Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

"Neue" Musikgeneration...

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Casta, 16. Oktober 2002.

  1. Casta

    Casta junger Botschafter

    Ich weiß nicht, obs nur mir aufgefallen ist, aber ich liebe seit Jahren die Musik und bin immer gut informiert, was die Charts angeht. Und irgendwie find ichs witzig, dass sich die Styles, die Künstler etc. immer wieder ähneln...oder sehe ich das nur so?

    Anfang der 80ger wars der Elektro Pop, dann kam die neue deutsche Welle, richtig guten Rock kannte man zu der Zeit eigentlich, wenn man von Bon Jovi mal absieht *g*, bis auf ein paar Ausnahmen nicht. Dann kam mit New Kids on the Block die Boy Group Welle, wo alle 2 Monate eine neue Gruppe aus dem Boden gestampft wurden, die angeblich "richtig" singen konnten. Techno war auf dem Vormarsch, mit den Spice Girls kam die Girl Power, gegen Ende der 90ger kamen die "Sanges"-Püppchen wie Britney und Christina...und irgendwie ist dies ein Kreislauf, der sich immer wieder wiederholt. Oder kommt das mir nur so vor? Was richtig neues ist schon lang nicht mehr passiert. Meiner Meinung nach sind Künstlerinnen wie P!nk und Avril Lavigne mal was neues, weil diese Frauen einfach kultig rotzig frech sind, aber dennoch ne coole Ausstrahlung haben und coole Songs singen. Genauso die Rap Szene...früher wars der East und Westcoast Kinflikt, dem auch Notorious B.I.G. und Tupac zum Opfer vielen. Von Puff Daddy merkt man zur Zeit auch nix mehr...

    Habt Ihr durch die Jahre einen bestimmten Style oder eine bestimme Musikrichtung bevorzugt, oder seit Ihr, wie ich auch, flexibel und hört einfach das, was gut rüberkommt? Ich meine...es wiederholt sich ja eh alles :D

    Wie seht Ihr das?

    Liebe Grüße, Casta
     
  2. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @casta schneggerl

    Anfang der 80er gabs die Heavy Metal Welle die von England auf den Kontinent geschwabbt ist (Briten sind keine Europäer die kapseln sich auf ihrer Insel ab :). In den 80ern gabs genügend guten und vorallem anständig harten Rock. Bon Jovi haben doch keinen Rock gemacht, das war der typische 80er Jahre seifen langweiller schmuse Löwenwellen Sound der so glatt ist das er einfach runter gehen muss wie Öl. Rock ist in meinen Ohren was ganz anderes als solche Fahrstuhlmucke.

    Ich hab mal ein Interview von einem Musikproduzenten gelesen der meinte ein Top Hit muss neu sein, muss sich aber trotzdem bekannt anhören ansonsten wirds kein Hit und das Schema (nennen wir es mal Shema F) wird in der Musikbranche schon seit Jahrzenten benützt.

    Ich höre ausserdem nur guten und möglichst harten Rock von Bands wie Weezer, Böhse Onkelz, Elastika, Manowar, Limp Bizkit, Linkin Park usw. Daneben höre ich noch ein bischen sehr neue deutsche Welle von Bands wie Welle Erdball. Ansonsten alles was gefällt. Pink finde ich übrigends klasse weil sie das Image "ich scheisse auf die Musikindustrie" vertritt und eben was wirklich neues macht. Avril Lavigne ist für mich schon wieder so ein Musikprodukt wie No Angels und Konsorten. An der ist nichts neu und sie wird gepusht!

    Zum Thema das sich die Musik immer wieder ähnelt kann ich nur sagen das die Musikindustrie schon wieder alte Klamotten aus dem Keller holt, eine beschissene Coverversion macht und jeder Depp kaufts. Interessant ist die Tatsache das fast alle dieser 80er Coverversionen von genau der selben Musikfirma sind die den Song schon in den 80ern rausgebracht hat. Den Heinis fällt nichts neues mehr ein! Aber Hauptsache man hat was, was man noch kennt und ne neue Retortenband ist gleich der neue Verkaufsschlager.

    cu, Spaceball
     
  3. Annie

    Annie Gast

    Mein Posting wird jetzt net so lang.Also ich muss sagen ich habe immer Rock gehört , Limp Bizkit , Monster magnet ect. Aber welcher Band ich immer treu geblieben bin ist ganz klar U2.Ich liebe U2 und werde sie immer lieben.
    cu Jaina
     
  4. SomebodY

    SomebodY Gesperrt

    aber so richtige neue Songs und Sänger kann es ja auch nicht mehr geben. es war ja schon alles da. was soll denn da noch kommen. die ganzen 'altenÄ lieder werden gecovert und neu aufgenommen. es kommt nichts wirklich neues!
     
  5. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter


    das ist jetzt das glaub ich das dritte Posting von dir in Folge, zu dem ich einfach nur "dito" sagen kann...
     
  6. Jeane

    Jeane -

    Ja, wie Spaceball es schon gesagt hat... es sieht deshalb so aus, als ob sich einiges immer wiederholt, weil der Musik-Branche sehr wenig neues einfällt. Hört euch doch mal diese ganzen dusseligen Cover-Versionen an - meiner Meinung nach verschandelt man diese ganzen alten, guten Songs damit und vieles davon klingt dann im Vergleich zum Original einfach nur verpeilt.
     
  7. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    Es gibt heute durchaus noch gute Musik, es gibt schließlich noch mehr als die charts.
     
  8. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Mein Musikgeschmak ist total unkonventionell! Linkin Park ist mein absoluter Favorit, daneben nehme ich noch P.O.D wahr und den ganezn Nu Metal Haufen. Rolling Stones höre ich zur Zeit die ganze Zeit, Fourty Licks läuft durch wie Butter! Bon Jovi ist echt nicht wirklich Rock aber ich höre es gerne. Aerosmith is genau das gleiche wie Bon Jovi, sanft aber gut. Guns an Roses gehen ab, auch einer meiner Favoriten *gg*. Die Ärzte, aber wirklich nur die früheren Lieder den rest hab ich irgendwie verpeilt oder besser ich habe das interesse verloren.
    Die Böhsen Onkelz höre ich zwangsläufig weil mein Bruder Fan von denen is, und sie gefallen mir ziemlich gut.
    So und dann mal Quer Beet, durch die Musikgeschichte höre ich mich so gut es geht durch, das älteste Lied was ich drauf hab is von "Glen Miller - Danny Boy"!
    Wie gesagt von den neueren gefallen mir nur Linkin Park sehr gut! Aso und die Donots, aber das ist was anderes *gg*

    Soundtracks sind auch noch eine grosse Leidenschaft von mir, ich hab ziemlich viele und höre sie recht häufig!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2002
  9. Baba Jah

    Baba Jah I-Man-Prophet

    bin seit einem halben Jahr totaler Hip Hop und Reggae Fan (Bob Marley rulezz da World!!!)
    Vor so 2 Monaten kam dann noch Jungle dazu!
    Was ich mir nie geben werde is Techno/Trance/R'N'B...
     
  10. Raej Ga'raz

    Raej Ga'raz Apprentice

    Hip Hop is the Stuff I'm living for.
    Reggae ist auch geil. Ich habe so ca. 15 Marley Platten. Ist einfach ne geile Art Musik zu machen.
    Zu Techno kann ich nur sagen, wer so was länger als 2 Minuten aushalten will, der muss echt Tabletten schlucken bis zum geht nicht mehr.
     
  11. kukuGuY

    kukuGuY ..glüht härter vor als DU Party machst!

    [​IMG]

    das rult..ALLES... koRn. [​IMG]

    techno is nich so mein fall, ich könnte es gut hörn mags aber nich wirklich... drum and bass und 2 step schon eher, das is nun mal die party mucke schlecht hin.. ich nenns.. gute laune musik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2002
  12. Bei mir ist es wie bei meinem Sergeant, Ben Everett ;)

    Am liebsten höre ich Punk/Rock, Nu Metal usw. (LP, LB, P.O.D., Puddle, Blink, The Offspring, Green Day, Weezer usw.) aber auch vereinzelt Dinge aus den anderen Musikbereichen und Charts. Soundtracks gehören auch zu meinem Favoriten. Ja, man bemerkt schon, wei sich die Musik Genres/Richtungen in den Charts immer widerholen und wenig Neues dazukommt, was ich persönlich aber nicht so schlimm finde...:)
     
  13. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    Ja, also wirklich! Habe mich gerade gefragt, ab meine Vorrednern. Die Musikbranche ist ein Eisberg. Ihr müsst halt mal ein wenig tauchen. Mir wurde es schon vor ein paar Jahren zu blöd und ich hab mich mal nach einem coolen Musikstil umgesehen. Ich ging von HipHop über Trance zu Goa zu BigBeat. Parallel höre ich auch noch Roch/Metal und TripHop. Stinknormalen Techno mag ich nicht mehr. Irgendwann wurde der immergleiche Aufbau zu langweilig (darum Goa, welcher aber den Rhythmus auch im BumBum behält). Jetzt habe ich die Erleuchtung in BigBeat à la Prodigy gefunden. Guten Trance mag ich immer noch, aber der ist sehr selten, jedenfalls bei meinen Ansprüchen. Und dann gefällt mir auch Filmmusik auch sehr.
    Ich mag z.B. Paul Oakenfold, Prodigy, Lunatic Calm, Hive, Conjure One, Moby, Massive Attack, BT, Hallucinogen, Infected Mushroom, System of a Down, Linkin Park, KoRn, Deftones, Dr. Dre, John Williams, Hans Zimmer,...

    Also, an all die Leute, die meine die Musik wiederholt sich immer:
    Wer sucht der findet. Geht mal auf Amazon.com sucht herum, ladet euch die Sachen herunter. Hört unbekanntere Sachen im Musikladen an,... Wenn jemand ein eigener Musikgeschmack hat, der sich nicht nach dem Mainstream richtet, ist er in meinen Augen fast ein wenig ein besserer Mensch.
     
  14. Shiner

    Shiner Senatsbesucher

    also den songs aus den charts geh ich prinzipiell aus dem weg..... die sind durchwegs mies..... hör lieber so zeug wie von corvux corax, schandmaul, in extremo, crematory, theatre of tragedy, nightwish, amorphis und so...
     
  15. Darth Sirius

    Darth Sirius Das Morgengrauen

    Also ich hasse die Charts! Die Zeiten als sie noch für Qualität standen sind schon lange vorbei.
    Was mir aufgefallen ist: schnappt Euch mal alle Maxis aus den Charts und schaut ins Booklet wie die Produzenten heißen. Wahrscheinlich haben die gleich noch zwei drei weitere Scheiben in den Top 20. Wenn nicht dann wartet einfach ne Woche - schon ist eine neue Single da!
    Aber komischerweise ändern sie ständig ihre Namen. Ich habe so das Gefühl daß sie uns damit nur einen nicht vorhandenen Wettbewerb vortäuschen, und das schaffen sie auch noch.
    Qualität stirbt leider aus, wann gabs denn den letzen Überraschungshit der nicht von irgendwoher gecovert oder gepusht war? Jaaaaaaaaaaa????
    Eben! Kann sich schon gar keiner mehr so weit zurück erinnern!
    Den größten Break in der Musikgeschichte machte der frühe Rock`n`Roll. Das war rebellischer Sound der die Welt umarmte!
    Der nächste größere Bruch war 70er Disco, also knappe 20 Jahre bis sich der Stil (grundlegend) veränderte.
    Gefolgt von den ersten elektronischen Tönen in den 80er Jahren wo zum ersten mal Drumcomputer statt Schlagzeuger eingesetzt wurden.
    Der letzte wirklich bedeutende und wegweisende Umschwung kam mit dem frühen Techno der 90er.
    HipHop hatte meines Erachtens nicht den geringsten kulturellen , musikalischen oder gar ideologischen Wert, also bis Dato die sinnloseste (und peinlichste) Musik (?) überhaupt.
    Aber das stirbt eh schon aus. Während sich Techno und Rock nach kurzer Auszeit wieder stark etablieren.
    Ich selbst bin Musiker seit 17 Jahren Musiker und es schockiert mich mit welch abartigem niveaulosen Schund heutzutage die Jugend verarscht wird.
    Das ist keine Musik sondern Perversion!
    Ich fände es richtig solche Propagandasender wie Viva, MTV oder RTL2 dazu zu bewegen in ihrer "Pushing-Machine" auch mal wieder ein bisschen die Qualität zu berücksichtigen.

    Ich jedenfalls spiele Schlagzeug, bin Sänger, Textwriter und Keyboarder. Anfangs in der Schulband, dann in größeren Orchestern, weiter über Funpunkbands bis hin zum elektronischen Bereich mit all seinen Facetten.
    Im musischen Bereich sagt mir Techno und Trance am ehesten zu, aus Erfahrung kann ich sagen daß dies Musikrichtung die einzig wahre ist - qualitativ betrachtet. Rock langweilt durch immer gleuche Instrumentführung, HipHop hat rein garnix zu bieten ausser ein paar coolen Baggytragenden Sonderschülern dies nicht mal schaffen sich ihre Cäppies richtig aufzusetzen, Klassik ist zu komplex für einfache Musiker die gerne selbst komponieren.
    Techno ist für mich die beste Möglichkeit meine musikalischen Höhenflüge zu verwirklichen.

    Ich hoffe keiner hier verwechselt jetz Techno und Techno!!!!
    Zu deutsch: wer sich nicht mit Techno beschäftigt und ihn nur aus Kneipen, von Viva oder der neuen BravoHits kennt der hat eh schon verloren. Um Techno zu verstehen und qualitative Überraschungen zu erleben muß man tief eintauchen, dann findet man wahrlich die größten Perlen.
    Weg vom Kommerz, back to the roots.
    Music just for fun!
     
  16. Gillinator

    Gillinator Ape of God

    Ich weiß nicht was ihr alle gegen die Charts habt.Ich muss kein Lied hassen,nur weils in den Charts ist.Ich mag einfach Lieder mit Melodie,die eingängig sind.
    Mehr muss ein Lied nicht haben,da kann es von Jeanette Biedermann stammen,aber auch von Mozart.
    Und wenn ich selber Musik mach,denk ich mir auch nicht,so dieses Lied wird jetzt Death Metal,und dieses Pop.Wies grad kommt,so wird das Lied auch.
    Zum Beispiel hab ich das düsterste Lied das ich jemals geschrieben hab,mit einem total banalen und netten Text kombiniert.
     
  17. Darth Sirius

    Darth Sirius Das Morgengrauen

    Du bist auch Musiker? Find ich gut. Bist Du auf mp3.de oä vertreten? Ich würde mir gerne mal was von Deiner Arbeit anhören.
    Aber zum Thema Charts kann ich leider nix anderes sagen als Bullshit! Ich habe in den letzten Jahren nicht ein einziges Lied in den Charts gut gefunden. Nenn mir halt mal ein Beispiel was Dir so gefallen hat, vielleicht kannst mich ja vom Gegenteil überzeugen... ;)
     
  18. Astral ¯||¯

    Astral ¯||¯ Sternenkrieger

    @Darth Sirius:
    Endlich mal einer der eine von der Sache hat. Ich bin zwar kein Musiker, aber ich beschäftige mich viel damit und verbringe recht viel meiner Internetzeit um nach neuen tollen Sachen zu suchen, vor allem im elektronischen Bereich: Was es da so gibt - unglaublich.
     
  19. SebJanson

    SebJanson Cowboy

    Bin schon seit Jahren der elektronischen Musik "verfallen", vor allem den Stilen Trance und Chillout.

    Vielleicht wiederholt sich wirklich die Musik immer wieder, aber selbst wenn dann ist mir das egal. Ich werde erst einmal auf unabsehbare Zeit bei den Stilen bleiben, wo ich mich heimisch fühle und das ist mir das wichtigste.
     
  20. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Also, erstmal muss ich sagen das ich schon fast die Hoffnung aufgegeben hatte hier im Forum nen paar "Raver" ( ich mag das Wort irgendwie nich ) zu finden.

    Ich höre so gut wie nur Techno, Trance und House.
    Wobei ich sagen muss das mir "reiner" Techno wo wirklich nur Instrumental gespielt wird ( wie z.B. es auf dem letzten Rosen Montags Rave der Fall war ) nicht mein Fall ist.
    Also am liebsten is mir halt echt Trance und House ( E von Drunkenmunky find ich z.B. ganz geil ).
    Im Momment hör ich aber auch viel von den "Tunnel Trance Force".

    Aber du sagst "weg vom Kommerz", sag mal nen paar gute nicht Kommerzielle lieder, mal sehen was ich da so von kenne !

    Aber wie gesagt:
    CLUBMUSIC RULES !!!
     

Diese Seite empfehlen