Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Mance Hackett

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Mance Hackett, 6. Juli 2014.

  1. Mance Hackett

    Mance Hackett Commander

    Mance Hackett
    [​IMG]
    Voller Name: Mance Barber Hackett
    Organisation: Imperium
    Rang: Commander
    Kommando: GSD "Predator"
    Spezies: Mensch
    Geschlecht: Männlich
    Herkunft: Dubrillion
    Alter: 54
    Körpermaße: 1,89m, 90KG
    Äußerliche Merkmale: Leicht gekräutes, zumeist wüst hinabstehendes Haar, Stoppelbart, breite Statur, stechend-blaue Augen
    Charakterliche Merkmale: Energisch, leicht reizbar, schikanierend, rassistisch, hartherzig, oftmals frauenfeindlich, selbstsicher und stolz, traditionell (Anwender der 10 eisernen Regeln), furchtlos, opportunistisch, dem Imperium bedingungslos loyal
    Kommandostil: Starker und taktisch ausgefallener Einsatz von Jägern, Defensiv-Stratege
    Familie: Harold Hackett (Vater, 77), Jana Hackett (Mutter, 75), Ben Hackett, Normen Hackett, Albert Hackett (Brüder), Barber Hackett (Großvater, 98), Jernus Hackett (Sohn, 15), Lara Hackett (Ehefrau, 48, geschieden)
    Privates: Gönnt sich selten Urlaub, spartanische Einstellung, lebt mit seinem Großvater, Vater und Sohn auf Dubrillion (nördlich)
    Werdegang:
    Mance Hackett wurde in einem Dorf tief im Norden Dubrillions, als Sohn des imperialen Commanders Harold Hackett und dessen Frau geboren. Dort wuchs er als drittes und jüngstes Kind unter vier Brüdern auf, welche allesamt mehr nach der Mutter kamen, ganz im Gegensatz zu Mance. Dieser glich schon in jungen Jahren seinem Vater: Hart, leicht reizbar und aufbrausend, mit einem Hang zum Schikanieren seiner Brüder oder sonstigen gleichaltrigen Mitmenschen. Somit war es kein großes Wunder, dass das Verhältnis in der Familie jederzeit angespannt gewesen war, da der Familienvater selten zuhause war und - falls er sich ausnahmsweise Urlaub genehmigte - seine gesamten gesammelten Emotionen an der Familie, ausgenommen seinem Vater und Mance, ausließ. Demzufolge ergab sich bald die Trennung, sodass Mance und sein Vater zusammen zum Großvater zogen, welcher ebenfalls eine Karriere bei der imperialen Flotte hinter sich hatte. Überhaupt kann Familie Hackett auf eine lange Tradition in der imperialen Flotte zurückblicken, die 10 eisernen Regeln der ebenso hartherzigen Vorfahren werden den Nachkommen heute noch überliefert und im Dienst angewendet. Innerhalb der jüngeren und modernen Offizieren wird das System oftmals belächelt und in manchen Fällen gar verachtet, Nähe zu den Soldaten, ein offenes Ohr für die Mannschaft und ein familiärer Umgang seien einfach zeitgemäßer als ständige Zurechtweisungen, Bestrafungen, Demütigungen, Autoritätsbeweise, Anfeindungen gegenüber Nichtmenschen, Neulingen und Frauen (in manchen Fällen) etc. gewesen.
    Trotzdem erregt die "eiserne Art" vor allem bei älteren Befehlshabern gefallen, welche allesamt versuchen das System zu bewahren.
    Vom Großvater jedenfalls, wurde Mance schon früh auf eine Laufbahn bei der imperialen Flotte vorbereitet, sodass er sich mit dem 18. Lebensjahr bei der imperialen Flottenakademie bewarb. Seine folgende Karriere war von vielen Hochs und Tiefs geprägt, ein eigenes Kommando blieb ihm allerdings bis zum 55. Lebensjahr verwehrt. Davor stand er oft unter dem Kommando von jüngeren, aufstrebenden Commandern, welche meistens durch große Verbundenheit zu ihrer Mannschaft auffielen. Diese gespielte Harmonie widerte Mance zu jeder Zeit an, da nahezu alle eisernen Tugenden, die ihm von seinem Vater und Großvater gelehrt wurden, nicht eingehalten wurden. Was ist nur aus der Tradition und der alten Vorgehensweise geworden? Sie wurde als vergessen abgestempelt, während schwache Emporkömmlinge besserer Kommandostile hervorgebracht zu haben behaupteten. Eine tiefe Abneigung gegen die moderne Art und Weise des Befehlens loderte in Mance auf, welche noch heute in im schlummert...
    Nachdem Mance Hackett in seiner, relativ lobenswerten Leistung Jahrzehnte stagnierte, wurde ihm schließlich doch ein eigenes Kommando zuteil und er stieg in den Rang des Commander auf. Der frisch vom Stapel gelaufene Gladiator-Klasse Sternenzerzerstörer "Predator" unterstand nun dem Commander, welchen die junge und unerfahrene Crew geradezu erschüttert hat. Junge, unerfahrene Männer und Frauen, die aufgrund ihrer "sozialen Fähigkeiten" diese bildeten, sahen sich nun zahlreichen Schikanen und Boshaftigkeiten ihres Kommandanten entgegen, welcher es geradezu genoss, vor allem die nichtmenschlichen (vorzugsweise Chiss) Individuen zu erniedrigen und vor den wenigen geschätzten Offizieren lächerlich zu machen. Der ständige und zwanghafte Beweis seiner Autorität, seine leicht aufbrausende Art, jedoch auch seine eiserne Führung bilden seither die wichtigsten Bestandteile des Kommandos auf dem Schiff "Predator". Die 10 eisernen Regeln sollten sich in Perfektion innerhalb der Mannschaft bewähren...

    Die zehn eisernen Regeln/Thesen:

    GSD "Predator":
    [​IMG]
    Produktion: Rendili Stardrive, Kuat-Triebwerkswerften
    Produktionsstandorte: Rendili, Kuat
    Klasse: Gladiator-Klasse Sternenzerstörer (GSD)
    Klassifikation: Kreuzer
    Größe: 500 Meter
    Mannschaft: 1.255
    Bodentruppen: 1.200 Soldaten
    Vorräte: 2 Jahre
    Frachtkapazität: 6.000 t
    Sublichtgeschwind.: 60 MGLT
    Hyperraumantrieb: x1 (Backup x8)
    Rumpfstärke: 890 RU
    Schildstärke: 1.630 SBD
    Bewaffnung:
    6 mittlere Zwillingsturbolaser (2 Front, 2 Backbord, 2 Steuerbord)
    10 Vierlings-Laserkanonen (2 Front, 3 Backbord, 3 Steuerbord, 2 Heck)
    2 Torpedowerfer (1 Front, 1 Heck)
    3 Traktorstrahlprojektoren (1 Front, 1 Backbord, 1 Steuerbord)
    Jäger: 4 Staffeln (1.TIE/In " Predators Speers", 2. TIE/D "Predators Arrows", 3.TIE/sa "Predators Fist", 4.TIE/sa Predators Force"
    Weitere Schiffe: 4 Sentinel-Klasse Landungsboote, 2 Lambda-Klasse T-4a-Shuttles

    Mannschaft:
    Die Mannschaft lässt sich wie das Schiff selbst, als neu und unerprobt bezeichnen. Sie ist nicht besonders verbunden mit ihrem Commander, welcher es sich oft nicht verkneifen kann, Seitenhiebe auszuteilen. Auch der ungewöhnlich harte Kommandostil, basierend auf den "zehn eisernen Regeln", stößt auf wenig Anklang. Lediglich der Offiziersstab besteht aus Älteren, die wie Mance zuvor, noch keine Beförderung zum Kommandanten erhalten haben und halbwegs mit dem harten Befehlsstil sympathisieren.

    Offiziere:

    Erster Offizier: Lieutenant Commander Charles Dwarg (männlich, 52)
    Zweiter Offizier / Navigation: Lieutenant Commander Twin Jaiquel (männlich, 47)
    Dritter Offizier / Sensorik: Lieutenant Wedley Kamoron (männlich, 61)
    Feuerleitoffizier: Sub Lieutenant Mace Clark (männlich, 25, Bruder von T.Clark)
    Jägerleitoffizier: Sub Lieutenant Tom Clark (männlich, 25, Bruder von M.Clark)
    Leitender Ingenieur: Lieutenant Janie Wide (weiblich, 39)
    Leitender Medicus: Lieutenant Lork Dwadma (männlicn, 23)
    Befehlshaber der Marines: Captain Nick Sulley (männlich, 26)
    Befehlshaber der Armeesoldaten: Major Anton Castagnol (männlich, 36)
    Staffelführer " Predators Speers" (TIE/In) : Major Iana Potlan (weiblich, 24, Schwester von B.Potlan)
    Staffelführer "Predators Arrows" (TIE/D): Captain Luke Sdye (männlich, 25
    Staffelführer "Predators Fist" (TIE/sa) : Captain Canthony Lermand (weiblich, 29, Bruder von I.Potlan)
    Staffelführer "Predators Force" (TIE/sa) : Captain Bent Potlan(männlich, 24)

    Missionen:

    I. Yevethanische Rebellion im Koornacht-Cluster
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2014

Diese Seite empfehlen