Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Mannsweiber

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Lia-Tabea Orrico, 13. Februar 2004.

  1. Lia-Tabea Orrico

    Lia-Tabea Orrico loyale Senatswache

    Okay ich will es mal erklären und zwar die Frau von unserem Chef ist echt eine ganz liebe und nette. Aber in meinen Augen ein echtes Mannsweib sie spielt Fussball trägt nur weite komische Klamotten in meinen Augen müsste sie das nicht tun. Ich meine ich habe ja nichts gegen Fussball aber kann sie nicht vielleicht ein wenig vernünftig anziehen ich finde auch ansonsten verhält sie sich nicht grade wie ne Frau. Die Frau könnte echt was aus sich machen wenn sie wollte . Aber nein stattdessen lästert sie über Frauen die nicht einparken können.
    Okay ich mag sie echt aber ihr Kleidungsstil und ihre Art würde ich manchmal am liebsten ändern. Aber jetzt zu meiner Frage was haltet ihr von solchen Frauen die sich eher wie Kerle verhalten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2004
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ein Jeder lebe nach seiner Fasson.
     
  3. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Tja, wenn sie glücklicher wird dadurch? Es gibt ja auch genug Männer, die eher wie Frauen agieren und sich so kleiden...
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    solange sie dich nicht "bekehren" will, genauso zu agieren: laß sie doch einfach :)
     
  5. Wie hat sich denn deiner Meinung nach eine Frau zu verhalten?:o
    Kannst du einige Dinge an ihr benennen, die, abgesehen von ihrem Kleidungsstil und ihrem Fußballfieber, deiner Ansicht nach "unweiblich" sind? Ich finde es im Übrigen ziemlich beleidigend, dass du anscheinend glaubst, jede Frau hätte sich nach dem Rollenbild zu verhalten, das die Gesellschaft ihr aufzwingen will. Ich kleide mich zwar ziemlich "normal" und interessiere mich auch nicht für Fußball, aber als jemand, dessen Interessen im Normalfall als "typisch männlich" bezeichnet werden, finde ich einen solchen Thread ziemlich daneben.
    Kann nicht jeder machen, was er/sie will, solange nicht die Rechte anderer zu sehr eingeschränkt werden?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2004
  6. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    :confused: :confused: :confused:
    -selbstsicher
    -kritisch
    -sachlich
    :confused: :confused: :confused:

    Das ist eben eine Frau mit der man befreundet sein kann ohne mit Ihr leiert zu sein. Ich danke dem lieben Gott das es sowas gibt. Ein echter Jedi eben:D
     
  7. Lia-Tabea Orrico

    Lia-Tabea Orrico loyale Senatswache

    Ich habe hier nur mal meinung kund getan ich mag es halt nicht. Sie soll ja net Tussihaft rumlaufen ich trage ja auch keinen Rock oder so. Ausserdem spielt sie selber Fussball habe ich ja auch nichts gegen.Sagt ja keiner nur ihre Aet stört mich manchmal.
     
  8. Tja, es ist aber nun mal ihre Art und wenn sie so ist, wirst du sie wohl kaum ändern können. Abgesehen davon glaube ich kaum, dass sie sich irgendwie ändern will.
    Sie ist nun mal eben nicht das typische Weibchen.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Irgendwas frauliches muß sie ja an sich haben, sonst hätte der Chef sie nicht geheiratet.
     
  10. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    ...

    Mein Mann liebt mich auch und das obwohl ich nicht jeden Tag mit nem Röckchen/Kleidchen und immer aufgetakelt durch die Gegend laufe.

    Man kann ja auch einfach durch seine Art weiblich sein. ;)

    Vielleicht kann die Dame ja irgendwas anderes gut, was man erst auf den 2. Blick feststellt... *g*

    Aber ist doch schön, daß auf jeden Topf ein Deckel paßt. Man muß zwar manchmal länger suchen, aber dann... :) Stellt euch mal vor, jeder würde auf den gleichen Typ Mann/Frau stehen. Dann würden manche Leute ja ewig Single bleiben... :-/
     
  11. Jeane

    Jeane -

    Was ist daran unweiblich, wenn eine Frau Fußball spielt?
    Was ist daran unweiblich, wenn eine Frau weite Klamotten trägt?
    Was ist daran unweiblich, wenn eine Frau über andere Frauen lästert, die nicht einparken können?

    Nicht viel, Weiblichkeit macht eigentlich was anderes aus, aber wenn wir schon beim Äußeren sind:

    Wirklich unweiblich wird eine Frau für mich erst dann, wenn sie versucht, sozusagen ein besserer Mann als Männer selbst zu sein (sowohl vom Aussehen als auch vom Verhalten) und alles, was an ihr weiblich ist, am liebsten komplett ändern würde (absichtlich), weil sie es nicht mag, weiblich zu sein.
    Und das ist die Sorte, vor der ich am liebsten schreiend weglaufen würde, wenn ich einer über den Weg laufe...
    *g*
     
  12. Jule

    Jule Doppel X-Chromosom Favorisiererin

    Also ich trage auch gerne mal etwas weitere Klamotten und würde mich nicht unbedingt als Mannsweib bezeichnen. Ich meine jeder so wie er sich wohlfüht. Nur weil man eine Frau ist hat man sich nicht unbedingt in Röcke, hochhackige Schuhe und engen Blusen gequetscht rumlaufen will ist man ja irgendwie noch kein Mannsweib. Ich find das ist irgendwie auch eher ne Einstellungssache und naja und wems halt gefällt, wenns ihr so gefällt.
     
  13. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Ich hab früher selber Fußball und Basketball gespielt. Ich geh jetzt auch noch gerne ins Stadion und trink lieber Bier als Sekt. Ich guck gerne Wrestling und zieh keine Kleider an. Trotzdem würd ich mich nicht gerade als unweiblich bezeichnen. Ich find es nicht schlimm wenn Frauen weite Klamotten tragen, find ich jedenfalls besser als wenn man sich im Tussenstil kleidet.
     
  14. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ein Mädchen mit dem ich zur Grundschule gegangen bin und welches einige Jahre in unmittelbarer Nachbarschaft von mir gelebt hat, kann man wohl als ein "Mannsweib" bezeichnen, wie Soraya aka Lia-Tabea Orrico sie meint.
    Zwar habe ich sie seit mind. 10 Jahren nicht mehr gesehen, aber es hat sich schon damals abgezeichnet und mein Bruder, meine Schwester und meine Mutter - die sie zwischenzeitlich mal gesehen haben - haben es mir vestätigt:
    Kleidet sich wie ein Mann, geht wie ein Mann....oder eher ein Macho (als wenn sie Rasierklingen unter dem Arm und, 'tschuldigung, dicke Eier hätte) und gibt sich auch in ihrem Verhalten so.
    Allerdings paßt es zu ihr überhaupt nicht und die ersten Anzeichen haben schon damals nicht zu ihr gepaßt.

    Ob sie es nun nicht mag, weiblich zu sein, kann ich nicht sagen. ;)

    Ich persönlich mag das bei Frauen weniger, wenn sie sich so "maskulin" geben, aber jedem/jeder das sein/ihre...

    @Aouni
    Trinken wir wieder mal ein Bierchen zusammen - auf der JediCon? :D ;)
     
  15. Dray

    Dray junger Botschafter

    Ich hatte mal eine Lehrerin, die war ein wirklich sehr nahe am Mann sein o_O ganz Kurze haare, tiefe stimme,etc. Das war so eine die beim Handball immer beste war, das sind meistens die sogenannten Mannsweiber

    Aber naja jedem das seine, aber Ich steh nicht auf solche fraun
     
  16. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Ich trage auch weite Klamotten, ich bin nämlich nicht wirklich schlank :p

    Ich schätze die Leute, die mich was angehen, nicht nach ihrem Aussehen ein. Ich komm zwar nicht so perfekt mit Leuten zurecht, die verzweifelt versuchen, sich selbst vorzuspielen, sie wären was anderes, als sie sind, aber jeder, der das zeigt, was er ist, hat schonmal nen Punkt für Ehrlichkeit.

    Viele "Mannsweiber" versuchen irgendwas zu beweisen, was gar nicht stimmt. ZB daß Frauen besser sind, als Männer, oder daß sie sich Männern gegenüber als stark zeigen müssen um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Sich da dermaßen reinzusteigern, daß man die Ganze Zeit versucht, ein Mann zu sein, der man nicht ist, um seine Frau zu stehen, ist für mich ein höchst alberner Teufelskreis.
    Männer und Frauen sind nicht gleich und sollen es nicht sein.

    Ich hatte eine unangenehme Begegnung mit "Mannsweibern"
    Ein Freund aus der HardcoreSchwulenszene nahm mich und meine Frau mit, weil wir wissen wollten, wieviel an den Vorurteilen wirklich dran ist (übrigens weit mehr, als mir lieb ist)
    Da besuchten wir auch ein Lesbencafé. Ich dachte mir noch, ob man da vielleicht hin und wieder hingehen könnte, Gleichgesinnte oder mehr treffen....
    Ich trat durch die Tür, sah mich um und entdeckte ausschließlich breitschultrige Frauen mit militärisch kurzen Haarschnitten und mit Latzhosen oder Tarnanzügen.
    In alle Schwulenkneipen bin ich mitgegangen, egal wie krass die waren, auch wenn das erste was ich gesehen habe war, wie jemand dem Bekannten auf die Schulter tippte und Richtung Klo zeigte, aber bei den Kampflesben kriegte ich Angst und Abscheu und drehte mich auf den Hacken wieder um und ging.

    Ein solches Klischee so zu leben verstehe ich nicht, auch nicht, wie jemand, der auf Frauen steht, sowas wollen kann. Da sind die meisten Männer femininer...
     
  17. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    es gibt solche und solche. muss ja nich jede frau mit zehn tonnen schminke und topmoderner mode rumlaufen.
    der mensch ist jawohl ein individuelles wesen und daher kann jeder entscheiden wie er rumlaufen will...
    deine einstellung ist meiner meinung nach sehr ignorant...lass sie doch so sein wie sie will
     
  18. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Sicher doch :D
    Hab ich das jetzt richtig verstanden du kommst zur Jedi Con?! Das wär ja cool.
     
  19. Jeane

    Jeane -

    Ich glaub nicht, dass da so viel dran ist. Es gibt solche Frauen, ja. Aber irgendwelche müssen die Klischees ja auch erfüllen.
    *g*
    Dennoch, Lesbe ist nicht gleich Mannsweib.

    Ja, aber das war ein Café... da kann man auch nicht auf alle anderen schließen. Allerdings bin ich auch absolut keine Szene-Gängerin, deswegen kann ich das schlecht beurteilen.

    Oh meine Güte...^^
    :D

    Kann ich gut verstehen. Wobei man eben auch nicht vom äußeren Anblick auf den Charakter eines Menschen schließen sollte. Unter denen gibt sicher einige, die ganz lieb und friedfertig sind, aber der Look kann einen schon erstmal abschrecken.

    Ich auch nicht. Eigentlich sollte man, wenn man als Frau auf Frauen steht, doch gerade das Feminine schätzen, was Männer eben nicht haben. Mir gehts jedenfalls so.
     
  20. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich bin zwar nicht lesbisch, aber wenn ich solche "Klischeelesben" mal gesehen habe, habe ich mich auch gefragt, was dann noch (außer einigen körperlichen Unterschieden) der Unterschied zu einer Heterobeziehung sein soll... :confused:
     

Diese Seite empfehlen