Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Musikindustrie plant Abschaffung der Audio-CD

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darth Quaid, 17. Oktober 2002.

  1. Darth Quaid

    Darth Quaid Anti-Korruptionsbeauftragter des Obersten Kanzlers

    Hallo Leute,

    Meldung aus einem anderen Forum:

    --------------------------------------------------------

    In naher Zukunft will die Musikindustrie die derzeit gängigen Audio-CDs durch zwei neue Formate ersetzen. So sollen Musik-Alben künftig vermehrt als DVD-Audio und Super Audio Compact Disc auf den Markt kommen. Der Vorteil für den Musikliebhaber: Dank dem verwendeten Mehrkanal-Sound ist die Klangqualität um einiges höher als beim Stereo-Sound. Der Vorteil für die Musikindustrie: Das Kopieren der DVDs ist technisch schwieriger als das der Audio-CDs.

    Derzeit sind knapp 300 Alben im DVD-Audio und rund 450 im SACD-Format erhältlich. Sony, Universal und Warner wollen die Zahl in naher Zukunft weiter erhöhen. Leicht wird es ihnen allerdings nicht fallen, Musik-Freunde von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Die Geräte zur Wiedergabe dieser DVDs sind nämlich um einiges teuerer als CD-Player. Außerdem bringt der Mehrkanal- Sound mobil keine Vorteile, sondern entfaltet sich nur bei einem passenden Surround-System und passender Sitzposition des Zuhörers.

    Ein weiteres Problem ist, dass sich alle schon an die CD gewöhnt haben. "Fragen Sie die Leute auf der Straße, so werden Sie von den meisten zu hören bekommen, dass sie mit der CD zufrieden sind", weiß auch David Kawakami, Direktor des SACD-Projekts bei Sony. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die beiden Formate - durch ihre Konkurrenz zueinander - gegenseitig daran hindern, sich durchzusetzen.

    Andererseits hatte es auch die CD bei ihrem Start nicht einfach und musste sich erst durchsetzen. "Wenn die Menschen den Mehrkanal-Sound erst einmal gehört haben, werden sie ihn nicht mehr vergessen können", behauptet SACD-Producer Frank Filipetti.

    Quelle: PCWElt

    -----------------------------------

    Tja, hier wird IMHo das Pferd von hinten aufgezäumt und nicht das eigentliche Übel bekämpft: Nämlich eine verfehlte Programm-Politik und verbraucherfeindliche Preise. Das es auch anders geht, beweist die NAXOS-Erfolgsstory.

    Beste Grüße
     
  2. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    Und was mach ich dann mit meiner Stereoanlage? Soll ich die wegschmeissen, oder aus Nostalgiegründen in meinem Zimmer stehen lassen? Hmm, die müssen dann aber auch gucken, dass die DVDs den gleichen Preis haben wie die CDs , sonst kauft die kein Schwein mehr und dann wird künftig nur noch alles übers Internet gezogen
     
  3. Darth Quaid

    Darth Quaid Anti-Korruptionsbeauftragter des Obersten Kanzlers

    Das ist ja grad die Krux!

    Du sollst ja dann auch direkt die neuen Gerätschaften kaufen, weil alles andere veraltet ist. Und das mit den Preisen ist klar - daher ja auch mein Satz "das Pferd von hinten aufgezäumt"

    Beste Grüße
     
  4. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    In den Achtzigern, als die ersten CD's auf den Markt kamen, war es genau dasselbe. Eine CD kostet um die siebzig Mark, anfangs noch mehr, hatte 8 oder 9 Tracks drauf, mehr ging noch nicht. Und die Preise für CD-Player waren auch nicht grade niedrig. Das neue System setzte sich trotzdem durch, wie wir heute wissen. Ähnliche Diskussionen gab es damals auch. Und auch jetzt wird sich die neue Technik durchsetzen.

    Wer erinnert sich noch an kreisrunde Vinylscheiben, die noch 16 oder 78 Umdrehungen laufen mußten? :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2002
  5. Darth Quaid

    Darth Quaid Anti-Korruptionsbeauftragter des Obersten Kanzlers

    Du vergißt eines...

    Damals, als die Vinylscheibe durch die CD abgelöst wurde, handelte es sich um die Einführung eines vollkommen neuen mediums, daß in allen Belangen der Vinylscheibe überlegen ist. Was man jetzt versucht, ist die EInführung eines weiterentwickelten Mediums auf Kosten eines Bestehenden. Hier geht es nur darum, die Plattenindustrie, die sich in den letzten Jahren durch die schon erwähnten Gründe in die roten Zahlen gefahren hat, gesund zu stoßen. Der Schuß geht freilich nach hinten los, zumal die technischen Möglichkeiten der Audio-CD bei weitem noch nicht ausgereizt sind.

    Beste Grüße

    P.S.: An die 16er und 78er? Freilich! Als Jahrgang 69 :D
     
  6. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    Die Technik der Schallplatten wurde auch weiterentwickelt. Da mußten dann die Leutchen halt auch einen neuen Plattenspieler kaufen, wenn auf ihrem keine 45 oder 33 draufstand...
     
  7. Sowohl DVD-Audio als auch SACD sind doch schon relativ lange auf dem Markt. Dass dadurch die CD's verdrängt werden, ist Unsinn. Keines der beiden Formate konnte sich bisher durchsetzen und das wird auch nicht mehr geschehen. DVD-Audio und vor allem SACD sind einfach Formate für audiophile Hörer, die mit der Klangqualität der CD nicht zufrieden sind. Es reicht ja nicht, einfach den CD-Player durch einen SACD-Player zu ersetzen, man braucht auch den richtigen Verstärker und die richtigen Lautsprecher dazu. SACD überträgt Musik z.B. bis 100.000 Hz (CD: 20.000 Hz).
    Viele SACD's sind übrigens Hybrid-Scheiben, die auf einem Layer die hochauflösenden SACD-Daten enthalten und auf einem zweiten Layer "normale" CD-Daten. Diese Scheiben können dann auch in jedem CD-Player abgespielt werden.
    Also, lasst euch nicht verunsichern, die CD wird noch sehr lange geben.....


    Greetz, Vodo
     
  8. HaydenChristens

    HaydenChristens Mein Mann ist Hugh Jackman *hihi*

    vermeiden den alle moderner Techniken!!!
    Ich würde nein zu kaufen,weil alle die Geräte sauteuer sind.
     
  9. Yado

    Yado Testpilot bei INCOM Corp.

    Ich glaube auch nicht, dass sich die neuen Standards so einfach durchsetzen werden. Und selbst wenn, ich glaube nicht, dass sich an der Situation der Musikindustrie etwas ändern wird. Auf die ein oder andere Weise wird man immer seine Musik kopieren können.
    Ausserdem: Warum sollte ich auf einmal das dreifache bezahlen, nur weil die neuen Medien 5.1 Sound unterstützen? So viel schlechter hört sich eine normale CD auch nicht an, wenn ich sie überm Verstärker auf allen 6 Boxen laufen lasse.

    Yado
     
  10. moses

    moses Botschafter

    genau so sieht es aus, die CD wird es noch ziemlich lange geben.
    im übrigen ist der klangunterschied nicht so gross das man diesen auf einer "normalen" anlage hören kann. ohne teures equipment ist der unterschied nicht zu hören.
     
  11. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Man hat auch gesagt, daß Vinyl und die alt-ehrwürdige Musik-Kassette aussterben werden, wo es jetzt CD und CD-R gibt.

    Dazu sag' ich nur Ha!!!!

    Vinyl und Kassette gibt es immer noch, ersteres ist sogar wieder (sehr leicht) auf dem Vormarsch!
     
  12. Also die CD gefällt mir sehr gut und ich glaube, dass die Industrie durch die Einführung von DVD-Audio als auch SACD, die als Neuerung eigentlich nur den Mehrkanalsoundbieten, den die Wenigsten nutzen werden, eigentlich versuchen, das Problem mit den Schwarzkopieren in den Griff zu bekommen und zudem verzweifelt versuchen aus ihren roten Zahlen rauszukommen...aber dies ist meiner Meinung nach auch der falsche Weg.

    Mini-Disc war für mich eine ganz gute Neuerung...

    ...aber das optimale Medium ist für mich, MP'3 (was in nächster Zeit noch kleiner werden wird und dabei keine Quali-Verluste hat), da ich sie auf meinem Rechner Platzsparend sortieren kann und mit einem MP3-Player auch außerhalb des Pc abspielen. Man kann sich die Songs draufladen, die man gerade hören will, sodass man Alben mischen kann usw., und in kurzer Zeit wieder löschen. Der Speicher für diese kleinen, kompakten Geräte wird auch immer größer und zudem bietet der Player mit diesen Medium noch viele andere Vorteile.
    Warum soll man Daten/Sound-Träger in Geschäften kaufen. Bald wird es sicherlich bequemere Methoden wie über die Steckdose usw. (als ähnliche Formate zum MP'3 nur ohne Soundveruste) geben, wo man sich dann die Lieder "bestellen" kann, welche man möchte...aber mir gefallen die cover und inlays von den cd's immer so gut :(
     
  13. Der Mehrkanalsound ist eigentlich nicht die wichtigste Neuerung, sondern die wesentlich gesteigerte Klangqualität gegenüber der CD.
    Bei der SACD kommt DSD (Direct Stream Digital) Technologie zum Einsatz.
    SACD: 2822400 Samples/sek.
    CD: 705600 Samples/sek.

    SACD: 120 dB Dynamikumfang
    CD: 96 dB Dynamikumfang

    SACD: 2 - 100000 Hz
    CD: 20 - 20000 Hz

    Sind beides tolle Formate, sprechen aber eine komplett andere Zielgruppe an als SACD und DVD-Audio. Denn sowohl ATRAC als auch MP3 sind ja komprimierte Formate, die zwar annähernd, aber eben nicht ganz CD-Qualität bieten, und damit für Audiophile uninteressant sind.
    Die MD ist meiner Meinung nach eigentlich der Nachfolger der MC, ein extrem flexibles Medium mit viel Komfort, den die CD-R (und auch RW) nicht bieten. Ausserdem klingt ATRAC meiner Meinung nach bei vergleichbarer Kompressionsrate besser als MP3.
    Leider wurde auch dieses Format vom Markt nicht wirklich angenommen, die Verkaufszahlen sinken ständig.


    Greetz, Vodo
     
  14. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    die 20 bis 20kHz sind genau das Frequenzband, was ein gesunder junger Mensch zu hören in der Lage ist. Ich möchte nicht wissen, wieviel Menschen überhaupt bis 30kHz hören können (ich würd schätzen im Promillebreich). 100khZ sind absolut schwachsinnig
     
  15. Das stimmt. Allerdings geht es hier nicht um das was man hören kann. Die Akkustiker bei Sony gehen davon aus, dass diese Frequenzen indirekt wahrgenommen werden und dabei der Musik die Wärme zurückgeben, die bei der CD von vielen vermisst wurde.
    Ausserdem kommen bei der CD Interpolations- und Anti-Aliasingfilter zum Einsatz, um die Frequenzen über 20 khz abzutrennen, welche sich wieder klangverschlechternd auswirken. Das fällt bei der SACD weg.


    Greetz, Vodo
     
  16. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Also ich vermisse bei meiner Lieblings-CD "Bat out of Hell" kein indirektes Klangwohlgefühl, schon gar nicht wenn ich sie voll aufgedreht habe.

    Da ist aber immer so ein komisches Nebengeräusch, irgendsoein unrhytmisches bummern aus richtung der wohnungstür, keine Ahnung, was das ist ;)
     
  17. Darth Sirius

    Darth Sirius Das Morgengrauen

    Ich glaube nicht daß die CD verschwindet. Und schon gar nicht durch "Überarbeitung"! Das einzige was sie wirklich ablösen könnte wäre eine musikalische Revolution, zB ein "Bleistift" der 5 GB MP3s in Dolby Digital lesen kann! UIUIUIUIUIIIIIIIIII, das wär doch was! Am besten noch mit eingebautem Minimodem und kabelloser I-Netverbindung daß man sich sogar im Bus jedes Musikstück das einen grad interessiert downloaden kann... :D
    Ne, mal im Ernst: die Vinyl wurde ja auch nicht wirklich verdrängt, sie ging mal kurz unter und erlebt jetzt ihr Comeback, vor allem durch Techno & Trance. Schließlich hat der DJ mit der Platte mehr Spielraum als mit der CD. Zeigt mir mal ne vernünftige Disco/Veranstaltung wo noch CD-Player zum Auflegen benutzt werden...
    Ich gebe meine CD jedenfalls nicht so schnell auf - komme was wolle!
    Und wenn die Musikindustrie endlich mal die Preise reduzieren würde hätte sie es garnicht notwendig sich über neue Medien gesundzustoßen, dann würde die Käuferzahl auch von alleine wieder steigen.
    Klar mag ich Filesharing - aber nichts geht über eine schön aufgebaute CD-Sammlung. Ich liebe es mich durch hunderte von Covern zu wühlen auf der Suche nach meiner Musik. Es ist ein Genuß daran zurückzudenken wann und wo ich sie gekauft habe. Da werden Erinnerungen wach... *schmacht*
     
  18. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Macht euch keine Sorgen, so schnell geht das nicht. Erstens dauert es sehr lange so eine Technik einzuführen, dann dauert es noch viel länger bis sie billig genug geworden ist um zum Standard zu werden (ob sie's überhaupt wird zeigt sich dann).
    Und zweitens richtet sich der Markt bekanntlich immer nach Angebot und Nachfrage. Solange die Menschen CDs kaufen wollen wird es auch CDs geben.
    Und was sich die Musikindustrie davon verspricht? Keine Ahnung. Denn bis sich die DVD durchgesetzt hat werden findige Cracks rausgefunden haben wie man die Dinger genauso leicht kopiert wie CDs. ;)
     
  19. Helena Darjan

    Helena Darjan Jedi-Ritterin

    Das mit den Audio-CDs wird sicher noch ne Weile dauern, nehme ich mal an. Dafür bringen die Stereo CDs einfach immernoch das meiste Geld und wer kann sich schon ne teure Anlage kaufen, um da mitzuziehen? Man sollte sich ohnehin nicht auf alles einlassen, was man vorgesetzt bekommt.
    Ich lausche manchmal sogar noch richtigen Schallplatten.:)
     

Diese Seite empfehlen