Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Nordafrika/Asien

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Aurelian, 15. März 2011.

  1. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Angesichts der bereits vollzogenen Revolutionen in Ägypten und Tunesien sowie der Volksaufstände in Libyen, Bahrain sowie anderen islamischen Staaten denke ich, dass man hierfür durchaus ein eigenes Thema eröffnen kann. Da der Freed für Tagespolitik usw. ja für alle erdenklichen Themate verwendet wird und wild durcheinander diskutiert wird, möchte ich gerne eine Plattform schaffen, in der man sich ausschließlich den Ereignissen der islamischen Welt widmen kann. Da wir es hier mit Revolutionen zu tun haben, denen man epochale Ausmaße zugestehen kann, halte ich einen eigenes Thema für durchaus angebracht. Die islamische Welt ist in Aufruhr, die Herrschenden fürchten um ihre Macht und einen Wandel der Verhältnisse.

    Krisenort Bahrain/Saud-Arabien:

    Bahrain fires at protesters; 2 dead, 150 injured

    - nachdem etwa 1000 Soldaten aus Saudi-Arabien in Bahrain einmaschiert sind, nehmen die Zusammenstöße weiter zu, ein saudischer Soldat ist laut diesem Bericht von CNN bereits ums Leben gekommen. Einige "Experten" fürchten, dass die Lage in der kleinen reichen Monarchie durch die Präsenz ausländischer Truppen vollends eskalieren könnte. Nach Aussagen einiger Schiiten gegenüber Reportnern fasst man den Einmarsch als Annexion auf.


    Gadhafi forces gain ground in march toward Benghazi


    - Scheinbar ist eine Schlüsselstellung der Rebellen in Libyen, Adschdabija, in die Hände der Loyalisten gefallen. Die Stadt mit strategischer Bedeutung für das weitere militärische Vorgehen war von General Junis, dem Oberbefehlshaber der Aufständischen, kürzlich als substantiell bedeutend für die Verteidigung des Ostens bezeichnet worden. Nachdem in den letzten Tagen bereits Ras Lanuf und Zuwara von den Loyalisten zurückerobert werden konnten, scheint sich nun das Blatt endgültig gewendet zu haben. Insgesamt zeichnet sich eine Niederlage der Rebellen ab.
     
  2. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Die Rebellen bestreiten den Fall Adschdabijas, laut "Der Bund" steht Benghasi aber schon unter Artilleriebeschuss, im Wochenblatt wurde bestätgt, dass die Loyalisten vorrücken; im Gegensatz zu den Rebellen scheinen diese über umfangreiche Waffen- und Munitionsbestände verfügen. Zudem scheinen die strategischen Luftschläge von der Depots in den Rebellenstädten wirksam zu sein, von Kollateralschäden oder Repressalien in den zurückeroberten Städten ließt man hingegen wenig.
     
  3. Mister

    Mister Zivilist

    Kann mir jemand sagen, wie die Chancen in Bezug auf Urlaub in Ägypten derzeit stehen? Jeden Tag hört man was anderes, die einen sagen, ist kein Problem, die anderen raten dringend ab. Ich wollt im Herbst im Utopia Beach Club Urlaub machen, oder soll ich das besser verschieben auf irgendwann, vielleicht nie?
     
  4. Polo

    Polo Gast

    Halte Dich an Leute, die erst kürzlich dort waren und Urlaub gemacht haben. Eine gute Quelle sind auch die einschlägigen Reiseforen.
    Laß Dich auf keinen Fall von den Mainstream Medien anlügen, denn die zeigen ein völlig falsches Bild. Ägypten ist sicher und hat viel zu bieten. Auch der Iran ist sehr gastfreundlich und abwechslungsreich ( z.B. Wintersport ), ist mein nächstes Ziel. Wenn ich nach den etablierten Medien gehe, dürfte ich gar nicht dort hin, weil zu gefährlich.
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Also, ich hätte jetzt gerade keinen Skrupel, nach Ägypten zu reisen. Aber in Ländern wie Ägypten kann die Stimmung schnell kippen und islamistische Länder sind derzeit eh ein wenig unruhig... das gibtmir ein wenig zu denken. Aber am besten googelst Du mal ein wenig durch Reiseforen (müßte auch welche speziell für Ägypten geben) und so weiter, wenn Du Dich noch weiter informieren möchtest. Wie Polo schon sagte, man sollte mit der Berichterstattung in Deutschland vorsichtig sein, und dabei etwas über den Tellerrand schauen. Beispiel: Die deutschen Medien haben letzten Jahr quasi so getan, als ob Sendai nach dem großen Beben von 11. März dem Erdboden gleichgemacht wurde. Als ich dann vor Ort war, habe ich zu meinem Erstaunen nicht mal einen Gebäudeeinsturz gesehen. Ohne den Tsunami wäre der Stadt nicht mal viel passiert.
     
  6. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Naja eine islamische Revolution ist kein Erdbebengebiet.....Dort sind Menschen die lynchen Menschen aus, für dich und mich, banalen Gründen....

    Aber Polo hat Recht. Finde jemanden der vor Ort lebt oder Erfahrung hat und dir sagen kann wo du dich am besten aufhalten kannst und was du machen kannst da drüben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2012
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Das war ja auch kein Vergleich, sondern ein Beispiel für die Darstellung in den deutschen Massenmedien.

    Hier sind übrigens noch die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise für Ägypten vom auswärtigen Amt:

    Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise
     

Diese Seite empfehlen