Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Night Hawks

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Snipe Skyrider, 22. Januar 2005.

  1. Snipe Skyrider

    Snipe Skyrider General

    Night Hawks - Die Eliteeinheit der „Neuen Republik“ und der
    „Forces of Hope“​


    Gründung: 12.04.2002 durch Snipe Skyrider
    Missionen: Naboo, Byss, Hok, Hoth,
    Mitglieder, derzeit: Clyde Delanger , Scarlet, Copper

    Geschichte:

    Die Republik Jägerstaffel „Night Hawks“ wurde gegründet um verschiedene Aufgaben zu übernehmen. Aus der einst reinen Luftstreitkraft entwickelte sich eine zu Boden, auf dem Wasser und eben in der Luft agierende Elite-Einheit. Die Fähigkeiten der verschiedenen Mitglieder ergänzten sich hervorragend. Jeder war ein Speziallist in seinem Fach.
    Die erste Mission der Night Hawks war eine reine Begleitschutz Mission. Der damalige Kanzler der Republik, Anthares, war auf seinem Heimatplaneten Naboo in seiner Sommerresidenz. Die Hawks hatten den Auftrag den Kanzler und einige Jedi sicher vom Sommerpalast in die Hauptstadt Theed zu geleiten. Nach einigen Schwierigkeiten, und nachdem der Kanzler sicher in der Hauptstadt angelangt war, beteiligten sich die Hawks in einer kleinen Schlacht um Naboo.
    Die zweite Mission der Hawks, unmittelbar nach der Naboo-Mission, war ebenfalls eine Geleitschutzoperation. Die Hawks überwachten ein Treffen der Republik mit dem Imperium bei Byss. Die Verhandlungen verliefen friedlich und so wurde die Staffel nach Coruscant delegiert, wo sie ihr eigenes Schiff, die Nebulon B Fregatte „Freedom Fighter“ bekamen. Die Tatsache, dass die Staffel ein eigenes Schiff zu Verfügung hatte, unterstützte das Vorhaben, die Staffel zu einer Eliteeinheit mit großem Aktionsradius werden zu lassen.
    Ihre Feuertaufe als Eliteeinheit hatten die Hawks auf dem Planeten Hok. Hok, ein kleines System nicht weit von Kuat (wo sich die wichtigsten Werften des Imperiums befinden), war ein ideales Ziel für die Night Hawks. Das Imperium betreib auf Hok eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung. Die Hawks drangen in diese Einrichtung ein und konnte verschiedene Pläne und Daten erbeuten. Was als verdeckte Mission angefangen hatte, endete in einer großen Schlacht um Hok. Noch heute wissen beide Seiten, Republik und Imperium, wenn sie den Namen Hok hören, was sich dort zugetragen hat.
    In der Zeit nach der Hok Mission trieben Spannungen und politische Machtspiele den Großadmiral Warblade dazu, die Republik zu verlassen. Snipe Skyrieder, der Gründer und Staffelführer der Night Hawks folgte Warblade. Auch die Hawks schlossen sich der „Forces of Hope“, Warblades unabhängige Organisation, an.
    Bei den „FoH“ agierten die Hawks in verschiedenen Missionen. Sie störten die Nachschubwege des Imperiums, sowie der Republik.
    Auf dem Eisplaneten Hoth, wo sich die Hawks versteckten, kam es zu einer weitern Schlacht mit dem Imperium.
    Die größte Beute jedoch war ein Supersternenzerstören, den die Staffel bei einer Werft der Neuen Republik erbeutete.
    Trotz dieser Erfolge, musste die Staffel auch Rückschläge einstecken. General Skyrider hatte die Staffel verlassen um eine kleine Einsatzgruppe zu befehligen. Seb Janson, der neue Staffelfüherer verlies ebenfalls mit Corvus Albus die Staffel, nachdem er die Hawks zu vielen erfolgreichen Missionen geführt hatte.
    Die Staffel löste sich beinahe ganz auf. Nur noch ein kleiner Rest der Eliteeinheit blieb zurück. Die restliche Hawks wurden durch die „Ravens“ verstärkt.
    Die letzte Mission der Night Hawks, nun unter Captain Clyde Delanger, war die kolossale Schlacht um Corellia, wo sich die Staffel vor allem um feindliche Jäger kümmerte, und den ISD Center mit Unterstützung beinahe zerstörten.
     
  2. JDP

    JDP der Teddy fürs Grobe

    Nach der Schlacht um Corellia wurde die Einheit mit neuen Piloten aufgestockt. Ein ausgiebiges Training bereitete die Spezialeinheit auf das Kommende vor.
    Unter dem Kommando von Clyde Delanger nahmen die Night Hawks an der Invasion von Malastare teil. Dort waren sie hauptsächlich dafür zuständig die Raum- und Luftüberlegenheit der Republik zu sichern. Das Imperium war jedoch in der Lage die Invasion zurückzuschlagen und so kehrte die Staffel schließlich nach Corellia zurück. Neue Piloten von Seiten der Republik verstärkten dort die Reihen der Night Hawks. Auf Corellia kam es auch zu Verhandlungen zwischen Lord War Blade und Kanzler Dorsk über das Bündnis zwischen der Neuen Republik und den Forces of Hope. Den Night Hawks wurde ein kurzer Urlaub gewährt.
    Schließlich reiste die Einheit weiter zum Militärzentrum der Republik bei Borleias. Dort wurden die Night Hawks mit den neuen XJ-X-Flüglern ausgestattet. Zwei Ausbilder des republikanischen Geheimdienstes erwarteten die Einheit dort ebenfalls. Auf Troiken folgte eine intensive Ausbildung im Bodenkampf.
    Bald darauf kam es zum Fall von Corellia. Als Teil der Raumstreitkräfte der Forces of Hope eilten die Night Hawks der Neuen Republik zur Hilfe. Eine imperiale Elitestaffel hinderte sie jedoch am Ausführen ihres Missionsprofils und fügte ihnen herbe Verluste zu. Staffelführer Clyde Delanger verschwand während des Rückzugs am Ende der Schlacht spurlos.
    Das Oberkommando der Forces of Hope organisierte die Einheit neu. Flight Captain Amy Skyrose übernahm das Kommando über die Staffel und führte sie bei einer Rettungsmission ins Dadarian-System an. Zusammen mit dem Zero Squad, einer neugegründeten Spezialeinheit, sollten Wissenschaftler der Forces of Hope aus einem imperialen Gefängnis befreit werden. Die Mission verlief gut, bis unerwartet ein Sternenzerstörer des Imperiums im System auftauchte. Plötzlich musste die Eliteeinheit gegen eine Übermacht antreten und wäre sicherlich vernichtet worden, hätte sie nicht von einer kleinen Flotte der Black Sun Unterstützung erhalten. Die Wissenschaftler und der Anführer der Black Sun konnten schließlich befreit werden, doch vier Piloten der Staffel ließen beim Rückzug ihr Leben.
    Nach einem Zwischenstop auf einer Raumstation namens The Wheel kehrte die Einheit zurück nach Belkadan. Dort erfuhren sie, dass Lord Blade mit einem Großteil der Flotte spurlos im Hyperraum verschwunden war.
    Trotzdem stellten die Forces of Hope neue Piloten für die Staffel. Doch noch bevor diese richtig eingewiesen werden konnten, ereilte die verbliebenen Streitkräfte der Forces of Hope unter Admiral Retsor Raw'hir ein Notruf der Neuen Republik. In aller Eile brach man auf um die Neue Republik bei der Evakuierung des Bilbringi-Systems zu unterstützen.
    Das Eintreffen der Forces of Hope am Randgebiet der großen Werft kam für die Imperialen Streitkräfte völlig unerwartet. Die imperialen Jäger in diesem Gebiet wurden in kürzester Zeit aufgerieben. Im Verlauf der Schlacht trafen die Night Hawks erneut auf eine Elitestaffel des Imperiums, welche ihnen mit ihren leistungsfähigen Sternenjägern große Probleme bereiteten. Bis zuletzt als bereits Abfangeinheiten des Imperiums im System eintrafen kämpften die Jägerpiloten der Forces of Hope.
    Die Hawks hatten am Ende der Schlacht den Verlust ihrer Staffelführerin, eines Rottenführers und ihres Trägerschiffes der Freedom Fighter zu beklagen. Auf einem Schiff der Neuen Republik kehrten sie zur geheimen Basis der Forces of Hope zurück. Dort wurde Korr Laiver als neuer Staffelführer eingesetzt. Allerdings dauerte es nicht lange, bis er und einige andere Piloten desertierten. Sie sollten später als eine Gruppe von Piraten bekannt werden.
    Die verbliebenen Hawks waren also wieder ohne Führung und das Imperium hatte zudem die Koordinaten des Belkadanstütztpunktes erfahren. Admiral Raw'hir stellte es allen Mitgliedern der Forces of Hope frei sich in den republikanischen Raum zurückzuziehen. Die verblienen Mitglieder der Einheit nahmen jedoch alle an der Schlacht um Belkadan teil, wo sie das Imperium zum letzten Mal das Fürchten lehrten.
    Hier endet die Geschichte der Night Hawks, doch der Geist der mutigen Wesen, welche diese Eliteeinheit gebildet haben, wird ewig weiterleben.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2009
  3. JDP

    JDP der Teddy fürs Grobe

    Schiffe

    Sternenjäger

    E-Flügler
    Design: FreiTek Inc.
    Größe: 11,2 m
    Ausstattung: Astromechdroide, Lebenserhaltung, 3 Laserkanonen, Hyperraumantrieb, Torpedowerfer, Schleudersitz



    Trägerschiff

    Phönix
    Design: Mon Calamari
    Größe: 500 m



    Droiden

    R2-Astromechdroide
    Das Nachfolgemodell der R1-Serie erfreute sich großer Beliebtheit. Die R2-Astromechdroiden wurden für den Einsatz in lebensfeindlicher Umgebung konzipiert. In Raumschiffen eingesetzt, erhöhten sie, angeschlossen an das Computersystem, die Kapazität des Bordrechners, da sie ein hohes Maß an Daten eigenständig verarbeiten konnten und so den Schiffsrechner entlasteten. Viele Piloten vertrauen diesen kleinen, robusten Blechkisten immer noch mehr als ihren Nachfolgern, obwohl diese technisch besser sind.
    Design: Industrial Automaton
    Größe: 0,96 m
    Ausstattung: Holoprojektor, Verbindungsarme, Periskop, Energiekupplung, Scannerantenne und mehrere Multifunktionsarme, die sehr variabel bestückt werden können.

    R5-Astromechdroide

    Die R5-Einheit ist das unbeliebteste Modell der Astromech Serie und hätte den guten Ruf von IA beinahe ruiniert. Die billige Verarbeitung, geringe Speicherkapazität, minderwertige Ausstattung und anfälligen Verhaltensschaltkreise sind die größsten Defizite der Serie und weisen deutlich auf die minderwertige Qualität hin.
    Trotz allem finden sich bei den Night Hawks immer wieder modifizierte R5-Einheiten, welche schon zahlreiche Schlachten durchstanden haben.

    Design: Industrial Automaton
    Größe: 0,97 m
    Ausstattung: Feinbedienungsarme, Holoprojektor, Schneidbrenner, Kreissäge, EM Feldsensoreinehit, Feuerlöscher, Schwerer Greifarm, 3 Fotorezeptoren

    R7-Astromechdroide
    Ursprünglich für den E Flügler entwickelt, wird die R7-Einheit von Industrial Automaton nun auch im neunem XJ-Typ eingesetzt. Die Testphase ist längst abgeschlossen und der für Sternenjäger optimierte Droide wird den XJ X-Flügler noch wirkungsvoller machen. Er ist robuster als alle seine Vorgänger und hält sogar dem Feuerstoß einer Klasse 1 Ionenkanone stand. Der leistungsfähige Prozessor ermöglicht es dem Droiden bis zu 15 Hyperraumsprünge zu verarbeiten.
    Design: Industrial Automaton
    Größe: 0,96 m
    Ausstattung: Verbindungsarme, Flugüberwachungsmonitore, Funktionsanzeigen, Systemdiagnoserezeptoren
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2011
  4. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    Bei den Hawks Mitgeflogen(Promi-Hawks):
    Jedi-Rat Tomm Lucas
    Kommandant der Forces of Hope War Blade

    Ehemalige Staffelführer:

    Snipe Skyrider, General
    Seb "Charmeur" Janson, Brigadier General
    Clyde Delanger, Captain - Lost in Space
    "Rose" Amy Skyrose, Flight Captain - In Gefangenschaft

    Ex-Member (oder inaktiv):

    "Schappy" Copperblade Fiax, Major - Versetzt zum Zero Squad(offiziell: Tod)
    Corvus Albus, Captain - Versetzt zum Zero Squad
    "Mad" Miron Lora, Flight Lieutnant - Lost in Space
    Scarlet O'hara, Flight Lieutenant
    Nasar "Black Bomber" Shadown, Flying Officer
    Samuel 'Patch' Kundaris, Flying Officer
    Taaron "Doc" Kassra, Pilot Officer
    Tracer Cane, Flying Officer
    Angen Jikan, Pilot Officer
    Noodles, Pilot Officer
    Owen Kenobi , Pilot Officer
    Talon Terrik, Pilot Officer
    Atin "Firefighter" Shurok, Pilot Officer
    Sev Stardon, Pilot Officer
    Scott Tremaine , Pilot Officer
    Terrec Fey'lya , Pilot Officer
    Con Bareikus, Pilot Officer - Anwärter
    Damion Ferell, Pilot Officer - Anwärter
    Kayl Xlour, Pilot Officer - Anwärter
    Dany Cusa, Pilot Officer - Anwärter
    S’yyto ‘ghost’ Silver, Pilot Officer - Anwärter


    wenn was net stimmt oder ich wen vergessen habe PM an mich.
    Edit: Mal sortiert(Man is die Liste lang ^^)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2011
  5. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    Aktuelles Rangsystem:

    ODG1: Leutnant
    ODG2: Oberleutnant
    ODG3: Hauptmann
    ODG4: Major
    ODG5: Oberstleutnant
    ODG6: Oberst
    ODG7: Marschall
    ODG8: Generalmajor
    ODG9: Generalleutnant
    ODG10: General
    ODG11: General der Sternenjäger
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2011
  6. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    NPCs

    Hier ne kurze Beschreibung der NPCs der Staffel:

    Name: Rease Quint
    Geschlecht: weiblich
    Spezies: Mensch
    Herkunft: Chandrila
    Alter: 23
    Aussehen: 170cm groß, blaue Augen, schmale Figur
    Vorgeschichte: Als Tochter eines Farmers sehnte sich Rease schon früh danach Abenteuer in den Weiten der Galaxis zu erleben. Das Fliegen lernte sie bereits als Kind, da die Felder ihrer Eltern mit einem Luftgleiter bestellt wurden. Als Rease Quint erwachsen war, bewarb sie sich beim Militär der Neuen Republik. Ihre Eltern akzeptierten diese Entscheidung, da ihre älteren Brüder die Farm übernehmen würden. Im Militärzentrum wurde sie zu einer richtigen Pilotin ausgebildet. Aus Überzeugung heraus schloss sie sich später den Forces of Hope an. Kurz vor der Schlacht um Bilbringi wurde sie zu den Night Hawks versetzt.
    Beschreibung: Man muss sie einfach mögen. Überall wo Rease hinkommt sind die anderen Personen sofort zu ihrer positiven Aura hingezogen. Besonders ist ihr Faible für Geschichten, von denen sie auch gerne welche erzählt. Ihr Flugstil zeichnet sich durch spektakuläre, weite Manöver, die es ihren Gegnern schwer machen dranzubleiben, aus.
    Rang: Oberleutnant
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2011
  7. JDP

    JDP der Teddy fürs Grobe

    Uniformen


    Fluganzug
    Seit der Abspaltung der Forces of Hope verwenden die Night Hawks eine schwarz-graue Fliegerkombination.
    Der Pilotenoverall ist schwarz mit neongrünen Streifen an den Seiten. Auf der rechten Schulter befindet sich das Wappen der Staffel und auf der linken findet sich üblicherweise eine Tasche für Kodezylinder. Kleinere Risse verschließt der Anzug selbstständig.
    Eine graue Schutzweste sowie einige Kontrollelemente liegen über dem schwarzen Anzug. Der Helm ist grau mit grünem Kamm und wird von vielen Piloten mit zahlreichen Symbolen ausgeschmückt. Er verfügt über ein unabhängiges Komlink für Notfälle und ein neongrünes Visier, welches als zusätzlicher Anzeigebildschirm dient. Die pechschwarzen Stiefel und Handschuhe verfügen über eine ausgezeichnete Wärmedämmung.


    Dienstanzug
    Die Standarduniform der Neuen Republik ist in einem schlichten braun gehalten. Es gibt sie in zwei Ausführungen: Einmal als einen Overall mit vielen Taschen und als einmal als Oberteil mit Hose. Beide Ausführungen haben kurze Ärmel. Darunter trägt man ein blaues, langärmliges Hemd, welches am Hals und den Armen zum Vorschein kommt.
    Gut sichtbar auf der Brust befindet sich das Rangabzeichen und auf dem Rücken prangt groß das Wappen der Staffel, ein Habicht vor einem grünen Sternenvogel.
    Vervollständigt wird die Uniform durch einen schwarzen Gürtel sowie Militärstiefel und kann zudem durch schwarze Handschuhe ergänzt werden.



    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2009
  8. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    Zitate

    "Die Night Hawks sind eine Eliteeinheit! Ihre Aufgabe besteht nicht darin, so zu tun als wäre man ein Held, sondern darin Helden zu sein! Und in diesen Zeiten können wir nicht genug Helden haben..."
    Captain Corvus Albus​

    „Das war, bevor die Neuankömmlinge ihre Jäger ausgeschleust haben…“„Sie kämpfen wie die Berserker.“
    Lieutenant Tarrick Doran in Bezug auf die Eintreffenden Hawks

    "Irgendwie hatte ich immer angenommen Piloten wie wir haben keine Familie."
    - Copperblade Fiax zu Scarlet O'Hara, nachdem er von ihrem Bruder erfahren hat​

    Owen: "Verdammt, Flight Lieutenant, wo zum Geier ist eigentlich Noodles abgeblieben? Dieses grüne Ding muss man doch finden!"
    Copper: "Nun, Pilot Officer Kenobi. Vielleicht sollte man nach ihm schauen und ihn hochheben damit er an den Knopf der Dusche kommt."

    - Owen Kenobi und Copperblade Fiax über ihren kleinwüchsigen Kameraden

    "Immerhin ist das Schiff als Gesamtobjekt noch vorhanden."
    - Flight Lieutenant Miron Lora in Bezug auf seinen schrottreifen X-Flügler

    "Wenn sie so gut fliegen, wie ich es heute getan habe, dann werden sie sicherlich überleben."
    - Pilot Officer Taaron Kassra über zukünftige Staffelmitglieder

    "Dass die TIEs neu sind, macht sie nicht unbedingt weniger hässlich!"
    - Flying Officer Luger Farell über TIE-Jagdbomber
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2008

Diese Seite empfehlen