Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Nostalgia Critic über die PT

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Wizard With Gun, 16. April 2014.

  1. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Im verlinkten Video stellt Nostalgia Critic, bekannt für Reviews alter und in letzter Zeit aktuellerer Filme, seine Top 11 der Sachen auf, die an der PT gut sind. Dabei erklärt er auch, warum sie gut sind.

    Top 11 GOOD Things in the Star Wars Prequels

    Also so wie er es erklärt, kann ich ihm eigentlich nur zustimmen. Was denkt Ihr über seine Meinung?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich schätze den Critic, einige seiner Ansichten sind mir zu verbohrt, andere unterstreiche ich vollends. Hier hat er einige kleine Fehler drinnen, die aber nicht sonderlich ins Gewicht fallen... alles in allem finde ich es halt schade, dass er den Filmen nicht allzuviel abgewinnen kann, aber ich finde es gut, dass er sich dennoch mit ihnen auseinander setzt und die für ihn gelungenen Punkte beleuchtet. Eine positive Art, mit sowas umzugehen...
     
  3. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Sachlicher und trotzdem witziger ist er auf alle Fälle, als Red Letter Media. In letzter Zeit hat er aber mit seinen Rants ein bissel an Qualität und Orginalität verloren. Waren es früher vor allem wirklich ALTE und trashige Filme, die er bewertet hat, greift er mir derzeit, seit seiner Rückkehr, zu sehr auf aktuelle Filme zurück, was die ganze Orginalität seiner Reviews runter schraubt. Früher hat er Filme bewertet, an die sich nicht viele heran getraut haben. Jetzt stößt er ins gleiche Horn, wie zahlreiche andere Fun-Review Seiten.

    Mal sehen, ob und wann ich mir diese 11 Punkte, die er aufführt, weil er es mag, einen Schritt darüber hinaus zu gehen, anschaue. Habe schon die letzten Reviews sehr stiefmütterlich behandelt...
     
  4. Rick Freedom

    Rick Freedom Padawan von Radan

    Ich mag den Critic, schau mir in letzter Zeit viele seiner Videos an. :)

    Aber nun zum Thema. In einigen Punkten kann ich ihn zustimmen, anderen enthalt ich mich mal lieber. Was mich aber mehr interessieren würde, was haben die älteren Star Wars Fans eigentlich gegen die neueren Episoden? Das hat mir noch nie mal jemand richtig erklärt. Ich bin mit beiden aufgewachsen und ich sehe das halt so. Damals haben die mit dem die Star Wars Filme gemacht was ihnen zur Verfügung stand. Meines Wissens, korrigiert mich wenn ich falsch liege, konnte man die ersteren nicht machen weil die Mittel nicht da waren. Sicher kann ich mir so einen jungen Blondschopf auch nicht als Darth Vader vorstellen und ein Fan von Jar Jar bin ich auch nicht. Aber selbst der größte Schurke war mal klein und ein wenig Comedy schadet kein Film, stumpf ernst und Aktion würde ich irgendwo langweilig finden. Sicher stecke ich nicht so tief drin wie richtige Star Wars Fans die das Universum bis auf den letzten Droiden kennen, aber das würde wie gesagt mich mal interessieren, wieso die Episoden 1 bis 3 eigentlich so verflucht sind. Das einzige was mich stört, da durch das die Episoden 4-6 vor 1-3 rauskamen ist das die Technologie in 4-6 älter wirkt als in den Filmen davor, dadurch das man das früher nicht so detailliert machen konnte, so das es aussieht als währen die in der Technologie eher zurückgegangen als vor :)

    Aber das ist ja ein anderes Thema. Vielleicht kann mir jemand hier, oder per PN, mal ein wenig helfen und mich aufklären^^.

    Zum eigentlichen Thema, wie gesagt kann ich ihn in einigen Punkten zustimmen. Der Kampf gegen Darth Maul gehört mit zu einem meiner Lieblingskämpfe überhaupt, genau so wie die Musik. Yoda mal kämpfen zu sehen war auch toll. Da ich ein Fan der ersten Episoden und der Klonkriege bin find ich es toll das er da mal ein paar gute Punkte rausgesucht hat. Aber auch ein paar negative Dinge gibt es, das könnte man ja auch mal so 11 Punkte suchen. :)
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Eine handvoll halbwegs witzige Momente, aber in den Prequels lassen sich wirklich bessere Beispiele finden, wenn man ein paar gute Dinge präsentieren will. Zustimmen kann ich nur bei der Deathstickszene, mit Abstrichen bei der Besetzung von McGregor/McDiarmid. Der Rest offenbart größtenteils eher die Schwächen der Filme.

    Letztendlich betont der Critic auch nur, die Filme sind zwar schlecht, aber es gibt ab und zu mal ein paar mikrokopisch kleine Lichtblicke, was die Filme aber auch nicht retten kann. Meiner Meinung nach Red Letter Media in schlecht.
     
  6. Oh ja, die Szene, wo Anakin und Padmé an den Fenstern stehen, weit von aneinander getrennt, aber dennoch miteinander verbunden, das allen Droidenhumor am Anfang von ROTS aufgewogen. Und die Szene im Opernhaus gehört ebenso zu meinen Lieblingsszenen wie der Kampf gegen Darth Maul. Da sehen die OT-Duelle wirklich alt gegen aus!
     

Diese Seite empfehlen