Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Manövrierfähigkeit und Treffsicherheit (Star Wars- vs. Star Trek-Schiffe)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ketan-Shej, 14. April 2006.

  1. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    hi,

    ich hab mal ne bitte, ich sehe immer und immer wieder das leute über SW schiffe behaupten das sie träge und nicht treffsicher sind (zb sternzerstörer,venator) im vergleich zu Star Trek schiffen.

    gibt es nicht beispiele im EU die das ganze mal anders darstellen?


    wäre über paar beispiele sehr erfreut


    mfg Ketan-shej:confused:
     
  2. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    Such dir am besten einfach mal Schiffe rauß, die die gleiche größe wie die Enterprise-Schiffe haben, dann manövrieren die genauso gut :D.

    Denn ist wohl logisch, dass ein Sternzerstörer nicht ganz so gut manövriert, wie eine Enterprise, die 2-4 Mal "kürzer" ist (Modellabhängig). Alleine die Brücke eines ISDs ist so groß wie Kirks Schiffchen.


    Wie das mit der Treffsicherheit aussieht weiß ich jetzt nicht so genau, aber mir kams nicht so vor, dass die Devastator an der Tantive IV großartig vorbei geschossen hat. Und die Salven die vorbeigingen, werden sowieso durch die schiere Masse der nachkommenden Salven relativiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2006
  3. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Abgesehen dass der Vergleich ST und SW ja eh schon seit Jahren hinkt. Glaub in der Black Fleet Crisis gabs mal was, dass mich damals erstaunte. Die sind, glaub ich, mit einigen Tausend Klicks in der Sekunde aufeinander losgezogen und haben sich gegenseitig auch aus entsprechenden Distanzen beharkt (schon beachtlich, bei der kleinen Reaktionszeit die dann nötig ist). Wenn ich mich so an ST erinner, kams mir bei denen immer recht lahm und aus ungemeiner Nähe zueinander vor, wobei die ja auch nie so nett sind und mal Vergleichsgeschwindigkeiten im Kampf nennen.
    Ansonsten, na ja ein Streifschuss aus nem TL reicht bei ST Schiffen eh meist schon und nimmerwiedersehen Kirk.
     
  4. REALhonkidonki

    REALhonkidonki Fan des Imperiums; im RS mit Lieutenant-Commander

    Hier sieht man ein beispiel für die größe der Enterprise zu einem ISD ;)
    KLICK MICH MAL AN :kaw:

    MFG REAL :)
     
  5. Platin

    Platin Platin

    Also man kann solche Schiffe einfach nicht miteinander vergleichen.Enterprise und Co. sind viel kleiner und so besser zu manövrieren. Allerdings explodieren sie ja auch bei jedem Schüßchen.:D
    Was die Zielungenauigkeit angeht muss man anmerken, das zB. X-Wings um einiges schwerer zu treffen sind als die Enterprise.
     
  6. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler

    Ich will ja jetzt nicht die Überlegenheit der SW-Schiffe in Frage stellen (naja eigentlich doch ^^) aber:

    Worf sagt in einer TNG Serie "Sie benutzen Laser, diese sind keine Bedrohung für unsere Schilde". Deshalb werden wohl auch Turbolaser nicht viel mehr Schaden anrichten, aber es gibt ja genug Threads über ST vs. SW auch wenn mich eine solche Gegenüberstellung nie interessiert hat und mich wohl auch nie interessieren wird. :braue
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Fangen wir mal damit an, daß die Antriebe der beiden Fiktionen grundlegens anders funktionieren und man mit dem 08/15 Antriebs-System der GFFA in keinster Weise den Effekt der ST Antriebe erzielen kannst ;)
     
  8. Zef Tokar

    Zef Tokar Kopfgeldjäger

    Hi Leute,

    ich möchte nur kurz etwas einwerfen ... und zwar das solch eine Diskussion eben nichts bringt. Ich würde zum Beispiel sagen das ein Imperialer Sternenzerstörer keine Chance gegen ein Schiff der Sovereign Klasse hat (zum Beispiel die Enterprise-E). Dies liegt jedoch daran, dass die Technologie im ST Universum einen wesentlich höheren Stellenwert als im SW Universum hat. In Star Trek hat man innerhalb von 400 Jahren die Entwicklung von der Atombombe zum Quantentorpedo geschafft, man fliegt schon längst schneller als mit Lichtgeschwindigkeit, welche im SW Universum das Maß aller Dinge ist.
    Es ist allerdings nicht abwertend gegen das Star Wars Universum, ich könnte mir vorstellen das ein Gefecht zwischen der Sonderstaffel und der Enterprise-E völlig anders enden würde, ganz einfach durch das Problem der ST-Raumschiffe, eigentlich nur ein Schiff gleichzeitig angreifen zu können. Wenn man nun ein Dutzend X-Wings nimmt, die mit Protonentorpedos das Schiff beharken, dürfte das Schiff zu knacken sein.
    Letzten Endes, sind es allerdings völlig unterschiedliche Universen. Star Trek hat seine hohen Technologien und immer besseren Waffensysteme, während Star Wars dem Fan eine Art Wilden Westen im Weltraum darstellt. Mit Sheriffs (Jedi-Ritter), Outlaws (Kopfgeldjäger) und jeder Menge Abenteuer. Hab fast schon drüber nachgedacht das Imperium mit den Indianern zu vergleichen ... aber das wäre nun wirklich Unfug.

    P.S. Vielleicht habt ihr es ja mitgekriegt, ich bin sowohl Star Wars als auch Star Trek Fan. Es würde mir niemals einfallen zu entscheiden was nun besser ist ... so das ich auch etwas ungehalten auf solche Fragen reagiere wie "Duell Kirk gegen Phealleon, wer gewinnt?" (Hoffe der Name ist richtig geschrieben)

    EDIT: Ach ja, die Laserwaffen in Star Trek sind nur bedingt mit den Laserwaffen in Star Wars vergleichbar. Ich denke es handelte sich bei der Folge, die Luuke anspricht um primitive Laserwaffen, da sie auch von Völkern genutzt wurden, die auf keinem hohen technologischen Stand waren (War übrigens ne richtig lustige Folge, vor allem der Han Solo Verschnitt war sehenswert xD)
     
  9. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Star Trek Raumschiffe können mehrere Schiffe gleichzeitig angreifen. Entweder weil sie Torpedos verschiessen oder weil sie mehrere Laser auf ebenso mehrere Ziele abschiessen, wobei die Stärke dann abnimmt die ein einzelner Laser hat.

    Auch das die Enterprise Schilde besitzt die gegen Laser immun sind heisst das nicht das die Turbolaser von Star Wars nicht dagegen ankämen. Man geht in Star Trek meist davon aus das ein Schiff gleichzeitig nur einmal auf ein Ziel feuert. Bei Star Wars feuern mehrere hundert Kanonen zu selben Zeit.

    Ausserdem macht die Diskussion wirklich keinen Sinn weil man es schlichtweg nicht vergleichen kann. Wir haben keine Werte auf die wir uns stützen können.

    cu, Spaceball
     
  10. Crix Dorius

    Crix Dorius Offizier der Senatswache

    Naja...

    Ich denke schon das ST Schiffe schon etwas schneller und wendiger sind.
    Im Unterlichtbereich.
    Im Überlichtbereich sind die SW Schiffe aber haushoch überlegen. Dank Hyperraum.
    Ich habe zumindest noch von keinem ST Schiff gehört das mit seinem eigenen Antrieb in wenigen Monaten von der einen Seite der Galaxie zur anderen fliegen kann.

    Und was die Bewaffnung angeht.
    SW Turbolaser sind keiner wirklichen Laser auch wenn sie so genannt werden.
    Im Bleistift is ja auch kein Blei.
    Eigendlich handelt es sich mehr um Plasmawaffen, die doch schon eine recht beeindruckende Durchschlagskraft haben.

    Nur weil die Schiffe in SW veraltet aussehen sind sie das nochlange nicht.
    Sie sind nur zweckmäßig gebaut.
    z.B. wozu ein Touchdisplay einbauen wenn man nen einfachen Kippschalter haben kann der genau so gut funktioniert aber einfacher zu reparieren bzw. auszutauschen ist ?
     
  11. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    ST Raumschiffe kämpfen wie Jäger/Shuttleschiffe in der SW Galaxie, beobachte sie mal dabei. Die Enterprise-D legt z.B. ein ähnliches Kampfverhalten hin wie der Falke, sie manövriert extrem im Gefecht, während er nach allen Seiten mit „Turmgeschützen“ weg feuert und ein paar Lenkwaffen nach jagt. SW Raumkreuzer und Sternenzerstörer dagegen kämpfen mehr wie Segelschiffe, sie halt auf einander zu und jagen sich Breitseiten entgegen, darum die manchmal auch etwas eigene Auslegung der Waffen, welche z.B. bei nem Schiff der Venator Reihe eigentlich bedenklich schlecht ist.

    Wenn es von vorne angreift, kann es nur mit den beiden vordern schweren Geschützen effektiv feuern, weil die hintern Geschütze nur die Geschütze vor sich selbst treffen würden und greift ihn jemand von schräg unten an, hat er dort gar keine schweren Waffen. Die umgebauten Megafrachter der Handelsföderation hatten ja auch das Problem, die Geschütze waren auf Anti-Raumkreuzer eingestellt, wo sie an den Seiten angebracht wirklich massive Feuerwellen ins All werfen können, aber von unten, oder oben sind sie mit dem Aufbau extrem angreifbar. SW Raumkreuzer sind meistens auch länglich gebaut um dieses Breitseiten verhalten zu fördern. Carracks, Dreadnaughts und die Blockadebrecher sind dafür gute Beispiele, aber die SZ sind auch so ausgelegt. :)

    Aber wie manche meiner Vorredner schon meinten, man kann es nicht vergleichen und man sollte es auch nicht. ;)
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ein SW Captial Ship kann auch mehrere Ziele gleichzeitig angreifen. Nur die Fighter haben da Probleme, haben aber vergleichbare Schiffe in ST auch.

    Die ST Phaser sind aber auch keine Laser ;)

    Früher war da aber Blei drin (kein Grafit) und daher dann auch der Name.


    Zum Vergleich: an sich macht es natürlich keinen Sinn, da es eben nie auf ein Treffen der beiden Technologien hinauslaufen wird. Dennoch kann man darüber spekulieren, was wo welche Vorteile hat. Dies sollte man dann aber objektiv durchführen und sich nicht von seiner Vorliebe für die eine oder eben andere Fiktion ablenken lassen.
    Ich finde es mitunter auch recht interessant, die verschiedenen "Welten" miteinander zu vergleichen und zu schauen, wer eben Schilde verwendet (ST, SW) und wer nicht (B5, S:A&B) und wie es zu diesen Entwicklungen kommt. Ist aber auch Geschmackssache *achselnzuck*
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Abgesehen eben, dass SW Waffen keine Laser sind, haben die in ST noch das Problem der geringen Energiemenge. Die Enterprise schafft mit ihrem Reaktor gerade einmal ein Terrawatt zu erzeugen, wovon eben schon mal ein großer Teil für den Antrieb draufgeht, ein gewisser Teil für die ganze Sache, welche unter Avionik liefe, Lebenserhaltung, Waffen und eben auch Schilde.
    So ein TL eines ISD verfeuert allerdings dummerweise mit seiner maximalen Kraft etwas im Bereich von 10 hoch 20 Watt (hab die Zahl nie genau im Kopf), was gelinde gesagt weeeiiiit mehr ist als ein ST Schildsystem absorbieren kann. Daher dürfte dann wohl auch schon ein Streifschuss ausreichen ;)
    Weitere Sache sind die Schilde, wobei in ST anscheinend selbst die fortschrittlichen Teile nur in einem gewissen Frequenzspektrum aktiv schützen, also reicht bei denen die Energie nicht für die volle Bandbreite. In SW isses ziemlich schnuppe, die haben genug Energie.
    Geschwindigkeit? Na ja wie lang braucht die Voyager für ihren Flug? 70 Jahre? Quer durch die GFFA brauchts mit nem vernünftigen Hyperantrieb nen guten Monat. Unterlichtgeschwindigkeit haben beide drauf und da setzt eben c nun mal die Obergrenze. Ob nun die Beschleunigung bei dem einen oder anderen Teil besser is, who knows?

    Der Haken bei diesen Beobachtungen ist, schlicht, wie schnell sind die unterwegs? 100 km/h oder 100.000 km/s? Wird leider nirgends in SW so genau gesagt und bislang hab ich auch nichts in ST dazu gehört (aber da les ich nie was). Lediglich im EU wurde eben erwähnt, dass sie durchaus mit einer so extremen Geschwindigkeit in den Kampf jagen. Wie es nun dann direkt beim Nahkampf ist, bleibt offen. Angesichts aber der Tatsache, dass man da irgendwie noch reagieren muss dürfte man dann einigermaßen herkömmliche Geschwindigkeiten nutzen. Drauf haben sie auf alle Fälle mehr.
    Ansonsten gilt eben, sind beide Technologien von vornherein für völlig andere Bedingungen ausgelegt. In ST haben sich eben klassisch anmutende Dinge wie riesige Schlachtschiffe und Träger mit ihren kleinen Jagdmaschinen durchgesetzt und in ST eben kleine Fregatten und Korvetten. Beide brauchen dafür ganz spezielle Systemanpassungen und sind eben jeweils für ihre Anwendung optimiert worden. Wenn die aufeinandertreffen, sollte man vielleicht auch eher Schiffe miteinander vergleichen, welche in etwa ähnliche Vorraussetzungen heben (Größe, Bewaffnung, etc.).
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2006
  14. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Naja hat ja nicht wirklich was mit Geschwindigkeit zu tun, du kannst sie klar dabei beobachten wie sie kämpfen gegen Schiffe in ihrer eignen Gewichtsklasse. Endor und Coruscant sind hier gute Beispiele, sie „segeln“ wirklich auf einander zu und jagen sich Breitseiten entgegen, wird auch öfters genau so beschrieben. In Star Trek manövrieren sie weit mehr bei Raumkreuzergefechten, kannst du in DS 9 und z.B. ST 10 und 5 sehr gut beobachten. :)

    Die volle Leistungskraft von Sternenzerstörergeschützen ist übrigens unbekannt und wird es auch hoffentlich auch trotz Bemühungen bestimmter militanter Westentaschenphysiker bleiben. ;) Die maximale Feuerkraft dürfte allerdings bei Schiffen von ähnlicher grösse wahrscheinlich höher liegen.

    Eigentlich nicht, oder wollen wir den unschönen Vorfall im Hoth Asteroidenfeld vergessen wo es den Captain samt Brücke wegholt, oder den Überfall auf Nkllon, wo es den SZ fast grillt weil er zu nahe an der Systemsonne rumkurvt? Schwere Ionenwaffen durchschlagen auch einfache Raumkreuzer und Sternenzerstörer Schilde. :)

    Kannst auch mehr brauchen als einen Monat, wenn wer weiß wo hin willst und ein paar hundert Zwischensprünge machen musst. ;) Aber, eigentlich tut Überlichtgeschwindigkeit ja nichts zur Sache, denn nur ST Schiffe kämpfen auch bei Überlicht, SW Schiffe nicht, was wohl daran hängt das sie sich in ne andere Dimension werfen.

    ^^" Würde eh nicht helfen. ST erkennt nur die Serien und die Filme selbst als Offiziell an.
     
  15. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    @Ketan:

    Such-Funktion verwenden:

    http://www.projektstarwars.de/forum/showthread.php?t=9052&highlight=StarWars+StarTrek

    Erstens war das Riker, zweitens waren das Laserwaffen einer im Vergleich zur Föderation rückständigen Kultur und drittens sehen wir in späteren Folgen, daß die Enterprise sehr wohl durch Laserwaffen bedrängt werden kann. Womit haben den die Borg das Schiff bei der ersten Begegnung aufgeschnitten?

    Genau, der eine Antrieb transportiert dich innerhalb von Tagen oder Stunden von einem Ende der Galaxis zum anderen, während der andere dafür 70 Jahre benötigen würde (Voyager).

    Trek ist dermaßen unterlegen, daß es sich nicht zu diskutieren lohnt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2006
  16. Dark-Trooper

    Dark-Trooper Hmm....Schokolade

    Imo ist die Enterprise den Sternzerstörern bei weitem überlegen, das wundert ja eigentlich nicht da die Technologie von ST weiter entwickelt ist.
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Träum weiter ;)
    Bei allem was man so in ST zu sehen bekommt, hinken sie arg hinterher.

    Sie haben den direkt möglichsten Kurs genommen und errechnet, dass sie dabei etwa 70 Jahre mit ihrem konventionellen Antriebssystem brauchten.
    Klar kann man in SW auch länger brauchen, wenn man will gar Millionen Jahre, falls man den Hyperantrieb nicht nutzt.
    Geschwindigkeit bei ST ist auch was relatives. Bei Kirk segelten sie noch recht gemächlich dahin, bei TNG ebenso, DS9 lässt manches etwas schneller erscheinen, Voyager macht Kämpfe zum Teil wieder gemütlich. Irgendwie haben die auch keine rechte Einheitlichkeit. Was allerdings vielleicht das Schnelle hektische aus DS9 erklärt ist schlicht, die Schiffe dort sind meist Kovetten und wesentlich kleiner und manovrierfähiger als ein größeres Pendant wie die Enterprise. Bei SW ist das nicht anders, logisch, dass eine Korvette klein und wendig ist, eine Fregatte noch einigermaßen und ein Schlachtschiff schon mehr nem gemütlichen Wal gleichkommt. Nen andrer Haken, wie Du sagst, zählen bei ST nur die Filme und Serien, bei SW aber eben auch der ganze Rest. Im EU können größere Schiffe auch mal recht schnell aufeinander losgehen. Allerdings eben durch die bei SW genutzte Taktik vom Austausch starker Breitseiten läuft es eben beim Kampf einigermaßen gleichstarker Schiffe darauf hinaus nicht mit voller Geschwindigkeit aneinander vorbei zu sausen, sondern sich eben genug Zeit zu nehmen und gezielt so viel Beschuss wie möglich auszutauschen.

    Was die stärke von TLs angeht, so gilt ja in SW im Gegensatz zu ST auch alles außerhalb der Filme als offiziell, damit ist sie bekannt, ebenso wie viel Energie sie mit ihren Reaktoren erzeugen können und in beiden sind sie der Technik von ST um gigantische Mengen vorraus. Ob nun der ISZ bei Hoth draufging und unter welchen Bedingungen ist noch eine andere Frage, welche manche sogar immer noch bezweifeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2006
  18. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    De Facto nicht, es gibt nur Angaben für ältere kleinere Einheiten und auch die Quelle geniesst ja einen bekanntermassen zweifelhaften Ruf, weil sie allgemein zu hoch rechnet und andren Quellen wiederspricht. Und du kannst auch mit HR Antrieb ne ganze Zeit brauchen wo hin zu kommen, besonders in kaum vermessenen Raum. ;] Einer der SZ bei Hoth verliert übrigens zweifellos seine Brücke durch nen Asteroidentreffer. :P
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2006
  19. Dark-Trooper

    Dark-Trooper Hmm....Schokolade

    Das ist immer noch meine Meinung und die sagt ST Schiffe sind viel besser, also respektiere die Meinungen anderer Leute.
     
  20. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter


    Dann begründe sie doch! Das machen Hunter und co auch ;).

    Ich bin auch der Meinung, dass ein Sternzerstörer der Enterprise weit überlegen ist. Kirks Enterprise würde man wohl einfach mit dem Fangstrahl festhalten und evtl. sogar in den Hangar befördern können, da sie im Grunde nicht viel größer ist als eine Corellianische Korvette. Auch könnte der Sternzerstörer seine TIE/TIE-Bomber-Staffeln auf sie hetzen. Aber das Ganze liegt war scheinlich sogar daran, dass die Enterprise eigentlich ein Forschungsschiff ist und ein Sternzerstörer ein richtiges Kriegsschiff.
     

Diese Seite empfehlen