Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Miron Lora

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Miron Lora, 8. Juni 2005.

  1. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Name: Miron Lora
    Spezies: Mensch
    Alter: 27
    Haarfarbe: Braun
    Augenfarbe: Grün
    Größe: 1.82 m
    Herkunft: Commenor
    Familie: Vater: Purron [ Imperium ], Mutter: Barlia
    Großer Bruder: Narimon [ Imperialer Geheimdienst ], kleine Schwester: Talya

    Charakter: Sehr tolerant, entgegenkommend, locker, kleiner "Charmeur" :D

    Eigenschaften: pflichtbewusst, ehrgeizig ( manchmal ein Hauch zuviel )

    Miron und seine Familie kommen von Commenor und leben dort in einem Bezirk in dem sich hauptsächlich der gehobene Mittelstand befindet. Sein Vater Purron Lora war Frachterpilot bei einer Speditionsfirma die vom Imperium regelmäßig Aufträge bekommt. Sein Großvater war beim Militär von Commenor gewesen und hatte dort Ehren und einen hohen Rang als Jägerpilot erlangt. Sein größerer Bruder Narimon Lora ist beim Imperialen Geheimdienst hatte aber auch bei der Flotte angefangen bevor er einen Laufbahnwechsel vollzogen hatte.

    Jedes Mal wenn er im Urlaub nach Hause kam wurde das Imperium hochgejubelt und Narimon war der Star der Stunde und wurde in der Nachbarschaft stolz herumgezeigt. Miron ging dieses scheinheilige Gehabe mit der Zeit immer mehr auf die Nerven. Eines Tages kam er von der Schule nach Hause und hatte einen Freund mitgebracht, der ihm bei einer schwierigen Hausaufgabe helfen sollte, einen Rodianer. Da der Bruder noch im Haus war, schmiss der Vater den Schulfreund raus, und meinte dass die Leute nicht sehen sollten, dass in ihrem Hause " Alienabschaum " verkehre. Miron wurde darüber Fuchsteufelswild und lieferte sich mit seinem Vater ein hitziges Wortgefecht. Doch der Vater fürchtete so um den Ruf der Familie dass er nicht von seinem Standpunkt wich. Miron bat seine Mutter Barlia ihm zu helfen, doch diese wusste nicht was sie tun sollte.

    Er entschied sich das er es in diesem Haus nicht mehr aushalten konnte und beschloss abzuhauen. Seine zwei Jahre jüngere Schwester Talya hatte den Streit auch mitbekommen und litt schon seit einiger Zeit unter den Spannungen innerhalb der Familie, denn auch ihr war verboten worden sich mit Aliens anzufreunden. Sie entschloss sich mit ihm zu kommen, und gemeinsam stahlen sie sich auf einen Frachter und landeten schließlich auf den Strassen Nar Shaddas.

    Dort verdienten sie sich für ungefähr zwei Jahre durch allerhand Tätigkeiten ihren Lebensunterhalt. Während die kleine Schwester in Supermärkten und Einzelhandelsgeschäften jobbte, konnte Miron auf Frachtern arbeiten und wurde später auch als Co – Pilot oder Navigator eingesetzt. Dabei bekam er natürlich auch einige Einblicke in das Geschäft der Händler;
    Organisation, Kundenbetreuung, Handel ( Angebot / Nachfrage ) und all diese Dinge.

    Als er alt genug war und ein bisschen Geld zusammengesammelt hatte, flog er zur Republikanischen Akademie und schrieb sich dort als Kampfjäger - Pilotenanwärter ein. Schon vor Beginn der Ausbildung hatte er schon soviel gelernt, dass er nach kurzer Zeit das erste Semester überspringen durfte. Er absolvierte die Ausbildung ohne Probleme und mit einer Spitzennote.

    Er belegte einen weiteren Kurs im Shuttle- und Transporterfliegen, aber durch seine Erfahrung als Co-Pilot und dem was er schon in der Akademie vertieft hatte, war das eher ein Spaziergang für ihn. Auch hier bekam er den Schein, die Ausbilder waren scheinbar
    froh diesen " Wahnsinnigen " loszuwerden, der Shuttles zu mörderischen Manövern zwingen konnte.
    Das Einzige das gegen ihn ausgelegt wurde war, dass er bei Geleitschutzmissionen oftmals schnell den Konvoi verließ um sich dem Gegner zu stellen und erst nach mehrmaligem Befehlen und androhen von Disziplinarstrafmassnahmen verfolgte er seine ursprünglichen Aufgabe.
    Außerdem bekam eine dreiwöchige Trainingssperre, da er einem weiblichen Ausbilder zu " privat " :-)braue) begegnet war.

    Miron ist ein Mann mit viel Disziplin der deshalb aber nicht
    zum " Gruppenmuffel " wird. Er ist freundlich und geht offen auf die Leute zu. Nur wenn jemand bei seinem Job gravierende Fehler macht wird er ziemlich schnell sauer.
    ( was auch verständlich ist, wenn man in einem Jäger sitzt und auf die Anderen angewiesen ist. )
    Man nennt ihn seit dem zweiten Semester mit dem Beinamen " Mad ", da er fliegt wie ein " Wahnsinniger ", Ausweichmanöver die ihm am Anfang der Ausbildung oftmals bewusstlos werden ließen, bis er lernte den Kompensationsgenerator entsprechend zu kalibrieren.
    Der Rest liegt in den Sternen…
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2005
  2. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Erster Nachtrag

    Schlacht von Malastare​


    Miron hatte nach seinem Abschluss mehrere Wochen für die FoH seinen Dienst in einer der normalen X-Wing Staffeln absolviert. Doch schon schnell merkte man dass sich seine Flugleistungen deutlich von denen seiner Staffelkameraden abhoben und seine Fähigkeiten denen seines Flügelkommandanten ebenbürtig waren. Bei einem der Einstellungs- und Evaluierungstests hatte der Absolvent auch angegeben das er einer Elite ? und / oder einer Spezialstaffel beitreten wollte.

    Auch wenn er noch keine weitergehende Ausbildung abgeschlossen hatte, bzw. diese anderweitig bereits verfügte, wurde beschlossen ihn zu den Hawks zu versetzen, was er auch freudig begrüßte. Sein Talent sollte nicht verschwendet werden aber ihm konnte nicht einfach eine eigene Staffel gegeben werden. Vermerkt wurde das die Weiterbildung am Arbeitsplatz erfolgte. :D

    Als er sich nun mit etwas Verspätung bei dem Kommandanten der Hawks ( Clyde Delanger ) zum Dienst gemeldet hatte, wurde er begrüßt und in Bereitschaft versetzt bis er sich zur bald stattfindenden Schlacht bei Malastare zurück melden sollte. Er ruhte kurz aus und dann fand die Besprechung statt, wo er auch erstmal einen Blick auf seine Staffelkameraden werfen konnte, u. a. Noodles, Owen, Tracer, Scott, Copper & Con. Kurz darauf ging es los und er wurde als der Flügelmann der Flightleaderin Scarlet O'Hara eingeteilt.

    Zunächst sollte er sich zurückhalten, was ihm nicht besonders gefiel, aber der Befehl stand. Nachdem sie sich kurze Zeit mit TIE ? Jägern beharkt hatten, war nichts mehr mit Zurückhaltung. Er leerte zwei Torpedos an einem Großkampfschiff und schoss einen TIE ? Jäger ab. Kurz darauf hatten sie neue Gegner in Form von Advanced TIE, einer Elite ? Staffel. Die Gunst der Stunde nutzend, schoss er einen im direkten Duell ab, und assistierte einem zweiten Abschuss eines seiner Staffelkameraden. Währenddessen war seine Wingleaderin abgeschossen worden, bzw. bewusstlos.

    Einige Zeit versuchte er zu sichern, dann allerdings zwang ihn ein Torpedo auszusteigen und sein X- Wing wurde zu Weltraumschrott verarbeitet. Lange Zeit durfte er der Schlacht zuschauen, treibend etwas abseits vom Hauptgeschehen. Es wurde eine Kampfpause vereinbart, in der er aufgelesen und zurückgebracht wurde.

    Nachdem sie Scarlet einen kurzen Besuch in der Medi ? Station erstattet hatten ging es noch mal raus, Eskorte für einige der Shuttle. Aber es passierte nichts mehr, so das die Schlacht beendet war und sie in den Hyperraum sprangen. Nachdem sie zusammen einen Trinken waren, ging jeder seiner Wege und bald darauf wurde eine große Besprechung anberaumt in der es mitunter um die Zukunft der Hawks ging.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2005

Diese Seite empfehlen