Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Mal ehrlich: Mit welchem Roman habt ihr angefangen?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Vuffi Raa, 26. März 2004.

  1. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Hach, immer wieder lese ich diese Threads:
    "Mit welchem Buch sollte man anfangen?"
    "Welcher Roman ist für Einsteiger geeignet?"
    Und immer wieder kommen dieselben Antworten: "Schatten des Imperiums", Die Thrawn-Trilogie...
    Steht ja selbst in der FAQ, wenn ich mich richtig erinnere.

    Jetzt aber mal ehrlich: Womit habt ihr denn angefangen? Waren es wirklich die empfohlenen Romane? Oder ganz andere? Wenn ja, hat es euch geschadet?

    Ich zum Beispiel hab auch mit "Die teuflische Falle" begonnen, weil ich überhaupt keine Ahnung hatte.;) Es hat trotzdem Spaß gemacht und ich hab mich schnell ins EU reingefunden.

    Jetzt bin ich aber wirklich mal gespannt auf eure Antworten!
     
  2. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    das weiß ich ganz genau :D

    als erstes hab ich "Das große Star Wars Universum von A-Z" gelesen, danach "Die Ultimative Chronic" das hab ich einfach aus dem Grund gemacht, damit ich das gröbste schon mal weiß... *g*

    Danach hab ich die Jedi-Academy Trilogie gelesen, die hab ich mal beim Kaufhof gekauft.... danach hab ich die Thrawn-Trilogie gelesen, weil ich gehört habe, dass die recht gut sein soll... Dann im Urlaub danach hab ich die Bücher zu Episode 1 und 2 gelesen und dann die Kopfgeldjägerkriege....

    und dazwischen das "Galactic Phrase Book".... <--- tolles teil *g*

    das war dann allerdings auch schon alles, was ich an SW-Büchern gelsen habe... ich komm da einfach nicht dazu.... außer im Urlaub, ma schaun, was ich mir da dann wieder mitnehme.
     
  3. Wurth Skidder

    Wurth Skidder Jedi Knight

    Also ich glaube das war "Der Pakt von Bakura", fand ich allerdings nich sooo toll! Dann irgendwann die Thrawn Trilogie, SotE, ein paar der X-Wing Bücher, Palpatines Auge und Darksaber! Irgendwann hab ich dann noch die Corellia Trilogie zwischengeschoben! Na ja und dann hab ich mir der NJO angefangen und tatsächlich durgehalten (zurzeit "FHIII: Reunion")
    Zwischendurch hab ich mir noch Shadowhunter, Cloak of Deception und Shatterpoint zu Gemüte geführt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2004
  4. Detch

    Detch Gast

    ich hab vor einigen Jahren(5./6. Klasse, auf jedenfall hatten wir noch kein internet) mein erstes SW-Buch "gelesen". Es war Entführung nach Dathomir!
    Die Kaufentscheidung fiel aufgrund der Sternzerstörer und Sturmtruppen auf dem Cover. War halt das Buch mit den meisten von denen. Gelesen hab ich es bis heute nicht ...
    Ein paar jahre später hab ich dann auch die üblichen verdächtigen gelesen.
     
  5. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ich war seit Beginn des modernen EUs dabei. Wenn man's genau nimmt, habe ich Winter 1991/92 mit dem Sammelband "Die SW Saga" angefangen, der alle drei Filmromane zur OT enthielt. Ich hba ihn mir nur gekauft, weil kurz vorher die Filme bei Sat.1 liefen, und die mir ganz gut gefallen hatten. Und 10 DM für so einen fetten Wälzer paßten genau in meine Taschengeldplanung. War also ein Impulskauf.
    Als dann wenige Monate später mit "Erben des Imperiums" der erste Roman des EUs herauskam, kaufte ich den sofort, weil ich wissen wollte, wie die SW-Saga weitergeht. Damals war das für mich die legitime und offizielle Fortsetzung der Filme, Ich konnte mir nicht vorstellen, daß die Roman-Welt mal solche Ausmaße annehmen würde. Und nach und nach kamen immer weitere Romane raus, die ich mir antürlich sofort kaufte, wenn ich sie sah. Ich bin also einer der wenigen, die die Romane wirklich in der Reihenfolge ihres Erscheinens gelesen haben, was auch ganz sinnvoll ist. Denn die Autoren stellten manchmal Bezüge vorher erschienenen Büchern her, auch wenn diese später spielten. Da ich alle Bücher, die vorher erscheinen waren, immer schon kannte, verpaßte ich nie eine Anspielung.

    Wer heutzutage einsteigt, hat es da natürlich schwerer. Deshalb gibt es ja immer wieder dieselben Vorschläge: entweder mit den frühesten EU-Veröffentlichungen anfangen (und das sind dann eben Thrawn-Trilogie und Pakt von Bakura; Solo-Trilogie von Daley, Lando-Trilogie, und Splinters laß ich jetzt mal bewußt raus) oder mit den Büchern anfangen, die den Filmen am nächsten sind (SotE, Solo-Trilogie von Crispin, Kurzgeschichten-Bände von K.J.Anderson). Seit den Prequels kann man in diese zweite Möglichkeit auch Shadow Hunter, Cloak of Ceception oder The Approaching Storm mit einordnen. Denn was SotE und Splinters für die OT, das sind diese Bücher für die Prequels.

    P.S.: Bei den Comics bin ich zwar später eingestiegen, hab sie aber auch chronologisch nach der Reihenfolge ihres Erscheinens gelesen. Soll heißen, bei mir ging es mit "Dark Empire" los, dann kam "Tales of the Jedi" dran, dann die X-Wing... hat mir auch nicht geschadet. Aber bei den Comcics ist die Reihenfolge ja eh nicht so wichtig, weil die thematisch und zeitlich noch viel weiter gefächert sind als die Romane. Die Reihenfolge wurde bei den Comics erst 1998 wichtig, als Dark Horse damit anfing, eine monatliche Serie zu starten, die zeitlich chonologisch ablief.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2004
  6. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Ich hab Weihnachten 96 mit Angriff auf Coruscant (X-Wing I) angefangen. Hat mir ein Freund geschenkt. Bis heute einer meiner Lieblingsromane. Danach kam dann SOTE und in den nächsten Jahren so ziemlich alle anderen.
     
  7. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Mit Filmbüchern ins EU eingstiegen

    Als erstes habe ich das Filmbuch zu STAR WARS Ep. 4 gelesen. Mein zweites Buch war wohl der Roman zu "Das Imperium schlägt zurück". Die Bücher habe ich heute noch. Müssen inzwischen ein Vermögen wert sein... :D

    Später kamen zwei Romane aus dem Leben von "Lando Calrissian" hinzu, die ich aber nie zu Ende gelesen habe, weil der Schreibstil dermassen schlecht und anödend war. Aus der gleichen Zeit habe ich auch noch zwei oder drei Bücher aus dem Leben von "Han Solo" und "Wookie Chebaccca" rumliegen, die ich aus dem gleichen Grund noch nie bis zur letzten Seite durchgelesen habe.

    mfg

    Bea
     
  8. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Ich habe mit X-Wing 2: Die Mission der Rebellen angefangen, weil mich das Coverbild anzog. Danach las ich Thrawn-Trilogie 3: Das letzte Kommando. Darauf folgten die restlichen X-Wing Romane (die mir aber nicht mehr so sehr gefielen) und die 'Black Fleet Crisis'-Trilogie (die ich einfach nur langweilig fand).
    Trotzdem habe ich den Einstieg sehr gut gefunden und mir im Laufe der Jahre ziemlich alle Romane zugelegt ...
     
  9. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Mit den Filmromanen in der Reihenfolge ESB, ANH, RotJ und danach die Han Solo Bücher von Brian Daley. Ich glaub das erste war Stars End.
    Damals gabs noch nicht die große Auswahl :)
     
  10. Remus

    Remus Gast

    Vollkommen sinnlos mit dem Aufmarsch der Yevethaner. Das war ein Schock fürs Leben. :alien
     
  11. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Kurz und bündig: Ich fing mit "Das letzte Kommando" an...

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Der Bakt von Bakura... ich wollte mich in der Timeline nach vorne arbeiten ;)
     
  13. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Ich fing mit "Die dunkle Seite der Macht" an.
     
  14. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Da ich damals keine Ahnung hatte mit Schatten der Vergangenheit. Hab beim ersten lesen zwar nicht viel kapiert und das erste Kapitel über das Imperium war quälend, aber meine Freude über ein SW Buch hat das alles zunichte gemacht und ein unvergessenes Ereignis heraufbeschwört...
     
  15. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich habe in den 80ern mit "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" angefangen, noch befor ich die Filme kannte (war noch nicht 12). Danach der OT-Sammelband. Mein erstes EU-Buch war die Thrawn Trilogie.

    mtfbwy,
    Yado
     
  16. Weiss ich noch ganz genau, Jeane hat mir "Schatten des Imperiums" empfohlen und danach kam die Thrawn Reihe ;-)
     
  17. Tach_Varon

    Tach_Varon Senatsmitglied

    Hab erst das Buch zu Episode1 gelesen, dann kam das Buch "Rebellion der Verlorenen", welches ich sehr spannend fand und dann war ich schon SW-Fan geworden und fing wie verrückt an SW-Bücher zu lesen (so etwa über 100 bereits).
     
  18. Sith-Lord Anakin

    Sith-Lord Anakin Jedi-Meister

    Also mein erster Roman war Han Solos Abeteuer:der gejagte Band II.:)
     
  19. Falynn

    Falynn Krümels Mama Premium

    Ich hab der Reihe nach die Bücher zur OT gelesen, alle an einem WE durch! :cool:
    Danach kam Teil 2 und 3 der Corellia-Trilogie und dann X-Wing Bacta-Piraten, was auch mein erstes eigenes SW-Buch war.
     
  20. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Das erste käuflich erworbene Buch, welches ich gelesen habe war "X-Wing: Angriff auf Coruscant" von Michael Stackpole.

    Allerdings hatte ich zuvor eine arg zerschlissene Ausgabe von "Flucht ins Ungewisse" in den Regalen einer Hamburger Bücherhalle gefunden und ausgeliehen, sinnigerweise um die beiden an das Buch anknüpfenden Werke erst viel später zu lesen...
     

Diese Seite empfehlen