Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Lusankya unter Coruscant

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Devin Cant, 12. Juli 2004.

  1. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Sorry fals es diesen Thread schon gab, habe jedenfalls über die Suchfunktion nichts gefunden...

    Der Super-Sternzerstörer Lusankya war ja unter der Stadt von Coruscant versteckt, bis ihn Isard gestartet hat. Aber ich frage mich schon lange, wie er unter die Stadt kommt. Hat das Imperium ein paar Häuser platt gemacht, das Schiff dann gelandet und wieder etwas drauf gebaut oder wie? :D

    Schonmal danke.
     
  2. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Wenn ich mich recht erinnere dann ist der mitten in einem geräumten und abgerissenen Stadtteil gelandet und danach einfach überbaut worden. Der Imperator soll dabei die Bevölkerung geistig so vernebelt haben, daß niemand was mitbekam. Der Schleier der Dunklen Seite ;)
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Palpatine unterdrückte monatelang die Wahrnehmung der Einwohner dieser Viertel damit niemand etwas davon mitbekam. Die Baudroiden bauten den gelandeten SSD dann in die Häuser ein und schufen so ein neues Stadtbild über dem Giganten. Was aber nicht auffiel, da Palpatine ja immer noch seine kleine Gedankenkontrolle aufrecht erhielt.

    EDIT: Druid war mal wieder schneller o_O
     
  4. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Irgendwo wurde ja auch mal geschrieben, dass das Imperium mal gewaltige Mengen von Repulsoren aufgekauft haben. Die waren dazu gedacht, die Lusankaya aus ihrem "Sarg" in die Umlaufbahn zu heben. Das klingt ja noch ganz einleuchtend.

    Aber mal im Ernst. Die Idee einen Sternzerstörer so zu begraben halte ich nicht gerade für die beste Idee. Was hat man von bis an die Zähne bewaffnenen Raumschiffen, wen sie irgendwo vergraben sind? :rolleyes:
     
  5. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Hm...das wäre eine gute Frage: Wieso wurde die Lusankya unter Coruscant vergraben?
     
  6. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Das weiss wohl nicht mal Stackpole selbst ;)
    Aber wer kann schon die Pläne eines Sith durchschauen? Einen gelungenen Überraschungseffekt hatte Isard jedenfalls damit :p
     
  7. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    Vielleicht wollte Palpatine einfach auch "auf" Coruscant eine schlagkräftige Waffe?

    Was ich aber viel eher glaube, ist, dass wohl niemand das ach so geheime Gefängnis Lusankya auf Coruscant vermutet hätte... was ja auch der Fall war...
     
  8. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Dann soll er ein normales Gebäude als Gefängnis nehmen und nicht einen SSD auf den Planeten landen und ihn umbauen :rolleyes: :D
     
  9. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Die Idee mit dem Gefängnis stammt von Ysanne Isard.
    Der Imperator wollte die Lusankya wohl nur als standesgemäßes Fluchtfahrzeug in der Nähe seines Palastes haben und versteckte es deshalb zwischen dem Menarai-Gebirge.
     
  10. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Und wochenlang wird es wohl auch nicht gedauert haben, daß Schiff einzubuddeln.
     
  11. Miles

    Miles Ian Miles

    Mir war so, als wäre die Lusankya in einer Art Wüste gewesen?!
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ein paar normal-große Baudroiden werden wohl so an die 5 Tage gebraucht haben, um die Lusankya einzubauen...

    @Miles: Wie kommst du auf Wüste? *g*
     
  13. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Wüste?
    Wenn du die X-Wing-Reihe gelesen hast, dann wird aufgefallen sein, dass im Buch, dass nach dem Ausbruch der Lusankya spielt (ich meine, dass ist "Die teuflische Falle"?), beschrieben wird, wie man notdürftig versucht das riesen Loch zu stopfen, dass auf der Oberfläche entstanden ist.
    Geschweige von den vielen Todesopfern, die zu beklagen waren.
    Aber die standen nicht in einer Wüste... :p
     
  14. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Höchstens Baudroiden, die mit allen Bauteilen ausgestattet sind, die man zum Bau einen Raumschiffs braucht, noch dazu einem so riesigen wie die Lusankaya. Mit ein paar Steinen und Durastahl dürfte das Ding nämlich bestimmt nicht fliegen... ;)

    Aber um ein angemessenes Fluchtfahrzeug zu haben hätte es ein ISZ auch getan den kurzen Weg in den Orbit und dann den Hyperraum dürfte auch der aushalten...
     
  15. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    neinein... du verstehst mich falsch. Ich meinte nicht, daß die Lusankya innerhalb dieser Zeit gebaut sondern überbaut wurde... ein paar Schichten Gebäude drüber dauert nicht so lange ;)
    Die Lusankya wurde ja auch nicht auf Coruscant sondern in den Kuat Drive Yards gebaut... und dann auf Coruscant gelandet. Dann ein Trockendock mit Gebäuden überzogen und fertig... das dauert halt nicht mehr als 5 Tage imo
     
  16. lain

    lain Goddess of the Wired

    Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe lag die Lusankaya nicht auf den Boden des Planeten auf, d.h. sie werden doch einiges an struktureller Unterstützung benötigen, so ein SSD wiegt doch einiges :).
    Ich denke das das mal deutlich länger gedauert hat.

    Ich frage mich allerdings wie sie die Lusankaya gelandet haben, wenn selbst ein 1km langer ISD das nicht so ohne Blessueren schafft wie landert dann ein 13 km langer SSD ?
     
  17. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich dachte immer,SZ wären nicht für den Flug in der Lufthülle geeignet.
    Wie sieht es dann erst mit einem SSZ aus ?
    Wie haben die das Ding gelandet ?
     
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Aber die Bücher habt Ihr schon gelesen und des lesens seid Ihr mächtig oder?
    Das steht nämlich alles in dem betreffenden Teil und der X-Wing Reihe dirn. Wie die da verbaut wurde und warum sie Palpi da haben wollte.

    Die gebäude in der Stadt sind mehrere Kilometer hoch und halten trotzdem, also dürfte da etwas hineingebaut auch nicht mehr ins Gewicht fallen, zumal das Ding an sich auch recht stabil ist und dem Gebäude damit beim "tragen" hilft, bzw. die Kräfte mit verteilt und weiterleitet.
    Warum soll es lang gedauert haben? Die haben nach der Thrawn Krise in wenigen Wochen ganze Viertel dieser riesigen bauten eingerissen und neu errichtet. Sie können einen ganzen TS in wenigen Jahren bauen, so ein kleines Viertel müsste mit deren Technik kein Problem sein. Außerdem war es kein Luxusviertel sondern der billigste und schludrigste Bezirk.

    Auf ähnliche Weise wie es gestartet ist. Extrem viele Repulsoren an der Hülle montiert und runter geht das Ding. Mag vielleicht ausgesehen haben, wien Elefant an nem zu großen Ballon, aber es brauchte ja keine schweren manöver fliegen, sondern nur sachte zu Boden gehen.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Lusankya lag in einem Trockendock in einer der höheren Schichten der Weltenstadt. Und mit viel Aufwand bekommt man auch nen 12.8km Giganten im Stück auf den "Boden" ;)
     
  20. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Weder ISDs noch SSDs machen sich besonders gut in der Atmosphäre, da hast du recht. Aber Schiffchen, die durchs All fliegen können sollten auch den Wetterlagen eines jeden Planeten problemlos trotzen können ("Es regnet, mein Sternzerstörer geht kaputt" ).
    Das einzige Problem sind eigentlich die Repulsoren. Schraubst du genügend Repulsoren an ein Schiffchen dran, dann geht das schon. Da das wohl aber einfach zu teuer wäre, hat man ISDs und SSDs nicht standardmäßig so ausgerüstet.


    Leute, die auch der Meinung sind dass SSDs 12,8 Kilometer lang sind, kann ich verdammt gut leiden *g*. *die Hand reicht*
     

Diese Seite empfehlen