Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Nationalstolz

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Admiral DaalaX, 15. Juni 2002.

  1. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    So durch das Thema Fussball-WM kam mir heute die Frage Nationalstolz, da ich zufällig mit eienr deutschen Kollegin anfing.

    Ich persönlich bin Patriot ich halte im Sport und Fussball meinen Land Österreich immer die Daumen und hoffe das mein Land großes erreicht wo ich mich für mein Land freuen kann.

    Siehe in Fussball oder Sport reuen sich auch ander Länder England, und in Südameriak ist der Sport sehr wichtig sie trauern und feiern mit.

    Was immer gesagt wird bei den Deutschen wenn es heist er ist Stolz auf sein Land oder Patriot ist er ein Nazi, ich finde sowas ist Blödsinn. Jeder will ja auch sein Land stolz sein ist es im Sport oder wo anders.

    Die Amerikaner sind ja auch große Patrioten und lieben ihr Land.
    Also dürfen das ja auch die Deutschen und sind deswegen keine Nazis.

    Wie steht ihr dazu ?
     
  2. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    @ DaalaX

    Stimt du hast recht. Aber du darfst nicht Vergessen das die Deutschen eine nicht grad tolle Vorgeschichte haben.

    Trotz all dem find ich es Ok wenn einer stolz auf sein land ist im sport bereich und so.

    Aber wenn mir einer kommt und sagt er ist stolz ein Deutscher zu sein. Dann kann ich das nicht verstehen ich wör nicht stolz darauf.

    Mfg Kyp Durron
     
  3. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    @AdmiralDaalaX
    Ich muss dir zustimmen, in allem.
    Ich bin stolz auf mein Land und lass mich auch von niemand als Nazi beschimpfen. Ich war da nicht bei und trage auch keine Schuld daran.
    Bin zwar nicht auf alles in Deutschland stolz, aber des is a anderes Thema.
     
  4. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Hm, also ich denke, dass jeder stolz auf das Land sein kann aus dem er/sie her kommt, solange er/sie andere Länder nicht als minderwertig betrachtet...

    Ich persönlich bin nicht allzu stolz auf mein Land (Polen, für alle, die's noch net mit bekommen haben...*gg*), da es in meinen Augen noch nicht viel erreicht hat, aus dass ich stolz sein kann. Gut, wir haben im WW2 länger durchgehalten als die Franzosen und waren auch sonst immer die ersten wenn's um's Kloppen ging, aber in der Politik haben wir kläglich versagt - oder kann mir hier jemand noch ein Land nennen, in dem ein Elekrtiker Präsident geworden ist...?!

    Außerdem finde ich es ehrlich gesagt besch***, dass Deutschland immernoch an Israel zahlen muss... Ich mein, hallo, WW2 ist auch schon fast ein halbes Jahrhundert her, langsam müssten die Leutz doch genug gescheffelt haben, oder?! Und wenn man dann den Israelis an die Gelbeutel will (die haben nach dem Weltkireg zB. in Polen auch KZ auf gemacht, für Deutsche; einer der Leiter hieß Morel), dann heißt es das alles sei verjährt, obwohl es noch keine 40 Jahre sind...

    Naja, wie allgemein bekannt ist die Welt hart und ungerecht, deswegen haben wir, auf Anraten von Mütterchen Russland, auch den Marshal Plan abgelehnt... Ich glaube ich habe doch was gefunden, auf das ich stolz sein kann bei meinem Land... Bei all dieser ...äh... Intelligenz, die wir in der Politik an den Tag legen, sind wir immernoch auf der politischen Europakarte präsent... Respekt... Zuerst taten wir ja alles was Moskau sagte, dann tanzten wir kurze Zeit nach der Pfeife von Washington und nun spielen wir zum Takt, den Brüssel vor gibt... Also eigenständig sind wir ja nicht gerade...

    Ok, aber ich habe mich hier genug über "mein Land" ausgelassen...*gg*

    Viele liebe Grüße, Lynn
     
  5. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Auf alle Fälle geht Deutschland Guten Beispiels voran für die jetzige Entwicklung nach dem 2ten WW.

    Und darauf kann mann stolz sein.

    Und das mit den Zahlungen köntte auch Stopen nach dem mann ja sieht was Israel mit dem schönen Geld anfängt und die Armen Palistinenser abschlachtet.

    Aber auf die Vergangen heit von Deutschland brauch mann nicht stolz sein.

    Mfg Kyp Durron
     
  6. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Vodo: Die Amerikaner ich weis nicht recht. Ich bin froh das ich nciht in Amerika (den USA) lebe. In Urlaub fahren schon mal aber leben. Das soll nur Fassade sein wie ich gehört habe das Land.

    Ich bin froh Europäer zu sein und in Österreich zu leben da geht es halbweg gesittet zu. und im Sport bin ich Partriot, na ja Politisch bin ich auch nicht einverstanden. Aber das ist in Deutschland und irgendwie in keinen Land wer. ;) :D

    @Kyp Durron. Kannst ja trotzdem stolz auf dein Land sein, Mann muss ja nciht auch das schlechte aufzählen. Man nimmt das gute von seinen Land und auf die Sachen ist man immer stolz.

    Egal, welchen Land man angehört das gute an den Land kann man hernehmen und drauf stolz sein.

    @Furia Lynn: Schade das die Polen in Gruppe D letzter wurden ;) :D
     
  7. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Ich finde es auch nicht schlimm stolz auf Deutschland zu sein. Warum denn auch? Wenn die anderen das dürfen, warum nicht auch wir? Und die Amis sind die Beklopptesten von allen. Es gibt kein Land auf dieser Welt, was sich so sher zum Wohltäter anderer Länder aufspielt wie die USA. Damit haben sich die Amis schon ein paar mal in die Brennessel gesetzt, aber trotzdem können sie es nicht lassen.:rolleyes:

    Und es gibt sicher Sachen, auf die ich nicht stolz bin, aber ich war nicht dabei. Und wenn sich andere Länder herausnehmen können, etwas zu "vergessen", dann sollte sich das Deutschland aus herausnehmen dürfen. Manchmal werde ich das Gefühl nicht los, daß man das Dritte Reich und die damit verbundenen Greultaten benutzt, um Deutschland klein zu halten.
    Und die Zahlungen an Israel gehören abgeschafft. Es kann doch nicht sein, daß Generationen später noch gezahlt werden muß. Aber bei den Deutschen sitzt das Geldköfferchen sowieso locker, auch eine Folge des 2. WK.

    ....wie war die Wahrheit über die EU?
    Die Engländer sagen uns, was wir zu tun haben
    Paris wird Hauptstadt
    und Deutschland bezahlt alles:rolleyes:
     
  8. Gavin

    Gavin Gast

    Ich bin stolz, hier geboren zu sein und deutscher Staatsbürger zu sein.
    Ich bin stolz, in einem der wirtschaftlich sichersten Ländern dieser Erde zu wohen

    Ich bin stolz auf all das was ich bisher hier in Deutschland erreicht habe

    Ich bin stolz auf unsere Nationalmannschaft, die Deutschland im Moment echt super präsentiert vor der ganzen Welt

    Ich bin stolz auf Deutschland und ich stehe dazu

    Vergangenheit zum Trotze, wir können es jetzt nicht wieder gut machen, so schlimm es auch war. Und ich will es auch nicht verdrängen.

    Ich bin stolz, frei und offen zuzugeben, das es eine Schande für Deutschland damals war.

    Ich bin stolz auf meine Familie

    Ich bin stolz auf mich

    Und ich bin sicherlich nicht rechtsradikal
     
  9. Shylar

    Shylar Abgesandter

    hm... ich war noch nie besonders stolz darauf deutsche zu sein und das ändert sich auch in der fußballzeit nicht! ich würde auch ohne zu zögern aus deutschland auswandern, denn sooooo toll ist es hier auch nicht! und ein wirklich freundliches volk sind die deutschen auch nicht gerade! find ich schon etwas schade und erschreckend! aber gut.. das ist halt die mentalität hier, nehm ich mal an! ich habe nichts gegen leute, die stolz auf ihr land sind, weder auf deutsche, noch auf amerikaner noch auf sonst jemanden! und nebenbei bemerkt sind die amerikaner nicht wirklich besser als die deutschen! ich rede jetzt besonders von vielen weissen amerikanern, die es mit ihrem nationalstolz etwas zuuuuu ernst nehmen und... ich sag nur ku-klux klan! :rolleyes: aber wie gesagt... ich bin weder stolz auf deutschland, noch stolz auf das deutsche volk, aber jeder kann das sehen wie er will! man muss ja nicht stolz auf das land sein, in dem man lebt... oder steht das irgendwo geschrieben? im BGB oder so?? ;)
     
  10. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Shyler: Nein steht nirgends geschrieben. Jeder kann sich seine
    eigene Meinung bilden. Ich finde es nur persönlich schön wenn
    man auf sein Land stolz sein kann.

    Auch wenn es nur im Sport ist und man sich mit anderen Leuten freuen kann die auch dabei sind.

    Und die weisen Amerikaner die beim Klu-Klux Klan suind das sehe ich nciht als Nationalstolz, das ist eine Verblendheit, kein
    Nationalstolz sie interpredieren das so, nur um sich rechtzufertigen.

    Und wer sich an die WM 1998 erinnern kann, der wird merken das Nationalstolz keine Rassen trennt. 1998 feierten tausende Franzosen den Titel da waren alle gschlossen eine Nation egal ob sie irgendwelche Vorfahren haben oder weis oder schwarz waren.

    Da sieht man wie der Fussball die Menschen verbinden kann.
    Der Fussball einer Nation wo die gesamt hinter einen steht.

    Selbst beim Publikum von Südafrika sah man in Team und bei den Fans weise und schwarze, vergessen war da für eine weile der Streit. Steht man in diesen Zeitpunkt doch alle geschlossen zu seinen Land.

    Der Nationalstolz im Sport kann eine gesamte Nation verbinden.
     
  11. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich finde man kann nur stolz auf etwas sein, was man selber gemacht hat oder wo man mitgweirkt hat. Also kann ich (für meinen Teil) nicht stolz auf mein Land sein, da ich nichts dazu beigetragen habe, dass aus dem Land zu machen, was es ist. Ich bin nicht stolz ein Deutscher zu sein, aber ich bin stolz ein Bayer zu sein (ich weiß es wiedersprich dem was ich vorher gesagt habe). Es kling ein wenig blöd, aber ich verstehe mich eher als Bayer, als als deutscher, was nicht heißen soll, dass ich etwas gegen den Rest von Deutschland habe.
     
  12. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Leider, leider, ist in den Köpfen vieler Leute immernoch Hitler das dritte Reich drin.
    Ich habe ein wunderbares Beispiel:
    Zur Zeit sind doch (meist für Mädels) diese T-Shirts mit amerikanischen und britischen Flaggen drauf modern. Alle laufen begeistert damit rum und es ist "cool".
    Stellt euch mal vor, jemand würde ne Deutschlandflagge auf dem Shirt haben!!! :eek: Der würde als Nazi abgestempelt werden!!!
    Das ist super krass. Was kann ICH für die Sachen, die damals abgelaufen sind? Trage ICH Schuld daran, dass so viele Menschen im KZ umgekommen sind???
    NEIN!
    Also, muss ICH mich dafür schämen, muss ICH deswegen einen auf "es tut mir leid, was damals passiert ist" machen????
    Klar ist es traurig und klar würde ich das auch lieber aus Deutschlands Vergangenheit streichen und es ungeschehen machen, wenn ich könnte ...aber deswegen brauche ich HEUTE, nach sooo vielen Jahren nicht mehr den Kopf deswegen einzuziehen!

    Es gibt verdammt viel, worauf Deutschland stolz sein kann - nicht auf alles, unser Land macht genau so viele Fehler wie andere auch (und hat in der Vergangenheit verdammt viele! gemacht) ...aber geht mal raus auf unsere Straßen und guckt euch um. Und dann geht mal in andere Länder und guckt euch da auf der Straße um...

    Ich lebe gerne in Deutschland und ich bin gerne hier zu Hause und muss mich nicht schämen - und das tue ich nicht.
    Mein Wunsch wäre, dass so viele Leute da draußen mal endlich mit unserer Vergangenheit abschließen und mal im Hier und Jetzt leben.

    *ches*
     
  13. Casta

    Casta junger Botschafter

    Sicher, ich bin auf vieles Stolz, was mit Deutschland zu tun hat...aber dennoch vergesse ich nicht, dass Deutschland, wie jedes andere Land der Welt wolh auch, genug Dreck am Stecken hat, von dem man sicher nichts oder nur wenig weiß...und es ist nicht alles Glod, was glänzt.

    Es ist schade, dass gerade durch die geschichtlichen Ereignisse von 1900 bis 1945 selbst unserer heutigen Generation ein "Stolz" auf Deutschland vorgeworfen wird, der nicht positiv gemeint ist.

    Ich selbst habe es erlebt, dass ich bei einem Besuch in Luxemburg, als ich deutsch Sprach, von Passanten mit dem Hitler-Gruß begrüßt worden bin. Zudem kommt hinzu, dass ich blonde lange Haare habe...das war ein gefundenes Fressen. Es ist schade, dass es nach so langer Zeit immer noch so ist. Und dennoch bin ich stolz, eine deutsche zu sein, da meine Wurzeln, zumindest zur Hälfte Deutsch sind und ich eben Deutsche Staatsbürgerin bin. Dennoch fiebere ich nicht bei einer WM so sehr mit oder würde mit einer Deutschland Flagge auf meinem Shirt rumlaufen...das ginge mir dann doch etwas zu weit ;)

    Mir reicht der "stille Stolz".

    Liebe Grüße, Casta
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2002
  14. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Jepp, genau das sind die Leute, die in meinen Augen genau so wenig Verstand haben wie die Leute damals, Hitler und seine Handlanger.
    Indem sie und heute noch verachten sind sie keinen einzigen Deut besser als Hitler, der damals die Juden verachtet hat (nicht zu vergessen Schwule und Behinderte).
    Echt, wie kann man nur so engstirnig sein, sich an so etwas von früher noch immer soooo dermaßen aufzuhängen!
    Man, es ist Vergangenheit!
    Es ist (leider Gottes) geschehen und es lässt sich nicht ändern, aber es ist ein halbes Jahrhundert her!

    *ches*
     
  15. Darth Xell

    Darth Xell Beautiful Nightmare

    Also ich würde sagen das ich nicht gerade stolz auf mein Land bin wenn es nicht um ein sportliche Leistung geht. Mag sein das die Zeit von Hitler um ist. Aber ich sehe unsere neue Regierung ich sehe viele Leute die noch immer ausländerfeindlich sind und dann frage ich mich haben wir auß dieser Zeit nichts gelernt oder wie.
     
  16. Gavin

    Gavin Gast

    Na das ist jetzt aber ein Widerspruch. Nationalstolz bedeutet ja auch Zusammenhalt, das WIR-Gefühl. Und du schreibst oben: Ich sehe die und die, ich sehe den und den...

    Diese Leute haben es nicht gerafft, bzw. raffen es nicht oder packen etwas anderes nicht.

    Aber wie sieht es mit Dir aus? Hast du die Vergangenheit verstanden und sie akzeptiert, so wie sie ist? Dann kannst du Stolz sein :o) Denn du hast daraus gelernt.

    Stolz selber ist nicht wirklich definierbar. Der eigene Stolz eines jeden Menschen ist anders. Jeder ist in einer anderen Art und Weise stolz auf sich oder etwas.

    Man kann stolz sein auf etwas vergangenes, etwas, was man selber geleistet hat, etwas, was andere geleistet haben, aber wo man, wenn auch nur durch Anwesenheit oder so dabei war.

    Was du dort oben aber beschreibst, ist, das du nicht stolz bist auf diese Personen. das mußt du doch auch nicht. Damit hat Nationalstolz nichts zutun.
     
  17. Jeane

    Jeane -

    Hm, patriotisches Denken war noch nie mein Fall. Schaut euch doch mal um, wieviele Ungerechtigkeiten in diesem Land passiert sind und jeden Tag passieren! Das mag in anderen Ländern noch schlimmer sein, aber ich sehe nicht viel, auf was man hier stolz sein kann.

    Und was den Sport angeht: Ich bewundere Sportler oder Mannschaften, die gute Leistungen bringen. Und da ist es mir ehrlich gesagt piepegal, aus welchem Land die sind.
     
  18. Mithteosika

    Mithteosika Zivilist

    Klar bin ich stolz auf unser Land.
    Überlegt einfach wie gut wir hier unser Leben gestalten können, u. vergleicht es mit anderen Ländern.
    Klar gibt es die immer etwas besseren.
    Aber ich denke das hier schon viel bewegt wurde u. noch vieles getan wird/Muss.
    Aber allein die Möglichkeit zu haben sich öffentlich äussern zu können und etwas bewegen zu können ist nicht überall selbstverständlich.
    U. denkt mal über das soziale Netz nach, über das soviel geredet u. zerredet wird.
    Klar gibt es die nutzniesser aber letztendlich ist es für viele Leute eine große Hilfe. ( Gemeinschaftshilfe )
    Wie gesagt, es gibt viel zu tun.
    Und hier kann man es selber mit anpacken.
    Find schon das dies ein Grund ist Stolz zu sein.
     
  19. Gavin

    Gavin Gast

    Top, genau so sehe ich das auch. Und das ist der Grund, wieso ich stolz bin auf Deutschland
     
  20. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    @DaalaX: Find ich persönlich nicht sooo schade... Ok, ich hab mich gefreut, als wir die USA 3:1 geschlagen haben, aber wären wir weiter gekommen, das Ganze wäre uns zu Kopf gestiegen, genauso wie mit Malysz...

    Ich habe das "Problem" aus Schlesien zu kommen, ein umstrittener Teil, um den sich alle gekloppt haben, aber den keiner so richtig wollte... Somit habe ich sowohl deutsche, als auch polnische Vorfahren. Meine Oma zB ist typische "Arierin" und ist im Krieg in Leipzig auf die Schule gegangen. Mein Urgroßvater hatte das Eiserne kreuz Erster und Zweiter Klasse. UND die Familie hatte sogar Volksliste 2!! Muss ich mich jetzt dafür schämen?! Die Hälfte meiner Familie ist nach dem Krieg nach Deutschland gezogen und meine Großeltern und einige ihrer Verwandten sind geblieben. Ich habe selber 7 Jahre in Deutschland gewohnt und möchte wieder zurück dort studieren. Ich fühle mich weder als Polin noch als Deutsche... Ich wurde des öffteren als beides "beschimpft"... Ich persönlich fühle mich in erster Linie als Mensch (obwohl einige auch dies bezweifeln...*fg*).

    Ich bin zwar nicht sonderlich stolz auf mein Land, und wenn jemand Witze darüber macht, dann mache ich auch imemr schön mit, aber wenn jemand meint sich über Polen lustig machen zu müssen und es runter zu ziehen, dann werde ich es imemr verteidigen, denn negative Seiten findet man überall und Leute, die keine Ahnung von den Verhältnissen in einem Land haben, sollten sich zu diesem Thema auch nicht unbedingt äußern...

    Gruß, Lynn
     

Diese Seite empfehlen