mad:

    Mmmm, auf Tatooine (immerhin Doppelsonne!) schien es ihm ganz gut zu gehen. :)

    Das mag sein, NUR weitaus weniger als Han zu diesem Moment.
    Waehrend Han halbblind nicht mehr sitzen kann, bastelt Chewie froehlich an C3PO rum.

    Ich denke eher, dass Darth Vader allle drei schoen langsam hintereinander zu sich und der Maschine reingerufen haette.
    Das die beiden Wartenden auch ein bisschen gequaelt werden ist natuerlich klar...schliesslich ist man sich ja feindlich gesinnt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. November 2003
  15. Jedi-Master

    Jedi-Master Keeper of the peace

    Leia wurde am ersten Todesstern gefoltert, und es hat nichts gebracht. Vielleicht hätte sie diesmal wegen ihren Freunden nachgegeben, was ich aber nicht glaube. Die Rebellion war alles für sie. Und ein Wookie is auch ziemlich zähe. Sie hätten sicher nichts herausgebracht.
     
  16. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Na gut, er hätte seine Ausbildung beendet wäre dann wohl ein Jedi gewesen.? Dann wäre er nach Bespin geflogen und dann hätte er sich mit Vader duelliert. Wie wäre der Kampf ausgegangen? Hätte Luke ihn auch besiegt, hätter er auch das gute in ihm gespürt und ihn auf die gute Seite gezogen und wenn ja was wäre dann mit dem Imperator passiert und dem 2. Todesstern? Hätte sich Vader überhaupt so gegen den Imperator stellen können? Gut er hat in zwar letztendlich in den Reaktor geworfen aber das war mehr eine kurzschluss Reaktion, aber wenn ich mir überlege das er monatelang sich dem psychischen Terror des Imperators aussetzen muss na dann gute Nacht...
    :yoda
     
  17. Darth_Doc

    Darth_Doc Abgesandter

    Das finde ich ist ja genau der springende Punkt. Dies unterscheidet Luke von "gewöhnlichen" Jedi. Er handelt nach seinem Gefühl, ihm sind die Freunde wichtiger. Anakin wollte immer nur dass es ihm persönlich gut geht, hat sich aber nie so richtig für andere eingesetzt.

    Das ist meine Meinung.
     
  18. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Anakin und sich nie für andere eingesetzt? Für wen hat er in TPM nochmals das Podrennen geflogen? Wollte er damit nicht einem bestimmten Jedi namens Qui-Gon Jinn helfen von Tatooine wegzukommen? Außerdem sagte auch Shmi, dass ihr Sohn sehr hilfsbereit wäre... ;)
     
  19. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Ja der kleine Anakin der noch keine Ahnung von seinem mächtigen Potenzial hat, der setzt sich noch für anderen ein, aber der eingebildete Anakin der weiß was in ihm steckt der ist mehr und mehr auf sein persönliches Wohl bedacht.
    :yoda
     
  20. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich denke nicht das das etwas damit zu tun hat, das er sein Potential erkennt. Er wird parallel dazu egoistisch, aber seine Stärke ist nicht der Grund - er könnte sie genausogut für andere einsetzen.
     

Diese Seite empfehlen