Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

[NJO,7] Edge of Victory I: Conquest = Anakin und die Yuuzhan Vong

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Vodo-Bel-Biirsk, 24. Oktober 2002.

  1. Bin soeben mit Band 7 fertiggeworden und bin absolut begeistert. Ein tolles Buch! Die Story, der Stil, das relativ einfache Englisch, hier passt einfach alles!
    Noch kein Band der NJO hat mich von Anfang bis Ende derart gefesselt wie dieser, auch keiner der beiden Stackpole-Bände. OK, diese waren abwechslungsreicher, aber CONQUEST ist spannender, intensiver, besser erzählt.

    Doch obwohl mir das Buch so gut gefallen hat, gibt es noch zwei Dinge, die mich etwas stören.

    Zuerst mal Luke's Verhalten, denn das wird mir schön langsam doch etwas zu passiv. Er sitzt rum, erzählt er sei nicht sicher, ob Yavin und damit die Akademie ein lohnenswertes Ziel für die Vong sind oder nicht und bittet mal eben Karrde, nach dem rechtem zu sehen, auch wenn das ein Weilchen dauern.:rolleyes:
    Warum zum Mynock unternimmt er nichts? Immerhin hat er als Oberhaupt der Jedi die Verantwortung für seine Schüler.

    Ausserdem scheint es in dem Buch einen Handlungsfehler zu geben.
    Als Anakin als vermeintlicher Sklave bei den Vong eingeschleust ist, schleicht er sich eines Nachts in das Damutek, in dem er sein LS versteckt hat, um es zu holen. Doch in dem Damutek befindet sich Mezhan Kwaad.
    OK, Anakin versteht natürlich was Mezhan sagt, er hat ja den Wurm im Ohr. Aber er spricht ja nicht die Sprache der Vong, also spricht er wohl Basic, als er ihr sagt, er sei ein "Shamed One". Das hätte ihr doch sofort auffallen müssen, den kein Vong spricht Basic, ausserdem dürfte sie ihn gar nicht verstanden haben, es sei denn, sie läuft dauernd mit einem Wurm im Ohr rum (was möglich wäre; Tahiri spricht zwar Vong, fällt aber manchmal doch in ihr altes Ich zurück).
    Nun, jedenfalls halte ich dies für einen Handlungsfehler, denn Mezhan hätte sofort erkennen müssen, dass Anakin kein Vong ist.


    Hab ich eigentlich schon erwähnt, wie gut mir das Buch gefallen hat?;)



    Greetz, Vodo
     
  2. micah

    micah EU-Fossil

    Ein Conquest-Thread, wie schön. :)

    Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, wobei ich allerdings ein paar "Anlaufschwierigkeiten" hatte. Musste mich wirklich erstmal darauf einstellen, dass nur eine Person und ein Schauplatz im Mittelpunkt stehen. Aber spätestens ab der Stelle, wo Anakin auf Vua Rapuung trifft, war ich total gefesselt und kann mich somit Deiner positiven Bewertung nur anschließen.


    Was diesen Logikfehler betrifft, hm, das ist wirklich seltsam. Ich habe das Gefühl, die Fähigkeiten und Funktionen der tizowyrms stimmen in den einzelnen Büchern nicht ganz überein. Wenn ich mich recht erinnere, war es in Vector Prime ja so, dass ? wie hieß der Kerl noch? ? Yomin Carr mit seinem richtiggehend Basic übte. In späteren Büchern scheinen die Viecher mehr die Funktion von Babelfischen zu bekommen ? steck mich ins Ohr und du wirst alle Sprachen sprechen und verstehen... Naja, wahrscheinlich haben die Shaper sie einfach inzwischen verbessert. ;)

    Also könnte es entweder so gedacht sein, dass Anakin durch den tizowyrm tatsächlich die Sprache der YV sprechen kann. Oder aber er hat in seiner Zeit als Sklave 'Bail Lars' (hübsche Idee, der Deckname :)) ein paar Brocken aufgeschnappt. Wäre aber schade, dass das nicht erwähnt wird. Eine letzte Idee ist, dass vielleicht die YV auf Yavin, weil sie eben ständig mit den Sklaven umgehen, tatsächlich alle einen tizowyrm tragen. Andererseits wäre dann natürlich trotzdem aufgefallen, dass "Shamed One" Anakin Basic sprach...

    Wie ist das denn später, in dem YV-Schiff? Anakin versucht doch zuerst, das Schiff zu steuern, aber es funktioniert nicht über den tizowyrm, jedoch nicht, weil er die Sprache nicht kann, sondern weil das Schiff direkt mit dem Gehirn kommuniziert (oder so ähnlich). Andererseits kennt er den Befehl zum Schließen der Einstiegsrampe des Schiffes nicht, das muss Tahiri machen...

    Wie man es auch dreht und wendet, es passt in der Tat nicht so richtig zusammen. :rolleyes:


    Was Luke betrifft, muss man bedenken, dass er in einer ziemlichen Zwickmühle steckt. Er weiß, dass er unter genauester Beobachtung seitens der Regierung steht und der kleinste "Fehltritt" seinerseits den Jedi zum Strick gedreht werden kann. Auch das ist Teil der Verantwortung gegenüber seinen Schülern. Gleichzeitig fühlt er sich jedoch auch genau dieser Regierung verpflichtet... noch jedenfalls...


    Kleiner Kritikpunkt zum Buch noch am Schluß: Ich finde, das Ende, Anakins und Tahiris Rückkehr ins "normale Leben", hätte durchaus noch ein wenig mehr ausgeführt werden können, als das im Epilog geschieht. Immerhin haben sie einiges durchgemacht. Ich habe mich z.B. auch gefragt, wann und wie Anakin diese/s/n coral growth (wie wurde das eigentlich übersetzt?) wieder losgeworden ist. Stelle ich mir mal nicht so einfach vor. Aber wahrscheinlich hätte es den "Regeln der Kunst" widersprochen, nach dem actionreichen Highlight der Flucht noch eine "langweilige", längere Episode auf der Errant Venture anzuhängen.

    Micah
     

  3. Anakin setzt sich dieses Ding auf und hört das Schiff sprechen. Allerdings kann er es nicht verstehen, weil der Wurm nichts übersetzt. Vermutlich kommuniziert das Schiff direkt mit dem Gehirn, ohne den Umweg über die Ohren zu nehemn.


    Greetz, Vodo
     
  4. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Das ist richtig. In Cq versteht Anakin das Schiff iirc nicht, in VP und einigen anderen Büchern (DW z.B.) aber schon. Das ist das Problem bei Shared Universe-Büchern...
    Für mich selbst habe ich folgendes festgesetzt: Ein YV-Schiff 'kommuniziert' durch die 'cognition hood' direkt mit dem, der sie aufhat; 'kommuniziert' in Klammern, weil das Schiff ja nicht im eigentlichen Sinne spricht und auch keine Sprache hat, es sind mehr 'Gedanken', die hier übermittelt werden, und die sind ja mehr oder weniger universell verständlich (außer natürlich bei, ich sage mal, 'Fachbegriffen', Dingen, die der Pilot nicht kennt oder die sich seinem Verständnis entziehen).
    Der Tizowyrm verständigt sich in meinem Verständnis ebenfalls auf nichtvokaler Basis: Was andere so erzählen in einer nicht bekannten Sprache, wird so gut wie möglich übersetzt, und da der Wyrm wohl irgendwie auffangen kann, was der Benutzer so denkt, wenn dieser es möchte, kann er Ratschläge zum Übersetzen geben.
     
  5. micah

    micah EU-Fossil

    Vodo schrieb:
    Sag ich doch. ;)


    Wraith schrieb:
    Und ich dachte schon, bei der NJO hätte man da besonders genau drauf geachtet. ;)

    Deine Erläuterungen zu cognition hood und tizowyrm klingen sehr sinnig. Aber ob sie uns bei dem Problem weiterhelfen... hm... mal sehen...

    Situation 1: Anakin und Shaper am succession pool ? Anakin kann durch den tizowyrm YV sprechen
    Situation 2: Verschließen der Einstiegsluke ? Kommunikationsschwierigkeit zwischen Anakin und dem tizowyrm, weil es sich um einen "Fachbegriff", einen speziellen Befehl handelt, den man nicht einfach so übersetzen kann
    Situation 3: cognition hood - wie schon gesagt, sie kommuniziert am tizowyrm vorbei

    Also wenn man will, kann man es durchaus so zurechtbiegen, dass es passt. :D

    Micah
     
  6. Naja, ich bleib dabei, für mich ist es ein Fehler, denn meiner Meinung nach kann der tyzowyrm nur ein einseitiger Übersetzer sein, div.Sprachen > Vong-Sprache, aber nicht umgekehrt.

    Anderes Thema: Vua Rapuung: Sehr interessanter Charakter. Immer wenn man gerade Mitgefühl für ihn entwickelt, zuckt er im nächsten Moment wieder völlig aus:D
    Aber er scheint ein sehr ehrenvoller Mann zu sein, und er hält sein Wort. Irgendwie schade, dass er draufgegangen ist, ich hätte eigentlich damit gerechnet, dass er und noch eine zeitlang erhalten bleibt. Aber so ist das in der NJO: Kaum hat man sich an einen Charakter gewöhnt, schon geht er hops:D
    Jedenfalls ist (war) Vua bisher einer der "symphatischsten" Vong. (Äh sorry, Yuuzhan Vong):D


    Greetz, Vodo
     
  7. micah

    micah EU-Fossil

    So, ich trage wieder meinen Teil bei, um diesen Thread nicht sterben zu lassen.

    Original von Vodo:
    Naja, so richtig bin ich von meinem "Konstrukt" im letzten Post ja auch nicht überzeugt. ;) Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Stellen finden lassen würden, die belegen, dass ein tizowyrm seinen Träger auch dazu befähigt, eine fremde Sprache zu sprechen. In Rebirth gibt es eine Stelle
    (als Tahiri, Anakin und Corran auf der Givin-Raumstation vor dem Turbolift auf die YV treffen)
    , wo etwas dazu gesagt wird, wenn ich mich recht erinnere. Werde ich bei Gelegenheit mal raussuchen (sofern es nicht jemand anderes sowieso gerade parat hat...).


    Ja, wenn dann plötzlich doch seine "YV-Konditionierung" wieder durchschlägt. Aber es ist interessant zu sehen, wie gut es doch sein kann, einen Krieger mit so extremen Ansichten, was den eigenen Tod angeht, auf der eigenen Seite zu haben statt als Gegner. Wie er sich am Schluss für Anakin und Tahiri "opfert" (für ihn ist es ja eigentlich gar kein Opfer), das ist schon... groß.

    Überhaupt fand ich es klasse, wie mit Conquest auch andere Aspekte der YV-Gesellschaft außer der Krieger-Kaste aufgegriffen werden. Bis dahin waren sie ja doch recht eindimensional geraten und ihre ewige Metzel-Mentalität wurde fast schon langweilig :rolleyes: , aber mit den "Shapers" und den "Shamed Ones" wird die ganze Sache wieder richtig spannend.


    :D Bin gespannt, was Du zu Nen Yim in Rebirth sagst. In Conquest ist sie ja in erster Linie Befehlsempfängerin, aber im Folgebuch handelt sie mehr auf eigene Verantwortung, und da kommt sie auch durchaus recht vernünftig und sympathisch rüber. (Wenn Du dann zu Rebirth etwas schreiben willst, kannst Du ja den alten Thread von mir mal ausgraben, der seinerzeit leider nicht sonderlich viel Resonanz fand. :()

    Micah
     
  8. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    So ich hab Conquest gelesen und dachte mir, ich grab den Thread hier mal wieder aus. Gesagt - getan! :)

    Ein sehr gutes Buch! Die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend, es gibt keine langweiligen Löcher, die Konzentration der Geschichte auf Anakin und sein Überleben auf Yavin4 ist wirklich gelungen und sehr fesselnd. Langsam wächst der Kleine mir immer mehr ans Herz. Er hat am meisten vom alten Luke Skywalker in sich wenn ihr mich fragt. Das Ende war etwas zu vorhersehbar : in letzter Sekunde, wen alles verloren scheint kommen mit perfektem Timing die Retter - erst Remis Vahn mit seinem Transporter, dann Booster Terrik - doch das macht dem guten Gesamteindruck keinen Abbruch. Auch die Einführung von Tahiri (die für mich ein neuer Charackter war) gefällt mir außerordentlich. Richtig süß das Mädel mit ihrer frechen Art!

    Ja es ist schon traurig was die Autoren in der NJO aus unserem einst so geliebten und heldenhaften Luke Skywalker machen :
    Er sitzt auf Coruscant und läßt kluge Sprüche vom Stapel, wiegelt ab, spielt die offensichtliche Gefahr herunter, äußert Bedenken über Bedenkenn über jeden konstruktiven Vorschlag (Tenor : Zu gefährlich, zu viel Risiko!) und überläßt es anderen die Kastanien aus dem Feuer zu holen.
    Nene das ist definitiv nicht mehr der alte Luke.
    Ich versteh ja (und begrüße es auch) daß die NJO den Erzählschwerpunnkt auf neue Characktere wie Anakin setzt aber müssenn denn darunter so sehr die alten liebgewonnenen Characktere leiden? Nennt mich verrückt, aber manchmal denk ich es wäre besser gewesen Luke heldenhaft zu anfang der NJO sterben zu lassen, als jetzt langsam der quälenden Zerstörung seines Charackters beizuwohnen.

    zum Handlungsfehler, ich finde er ist keiner :
    Der Tizywyrm verleiht Anakin offennsichtlich auch die Fähigkeit andere Sprachen zu sprechen (In Vector Prime wird er benutzt um Basic zu lernen). Nichts spricht dagegen daß dies auch umgekehrt geht. Anakin kann ihn also nutzen um mit der Shaperin YV zu sprechen.
    Allerdings kann er nicht die Schiffsrampe schließen, denn er kann zwar die Sprache aber hat nicht die Innformation wie das spezifische Kommando lautet (Im Gegensatz zu Tahiri welche ja die YV Erinnerungen hat).
    Der Cognition Hood wiederum umgeht irgendwie den Tyzowyrm weil er direkt mit dem Hirn kommuniziert und nicht übers Ohr (wie im Buch auch erläutert wird).


    Stimme völlig zu! Als Vua Rapuung Anakin die Hand reichte dachte ich : "Wow, der erste richtig friedliche Kontakt zw. YV und Menschen." In den Diskussionen wurden so richtig schön die völlig unterschiedlichen Gedankenwelten zwischen beiden Rassen deutlich. Erst da wird einem richtig klar warum die YV und die Galaxiebewohner einander nicht verstehen können.
    Daß auch sich nicht in allem einig sind und es durchaus Betrug und Verrat und "Ketzerei" in ihren Reihen gibt eröffnet auch viele neue Perspektiven. Vor allem die Gerüchte über die Verehrung der Jedi in den Reihen der Shamed Ones läßt aufhorchen! Bahnt sich da eine Rebellion an? Und welche Rolle werden die Shaper im allgemeinnen und Nen Yim im Besonderen noch spielen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2002
  9. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Hm, zu der Diskussion über Würmer und Sprachen, erstens denk ich man könnte Anakons Begegnung mit Mezhan auch so erklären, das sich die Sklaven der Yuuzahn Vong ebenfalls als Shamed Ones bezeichnen, und sie darauf vieleicht keine Gedanken verschwendet. Vieleicht war sie auch so in Gedanken das sie nicht darauf geachtet hat, welche Sprache Bail Lars spricht - sondern dachte "Shamed one, weit unter meiner Würde."

    Ich weiß nicht mehr in welchem Buch (das verschwimmt so *gg*), aber ich glaube irgendwo wird ein Villip erwähnt, der übersetzt. Das widerspricht glaub ich auch ner anderen Stelle (irgendwo :rolleyes: ), wo erwähnt wird das Villips nur stur wiedergeben was ihr Gegenstück hört - allerdings isses da möglich das jemand Wurm und Knödel gekreuzt hat.

    Zum Buch generell, mir hats auch sehr gut gefallen, besonders den Einblick in die Kultur der Vong, Vua's Auftritt und die Shaper generell.
     
  10. micah

    micah EU-Fossil

    Original von Yoda's Brother:
    Ich glaube, ich muss mich echt beeilen mit weiterlesen, sonst hast Du mich bald überholt. ;) Naja, immerhin bin ich jetzt nach meinem kleinen Exkurs wieder dran an SbS. :-)

    *Nick* Das hat mich denn auch gleich dazu bewegt, doch in Betracht zu ziehen, die JJK zu lesen (und ich habe es nicht bereut).

    Ja, das ist mir auch aufgefallen, gleich mehrfach gibt es hier die Rettung in der allerletzten Sekunde. Und ich dachte schon, in der NJO gäbe es diese "unglaublichen Zufälle" nicht mehr. ;)

    Auch wenn ich oben quasi eine "Rechtfertigung" für sein Verhalten gepostet habe, heißt das noch nicht, das mir das ganze gefällt. :( Ich stimme Dir vollkommen zu: Es ist gut, die neue Jedi-Generation auszubauen, aber warum muss dafür die alte demontiert werden? Können sie nicht zusammenarbeiten und +/- gleichberechtigt nebeneinander agieren, wie das z.B. bei Stackpole und in BP so wunderbar funktioniert hat?

    Manchmal habe ich wirklich das Gefühl, dass viele Autoren vom "YJK/JJK-Virus" befallen sind, wo die meisten Erwachsenen irgendwie etwas dämlich und völlig ahnungslos daherkommen und gefälligst nichts mit den Abenteuern der genialen, alles durchschauenden und heldenhaften Kids zu tun haben sollen. :rolleyes: Für die Kinderbücher fand ich das ja ganz in Ordnung, aber das muss doch nun wirklich nicht in der NJO weitergeführt werden. (Habe mich in der Beziehung gerade gestern in SbS über eine Stelle geärgert (zunächst spoilerfrei): Da kommt eine erwachsene und ziemlich erfahrene Jedi in ihrem "Fachgebiet" nicht auf die offensichtliche Lösung eines Problems, sondern muss von Jaina darauf hingewiesen werden.
    Dass Cilghal, die immerhin als Jedi-Wissenschaftlerin dargestellt werden soll, nicht selbst darauf kommt, dass die Voxyn ja geklont sein könnten, sondern stumpfsinnig zig Mal die Messung wiederholt und schließlich von Jaina mit der Nase daraufgestoßen werden muss, halte ich für groben Unfug. Es sei denn, damit soll verdeutlicht werden, dass die Jedi schon wieder auf dem Weg sind, so verknöchert und phantasielos zu werden wie in den Prequels. :-( Dass danach Luke die "Rasselbande" ;-) alleine losschickt, um mehr Voxyn zu besorgen, bestätigt nur die Regel, ist aber IMHO nicht gerade realistisch.
    )

    ACK! Übrigens auch ein prima Anlass für den NJO-typischen dunklen Humor: Als Vua Rapuung von dem Gerücht berichtet, dass die Jedi ihre Fähigkeiten von technischen Implantaten haben und Anakin fragt, ob er denn auch seine Hand verlieren wird, wenn er in der Rangordnung der Jedi aufsteigt. *g* Ich dachte mir dann so, naja, vorgesehen ist es nicht, aber man weiß ja nie was passiert...

    In Rebirth gibt es dazu jedenfalls noch interessantes. Und da Keyes ja das vorletzte Buch der Reihe schreiben wird, führt er diesen von ihm begonnenen Strang dort vielleicht zu Ende. Wobei ich natürlich nichts dagegen hätte (bzw. vielmehr darauf hoffe), wenn das auch vorher wieder aufgegriffen würde.

    Micah
     
  11. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Ja, das ist so ne Skywalker Tradition :D :D

    wo ich auch noch gut lachen musste :
    An Bord von Vehn's Transport auf der Flucht von Yavin4 -Anakin : "What's the plan?" Vehn: "Fly real fast until we get away!" LOL :D

    Der Humor kommt mir allerdings ein bissel zu kurz in der NJO. Hoffe das bessert sich noch.

    Glaub ich nicht : Ich les mir jetzt nach Rebirth oder SBS noch die Wraith Serie durch da jeder meint sie wär so gut (und witzig) und die Wraiths später nochmal in der NJO vorkommen.

    Eben. Gerade Stackpole hat das wunderbar hingekriegt. Wenn ich da an Luke denke wie er Jacen befreite oder wie Corran, Kyp und Luke zusammen mit den "Kids" auf Ithor kämpften *seufz*
    Vor allem bei Luke tut es mir leid : Er war immer mein Lieblingscharackter und in der NJO kann ich das ganz und gar nicht mehr behaupten. Naja, bin mal gespannt wo das noch hinführt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2002
  12. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Ob mehr Humor besser ist, lasse ich mal im Raum stehen, aber insbesondere die beiden Allston-Werke sind voll davon. Übervoll, wenn ihr mich fragt... :(
     
  13. micah

    micah EU-Fossil

    Original von Aaron:
    Ich finde das Maß an Humor in der NJO bisher auch genau richtig und für die Thematik angemessen. Habe schon mit Bedenken Deinen Kommentar dazu im Stackpole/Allston-Thread gelesen. Permanentes Witzereißen und Sprücheklopfen brauche ich wirklich nicht in der NJO. :rolleyes: Außerdem prägt sich der gelegentliche Spruch doch viel mehr ein als wenn man damit zugeballert wird. Aber solange es nur die zwei Bücher sind...

    Micah
     
  14. Der übersetzende Villip kommt in DJ vor, als SPOILER NJO BAND 10 - Dark Journey:
    Jaina vom geklauten Vong-Schiff aus Tsavong Lah kontaktiert. Dieser glaubt zuerst, Nom Anor würde ihn kontaktieren und bemerkt dann erst, dass der Vilip übersetzt und jemand anders am anderen Ende ist.
    Diese Stelle hat mich auch etwas verwirrt.

    Was den Humor betrifft: Auch ich finde den Anteil an Humor in der NJO bisher genau richtig. (Ich hab die beiden ENEMY LINES-Bände aber noch nicht gelesen).
    Witzige Kleinigkeiten finden sich immer wieder, zuletzt musste ich bei SbS herzlich lachen, ich sage nur: YES, MASTER FARMBOY:D


    Greetz, Vodo
     
  15. micah

    micah EU-Fossil

    Rund um das "Frühstück a la Tatooine" vielleicht? :D

    Wobei einem manchmal ja schon das Lachen im Halse stecken bleibt, z.B. wenn *SPOILER NJO9 SbS*
    Han Luke und Mara mit den Worten in den Kampf verabschiedet, dass er gerade drei Jedi großgezogen hätte und sie ihm bloß kein viertes Kind von der Sorte aufhalsen sollen. Klassischer Soloscher Galgenhumor, aber bei dem Gedanken, dass man das als eine Art "foreshadowing" verstehen könnte und es irgendwann vielleicht genau dazu kommen könnte, wird mir schon etwas anders... :rolleyes:

    Micah
     
  16. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Tattoine Frühstück war witzig. "I thougt you left Tattoinne to save the galaxy... no it was the Food - really the food. muahahah

    Also der absolute Brüller war für mich bei Sbs bis jetzt der Kommentar von General Bel Iblis bei der Vorführung des Kampfdroiden der gegen als YV maskierte Droiden kämpft :
    "Yuuzhandroids : The ultimate abomination!"
    Ich weiß das findet ihr vielleicht nicht so witzig, aber ich musste da so was von lachen.

    Na ich bin ja noch nicht fertig mit SbS aber ich fürchte mit dem Spass ist es jetzt vorbei...

    P.S. Vielleicht sollten wir mal einen EU-Witze Thread aufmachen...
     
  17. Wenn ihr damit fertig seit, könnt ihr ja mal einen SbS-Thread eröffnen (oder einen alten reaktivieren), Diskussionsthemen dürfte es nach der Lektüre von SbS ja genug geben und wir ersparen uns das spoilern.

    Greetz, Vodo
     
  18. micah

    micah EU-Fossil

    Spoiler SbS (für Yodas Brother "freigegeben" ;))
    Original von Yodas Brother:
    Also ich musste da auch ziemlich breit grinsen! Und auch bei der Vorstellung von den Kampfdroiden mit Landos "tiefergelegter" Stimme. Oder ziemlich am Schluss, als der Droide von der Vorführung Komplexe hat, weil er befürchtet, dass seine Waffensysteme wieder "versagen". :D

    Nicht ganz, aber fast... Ich finde, Troy Denning macht das wirklich geschickt, einen nach besonders düsteren Szenen wieder etwas aufzubauen. Das Tatooine-Frühstück z.B. war ja mit der Breaking-Szene auch nach einem Kapitel, bei dem einem schon jegliches Lachen vergangen war... Was für ein Kontrast!

    Ein NJO-Sprüche und -Witze-Thread, das habe ich auch schon überlegt, aber noch keine Gelegenheit gehabt, mal ein paar Sachen für den Anfang zusammenzustellen. Da müsste dann aber natürlich auch immer ordnungsgemäß gespoilert werden.


    Original von Vodo:
    Ja, das hatte ich sowieso vor. Es schwirrt ja irgendwo einer rum, mit schon einer Menge Seiten. Da es aber so einiges zu sagen gibt, muss ich erst mal die Zeit finden, das alles in meinem Kopf zu sortieren und dann auch zusammenzutippen. Ich war nämlich schon ziemlich durchgeschüttelt, nachdem ich die letzten ca. 200 Seiten innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Nächten verschlungen hatte. :o

    Micah
     
  19. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Auf meiner Homepage sind (unter 'Zitate') einige brauchbare Sprüche zu finden (die man auch ohne Zusammenhang verstehen kann)... nicht grundsätzlich witziger Natur, aber doch häufig.
    Einem ganzen Thread mit diesem Thema bin eher wenig zugeneigt, weil der Humor oft ja situationsabhängig ist, und man, wenn man etwas besonders witzig fand, auch gleich hier erwähnen könnte (was ihr ja schon fleißig getan habt ;))...

    Fast ein ganzes Jahr ist es her, dass dieser hieser eröffnet wurde... viel Spaß beim Durchblättern ;).

    Nur nebenbei bemerkt, die Mischung von Humor und ernsten Szenen fand ich gelungen in SbS (die von actionreichen und ruhigen Szenen leider nicht so), besser als in den meisten anderen NJO-Romanen.
     
  20. Möglicherweise Spoiler NJO 9:
    Klar gabs einigen Humor in SbS, aber alles in allem würde ich sagen, dass SbS bisher das "most serious" Buch der NJO ist. Da werden Ohren und Arme abgeschnitten, Gesichter mit Säure weggeätzt, die Jedi körperlich und psychisch gefoltert, usw. In solch geballter Form gabs das noch in keinem Band davor.

    Greetz, Vodo
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2002

Diese Seite empfehlen