Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Niederlagen der Rebellen - Derra IV und Hoth

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von dantim29, 9. Dezember 2004.

  1. dantim29

    dantim29 Dienstbote

    Hallo zusammen!

    Letzens, als ich mal wieder einen SW Roman verschlungen habe - ich glaube es war X-Wing Isards Rache - ist mir aufgefallen, dass ein imperialer Offizier kurz über die Rebellenniederlagen gesprochen hat. Er sagte in etwa: "Ich war bei Derra IV und Hoth dabei und es hat mir Spass gemacht, Rebellen zu töten".

    Nun, über den Kampf auf/bei Hoth weiß ich einiges durch die Filme und die Romane. Aber über Derra IV weiss ich nichts.

    Weiß zufällig jemand etwas über die Auseinandersetzung bei Derra IV ??

    Schon mal danke für die Antworten! :)
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Bei der Schlacht um Derra IV handelte es sich um das Abfangen einer sehr wichtigen Versorgungsflotte der Allianz durch das Imperium. Thrawn iniziierte diese Mission und mit einigen Kampfverbänden (unter anderem der 181sten TIE Schwadron unter Baron Fel) wurde der gesammte Konvoi restlos aufgerieben. Einer der tragischsten Verluste der Allianz
     
  3. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Derra IV

    Soontir Fel wurde allerdings erst danach mit dem Titel "Baron" geehrt. Außerdem wurde Thrawns Verdienst unter den Tisch gekehrt, so viel ich weiß (weil Alien). ;)
     
  4. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Schon wieder diese Behauptung Imperium-Nichtmenschen... :rolleyes: Naja, egal. Jedenfalls wurde offiziell gesagt, dass Vader den Verband geführt hatte.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weils ja auch stimmt... jedenfalls im EU und darüber reden wir hier ja ^^ (was sucht das Thema eigentlich im Allgemeinen?)


    @Lowbacca: ja das weiß ich... den Titel hat er aber dennoch und ich werde ihn auch anwenden, wenn ich über seine Kindheit spreche ;) Aber ja, du hast Recht :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2004
  6. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Oh man ist das deprimierend, die lächerliche Aufreibung eines Konvois als größter Sieg des Imperiums über die Allianz? :D (Gut, einer derart kleinen und noch relativ auf wackligen Füßen stehenden Bewegung musste das hart zugesetzt haben...)

    Hoth war auch kein richtiger Sieg für das Imperium... zu viele Rebellen konnten entkommen und sich der "imperialen Gerechtigkeit" entziehen. :D
     
  7. Scud

    Scud Team Coco

    Über das mit Derra IV hab ich mich auch immer gewundert.

    @Minza: Soweit ich das weis ging die Abneigung gegenüber Nichtmenschen vor allem von Coruscant aus.
     
  8. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Die Imperialen konnten einigen Waffenladungen folgen (die sie verwanzt hatten).
    Ein ziviler Frachter wurde von einem Sternzerstörer aufgebracht.
    Nachdem die Crew dann eine Mission für die Imperialen (Schwächunge der Schwarzen Sonne auf Correlia) erledigt hatte, wurde der Frachter wieder frei gesetzt.
    DIe Rebellen dachten, dass man die Waffen nicht entdeckt wurden, aber dieser Frachter führte die Imps direkt nach Derra IV.
     
  9. Darth Moch

    Darth Moch Jedi-Ritter

    Dafür haben unsere Rebellenfreunde^^ eine weitere Geheimbasis verloren, aber es stimmt schon. Für "so wenige" (relativ gesehen) vernichtete Feinde war es doch ein recht hoher Verlust für das Imp...immerhin haben sie bei der Verfolgung des Falcon einige Schiffe verloren,, auch Großkampfschiffe, als sie ihn ins Asteroidenfeld folgten...dann noch einen deaktivierten Sternenzerstörer durch die Ionenkanone! :rolleyes:
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mach "die gesammten Kernwelten" draus und es passt ;)
     
  11. dantim29

    dantim29 Dienstbote

    Und wieder etwas übers EU gelernt, danke!

    PSW, da werden Sie geholfen :)

    Hab das Thema ins Allgemeine Forum EP IV-VI gepostet, weil die Ereignisse um Derra IV vor Hoth liegen, sprich EP V :D Ich hätte es ja auch ins EU Forum posten können, aber das ist ja im Prinzip egal.
     
  12. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Genauso ist es.Für eine solche Organisation wie die Allianz war der Verlust einer solchen Nachschubflotte eine Katastrophe.
     
  13. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Stimme. Man muss das immer an den Standards der zu bekämpfenden Organisation messen. Immerhin ist es auch schon eine Kunst einen so kleinen Konvoi in einer so großen Galaxis ausfindig zu machen... ;)
     
  14. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Die Zeit nach Yavin war ja sowieso die schwerste für die Allianz. Die verlustreiche Flucht von Yavin und die folgende Lebensmittelknappheit waren die größten Probleme. Die Vernichtung des Konvois war doch nur ein weiteres Glied in dieser Kette. Wenigstens konnte sich das Imperium darauf was einbilden, weil sie mal einen Hinterhalt gelegt haben. ;)
     
  15. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Nach der Schlacht von Yavin fing das Imperium erst richtig an sich mit der Rebellenallianz zu befassen. Vorher waren sie lediglich lästig, wie etwa eine besonders gute (und zugegebenermaßen große) Piratenbande. Nach Yavin, war die Zeit für die Allianz kein Zuckerschlecken. Ich denke der Krieg und die damit verbundenen Verluste waren äußerst tragisch. Das Imperium dürfte nicht wenige Siege davon getragen haben. Ein Sternkreuzer hier vernichtet, ein Geschwader dort zerstört... alles in allem denke ich, war das Imperium sehr erfolgreich. Diese Siege waren allerdings zu klein und verblassten gegen der zweiten Schlacht um Yavin, der Schlacht um Hoth und dem Massaker von Derra IV.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Meinst du hiermit die Evakuierung der Yavin Basis? Ja, die war alles andere als schön... die Verluste waren tiefschneidend und die Gefangennahme von Dodonna war geradezu traumatisch für die Allianz (schon alleine, weil man ihn im Grunde für tot hielt und seine Gefangennahme durch imperiale Streitkräfte garnicht richtig realisierte)...
     
  17. Kyle d Tana

    Kyle d Tana Senatsbesucher

    Na ja, also wenn Thrawn die Flotte geführt hat, dann war das bevor er etwas aufmüpfig wurde und in die Randregionen "verbannt" wurde oder?

    Soontir Fel kommt dann Ja wieder in der 2ten Thrawn Trilogie vor, als Bewacher der Hand von Thrawn! ODer?

    BTW: Dodonna wurde ja auf der Lusankya festgehalten oder und wurde von Corran Horn befreit.... Richtig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2004
  18. Kev

    Kev Zivilist

    Er wurde nie aufmüpfig. Im Gegenteil - Thrawn war das perfekte Beispiel für imperiale Loyalität und Pflichtgefühl, welches mit einer Masse Talent und Führungsqualität verbunden war. Der einzige Grund, wieso Thrawn in das Outer Rim geschickt wurde, um dort Piraten zu jagen und Aufständige zu beschwichtigen, war wohl die Tatsache, dass es gegen die Philosophie des Imperiums sprach einen Nichtmenschen als Großadmiral zu haben. Und da es noch einige andere Großadmiräle gab, von denen kaum einer irgendwelche Sympathien für Thrawn hegten, war es nur ein logischer Schritt vom Imperator, um Unruhen im Vorfeld zu vermeiden - da er aber Thrawns Talent schätzte, sollte er etwas im Outer Rim aufräumen ;)

    Stimmt :)
     
  19. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Ja, für den Imperator war das die perfekte Lösung. Thrawn war so aus der Schusslinie und keiner war besser geeignet als er, der ja von dort stammt, in den Unbekannten Regionen riesige Ressourcen für das Imperium zu erschließen. Außerdem konnte er so Thrawn als (heimlichen) 13. Großadmiral als Ass im Ärmel für Krisenzeiten behalten, schließlich gab es nicht allzu viele, die von seiner Beförderung wussten.
     
  20. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Genau die meinte ich. Mir sind auch keine anderen Kämpfe im Yavin-System geläufig, in welchen das Imperium siegreich war.
     

Diese Seite empfehlen