Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"Modellpflege" bei Raumschiffen

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von MS-Hirsch, 17. Januar 2007.

  1. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Verbesserung der SW-Schiffe

    Hallo!

    Wir haben ja nun aus den Filmen, Romanen, Clone Wars etc. erfahren wie sich die verschiedenen Großkampfraumschiffe (ISD, SSD, MonCal, usw.) in einer Schlacht verhalten.

    Mich würde mal interessieren was Ihr an den Schiffen verbessern würdet oder wie die nächste Generation dieser Schiffe aussehen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2007
  2. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Eine Mischung aus vongscher Biotechnologie und bewährter Technologie der GFFA finde ich gut. Eben sich selbstregenerierende Teile, Schiffskomponenten, die mit ihren Bedienern eine Symbiose bilden und so direkter reagieren und gegenseitig miteinander kommunizieren, ebenso Aspekte beider Technologien im Bereich von Offensiv- und Defensivsystemen, auch im Antrieb vielleicht neue Varianten, ganz zu schweigen von der Sensortechnik (die bei den Vong einen ziemlichen Vorteil zu haben scheint und selbst bestens getarnte Spionagesonden der GFFA aufspüren konnte).
    Im Grunde also das was Sekot selbst herstellen kann, nur vielleicht noch etwas optimiert und auch für größere Schiffe einsetzbar.
    Tarntechnologie ist so eine Sache, anfangs gut, führt es zum Wettkampf zwischen Tarn- und Sensortechnik und bringt immer nur kurzfristig einen Vorteil. Es würde also Unmengen an Energie und Aufwand in diese Sachen gesteckt werden müssen, der nie wirklich abnimmt (eher zu). Wobei die ja mittels Vongtechnik auf andere Art scannen und selbst die herkömmlich "unsichtbaren" Objekte aufspüren dürften ist der Vorsprung ja anscheinend nach der NJO auf deren Seite.
    Weltenschiffe für raumfahrende Zivilisationen (durch Krieg heimatlos gewordene, oder welche die wie Duro oder Ithorianer ohnehin schon derartiges Leben gewohnt waren) und langfristige Forschungsreisen könnte ich mir auch vorstellen, da die Vong ja nun bewiesen haben, dass man die GFFA anscheinend wieder verlassen kann und so neue Galaxien zu erforschen sind. Auch zur Erforschung der noch unbekannten Teile der GFFA wäre es nützlich die Ressourcen einer kleinen "Inselheimat" mitzuführen und bei Bedarf über all einzusetzen oder gar gleich Pflanzkolonien und Terra(/Vong-)forming in Gang zu setzen. Gerade dabei ist es vielleicht auch nützlich, wenn man diese Technik mit benutzen kann, welche Hethrir für sein Miniatursonnensystem hatte (kleiner Planetoid und eigene Minisonne, hyperraumfähig).
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2007
  3. Montross

    Montross Podiumsbesucher

    Ja genau mann sollte z.b. Schilde und Dovin Basale zusammen bauen
     
  4. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Stimmt. Ein SSD mit dieser kombination wäre bestimmt Hammer.
     

Diese Seite empfehlen