Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Nioly

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Nioly, 27. November 2006.

  1. Nioly

    Nioly Adept of Darth Phollow

    Name:​

    Nioly​

    Zugehörigkeit:​

    Imperium​

    Meister:​

    Darth Phollow​

    Rang:​

    Adept​



    Rasse:​

    Mensch​

    Geschlecht:​

    weiblich​

    Alter:​

    29 Jahre​

    Geburtsort:​

    Strafkolonie auf Akrit'tar​



    Augenfarbe:​

    blau​

    natur Haarfarbe:​

    rot-blond​

    jetzige Haarfarbe:​

    schwarz​

    Größe:​

    168 cm​



    Vorheriger Beruf/Tätigkeit:​

    Sklavin​

    Familienstand:​

    ledig​

    Verwandte (im RS):​

    keine​
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  2. Nioly

    Nioly Adept of Darth Phollow

    Charakter und Hintergrund

    Charakterbeschreibung​

    Nioly ist sehr verschlossen, ängstlich, sie schenkt sich selbst kein Vertrauen, und hat somit wenig bis kein Selbstbewusstsein und möchte um keinen Preis auffallen. Sie ist aufmerksam und beobachtet ihre Umgebung genau, um Neues zu lernen.​

    Aussehen​

    Sie hat eine durchschnittliche Figur, blaue Augen die strahlend leuchten wenn sie gelobt wird, sie trägt ihre schwarzen Haare meist als Pferdeschwanz, nur bei besonderen Anläßen trägt sie sie offen. Sie hält ihren Blick stets gesenkt, um niemanden zu provozieren.​

    Fähigkeiten in der Macht​

    Nioly kann Dinge sehen bevor sie geschehen, sie nennt es ein Gefühl, doch sie verdrängt es sobald es auftritt, da sie nicht weiß wie sie damit umzugehen hat, sie hat angst davor, da es sie anders macht, sie befürchtet damit aufzufallen. Sie kann diese "Gefühle" nur teilweise steuern, sie kommen sporadisch, aber sie hat gelernt sobald sie auftreten wie sie sie abschalten kann.​

    Ihre Schwächen​

    Sie hat nur eine einzige Schwäche, sich selbst. Sie hat kein Selbstvertrauen, kann im Grunde nicht selbstständig leben, da sie es nie gelernt hat. Sie war stets die jenige, welche als letzte an die Reihe kam. Sie wurde von anderen immer nur ausgenutzt, und sie ließ es zu, sie wollte ja um keinen Preis auffallen. Sie sieht sich selbst als hässliches Entlein.​



    Das Leben in der Strafkolonie​

    Nioly wurde in einer Strafkolonie auf Akrit'tar als Tochter von Strafgefangenen geboren. Dieser Umstand führte dazu, dass sie schon im frühen Kindesalter von ihren Eltern getrennt wurde. Sie verbrachte ihre gesamte Kindheit in diesem Lager, ohne jemals wieder ihre Eltern gesehen zu haben, ihr blieben nur kleine Geschichten von ihnen, die im Lager erzählt wurden, doch keine Geschichte glich der anderen, und im Grunde wusste sie nichts. Sie litt darunter nicht zu wissen wer ihre Eltern waren, von wem sie abstammte und so lebte sie unter dem Motto: ich habe keine Herkunft, also bin ich niemand, und so wurde sie auch von den anderen im Lager behandelt, niemand schenkte ihr Beachtung, jedenfalls so lange sie es schaffte allen aus dem Weg zu gehen und ihre Arbeit so gut es ging zu erledigen.​

    Die Macht, nur ein Gefühl ​

    Nioly spürte schon als Kind, das sie anders war als die anderen und das lag nicht nur an der Tatsache, dass sie eines der wenigen Menschenkinder in diesem Lager war. Manchmal hatte sie das Gefühl Dinge zu sehen die erst noch geschehen. Doch sie hatte Angst davor und verdrängte diese "Gefühle", sie wollte doch auf keinen Fall auffallen und wer anders ist fällt auf. Mit dieser Methode hatte sie viele Jahre erfolg, und ihre so verhassten "Gefühle" traten nur selten auf, wenn sie dann doch auftraten, schaffte sie es diese schon im Keim zu ersticken, indem sie sich vorstellte wie sie mit ihren Eltern auf einem Planeten lebte, der so grün und freundlich war und nicht so ein ödes, und verdrecktes Loch wie dieses Lager.​

    Das Ende als Strafgefangene​

    Sie verbrachte vielen Jahren in der Strafkolonie, Nioly war 19 Jahre, als wieder dieses "Gefühl" auftrat, nur dieses Mal schaffte sie es nicht, dies mit ihren Gedanken an ihre Eltern zu verdrängen. sie hatte eine Art Vision, sie sah Raumschiffe die das Lager angriffen, völlig verängstig über das was sie da vor ihrem Geistigenauge sah, konnte sie sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und überlebte so diesen Angriff. Sie wusste nicht wer die Angreifer waren, aber als sie das große Loch in der Mauer sah, wusste sie dass sie ein neues Leben geschenkt bekommen hatte. Ein Leben in Freiheit.

    Freiheit ? was ist Freiheit? sie hatte so oft davon geträumt, sich dies so schön ausgemalt, aber diese Freiheit war ganz und gar nicht so wie in ihren Träumen. Sie wusste nicht wohin, und so blieb ihr nichts anderes übrig als der Menge zu folgen.​



    Tatooine​

    Das Ziel der Gruppe war ein kleiner Raumhafen. Dort schaffte sie es mit den anderen an Bord eines Schiffes, der den Hafen auf Tatooine ansteuerte, doch was sie nicht wusste, sie war in den Händen eines Sklavenhändlers, der sie in "Mos Eisley" meistbietend verkaufte.

    Und so geschah es, das sie in der Taverne in Mos Eisley für das leibliche Wohl der "Reisenden" Sorge trug, Sie versuchte abermals diese Arbeit so gut es ging zu erledigen doch dies schien nicht zu reichen. Sie konnte es keinem Recht machen und so wurde sie nach 5 Jahren der harten Arbeit und vielen ängstlichen Stunden wieder verkauft.​



    Coruscant​

    Ihr neuer Herr wer ein reicher Handelsvertreter. Er schickte sie nach Coruscant in den Dienst zur seiner Familie, zur Betreuung seiner Kinder. Eines Tages, als sie für die Familie die Einkäufe erledigte, entdeckte sie in einer kleinen Nebengasse zwei Gestalten.

    Eigentlich war es nie ihre Art gewesen neugierig zu sein, aber aus irgendeinem Grund konnte sie nicht anders, ja es war fast schon so, als wurde sie von einer Art unsichtbaren Macht gesteuert.

    Je näher sie kam umso deutlicher konnte sie erkennen das die beiden Gestalten miteinander kämpfen. Sie erkannte dass einer der beiden ein Jedi war, dann musste der andere ein Sith sein. Wie gebannt verfolgte sie den Kampf der Beiden. Sie war fasziniert vom Kampfstil des Sith. Sein Stil war so voller Leidenschaft und Hingabe. Sie spürte förmlich den Hass und die Wut, die während des Kampfes in dem Sith aufstieg.

    Sie bewunderte diesen Sith, genauso wollte sie auch sein. Auch sie war fähig Wut zu entwickeln, aber sie hatte es nie geschafft diese zu entfalten, zu groß war ihre Angst vor dem was die Anderen mit ihr gemacht hätten. ​



    Die Freiheit​

    Eines Tages geschah etwas, was sie sich noch nicht einmal in ihren kühnsten Träumen hätte vorstellen können, ihr Herr schenkte ihr die Freiheit. Er war die Jahre in denen sie in seinen Diensten stand immer zu frieden mit ihr und die Kinder seien alt genug.

    Doch was sollte sie nun tun, sie war es nicht gewohnt selbst Entscheidungen zu treffen.
    Sie musste versuchen etwas über die Sith heraus zu finden. Sie hoffte sich ihnen anschließen zu können.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  3. Nioly

    Nioly Adept of Darth Phollow

    Der Weg zu den Sith

    Bastion​


    Nioly schaffte es sich an Board eines Frachtschiffes zu schmuggeln, so gelangte sie nach Bastion, zwar war die "Reise" nicht gerade komfortabel, da aber neben ihr und dem Piloten niemand weiteres sich im Schiff aufhielt, konnte sie ohne Gefahr etwas schlafen. Doch dieser Schlaf war alles andere als Erholsam, sie wurde von "Träumen" heimgesucht, diese "Träume" zeigten ihr bekannte Bilder, aber auch Bilder die ihr bis Dato fremd waren. Doch sie sollten nicht fremd bleiben.​



    Sith-Orden ​


    Noch nie in ihrem Leben hatte Nioly ein solches Gebäude gesehen, es war unvorstellbar Groß, an seinen Außenwänen waren Tafeln aus blauen Chissmarmor angebracht und die Nischen wurden von verschiedenen Gestalten, teilweise mit Flügeln, ausgefüllt. Nachdem sie die große Steintreppe hinter sich gelassen hatte, öffnete sie das gewaltige Eingangsportal und eine beeindruckend große Empfangshalle breitete sich vor ihr aus. ​



    Die Prüfung​


    Salassar eine fiese und schon bei lebendigem Leib verwesende Gestallte führte sie in die Welt seiner Gedanken, eine grausame Welt erwartete sie. In der Dunkelheit die sie umhüllte, konnte sie die Umrisse der Strafkolonie auf Akrit'tar erkennen.

    Das Stöhnen und Schnaufen von Zombieartigen Wesen drang aus allen Richtungen an sie heran, mit jeder Sekunde die verstrich, kamen diese Wesen, die noch fürchterlicher aussahen als Salassar immer näher, völlig angewidert wendete Nioly den Blick ab, doch wäre dies fast ihr Todesurteil gewesen. Umso größer ihre Angst war, umso mehr zerrten diese Wesen an ihr und versuchten sie in die Tiefe zu reißen.

    Nioly nahm all ihren Mut zusammen, sie erkannte die Peiniger aus der Vergangenheit, ihre Gedanken kreisten um die Erniedrigungen und die Qualen, die sie durchstehen musste, und ihr wurde klar, das sie dies nie wieder erleben wollte. Tief in ihrem Inneren verwandelte sich ihre Angst in Wut und Hass, und bevor sie selbst begriff was mit ihr geschah, hörte sie einen grellen Ton, der so laut und hoch war, das diese widerlichen Wesen im sie herum förmlich zu staub zerfielen.

    Salassar entließ sie wieder in ihre Welt, sie hatte die Prüfung bestanden. Der erste Schritt in ein Leben als Sith hat begonnen.​



    Die Begegnung mit dem Imperator​


    Durch die bestandene Prüfung noch mitgenommen, machten sich Nioly und Yume auf den weg zu ihren Quartieren. Da aber beide sich im Orden noch nicht auskannten, verliefen sie sich in den vielen Gängen des Komplexes.

    Auf der Suche nach dem richtigen Weg, bemerkte Nioly nicht, das noch eine weitere Person in den entlegenen Gängen unterwegs war, bis sie fast mit dem Imperator zusammen stieß.

    Nioly die noch immer mit ihren Gedanken in weiter Ferne war, erkannte Phollow jedoch nicht auf Anhieb, bis es ihr durch Mark und Bein fuhr und ihr bewusst wurde, wer vor ihr stand, sofort senkte sie ihren Blick und kniete nieder.

    Der Umstand das sie neu im Orden war, stimmte den Imperator scheinbar milde, denn die Tatsache das sie ihn anstarrte, löste bei ihm keinerlei Bestrafungswille aus, im Gegenteil, ihm fiel ihre Kleidung auf, die während der Prüfung ziemlich gelitten hatte.

    Die Worte des Imperator überraschten sie, er forderte sie auf ihn zu begleiten, ihr Weg führte sie zu dem Laden "Dark Styles". Dort wurden sie von Kopf bis Fuß verwöhnt. Ihr zerrissenes Kleid musste einem neuen und edleren Kleid weichen. Ihr Aussehen verwandelte sich zusehends von einem Sklavenmädchen zu einer Sith-Lady.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  4. Nioly

    Nioly Adept of Darth Phollow

    Meister und Schülerin

    Eine große Ehre​


    ImTrainingsraum, versuchte Nioly sich im Lichtschwertkapf, zwar hatte sie bislang noch nicht viel Ehrfahrung im praktischen Umgang mit einem Lichtschwert, hielt sich dafür aber recht gut. Sie fand den für sie passenden Rhytmus und schaffte es sogar, einige Treffer bei ihrem Übungsdroiden zu landen.

    Jede ihrer Bewegung und auch die der anderen Jünger im Trainingsraum wurde von den kritschen Blicken Arica's und des Imperators verfolgt.

    Nachdem sie auch mit ihrem theoretischen Wissen über die Lichtschwerttechniken, welches sie sich vor ihrem Eintritt in den Sith-Orden aus Bücher und Schriften erlesen hatte, glänzen konnte, ließ der Imperator ihr die größte Ehre zu teil weden, die sie sich je hatte vorstellen können.

    Er machte sie zu seiner Schülerin, seinen Schatten. Es war nun ihre Aufgabe in zu beobachten, von ihm zu lernen. Nie hätte sie es gewagt, auch nur einen Gedanken daran zu verlieren, das sie würdig sei seine Schülerin zu werden.

    Sie war voller Stolz über diese Ehre und das spiegelte sich auch in ihrem Gesicht und ihren Augen wieder. Sie verbeugte sich tief und bedankte sich ehrfürchtig für dieses Vertauen und diese Ehre.




    Nioly und ihr Meister Darth Phollow

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  5. Nioly

    Nioly Adept of Darth Phollow

    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  6. Nioly

    Nioly Adept of Darth Phollow

    Machtfähigkeiten

    Machtfähigkeiten


    Legende

    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär


    Grundfertigkeiten

    Geschwindigkeit: 1
    Levitation: 1
    Machtmut: 0
    Machtsinne: 1
    Machtsprung: 0


    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten

    Droiden ausschalten: 0
    Energie absorbieren: 0
    Lebensentzug: 0
    Machtbruch: 0
    Machtangriffe absorbieren / abwehren: 0
    Machtblitze: 0
    Machtgriff: 0
    Machtschrei: 0
    Machtstroß: 0
    Malacia: 0
    Perfektionierte Körperbeherrschung: 0
    Rage: 0
    Zermalmen: 0


    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte

    Atemkontrolle: 0
    Bestientrick: 0
    Empathie: 0
    Erinnerungen verfälschen: 0
    Gedankentrick: 0
    Gedankenverschmelzung: 0
    Geistige Abschirmung: 0
    Heilen: 0
    Illusionen erzeugen: 0
    Lähmung: 0
    Perfektioniertes Navigieren: 0
    Psychometrie: 0
    Technische Intuition: 0
    Telephatie: 0
    Tiefschlaftrance: 0
    Verschleierung: 0
    Visionen: 0
    Wachstumsschub: 0


    Fortgeschrittene Techniken

    Bruchpunkt: 0
    Empfindungen weiterleiten: 0
    Essenz transferieren: 0
    Gedankenkontrolle: 0
    Kampfmeditation: 0
    Machtblendung: 0
    Manipulation des Geistes: 0
    Materie manipulieren: 0
    Morichro: 0
    Reflektieren: 0
    Wassermanipulation: 0
    Energiebündelung: 0


    Lichtschertformen

    Form I - Shii-Cho: 0
    Form II - Makashi: 1
    Form III - Soresu: 0
    Form IV - Ataru: 0
    Form V - Shien / Djem So: 0
    Form VI - Niman: 0
    Form VII - Juyo (Vaapad): 0
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2007

Diese Seite empfehlen