Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Michael Ende

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Emerald Naboo, 21. Oktober 2003.

  1. Emerald Naboo

    Emerald Naboo OT-, PT- und EU-Fan

    Hallo, Leute,
    mich würde mal interessieren, ob jemand hier Michael Ende kennt, und zwar <i>nicht</i> nur als Kinderbuchautor. Der Mann hat auch für Erwachsene einiges geschrieben. Allerdings teilweise echt schwer zu verdauen...
    Wie ist es, weiß jemand was dazu und mag sich mit mir unterhalten?
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich kenne ihn nicht.
    Was hat er denn geschrieben ?
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Momo

    Unendlich Geschichte (mein absolutes Lieblingsbuch)

    Jim Knopf

    etc
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Oh,das wußte ich nicht.
    ich kenne wohl diese Geschichten,aber wer sie schrieb,wußte ich bis eben nicht.
     
  5. Emerald Naboo

    Emerald Naboo OT-, PT- und EU-Fan

    @Jedihammer
    Ja, das geht leider vielen Leuten so.

    @Myaha
    Wirklich, die Unendliche Geschichte ist Dein Lieblingsbuch?! Wow, ab jetzt hast Du bei mir einen dicken Stein im Brett ;) :D


    Ich will dann mal kurz ein paar weitere Werke von Michael Ende auflisten:

    Für Kinder:
    - Die Zauberschule (Sammelband einzelner Geschichten, z.B. Das Traumfresserchen oder Ophelias Schattentheater)
    - Der Wunschpunsch

    Für alle:
    - Trödelmarkt der Träume (Gedichtsammlung, nein, eigentlich <i>Lieder</i>sammlung)

    Nix für Kinder:
    - Der Spiegel im Spiegel (Das Buch ist der <i>Hammer</i>, im positiven wie auch im negativen Sinne, und es bringt mich schier um, daß ich es nicht richtig verstehe!)

    Es gibt noch mehr, aber die fallen mir zu dieser späten Stunde grad nicht ein.


    EDIT:
    "Das Gauklermärchen" sollte man noch erwähnen, und "Der Rattenfänger".
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2003
  6. Craven

    Craven junger Botschafter

    Ist leider schon viel zu lange her, daß ich die unendliche Geschichte gelesen habe. Aber ich weiß noch, wie fasziniert ich von der Geschichte war.
    Ich hatte mir das Buch zufällig schon vor zwei Wochen mal wieder herausgesucht, hab aber erstmal noch einen Stapel anderer Bücher, die davor noch drankommen.

    Worüber handelt das Buch denn? *neugierig werd*



    Craven
     
  7. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Also der Name allein hät mir jetzt nichts gesagt, aber die Werke schon, zumindest der Großteil. Ich wusste nur nicht das der auch Erwachsenenliteratur schreibt.

    Der Name Momo kommt mir so bekannt vor, um was gehts da?
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    bei Momo geht es im Allgemeinen um die Verschwendung von Zeit...
    ein kleines Mädchen erfreut eine kleine Stadt mit ihrer bloßen Lebensfreude und wird dann mit den "Grauen Männern" konfrontiert, die den Leuten ihre Zeit stehlen... sehr gesellschaftskritisch und zuweilen auch recht brutal ;)

    die Verfilmung von Momo ist auch wunderschön (spielt sogar Ende selber mit!) im Gegensatz zu der Verfilmung von Die Unendliche Geschichte o_O
    die is IMO nur übel...
     
  9. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    Naja, ich Kenn Michael Ende eigentlich nur von den Kinderbüchern her.
    Was ich aber faszinieren finde ist, dass er Ende heißt und die Unendliche Geschichte geschrieben hat. aber das nur so am Rande.
    Und ich glaub ich muss mir jetzt echt mal noch ein, zwei andere Bücher von ihm durchlesen.
     
  10. Emerald Naboo

    Emerald Naboo OT-, PT- und EU-Fan

    @Myaha
    Da geb ich Dir recht, die Verfilmung von Momo ist gelungen, die der Unendlichen Geschichte ist totaler Mist. Ich glaube, Michael Ende selber hat sich auch völlig darüber aufgeregt, solange, bis er von der Produktion irgendwie ausgeschlossen wurde. Jedenfalls meine ich sowas gehört zu haben. Bin mir nicht mehr so sicher.

    @Craven
    Ah, der Spiegel im Spiegel. Danke, daß Du nachgefragt hast, denn das ist absolut mein Thema ;)
    Wovon handelt das Buch? Das wüßte ich auch gerne.

    Es ist so: Das Buch enthält 30 Kurzgeschichten, die laut Klappentext "Traumgeschichten" sind. Sie sind zwar sehr unterschiedlich, aber doch mehr oder weniger miteinander verwoben. Einige sind lustig, andere grausam, eklig, religiös, mystisch, sinnlos... Aber alle sind auf jeden Fall voller Phantasie und scheinen seeeehhhr hintergründig zu sein.

    Michael Ende ließ sich für diese Geschichten von den Bildern seines Vaters (Edgar Ende, surrealistischer Maler) inspirieren. Einige davon sind im Buch abgedruckt. Ich persönlich muß aber auch bei Bildern, die <i>nicht</i> in dem Buch abgebildet sind, manchmal an das Buch denken - und andersrum findet sich im Buch auch das eine oder andere Bild, das ich mit gar keiner Geschichte in Bezug bringen kann.

    Naja, was daran so faszinierend ist, ist, daß alle Geschichten so seltsam miteinander verwoben sind.
    Am Anfang hat man das Gefühl, daß das Ende der einen Geschichte immer in gewisser Weise in den Anfang der nächsten übergeht - ganz so, wie es für Träume typisch ist: Ein kleiner Teil bleibt bestehen und entwickelt sich eigenständig weiter, der Rest verschwindet.
    Naja, aber später im Buch geht diese "Linie" verloren, und plötzlich denkt man, daß die Geschichten <i>ineinander</i> spielen könnten - so als ob eine Figur aus der einen Geschichte eine andere Geschichte träumt, und in diesem Traum kommt wieder jemand vor, der dann die nächste Geschichte träumt, und immer so weiter. Das würde auch zum Titel des Buches passen, läßt sich aber auch nicht wirklich auf das ganze Buch anwenden.
    Ich habe vor Jahren mal Tage und Wochen damit verbracht, das verborgene Konzept dieses Buches zu entdecken, aber ohne Erfolg. Wahrscheinlich <i>gibt</i> es kein Konzept. Wahrscheinlich hat Michael Ende einfach geschrieben, was ihm so einfiel. Vielleicht hat er das eine oder andere sogar wirklich geträumt, wer weiß.
    Aber irgendwie befällt einen beim Lesen trotzdem das Gefühl, daß alles einem größeren Plan folgt, der sich nicht recht zeigen will.

    Langer Rede kurzer Sinn: Zwar keine nette Unterhaltungslektüre für zwischendurch (da manches ziemlich erschütternd oder bestürzend ist), aber trotzdem empfehlenswert!
     
  11. Michael Ende? Das ist genau mein Thema!:p

    Da haben wir ja anscheinend einiges gemeinsam. Michael Ende war, als ich noch ein Kind war, neben Lewis Carroll mein absoluter Lieblingsautor (Momo, Die Undendliche Geschichte, etc.....).
    Tja, ich habe schon immer viel gelesen....
    *in nostalgischen Kindheitserinnerungen schwelg*

    Zum Thema: Ja, ich habe schon davon gehört, dass Ende auch Bücher für Erwachsene geschrieben haben soll, aber noch nie eines davon gelesen.

    @Emerald Naboo: Du hast mich neugierig gemacht...vielleicht sollte ich mir das Buch einmal zulegen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2003
  12. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Die Unendliche Geschichte fand ich unendlich langatmig und ermüdend. Am Anfang ging es ja noch, aber irgendwann ging mir die Handlung verloren, und dann war's aus.
    Den Wunschpunsch fand ich ähnlich ermüdend. :rolleyes:
    Momo fand ich aber recht gut. Diese Grauen Herren haben mir Albträume beschert... brrr.... ;)

    Mein Liebling bleibt aber Jim Knopf. Der Goldene Drache der Weisheit, Jambala, die Wilde 12... äh 13. ;) Natürlich der Magnetberg, die Drachenstadt... wow! Toll geschrieben, tolle Figuren, ich liebe diese Bücher. Und habe sie erst in diesem Jahr wieder einmal rausgekramt.

    Diese Zeichentrickserie, die auf dem Kinderkanal (?) läuft, ist übrigens totaler Schrott, oder? Die haben sogar China umbenannt. Also manchmal kann man es mit der Korrektheit auch etwas übertreiben. :p
     
  13. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ein Bayer, wie er im Buche steht...

    Selbst uns Schweizern ist Michael Ende bekannt. Mir persönlich weniger durch die Unendliche Geschichte, als durch Momo, weil ich selber mal in diesem Theaterstück mitgespielt habe. Eine wunderbare Geschichte. Umso mehr bedauere ich, dass dieser faszinierende Autor in relativ jungen Jahren (1929 bis 1995) von uns gegangen ist. Er ist an Magenkrebs gestorben.
    Wer weiss, was uns der Garmisch Partenkirchner und Träger des Bundesverdienstkreuzes noch so alles vermacht hätte.


    Anbei eine Liste seiner Frühwerke

    Denn die Stunde drängt
    Theaterstück, unveröffentlichtes Manuskript, 1947

    Der Gaukler
    Gedicht, Abdruck in der Esslinger Zeitung, 1947
    Sultan hoch zwei
    Theaterstück, unveröffentlichtes Manuskript, 1950

    Die Hässlichen
    Theaterstück, unveröffentlichtes Manuskript, 1955

    Die Päonienlaterne
    Eine japanische Geistergeschichte frei nach Lafkadio Hearne, Hörspiel, unveröffentlichtes Manuscript, 1959

    Mir persönlich gefällt Der Lindwurm und der Schmetterling am besten. Dieses Bilderbuch ist 1981 erschienen. Es wurde von Manfred Schlüter illustriert und von Wilfried Hiller mit Noten versetzt. Es gibt davon auch eine sehr schöne Theater- und Hörspielfassung. Ist sehr empfehlenswert!!

    Man sieht sich...

    Beatrice Furrer
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2003
  14. Emerald Naboo

    Emerald Naboo OT-, PT- und EU-Fan

    @Aaron
    Ja, die Jim-Knopf-Zeichentrickserie fand ich auch nicht gut. Hab nur ein paar mal reingeguckt, aber das hat mir schon gereicht... Was genau meinst Du mit "China umbenannt"? Was wird denn in der Serie gesagt, China oder Mandala? Mandala ist der Original-Name, der im Buch steht. Und China scheint Michael Ende auch OK zu finden, denn auf den Hörspiel-Kassetten wird China gesagt, und er selbst ist der Erzähler.

    @Senator LeiaOrgana
    Wie schön! Das hatte ich gehofft, daß ich hier vielleicht noch mehr echte Fans von Ende finden würde. :) Den Spiegel im Spiegel kann ich wie gesagt nur empfehlen. Dürfte auch nicht so teuer sein, als Taschenbuch...
     
  15. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    Hier! Hier! Ich bin auch Ende-Fan!! *meld*

    Ich hab erst vor kurzem die Unendliche Geschichte gelesen (und schäme mich dafür, daß ich sie nicht schon längst mal gelesen hab, is doch sehr wichtige Weltliteratur, übersetzt in alle möglichen Sprachen)
    Ich hab das Buch geliebt!
    Die zwei Jim Knopf Bücher hab ich schon als Kind gelesen, die mag ich auch sehr, wenn meine Zeit und die vielen anderen Bücher, die ich noch lesen will, es zulassen, werd ich die auch bald mal wieder lesen.
    Momo ist auch ein wundervolles Märchen, als Kind hatte ich Angst vor den grauen Männern... :)
    In Nachhinein hatte ich ja auch Recht damit... das Buch hat ja so recht *schluchz*

    Die "Erwachsenen-Werke" von Ende kenne ich leider nicht, aber meine Leseliste ist hiermit ein Stückchen länger geworden ;)
     
  16. Emerald Naboo

    Emerald Naboo OT-, PT- und EU-Fan

    *Thema dezent wieder nach oben schieb ;o)*

    Ich schreibe hier jetzt mal etwas von Michael Ende hin. So als kleine Feature Presentation ;)

    <b>Trödelmarkt der Träume</b>
    <i>aus: "Trödelmarkt der Träume" - Mitternachtslieder und leise Balladen</i>

    Ich war heut auf dem Trödelmarkt der Träume
    am Rand der Welt, da gab es allerhand:
    Gestohl'nes, Weggeworf'nes und Kaputtes,
    Traumzeug aus zweiter und aus dritter Hand.
    Fliegende Teppiche voll Mottenlöcher,
    zerbeulte Heiligenscheine, Stern und Zopf,
    Luftschlösser ohne Schlüssel, rostzerfressen,
    und Puppen, einst geliebt, jetzt ohne Kopf...

    Und unter all dem Plunder hab ich plötzlich
    auch unsrer Liebe schönen Traum gesehn.
    Sein Gold war blind, er war zerbrochen, aber
    er war es doch - und war noch immer schön.
    Ich hätte ihn dir gern zurückgegeben
    und hab den bleichen Kerl danach gefragt.
    Er hat mich zahnlos angegrinst, gehustet,
    und einen unverschämten Preis gesagt.

    Zwar war er's wert - trotzdem hab ich gehandelt.
    Der andre schwieg, doch wurde er nicht weich.
    So konnte ich den Traum nicht wiederkaufen.
    Mir geht's nicht gut. Ich bin nicht mehr so reich.
    Eins hätt' ich gern gewusst, als ich am Ende
    mit leeren Händen abgezogen bin:
    War er verschenkt - gestohlen - weggeworfen?
    Mein Schönes, sag - wie kam der Traum dorthin?
     
  17. Emerald Naboo

    Emerald Naboo OT-, PT- und EU-Fan

    Hat vielleicht inzwischen jemand "Der Spiegel im Spiegel" gelesen? *hoff*
     

Diese Seite empfehlen