Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Neuestes Gerücht: Knights of the old Republic - Der Film

Dieses Thema im Forum "Spiele (Legends, bis 2014)" wurde erstellt von Master Kenobi, 23. Februar 2013.

  1. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Quelle: StarWars-Union.de - Gercht:Knights of the Old Republic-Film in Planung - Nachrichten

    Das Gerücht stammt von Harry Knowles, also ist die Chance auf eine weitere Ente nicht gerade klein. Jedenfalls finde ich diese Ära für einen Ableger nicht uninteressant. Allein schon, weil sich die Story nicht mit OT und PT widersprechen kann. Aber so gut KOTOR auch war, eine reine Spieleverfilmung reizt mich nicht.
     
  2. Arlen

    Arlen Echsischer Schuppgelderpresser Premium

    Eine Spieleverfilmung würde mich auch nicht reizen, einfach weil ich die Story schon kenne und mir nichts auf meine Spielweise kommen lassen will. Auch fände ich es nicht gut, wenn Revans Gesicht gezeigt würde. Wenn dann müsste er ständig die Maske tragen, sonst ist der ganze Zauber weg =/

    Was ich aber super finde, ist die Ära in der das ganze Spielen könnte. Ich bin ein eingefleischter Fan der Alten Republik und würde es sehr begrüßen, wenn ein Film in dieser Zeit spielen würde. Irgend was was mit Revan referiert, aber nichts wo er dierekt drin vorkommt. Ich denke ein verfilmtes KoToR 3 wäre nach meinem Geschmack.

    Ich finde es aber generell gut, dass Drew Karpyshyn das Drehbuch schreiben würde. Ich bin von ihm bisher nur gutes gewohnt. Zum einen ist da Darth Bane, den ich nach wie vor feiere. Dann seine Mitarbeit bei KoToR und sein Buch 'Revan'. Also ich denke wenn er sich wo dransetzt kann das nur gut werden :D

    Was die Massentauglichkeit dieser Ära angeht bin ich mir nicht sicher ob Disney das wagen würde. KoToR ist zwar bekannt, aber ich glaube nicht, dass genug Leute das kennen um bei so einem Spin-Off ins Kino zu strömen... =/
     
  3. sithkid

    sithkid Senatswache

    genau auf sowas warte ich ehrlich gesagt. es würde mich mehr reizen als episode 7 :D
    einfach mal was komplett neues ohne skywalker, yoda und co.
    so typen wie revan haben ebenso classic potential wie vader.
     
  4. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Mir würde es gefallen, wobei ich mir gut vorstellen könnte wie man die Vorgeschichte verfilmt, also ab den Punkt wo Revan aus den Unbekannten Regionen wiederkommt und am ende von Malak verraten wird, in einem Nachfolger könnte man dann das Spiel aus der Sicht von einem anderen verfilmen.
     
  5. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Also als jemand, der Karpyshyns Blog regelmäßig liest glaube ich da ehrlich gesagt nicht daran.

    Zum einen steht der Abschnitt über das Screenplay schon seit Jahren auf der Homepage, zu dem Zeitpunkt hatte er maximal den ersten Bane-Roman fertig. Einen Zusammenhang mit dem Disney-Deal kann man da zu nahezu 100% ausschließen. (Und dass er seit mehr als 5 Jahren an einem KotOR-Drehbuch herumdoktort kann ich mir nun auch nicht vorstellen, auch wenn es zu seiner, wie er selbst zugibt, auf das Aufschieben bis zum letzten Drücker ausgelegten Arbeitsmoral passen würde. ;))

    Desweiteren schreibt er schon seit Monaten nur über seine eigene Fantasy-Trilogie "Children of Fire". Bisher war es immer so, dass er bei einem neuen Projekt auch zu diesem immer wieder Andeutungen in der Form von "ich mach was, aber was darf ich euch nicht sagen" gemacht hat. Solche gab es in letzter Zeit, insbesondere seit dem Disney-Deal, nicht. Im Gegenteil, laut eigener Aussage schreibt er gerade am zweiten Band seiner Trilogie, der 2014 erscheinen soll und den dritten Band peilt er für 2015 an. Und ich zumindest kann mir nicht vorstellen, dass er bei Bioware kündigt um seine eigen Reihe zu schreiben, dann aber für LF/Disney tätig wird.

    Abgesehen davon hielte ich Karpyshyn für die beste Wahl, was einen KotOR-Film angeht. Nicht nur, weil er mit KotOR selbst den Grundstein gelegt hat, er dürfte sich durch seine Arbeit an (Ko)TOR, Revan und Bane am besten in der Zeit auskennen. Bleibt nur die Frage, ob ich so einen Film überhaupt sehen wollte, denn Revans Geschichte ist ja mehr oder weniger abgeschlossen. Auf der anderen Seite böte der (Second) Great Galactic War aber genug Platz für Geschichten.
     
  6. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

  7. Rhiann Nerilles

    Rhiann Nerilles Jedi-Schatten

    Hm... schade... darüber hätte ich mich gefreut.

    Spielverfilmungen können sicherlich gut sein, aber auch schlecht.

    Beispiel GUTE cineastische Umsetzung: Silent Hill
    Beispiel SCHLECHTE cineastische Umsetzung: Resident Evil 2+ (Nur der erste war gut)

    Wenn man sich an die Story hält und nur kleine Änderungen vornimmt, eine gute Rollenbesetzung und as nötige Know-How im Genre hat, dann hätte eine KotoR-Verfilmung sicherlich eine Chance gehabt...
     

Diese Seite empfehlen